Leistungsunterschied AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) gegen X2 4200+ oder X2 4600+

Diskutiere Leistungsunterschied AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) gegen X2 4200+ oder X2 4600+ im AMD & Intel CPUs (Prozessor) Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo Leute, mich interessiert da mal Eure Meinung. Ich möchte gerne mein Sockel 939 System etwas mehr Power verleihen. Aktuell werkelt ja eine AMD Athlon64 ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 15
 
  1. Leistungsunterschied AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) gegen X2 4200+ oder X2 4600+ #1
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von Bleib locker

    Mein System
    Bleib locker's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4200+ (Toledo) E6 Stepping @5330+
    Mainboard:
    Elitegroup KN1 Sockel 939 BIOS Version:1.2d nForce4 Ultra
    Arbeitsspeicher:
    SpeedLine Ultra PC4000 2048MB Dual-Kit -AKTION CL3,0-4-4-8 @ 250MHz bei 1T
    Festplatte:
    1 x IDE mit 250GB Seagate ST3250620A und je 1 x SATA II 320GB Hitachi HDT725 und SATA II 320GB Samsung HD321KJ
    Grafikkarte:
    Point of view -> NVIDIA 8800 GTS 320MB
    Soundkarte:
    Onboard REALTEK ALC655
    Monitor:
    HANS G (HU196D) 19Zoll LCD
    Gehäuse:
    NoName (Time ?)
    Netzteil:
    be quiet! Straight Power BQT E5-550 (550W)
    3D Mark 2005:
    14237
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. - SP2
    Laufwerke:
    1x LG DVD_RW HL-DT-ST GSA-H55N
    Sonstiges:
    Hauppauge PVR350 TV-Karte

    Frage Leistungsunterschied AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) gegen X2 4200+ oder X2 4600+

    Hallo Leute,

    mich interessiert da mal Eure Meinung.

    Ich möchte gerne mein Sockel 939 System etwas mehr Power verleihen.

    Aktuell werkelt ja eine AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) CPU @2750 (11x250MHz) in meinem Rechner.

    Ich überlege mir nun, ob es eher Sinn macht dieses System mit einer neuen X2 4200+ (Tray ca. 75,- € inkl. Versand) oder gegen eine gebrauchte CPU X2 4600+ (Tray gebraucht: 115,- € inkl. Versand) aufzurüsten.

    Es stellt sich hierbei die Frage wie groß ist der zu erwartende Leistungssprung von der single CPU 3700+ auf eine dual Core CPU 4200+ oder auch 4600+

    Auch möchte ich Eure Meinung dazu hören, ob sich der Mehrpreis zwischen dem 4200+ und 4600+ lohnt, da der 4200+ bestimmt ein höheres Übertaktungspotenzial hat als der 4600+ welcher mit Sicherheit bereits ab Werk eher an seiner Leistungsgrenze liegt.

    Der Rechner wird des öfteren zum rendern von Videos (umwandeln von mpg in Xvid) als auch zum Spielen benutzt.

    Ich bin gespannt auf Eure Meinung.

    Gruß Patric

  2. Standard

    Hallo Bleib locker,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Leistungsunterschied AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) gegen X2 4200+ oder X2 4600+ #2
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Der Rechner wird des öfteren zum rendern von Videos (umwandeln von mpg in Xvid)
    Da lohnt sich ein DualCore auf jeden Fall...

    Der Unterschied zwischen 4200+ (2,2GHz) und 4600+ (2,4GHz) ist nicht so hoch (10%), dass sich der Aufpreis lohnt.

