P3 1100 - Hitzetod ?

Diskutiere P3 1100 - Hitzetod ? im AMD & Intel CPUs (Prozessor) Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi @all nachdem ich in meinem car-pc den Prozessor von einem Celeron 633 (Socket370) auf einen P3 1100 getauscht habe, lief eigentlich soweit alles super, ...



 
  1. P3 1100 - Hitzetod ? #1
    Mitglied Standardavatar

    Standard P3 1100 - Hitzetod ?

    Hi @all

    nachdem ich in meinem car-pc den Prozessor von einem Celeron 633 (Socket370) auf einen P3 1100 getauscht habe, lief eigentlich soweit alles super, heute morgen jedoch nach knapp 2,5 Stunden betrieb blieb das Bild und Ton einfach stehen, und seitdem bootet der PC nicht mehr mit diesem Prozessor - der Celeron dagegen tuts einwandfrei.

    Was könnte das sein ? Kann ja schlecht nach zwei Stunden schon schrott sein die CPU, war zwar alles etwas warm im Gehäuse, auch das M1-ATX aber normalerweise können P3 Prozessoren doch selbst ohne Lüfter theoretisch noch laufen (THG Video1) ohne durchzubrennen

    Grüße
    Björn

  2. Standard

    Hallo DJTOMCAT,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. P3 1100 - Hitzetod ? #2
    Mouse - Schieber Avatar von nice

    Mein System
    nice's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750
    Mainboard:
    MSI P43 NEO3
    Arbeitsspeicher:
    4x2GB (MDT/Geil Mischbestückung)
    Festplatte:
    3x Samsung T166 500Gb 16Mb
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 2 Platinum
    Monitor:
    Iyama Prolite E431S + HP w2207h
    Gehäuse:
    Aerocool Baydream
    Netzteil:
    Tagan U01 480W
    Laufwerke:
    TSST AD-7173A,TSST SH-D163B Kreon

    Standard

    weisst du,was die p3´s für kühlkonstruktionen hatten,die passiv gingen ...
    luftzug wurde vorrausgesetzt,ausserdem kenn ich das nur von den slot-prozessoren

  4. P3 1100 - Hitzetod ? #3
    Hardware - Kenner Avatar von Tweed

    Mein System
    Tweed's Computer Details
    CPU:
    2500+ Barton unlocked
    Mainboard:
    ASUS A7N8X
    Arbeitsspeicher:
    2X512 DRR400 Kingston
    Festplatte:
    1x 120 Maxtor 1x 300 Seagate
    Grafikkarte:
    X800pro
    Soundkarte:
    soundstorm von Asus
    Monitor:
    19" TFT
    Gehäuse:
    Cooler MAster Stacker
    Netzteil:
    430 Watt
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    mal so ne frage zwischen durch: wie hitzebeständig ist denn ein PIII? vertragen die viel?

  5. P3 1100 - Hitzetod ? #4

    Standard

    Super echt Klasse !!!!

  6. P3 1100 - Hitzetod ? #5
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Wie warm war denn die CPU vor ihrem Tod?
    Daß der P3 ohne Lüfter überlebt, ist mir neu - da muß schon das Mainboard eine Schutzschaltung bieten. Der Prozessor selber wird da nicht aktiv, das kann erst der P4.

    Gruß, Andreas

  7. P3 1100 - Hitzetod ? #6
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Ich kann mich vage an das THG Video erinnern. Da ging es darum, wie schnell verschiedene Prozis beim Lüfterausfall abrauchen. Ich meine, der PIII hielt ziemlich lange durch, aber ständig ohne Lüfter, vorallem ganz ohne irgendeinen Luftzug, ist auch dessen garantierter Tod.

    Obwohl der 1100er müßte ein Tualatin sein, oder hast du einen der seltenen Coppermines mit 1,1GHz erwischt. Tatsache ist, daß Intel den 1100er eigentlich wieder vom Markt genommen hat, weil dieser krankte. Der Nachfolger Tualatin ist 'ne ganze Runde kühler, aber auch der hält nicht ewig ohne Lüfter!

  8. P3 1100 - Hitzetod ? #7
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Der P3 hat ja weniger als 30W Verlustleistung, klar hält der es länger aus.
    Die Athlonen hatten ja das Doppelte, die P4 teilweise noch mehr.

  9. P3 1100 - Hitzetod ? #8
    Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von DreamCatcher
    ...aber ständig ohne Lüfter, vorallem ganz ohne irgendeinen Luftzug, ist auch dessen garantierter Tod.

    Obwohl der 1100er müßte ein Tualatin sein, oder hast du einen der seltenen Coppermines mit 1,1GHz erwischt. Tatsache ist, daß Intel den 1100er eigentlich wieder vom Markt genommen hat, weil dieser krankte. Der Nachfolger Tualatin ist 'ne ganze Runde kühler, aber auch der hält nicht ewig ohne Lüfter!
    Also der P3 war ein Coppermine mit FSB100 und 256kB Cache, der CPU Kühler, war ein ganz einfacher P3 Kühler mit nem 40er oder 60er Lüfter. Allerdings scheint die CPU heile zu sein, und nur das Mainboard wurde geschrottet, da dies außer dem Cel633 nichts mehr nimmt - den P3 1100 hatte es nur noch einmal kurz geschafft zu booten und dann im Bios wieder abgestürzt, aber auch andere Prozessoren wie ein P3-667 und ein P3-933 hat das Board nicht mehr gepackt und neuerdings will auch der Celeron nicht mehr booten, das Board bekommt kurz Strom , und schaltet dann wieder ab - auch ohne CPU und Ram , also denke ich mal Board schrott ?

    Grüße
    Björn

    PS: wieviel unterschied macht der 1100er eigentlich zum P3 mit 933 MHz ? und ist ein Prozessor mit FSB133 nicht schneller als einer mit FSB100 ?


P3 1100 - Hitzetod ?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.