PC-Frage

Diskutiere PC-Frage im AMD & Intel CPUs (Prozessor) Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Zitat von Megerlin wie meinst du das mit dem "als Student braucht man keine GTX?" Es geht ja um das einwandfreie Spielen jetztiger und kommender ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 40
 
  1. PC-Frage #9
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von brunhildegard

    Mein System
    brunhildegard's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium-M 750
    Mainboard:
    Asus P4GD1 + CT479
    Arbeitsspeicher:
    2x MDT-PC3200-1024MB
    Festplatte:
    Hitachi T7K500-320GB-16MB
    Grafikkarte:
    Asus GF 7950 GT
    Soundkarte:
    Creative Audigy 2 ZS
    Monitor:
    2x Iiyama Prolite E481S (S-IPS)
    Gehäuse:
    Chieftec CS-901
    Netzteil:
    BeQuiet P5 470W
    Betriebssystem:
    WinXP-Pro SP2

    Standard

    Zitat Zitat von Megerlin Beitrag anzeigen
    wie meinst du das mit dem "als Student braucht man keine GTX?" Es geht ja um das einwandfreie Spielen jetztiger und kommender Titel (min. 3 Jahre), und ob ich nun als Stuet oder so spiele ist ja egal.. der Preis ist natürlich ein Argument, aber wie groß ist denn der Uterscheid zwischen einer GTX und einer GTS? Reicht die 8800 GTS für alle Anwendungen in einem guten System auf max. Einstellungen?
    In erster Linie meinte ich das natürlich darauf bezogen, dass so eine potentielle Spielegrafikkarte einem nur vom studieren abhält...spreche da aus eigener Erfahrung.
    Über Sinn und Unsinn einer Grafikkarte vom Schlage einer GTX lässt sich sicherlich ewig diskutieren. Fakt ist aber, dass sie einen enormen Anschaffungswert und ebenso schnellen und hohen Wertverlust hat. Das man damit meint drei Jahre alles auf höchsten Einstellungen spielen zu können, ist eine Illusion. Kleines Beispiel: Ich habe meine 6800GT vor ca. zwei Jahren für 240€ gekauft, eine 7800GT war zur Zeit für ca. 330€ erhältlich und unwesendlich leistungsfähiger...was kam danach...7900...7950...8800...und was hätte mir heute die 7800GT für 90€ mehr gebracht?
    So eine Karte kauft man sich, wenn Geld eine untergeordnete Rolle spielt. Möchte man sich ständig auf diesem Leistungsniveau befinden, ist min. einmal im Jahr dieser Betrag einer GTX fällig, denn die Entwicklung geht sehr schnell voran. Ob das Sinn macht, muss jeder für sich entscheiden. In meinen Augen macht eine Grafikkarte über 250€ keinen Sinn, dann würde ich eher vom Eingesparten und dem Restwert in 18 Monaten eine Neue erwerben.

  2. Standard

    Hallo Megerlin,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PC-Frage #10
    Senior Mitglied Avatar von Onleini

    Mein System
    Onleini's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo E6750 @ 3,2GHz
    Mainboard:
    MSI P35 Neo2-FR
    Arbeitsspeicher:
    6144MB Corsair&OCZ
    Festplatte:
    640GB WD Black, 2,5TB WD Green
    Grafikkarte:
    XFX GeForce 8800GT "XXX" mit AC Accelero S1
    Soundkarte:
    Soundblaster X-Fi Music
    Monitor:
    IIyama E2003WSV-B1
    Gehäuse:
    Coolermaster CM690
    Netzteil:
    BeQuiet P6 Pro 530Watt
    Betriebssystem:
    Win7 Business
    Laufwerke:
    Toshiba HD-DVD-ROM & LG DVD-Brenner

    Standard

    Hi,

    prinzipiell hat Brunhildegard recht. Wenn man die Kohle nicht wirklich grade rumliegen hat und/oder sie unbedingt loswerden will, machen solche Rechner wenig Sinn, da der Preis im Verhältnis zur Leistung überproportional ansteigt.

    Ein sehr ordentlicher Spiele-PC, der auch noch ne gute Weile hält, muss, meiner Meinung nach, nicht über €900,- kosten.