  4. Leistungsunterschied AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) gegen X2 4200+ oder X2 4600+ #3
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Bleib locker

    Mein System
    Bleib locker's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4200+ (Toledo) E6 Stepping @5330+
    Mainboard:
    Elitegroup KN1 Sockel 939 BIOS Version:1.2d nForce4 Ultra
    Arbeitsspeicher:
    SpeedLine Ultra PC4000 2048MB Dual-Kit -AKTION CL3,0-4-4-8 @ 250MHz bei 1T
    Festplatte:
    1 x IDE mit 250GB Seagate ST3250620A und je 1 x SATA II 320GB Hitachi HDT725 und SATA II 320GB Samsung HD321KJ
    Grafikkarte:
    Point of view -> NVIDIA 8800 GTS 320MB
    Soundkarte:
    Onboard REALTEK ALC655
    Monitor:
    HANS G (HU196D) 19Zoll LCD
    Gehäuse:
    NoName (Time ?)
    Netzteil:
    be quiet! Straight Power BQT E5-550 (550W)
    3D Mark 2005:
    14237
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. - SP2
    Laufwerke:
    1x LG DVD_RW HL-DT-ST GSA-H55N
    Sonstiges:
    Hauppauge PVR350 TV-Karte

    Standard

    Zitat Zitat von Jeck-G Beitrag anzeigen
    Der Unterschied zwischen 4200+ (2,2GHz) und 4600+ (2,4GHz) ist nicht so hoch (10%), dass sich der Aufpreis lohnt.

    Das hatte ich eigentlich schon fast gedacht :-)
    Mich wundert nur das man dann für eine "gebrauchte" X2 4600`er CPU bald das doppelte löhnen muß wie für eine "neue" X2 4200´er

    Fragt sich nur noch wie groß der Leistungsunterschied zwischen dem 3700+ und dem X2 4200+ ca. zu erwarten ist.

    Beim Spielen bewege ich mit aktuell doch immer wieder an der Leistungsgrenze meines Systems (nur knapp über 25 Frames), da ich doch ganz gerne die Qualieinstellungen ausreize. Aktuell habe ich ja eine ATI 1800GTO - wäre bei einem X2 4200+ noch Luft für eine schnellere Karte ?

    Gruß Patric

  5. Leistungsunterschied AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) gegen X2 4200+ oder X2 4600+ #4
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Auf jeden!
    Allerdings wäre eine 8800 GTS so das schnellste, was noch einem 939er System verpassen würde. Danach ist es schlicht Zeit für was neues. Allerdings könnte man eine stärkere GraKa ja dann auch wieder weiternutzen...

    Bedenke aber, dass nur die CPU alleine die FPS nicht sprunghaft anhebt; die minimalen FPS Werte sollten sich jedoch schon verbessern.

  6. Leistungsunterschied AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) gegen X2 4200+ oder X2 4600+ #5
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Bleib locker

    Mein System
    Bleib locker's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4200+ (Toledo) E6 Stepping @5330+
    Mainboard:
    Elitegroup KN1 Sockel 939 BIOS Version:1.2d nForce4 Ultra
    Arbeitsspeicher:
    SpeedLine Ultra PC4000 2048MB Dual-Kit -AKTION CL3,0-4-4-8 @ 250MHz bei 1T
    Festplatte:
    1 x IDE mit 250GB Seagate ST3250620A und je 1 x SATA II 320GB Hitachi HDT725 und SATA II 320GB Samsung HD321KJ
    Grafikkarte:
    Point of view -> NVIDIA 8800 GTS 320MB
    Soundkarte:
    Onboard REALTEK ALC655
    Monitor:
    HANS G (HU196D) 19Zoll LCD
    Gehäuse:
    NoName (Time ?)
    Netzteil:
    be quiet! Straight Power BQT E5-550 (550W)
    3D Mark 2005:
    14237
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. - SP2
    Laufwerke:
    1x LG DVD_RW HL-DT-ST GSA-H55N
    Sonstiges:
    Hauppauge PVR350 TV-Karte

    Standard

    Wobei grundsätzlich zwischen einem Sockel 939 und einem aktuellen AMD oder auch Intel System technologisch und von der Performance kaum Unterschiede bestehen. Allein die Umstellung von DDR1 auf DDR2 Ram bringt ja kaum bessere Werte.

    Für ein neues Sys spricht natürlich die Tatsache, dass auf diesen aktuellere und schnellere CPU`s angeboten werden. Ich für meinen Teil habe jedoch vor mein System noch ein bis zwei Jahre zu nutzen bis ein grundsätzlicher Neuaufbau erfolgt.

    Ich werde mir dann wohl einen X2 4200+ gönnen welcher sich sicher auch noch etwas beschleunigen läßt.

