Symantec: Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert

Diskutiere Symantec: Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert im Antivirus, Spyware, Firewall Forum im Bereich Software; <img src='http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/news/symantec.gif' border='0' align='right' />Symantec, ein Anbieter für Sicherheitstechnologien, startete vor kurzem einen Test mit Rechnern rum um den Globus. Laut ihren Ergebnissen sind über ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 13
 
  1. Symantec: Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert #1
    Computer - Papst Avatar von BassBoXX

    Standard Symantec: Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert

    <img src='http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/news/symantec.gif' border='0' align='right' />Symantec, ein Anbieter für Sicherheitstechnologien, startete vor kurzem einen Test mit Rechnern rum um den Globus. Laut ihren Ergebnissen sind über 64% der getesteten PCs mit Spyware oder anderer Schadsoftware (Malware) infiziert. 31% waren von Trojanern befallent, die z.B. Ports öffnen oder, ähnlich der Spyware, vertraute Daten versenden. Auf fast einem Drittel der im Test untersuchten Rechner waren ein oder mehrere Dialer zu finden.
    Und nicht genug: Außerdem konnten auf 14% Viren bzw. Würmer gefunden werden. Das am meisten gefundene Schadprogramm war 'Adware.Binet'(23%).
    Die gefährlichsten Fälle waren: 'MHTMLRedir.Explit', 'Trojan.Dasmin.B' und 'Adware.lop'. Es gab nicht viele davon Betroffene, allerdings waren die infizierten Rechner zu großen Teilen völlig verseucht.

    Auch in heutigen Zeiten ist das Fehlen oder Nicht-Verwenden von Anti-Spyware / Anti-Viren -Tools immer noch zu häufig anzutreffen.

  2. Standard

    Hallo BassBoXX,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Symantec: Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert #2
    Tastatur Quäler Avatar von Eclipse

    Standard

    Man, die Zahlen hauen einen jedesmal aufs neue um. 64%...
    Das sind 2/3 aller Rechner...

    Da kommt wirklich wieder die Frage nach einem PC-Führerschein auf. Oder die Frage nach echten, in Windows integrierte Maßnahmen gegen Spyware.
    Aber eins ist klar: So darf es nicht weitergehen. Es kann doch nicht sein, dass die Mehrzahl der Computerbenutzer keine Ahnung hat, was Spyware ist. Wenn es mal eine WIRKLICH gefährliche Spyware/Virus/... gibt, dann wird das Geschrei und der Schaden wieder groß sein.

  4. Symantec: Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert #3
    Volles Mitglied Avatar von FireBlade

    Mein System
    FireBlade's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 3800+
    Mainboard:
    MSI K8N Neo4 Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2 x MDT 1024 MB DDR1
    Festplatte:
    Samungs SpinPoint 400 GB
    Grafikkarte:
    ATI Radeon x1300 Pro
    Soundkarte:
    On-Board
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 206BW - 20"
    Gehäuse:
    Noname
    Netzteil:
    Tagan 480 W
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. SP2
    Laufwerke:
    Plextor PX-716A

    Standard

    Ja, es ist ein sehr großes Problem geworden, aber die Medien versuchen ja PC-Usern klar zu machen das man solche Programme brauch, allein auf Pro7 gab es in den Nachrichten 2-3 Berichte (soviel ich gesehen habe) über das Verwenden von Anivirus bzw. Antispywareprogrammen.
    Aber es gibt leute die sich nichts sagen lassen wollen, zb ein Freund von mir Benützt keine Firewall, denn seiner Meinung nach braucht er keine, denn er hätte eh eine Dial-Up Connection.......
    Aber was soll man machen, man kann niemanden zwingen soche Programme zu verwenden, man kann ihnen nur dazu raten, aber was sie dan Letzendlich machen ist deren Bier.....:beerchug: =)

    mfg FireBlade

  5. Symantec: Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert #4
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert
    Ich dachte, XP hätte einen "Marktanteil" von ca. 85%...

  6. Symantec: Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert #5
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    Zitat Zitat von Jeck-G
    Ich dachte, XP hätte einen "Marktanteil" von ca. 85%...
    ich liebe solche scherze.. :jump:

  7. Symantec: Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert #6
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    SirSydom's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 3800+
    Mainboard:
    MSI K7N-Neo4 Platinum
    Arbeitsspeicher:
    4*512MB Corsair VS PC400
    Festplatte:
    2* Samsung Spinpoint T166 500GB 2* Hitachi T7k250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI NX7800GS-TD256
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    LG L2000CN + LG L1915SV
    Gehäuse:
    Aopen H700B
    Netzteil:
    beQuiet BQT P5 470W

    Standard

    ich nutze Sophos Antivirus und eine Hardwarefirewall..
    Aktuelle Windowsupdates werden immer sofort eingespielt und Sophos täglich aktualisiert.

    Aber hilft das denn auch gegen Spyware? Welche guten Programme gibts denn da?

  8. Symantec: Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert #7
    Volles Mitglied Avatar von FireBlade

    Mein System
    FireBlade's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 3800+
    Mainboard:
    MSI K8N Neo4 Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2 x MDT 1024 MB DDR1
    Festplatte:
    Samungs SpinPoint 400 GB
    Grafikkarte:
    ATI Radeon x1300 Pro
    Soundkarte:
    On-Board
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 206BW - 20"
    Gehäuse:
    Noname
    Netzteil:
    Tagan 480 W
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. SP2
    Laufwerke:
    Plextor PX-716A

    Standard

    Also ich verwende Ad-Aware und Spybot Search & Destroy, sind beide ganz leicht bei gooogle zu finden und das beste ist das es Freeware ist!

    mfg FireBlade

  9. Symantec: Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert #8
    Computer Doktor Avatar von michl

    Mein System
    michl's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750@3,2Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5N-D
    Arbeitsspeicher:
    4 x 1024 Samsung PC 800
    Festplatte:
    320 GB Samsung
    Grafikkarte:
    Point of View 570 GTX
    Soundkarte:
    Audigy x-Fi
    Monitor:
    Samsung LED 23"
    Gehäuse:
    Sharkoon
    Netzteil:
    B-Quiet 500 W
    3D Mark 2005:
    k.a
    Betriebssystem:
    VISTA Ultimate 64- bit
    Laufwerke:
    LG DVD Brenner
    Sonstiges:
    WAKÜ Inovatec

    Standard

    Aber es gibt leute die sich nichts sagen lassen wollen, zb ein Freund von mir Benützt keine Firewall, denn seiner Meinung nach braucht er keine, denn er hätte eh eine Dial-Up Connection.......
    "Das" ist das Problem! Man kann über diese Einstellung nur mehr den Kopf schütteln!

    Gruß Michl


Symantec: Über 64% der Rechner mit Spyware infiziert

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.