Opteron - blicke beim sockel net durch....

Diskutiere Opteron - blicke beim sockel net durch.... im AMD & Intel CPUs (Prozessor) Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Ich ziehe in Erwägung, mir eventuell nen Opteron zuzulegen, da ich doch häufig videoschnitte und megacad benutze - allerdings blick ich bei dem sockel jetzt ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 10
 
  1. Opteron - blicke beim sockel net durch.... #1
    Volles Mitglied Avatar von THe Bang 2

    Mein System
    THe Bang 2's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3500+ @ 2900MHz
    Mainboard:
    DFI Lanparty UT nF4 Ultra-D/G
    Arbeitsspeicher:
    2 x 1024 MB Speedline @ 264 MHz
    Festplatte:
    2 x Samsung SP160C SATA @ Raid 0, 1 x Samsung SP160C SATA, 1x Maxtor PATA 200GB
    Grafikkarte:
    XFX 7900 GT/470 ViVo, Vmod auf 1,5 V
    Soundkarte:
    Onboard :D
    Monitor:
    Syncmaster 930 BF 19"
    Gehäuse:
    Antec Bigtower
    Netzteil:
    Tagan TG430-U15
    3D Mark 2005:
    ~ 10000
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof SP2
    Laufwerke:
    LG 4163b-DVD-Brenner

    Standard Opteron - blicke beim sockel net durch....

    Ich ziehe in Erwägung, mir eventuell nen Opteron zuzulegen, da ich doch häufig videoschnitte und megacad benutze - allerdings blick ich bei dem sockel jetzt net durch.

    Der Is ja angeblich sockel 940 - passt also nicht auf mein altes MSI, oder?

  2. Standard

    Hallo THe Bang 2,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Opteron - blicke beim sockel net durch.... #2
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Standard

    ´S gibt Optis für So-939 und welche für So-940 - brauchst halt einfach nur den richtigen zu kaufen! Und vorher lieber nich vergessen, das neueste Bios aufs Board zu flashen...

  4. Opteron - blicke beim sockel net durch.... #3
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Wirst doch wohl hoffentlich einen Prozzi mit DualCore holen... Video-Programme sind meist für mehrere CPU optimiert (fing mit dem HyperThreading des P4 an)!
    Und wenn Du nicht gerade am Videobearbeiten bist, dann könntest Du ja (wieder) Seti laufen lassen (da war ja doch mal was, oder?)... Geht ziemlich gut mit den Dingern...

  5. Opteron - blicke beim sockel net durch.... #4
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Mal was vom Thema abweichendes: Gibt es nicht noch sowas wie Seti, aber für die Krebsforschung oder sowas in der Art?

  6. Opteron - blicke beim sockel net durch.... #5
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Cool

    Aber selbstverständlich gibts das: Folding@Home - mach ich schon ne ganze Weile @24/7@100% im meinem Fileserver-Arbeitsrechner! --> http://folding.stanford.edu/ - auf das der gute, alte 2000er Palo da drinne nich zu sehr abkühle
    Und is IMHO sehr sinnvoll im Gegensatz zu der käsigen Suche nach Alf & Co.

  7. Opteron - blicke beim sockel net durch.... #6
    Senior Mitglied Avatar von TEX2000

    Standard

    Jepp, mittlerweile gibt's einige Projekte. Unter anderem Krebsforschung, Klimaforschung, Gravitationswellen, Teilchenbeschleunigung, mathematische Berechnung von Matritzen, Primzahlen (der Versuch, eine 193-stellige (Prim)Zahl in zwei Faktoren zu teilen, die multipliziert die Originalzahl ergeben), und einige mehr. Kuckst mal hier.

  8. Opteron - blicke beim sockel net durch.... #7
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Für Boinc (das Programm, was die WUs von Projekten wie Seti verwaltet und auch Kontakt mit den entsprechenden Servern aufnimmt) gibt es zwei Projekte, die was mit Medizin zu tun haben:
    - Predictor@home: investigate protein-related diseases
    - Rosetta@home: help researchers develop cures for human diseases

    Sowas wäre ja eine sinnvolle Alternative (halte ehrlich gesagt von solchen Projekten auch mehr als von der Suche nach E.T.), vielleicht könnte man da auch ein zweites Teccentral-Team machen. Aber was Andere (insbesonders unsere Seti-Cruncher) davon halten, kann ich nicht sagen. Ich könnte jedenfalls zwei Projekte gut bedienen...

    Edit: OK, Folding@home habe ich vergessen...

  9. Opteron - blicke beim sockel net durch.... #8
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Standard

    Folding@Home hat auch nen praktischen Nebeneffekt: Am Anfang jeder WU wird das Sys auf Stabilität gecheckt und nur bei Bestehen dieser Tests bekommste auch in Zukunft die anspruchsvolleren WUs - z.B. Gromacs Core mit Extra SSE Boost, die schmecken meinem Palo am besten! So passt sich der Client in gewisser Weise dem Sys an und der User hat sozusagen "Dauer-Prime" am Laufen - kriegt also etwa auftretende Probs bzgl. CPU,-NB und RAM mit seinem Rechner frühzeitig mit...
    Ob das bei den anderen Projekten auch so is, weiß ich leider nich...


Opteron - blicke beim sockel net durch....

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.