    Gruß Patric

  7. Leistungsunterschied AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) gegen X2 4200+ oder X2 4600+ #6
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Zitat Zitat von Bleib locker Beitrag anzeigen
    Wobei grundsätzlich zwischen einem Sockel 939 und einem aktuellen AMD oder auch Intel System technologisch und von der Performance kaum Unterschiede bestehen. Allein die Umstellung von DDR1 auf DDR2 Ram bringt ja kaum bessere Werte.
    Das ist vollkommen richtig. Meine Einschränkung der Grafikkarte rührt einzig und alleine daher, dass man einer noch schnelleren GraKa auf dem Sockel 939 eben keine schnellere CPU als einen X2 4800+ oder Opteron 180 mehr zur Seite stellen kann (so man noch eine ergattern kann). Denn eine starke GraKa braucht nunmal eine starke CPU, um selbige adäquat zu füttern...

    Bei deinen Prioritäten ist der X2 4200+ aber eine vollkommen vernünftige Entscheidung.

  8. Leistungsunterschied AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) gegen X2 4200+ oder X2 4600+ #7
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Bleib locker

    Mein System
    Bleib locker's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4200+ (Toledo) E6 Stepping @5330+
    Mainboard:
    Elitegroup KN1 Sockel 939 BIOS Version:1.2d nForce4 Ultra
    Arbeitsspeicher:
    SpeedLine Ultra PC4000 2048MB Dual-Kit -AKTION CL3,0-4-4-8 @ 250MHz bei 1T
    Festplatte:
    1 x IDE mit 250GB Seagate ST3250620A und je 1 x SATA II 320GB Hitachi HDT725 und SATA II 320GB Samsung HD321KJ
    Grafikkarte:
    Point of view -> NVIDIA 8800 GTS 320MB
    Soundkarte:
    Onboard REALTEK ALC655
    Monitor:
    HANS G (HU196D) 19Zoll LCD
    Gehäuse:
    NoName (Time ?)
    Netzteil:
    be quiet! Straight Power BQT E5-550 (550W)
    3D Mark 2005:
    14237
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. - SP2
    Laufwerke:
    1x LG DVD_RW HL-DT-ST GSA-H55N
    Sonstiges:
    Hauppauge PVR350 TV-Karte

    Standard

    Zitat Zitat von DreamCatcher Beitrag anzeigen
    Das ist vollkommen richtig. Meine Einschränkung der Grafikkarte rührt einzig und alleine daher, dass man einer noch schnelleren GraKa auf dem Sockel 939 eben keine schnellere CPU als einen X2 4800+ oder Opteron 180 mehr zur Seite stellen kann (so man noch eine ergattern kann). Denn eine starke GraKa braucht nunmal eine starke CPU, um selbige adäquat zu füttern...

    Bei deinen Prioritäten ist der X2 4200+ aber eine vollkommen vernünftige Entscheidung.
    Danke das deckt sich ja ganz mit meinen Gedanken !

    Ich habe mir soeben eine X2 4200+ für knapp 68,- € inkl. Versand geordert und werde dann über meine Erfahrungen berichten.


    Gruß Patric

  9. Leistungsunterschied AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) gegen X2 4200+ oder X2 4600+ #8
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Bleib locker

    Mein System
    Bleib locker's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4200+ (Toledo) E6 Stepping @5330+
    Mainboard:
    Elitegroup KN1 Sockel 939 BIOS Version:1.2d nForce4 Ultra
    Arbeitsspeicher:
    SpeedLine Ultra PC4000 2048MB Dual-Kit -AKTION CL3,0-4-4-8 @ 250MHz bei 1T
    Festplatte:
    1 x IDE mit 250GB Seagate ST3250620A und je 1 x SATA II 320GB Hitachi HDT725 und SATA II 320GB Samsung HD321KJ
    Grafikkarte:
    Point of view -> NVIDIA 8800 GTS 320MB
    Soundkarte:
    Onboard REALTEK ALC655
    Monitor:
    HANS G (HU196D) 19Zoll LCD
    Gehäuse:
    NoName (Time ?)
    Netzteil:
    be quiet! Straight Power BQT E5-550 (550W)
    3D Mark 2005:
    14237
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. - SP2
    Laufwerke:
    1x LG DVD_RW HL-DT-ST GSA-H55N
    Sonstiges:
    Hauppauge PVR350 TV-Karte

    Standard

    Also da bin ich wieder :-)

    Die neue CPU X2 4200+ (Toledo E6 Stepping) ist nun seit dem 23.08.2007 verbaut und ausgetestet.