    Mein Vorschlag wäre sich sehr stark am Preis-Leistungsverhältnis zu orientieren. Und da kommst im Moment nicht am A64 6000+ vorbei, der als Tray-Version keine €140,- mehr kostet und die Intels in seiner Preisregion leistungsmässig schlägt. Als Grafikkarte würde ich eine GeForce 8800GTS 320 ins Auge fassen, da sie ca €70,- weniger kostet als die "normale" GTS (und min €200,- weniger als die GTX) ohne dass du grosse Leistungseinbußen hinnehmen musst (ca. 5% zur GTS 640). Eins der wenigen Argumente für die 640MB-Version wäre ein vorhandener oder fest eingeplanter Monitor mit einer Auflösung von 1600*1200 (guter 20") oder 1680*1050 (22" WideScreen), da sich bei diesen Auflösungen das Mehr an RAM bei aktiviertem AA/AF bemerkbar macht. Bei einem 17" oder 19"- Monitor mit 1280*1024 bleibt davon wenig über.

    Dazu dann noch 2GB DDR2-800 RAM, ein schickes Board mit nV 570 o. 590-Chipsatz (am besten passiv gekühlt), ein schnuckeliges NT der 500W-Klasse von Enermax (Liberty), BeQuiet (P6-Serie) oder Seasonic (S-12/M-12) und einen potenten und leisen CPU-Kühler (Zalman 9500/9700, Scythe Ninja/Infinity/Samurai Master, Thermaltake SI-128 plus 120mm Lüfter von Papst/Scythe mit 1200 rpm) und du bist zu vernünftigen Preisen gross in Form.

    Mit studentischem Gruß
    Jan

    edith weisst darauf hin, dass in drei Jahren JEDE aktuelle Graka und JEDER aktuelle Prozessor im besten Fall untere Mittelklasse sind.
    Ergänzung: Ein Top-System vor 3 Jahren war ein A64 FX-55 (=4000+) mit einer X850XT-PE, die Leistung gibts heute für weniger als 20% des damaligen Neupreises und reicht zum Zocken nur grade noch so aus.

  4. PC-Frage #11
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Wenn du nicht übertakten möchtest, dann empfehle ich weiterhin das Gigabyte P35-DS3P, allerdings mit einem E6600, E6550 oder gleich E6750 (je nach Budget) gepaart. Dazu 2048MB 800er RAM von MDT und eine 8800 GTX. Dazu den Scythe Infinity Prozessorkühler und ein Marken NT mit 500 Watt, Enermax Liberty oder Tagan TG500-U35.

    Wenn es soweit ist, kann man nochmal ins Detail gehen...

  5. PC-Frage #12
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    @ Onlinie
    wo ist denn der Leistungsunterschied zwischem dem A64 6000+ und dem E6750 (der kostet ab nächster Woche auch nur noch 189).

    Also lohnt sich eine 8800 GTX nicht? Wie gesagt, Ziel ist es, G3, Crsysis usw. flüssig auf max spielen zu können..

    Kannst du mal ein Beispiel für ein Board geben (nV 570 o. 590-Chipsatz)

    ABER: DANKE für eure Hilfe und kompetente Unterstützung. Hätte sonst defiitiv einen Rechner gekauft, der mindestens 500 Euro mehr kostet.

    Gruß
    Megerlin

  6. PC-Frage #13
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von DreamCatcher Beitrag anzeigen
    Wenn du nicht übertakten möchtest, dann empfehle ich weiterhin das Gigabyte P35-DS3P, allerdings mit einem E6600, E6550 oder gleich E6750 (je nach Budget) gepaart. Dazu 2048MB 800er RAM von MDT und eine 8800 GTX. Dazu den Scythe Infinity Prozessorkühler und ein Marken NT mit 500 Watt, Enermax Liberty oder Tagan TG500-U35.

    Wenn es soweit ist, kann man nochmal ins Detail gehen...
    Wo lägen wir denn dann preislich in etwa?

    Bei:
    hardwareversand.de - Artikelübersicht

    kann ich dieses Mainboard nicht finden... oder verstehe ich die Bezeichnung nicht?

