XP-M 2600+ @ 2400: Temperaturen?

Diskutiere XP-M 2600+ @ 2400: Temperaturen? im AMD & Intel CPUs (Prozessor) Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Moin zusammen, habe heute einen Athlon XP-M 2600+ auf mein Board (Asus A7N8X-E Deluxe 2) gesetzt. Als Kühler verwende ich einen Aerocool HT 101 SE ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 13
 
  1. XP-M 2600+ @ 2400: Temperaturen? #1
    Newbie Standardavatar

    Standard XP-M 2600+ @ 2400: Temperaturen?

    Moin zusammen,

    habe heute einen Athlon XP-M 2600+ auf mein Board (Asus A7N8X-E Deluxe 2) gesetzt. Als Kühler verwende ich einen Aerocool HT 101 SE mit Arctic Silver 3. Die CPU läuft jetzt auf 12x200, 1,7 Volt Prime stable (bis jetzt, ca. 2 Stunden, unter 1,7 Volt bekomme ich Fehlermeldungen von Prime). Allerdings sind die Temperaturen doch ziemlich hoch und ich frage mich, ob die noch als normal einzuschätzen sind?
    Idle bekomme ich nach MBM bzw. Asus Probe 44 Grad
    ---> ist das normal für Idle und dem Kühler (nicht zu vergessen die kalte Jahreszeit)???
    unter Vollast (Prime dauerbetrieb) klettert der Wert gegen 54 Grad.
    Vielleicht hat ja jemand hier eine ähnliche Konfig und kann mir mal kurz sagen, ob die Temps in Ordnung sind! Würde mich jedenfalls ungemein beruhigen!

    Grüße,
    Schnawwl

    Asus A7N8X-E Deluxe 2
    Athlon XP-M 2600+ @ 2400 (12x200) - 1,7 Vcore
    1024 MB A-Data PC500 @ 2-3-3-5 - 2,8 Volt
    HT 101 SE
    Chieftec CS 601 4x Papst 80mm
    be quiet 350 Watt
    Geforce 4 TI 4200 @ 4400 (schon etwas betagt das gute Stück)
    Samsung Spinpoint 160 GB, 7200U, 8MB

  2. Standard

    Hallo Schnawwl,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. XP-M 2600+ @ 2400: Temperaturen? #2
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    ich habe zwar nicht die gleiche config wie du
    aber 54 grad @last sind OK, dass ist sicher nicht der grund für den primefehler
    allerdings sind die temps für den kühler nicht gerade niedrig, hast du gehäuselüfter verbaut ?
    wenn nach 2 std der erste primefehler kommt, ist das schon mal nicht soo schlimm
    vllt hilft die erhöhung der v-core, vdd, oder vdimm um einen wert

  4. XP-M 2600+ @ 2400: Temperaturen? #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hi Tufix!

    Erstmal ein dickes THX für deine schnelle Antwort!
    Also mit 1,7 Volt bekomme ich keine (!) Primefehler, nur unter 1,7 Volt Vcore (könnte das auch an den scharfen Timings des Speichers liegen: 2-3-3-5 ?). Die Stabilität ist ja auch nicht mein Problem (zum Glück), mich haben nur die Temps etwas beunruhigt. Insbesondere, weil ich eigentlich vorhatte, den Takt der CPU noch etwas mehr zu erhöhen, so gegen 2500/2600, entweder über den Multi oder den FSB (hab mir ja extra noch die PC500 RAM Riegel zugelegt). Aber wenn die Temp schon bei 2400 so hoch geht, hmm. Wie gesagt, ich weiß nicht, mit welchen Temps ich noch auf der sicheren Seite bin (habe lieber 100 MHZ weniger und dafür Sicherheit, daß mir nichts wegraucht).

    Nochmals Greets,
    Schnawwl

    Ups, ich vergaß:
    Ja, habe vorne und hinten je 2 Papst Gehäuselüfter verbaut, je 2000 Umdrehungen.