    Grundsätzlich besteht von der reinen Leistungsfähigkeit zwischen der alten 3700+ (SanDiego E6 Stepping) und der neuen Dual Core CPU eigentlich kein spürbarer Unterschied. Bei Spielen, Benchmarks als auch bei der Videobearbeitung sind kaum oder nur kleine Geschwindigkeitsunterschiede bemerkbar. Ich denke das liegt ganz einfach daran das von der meisten Software nur ein Core in der CPU genutzt wird. Was jedoch deutlich auffällt ist das die Multitaskingfähigkeit des Rechners nun deutlich besser ist.

    Wenn man z.B. ein Video konvertiert war mit der alten CPU kaum noch ein Arbeiten mit anderen Programmen möglich. Mit der neuen X2 CPU sieht das ganz anderst aus. Während der Konvertierung kann man nebenher problemlos noch im Internet surfen oder auch andere Tätigkeiten am Rechner ausführen.

    Bis her war ich hier immer gezwungen, den Rechner 2 bis 4 Stunden in Ruhe arbeiten zu lassen - jetzt kann man trotzdem mit Ihm problemlos weiterarbeiten.

    Negativ ist mir jedoch sofort die immens gestiegene Temperaturentwicklung aufgefallen. Zuvor habe ich meine 3700+ SC CPU selbst übertaktet @2750MHz und unter Dauervolllast (Videokonvertierung) kaum über 43 bis 45° Grad bekommen und das mit einem günstigen Arctic Cooling Freezer 64. Die neue X2 4200+ DC CPU erreicht mit dem gleichen Kühler bereits im Leerlauf Werte im Bereich von 40 bis 43° Grad und schnellt dann unter Belastung schnell in Bereiche von knapp unter 60° Grad hoch. Da wird jetzt wohl noch ein neuer leistungsfähigerer Kühler notwendig, :-( da erstens durch die hohen Temperaturen der jetzige Lüfter laufend immer wieder auf 100% hochdreht und mir damit zu laut wird und außerdem die CPU keine thermischen Reserven mehr hat. Auch ist es ja gerade nicht all zu warm – ich will nicht wissen was passiert wenn die Raumtemperatur mal auf über 30° Grad steigen sollte. Auch ein Übertakten ist so definitiv nicht möglich. Bei einem kurzen Übertaktungsversuch mit 5x250MHz also mit 2750 statt der 2200MHz schnellte die Temperatur bereits im Leerlauf auf 51° bis 53° Grad und unter Last hatte ich dann spontane Abstürze da die Temp auf über 64° hochschnellt

    Was haltet Ihr denn von einem Sonic Tower in Verbindung mit einem leisen 120`er Lüfter ?

    Ist halt leider ein riesiges Teil der das Gehäuse ja schon alleine füllt.

    Was für Empfehlungen zur Kühlung würdet Ihr mir geben? Einerseits sollte der Kühler nicht teurer als 40,- € kommen – leise sein, Übertaktungspotenzial haben und zudem möglichst kompakt ausgeführt sein. Ich weis ich hätte da gerne eine eierlegende Wollmilchsau :-)

    Bin dann mal gespannt was Ihr so Erfahrungen mit der Kühlung gemacht habt.

    Gruß Patric


Leistungsunterschied AMD Athlon64 3700+ (SanDiego) gegen X2 4200+ oder X2 4600+

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

unterschied intel dual core in ein athlon 64 3700

wieso nutzt mein pc nur 3700 obwohl er 4200 kann

gebrauchte pc mit amd athlon 64 3700

leistung athlon 64 3700 san diego

amd athlon 64 x2 4600 vs 3700

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.