  7. PC-Frage #14
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Welche Hardware die von dir genannten Spiele definitiv flüssig darstellen kann, kann dir kein Mensch zuverlässig sagen, da noch kein DirectX10 Spiel draußen ist und sich somit die tatsächliche Leistungsfähigkeit der aktuellen, ersten DX10 GraKas garnicht abschätzen lässt.
    Zur Erinnerung: Die Geforce 6er Reihe hatte an den ersten SM3 Titeln (z.B. SC Chaos Theory) auch ganz schön zu knappern.

    Von daher und weil die 8800er ansonsten ein nettes Stück Hardware ohne große Schwäche ist, kann man beruhigt zur GTX greifen. Ich persönlich halte die 8800 GTS für nicht unerheblich beschnitten. Die Speicherausstattung der selbigen würde ich vom vorhandenen/geplanten Monitor abhängig machen: Bei einem Monitor bis 1280x1024 Nativauflösung (19" TFT) reicht eine 320MB GTS, darüber sollte schon zu einer mit 640MB gegriffen werden; bei der GTX stellt sich diese Frage ja nicht.

    Der 6000+ reiht sich in etwa zwischen einem E6420 und einem E6600 ein. Mit einem E6750 wird er nichtmehr mithalten können und dabei ist die Wärmeentwicklung noch nichtmal berücksichtigt.
    Im Leerlauf, also beim Surfen z.B., hat der Athlon einen Energiesparvorteil, weil die Stromsparfunktion Cool'n'Quiet dem Intel Speedstep und EIST überlegen ist. Unter Last wird er aber ungleich wärmer und ist somit schwerer zu kühlen. Preislich ist er durchaus attraktiv; mit einem guten Kühler ist er genau so teuer wie ein E6600, wobei letzterer auch mit dem Boxed Kühler leise zu kühlen ist. Die Hauptplatinen für den Athlon sind dafür meist günstiger.

    Hardwareversand scheint das DS3P nicht zu führen...

  8. PC-Frage #15
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    so wie es jetzt aussieht, werde ich dann den (Anfang August)

    - E6750 (189 Euro) nehmen

    - Club3d 8800 GTX (459 Euro< das ist die günstigste 8800 GTX dort, hat das Nachteile?)

    -2 GB DDR2 800 (80 - 90 Euro)

    - Mainboard ???

    - Netzteil ???

    - Kühler ???

    - Gehäuse ???


    Keine Festplatte/ CD/Brenner

    Habe ich was vergessen?

    Gruß
    Megerlin

    edit
    Was die GRAKA genau mit dem Monitor gemein? Ich habe gerade mal everest durchlaufen lassen, die max. Bildschirmgröße gibt er in 15.7" an.

  9. PC-Frage #16
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Eine Grafikkarte muss ja das Spiel auf den Monitor zaubern und je größer dieser ist, desto mehr muss sie darstellen. Je mehr Details auf den Monitor müssen, desto mehr muss sie auch berechnen und der Bedarf an Grafikspeicher auf der Grafikkarte wächst.

    Bei konventionellen Röhrenmonitoren ist es relativ schnuppe, diese können ein breites Spektrum an Auflösungen darstellen; höhere Auflösungen jedoch mit immer niedrigerer Wiederhohlfrequenz, was irgendwann als Flimmern wahrgenommen wird.

    TFTs besitzen Prinzipbedingt eine maximale Auflösung, die sie nicht überschreiten können, die sog. native Auflösung. Bei einem Flachmonitor mit 19 Zoll Diagonale und einem Seitenverhältnis von 5:4 hat man sich in der Industrie auf 1080x1024 Pixel geeinigt. Die gleiche Auflösung gilt auch für 17 Zöller. D.h. das Bild ist zwar kleiner, aber die Bildpunkte bleiben gleich, sprich die Anzahl der von der Grafikkarte zu berechnenden Elemente bleibt auch gleich. Ergo ist die Bildschirmgröße nicht sehr aussagekräftig, die Auflösung ist das Ausschlaggebende!


PC-Frage

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

megerlin informatik

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.