    Und nochwas: Leider ist der Lüfter des HT 101 nicht dem NT Lüfter zugewandt, da ich zu faul (schäm) war, das NT auszubauen, was ich aus Platzgründen hätte machen müssen, um den Lüfter draufzuschrauben. Daher habe ich natürlich einen Luftklau zwischen NT Lüfter und CPU Lüfter. Aber der dürfte sich doch nicht sooo dramatisch auswirken oder etwa doch?

  5. XP-M 2600+ @ 2400: Temperaturen? #4
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    also 54 grad @ last sind zwar noch OK, aber recht viel mehr würde ich der cpu nicht zumuten (max 55 - 60 grad )
    wenn du mehr mhz aus deinem prozzy rausholen willst, musst du für niedrigere temps sorgen
    woran es jetzt genau liegt kann ich auch nicht sagen, vllt den kühler neu montieren, wlp überprüfen, für ne bessere luftcirkulation im case sorgen
    einfach bissel experimentieren :ices_ange

  6. XP-M 2600+ @ 2400: Temperaturen? #5
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Ich hab zwar ein anderes Board (Shuttle) und einen anderen Kühler (Arctic CopperSil.) - aber mein XP2600+ braucht bei 12x200 auch schon 1,7V und wird in etwa auch so warm.
    Wie schnell dreht denn der Lüfter Deines CPU-Kühlers?

    Die 2500 erreiche ich leider schon nicht mehr stabil. Ich müßte so viel Spannung drauf geben, daß der Kühler nicht mehr hinterherkommt, außerdem müssen die Gehäuselüfter ordentlich pusten (oder ich lass das Gehäuse offen) und der Stromverbrauch steht auch in keinem Verhältnis mehr zum Nutzen. Vielleicht hast Du ja mehr Glück...

    Gruß, Magiceye

  7. XP-M 2600+ @ 2400: Temperaturen? #6
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hmm, schon ziemlich merkwürdig.
    Es ist noch schlimmer als ich gedacht hatte: Hatte die ganze Zeit über das Gehäuse offen! Mit geschlossenem Gehäuse bekomme ich jetzt 52/53 Grad Idle!!!
    Noch eine Idee habe ich (ansonsten fallen mir nämlich keine Erklärungen mehr ein): Kann es sein, daß mein MB die Diodentemperatur ausliest und nicht die Sockeltemperatur und ich daher so hohe Werte bekomme???
    Ansonsten gehen mir die Ideen aus: Der Kühler gehört mit dem Zalman zu den besten CPU Kühlern, er sitzt eigentlich optimal auf der CPU, WLP habe ich ganz dünn und gleichmäßig aufgetragen, 4 Gehäuselüfter ... und dann die Temps!

  8. XP-M 2600+ @ 2400: Temperaturen? #7
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Was ist bei Dir eigentlich "Idle"? Der Zustand, bei dem die CPU einfach nix zu tun hat, oder hilfst Du mit einem Tool ala VCool oder S2kctl nach (was ich mache, bringt locker bis zu 10K weniger)?
    Ansonsten ist ja immer noch entscheidend, wie sich die Ganze Geschichte bei Vollast verhält.

  9. XP-M 2600+ @ 2400: Temperaturen? #8
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    @ Magiceye04
    Ja, ich meinte den Zustand, wenn die CPU nichts zu tun hat, aber ohne Kühlerprogramm.

    Hmm, bin jetzt mal zur Sicherheit auf 2200 und 1,63 Vcore runter. Jetzt bin ich mit geschlossenem Gehäuse bei 46 Grad Idle-Temp.

    Werde mich dann mal dran machen, den Kühler nochmal runter zu schrauben, alles zu kontrollieren und dann den Lüfter des Kühlers Richtung NT zu montieren. Vielleicht macht das ja doch mehr aus als ich dachte.

    Greets


XP-M 2600+ @ 2400: Temperaturen?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

prime 54 grad

xp-m 2600 max prime temp

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.