Virus? Auf jeden Fall ist der Wurm drin ...

Diskutiere Virus? Auf jeden Fall ist der Wurm drin ... im Antivirus, Spyware, Firewall Forum im Bereich Software; Hallo zusammen! Mir wurde dieses Forum von einem Bekannten empfohlen, der von der Hilfsbereitschaft und dem Wissen einiger User sehr begeistert war. Aufgrund dieser positiven ...



 
  1. Virus? Auf jeden Fall ist der Wurm drin ... #1
    Newbie Standardavatar

    Standard Virus? Auf jeden Fall ist der Wurm drin ...

    Hallo zusammen!

    Mir wurde dieses Forum von einem Bekannten empfohlen, der von der Hilfsbereitschaft und dem Wissen einiger User sehr begeistert war. Aufgrund dieser positiven Kritik, habe ich mir gedacht, dass ich mit meinem neusten Problem doch direkt einmal bei euch mein Glück versuche.

    Seit einigen Tagen scheint mein Laptop etwas durcheinander zu kommen. Er verwechselt nicht nur einige Dinge, sondern hat einige Gegebenheiten sogar komplett vergessen. Zumindest kommt es so rüber ...

    Ich habe hier mal alle bisher entdeckten Fakten zusammen getragen:

    - Office 2003 gibt beim Öffnen von jedem Teilprogramm - ob Word, Powerpoint, Excel usw. - an, dass Office nicht für den aktuellen Benutzer installiert ist, obwohl der aktuelle Benutzer das einzige Benutzerkonto darstellt und somit auch Administrator ist(Gast ist deaktiviert)

    - Word 2003 gibt beim Öffnen eines beliebigen Textdokuments nach dem Versuch Word neu zu installieren folgende Meldung aus: "Der Befehl kann nicht ausgeführt werden, weil noch ein Dialogfeld geöffnet ist. Klicken Sie auf "OK", und schließen Sie dann alle geöffneten Dialogfelder, um fortzufahren." Nach einem Klick auf "OK" fährt das Programm mit der Installation fort.

    - Office 2003 versucht sich beim Öffnen von einigen Programmen zu installieren (Beispiel: MP3 Gain). Selbst nach einem Klick auf "Abbrechen" erscheint dasselbe Fenster ungefähr 10 mal wieder.

    - Beim Aufrufen von R-Studio - nachdem die Probleme mit Office entdeckt wurden -, verlangte das Programm einen Benutzernamen eines Administrator-Kontos und das entsprechende Passwort, da das aktuelle Konto angeblich keine Administrator-Rechte hat

    - FlashFXP hat seine Registrierung verloren, sprich es ist wieder eine Testversion, die aufgrund der Dauer der Nutzung abgelaufen ist.
    Eine mögliche Ursache ist eine vorherige Reinigung der Registration mit dem Programm WinnerTweakSE² (ausversehen ohne Backup), jedoch habe ich vor dem endgültigen Löschen alle Einträge überprüft und konnte dabei nichts dergleichen, was die beschriebenen Probleme auslösen könnte, finden. Darüberhinaus fanden unmittelbar vor den Problemen zwei Abstürze statt. Beim ersten Absturz ließ sich der PC nicht mehr runterfahren. Es reagierte bis auf den Task Manager nichts mehr, wobei die laufende Musik ohne Probleme weiterhin zu hören war. Der Task Manager ignorierte jedoch scheinbar den Befehl zum Herunterfahren, wodurch ein 5 sek. langer Druck auf den Power-Knopf nötig war. Beim zweiten Absturz (einige Stunden später) ging wirklich rein gar nichts mehr.

    Achja, ein Durchlauf von BitDefender 10 ergab keinen Virusbefall. Nur, was könnte das ganze ausgelöst haben? Wie gesagt, als ich die Registration gereinigt habe, handelte es sich eigentlich nur um verweiste Einträge, die sich auf bereits gelöschte Dateien oder Programme bezogen.

    Was kann ich nun tun? Ich weiß momentan absolut nicht weiter ...

  2. Standard

    Hallo zeronex,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Virus? Auf jeden Fall ist der Wurm drin ... #2
    Computer Doktor Avatar von fRaNkLiN

    Mein System
    fRaNkLiN's Computer Details
    CPU:
    Core i5-3570K @4.2GHz
    Mainboard:
    ASUS P8Z77-V Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    32GB GeIL Black Dragon DDR3-1333
    Festplatte:
    Samsung SSD 840 Pro 256GB, 2x Seagate Barracuda 1TB (RAID1)
    Grafikkarte:
    PowerColor HD7970 LCS
    Soundkarte:
    Asus Xonar Essence STX
    Monitor:
    DELL Ultrasharp U2410
    Gehäuse:
    Cooler Master ATCS840
    Netzteil:
    Seasonic M12II-620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional x64
    Laufwerke:
    Samsung SH-B123L

    Standard

    Hast du eine Datensicherung deiner wichtigsten Dateien?
    Falls nein, leg dir eine solche an und installier Windows neu, das ist die sauberste Lösung. Beim Registrierung "säubern" kannst du dir (sehr wahrscheinlich) Systemdateien zerschossen haben.
    Mach am besten auch noch Tests für Festplatte (z.B. mit SeaTools, MaxBlast, HUTIL...) und Ram (Memtest86+ 1.70, beides auf der Ultimate Boot CD zu finden), um einen Hardwaredefekt auszuschließen.

  4. Virus? Auf jeden Fall ist der Wurm drin ... #3
    Volles Mitglied Avatar von Noir

    Mein System
    Noir's Computer Details
    CPU:
    E6700@3,4 - 1.36V, 31/51°C / Thermalright SI-128SE
    Mainboard:
    Asus P5B Deluxe WiFi +Thermalright HR-09 / HR-05
    Arbeitsspeicher:
    4x 1 GB OCZ DDR2-800 @ 4-4-4-12 + OCZ XTC @ 6V
    Festplatte:
    250 GB Samsung SP2514N - 160 GB Hitachi T7K250 - 500 GB Seagate Barracuda 7200.11
    Grafikkarte:
    Powercolor Hd 4870 @ 840/1200
    Soundkarte:
    X-Fi Fatal1ty
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 226CW
    Gehäuse:
    Antec P160 + Volldämmung
    Netzteil:
    BeQuiet! Dark Power Pro 530W
    Betriebssystem:
    Vista Ultimate
    Laufwerke:
    LG HL-DT-ST GSA H10N
    Sonstiges:
    OCZ XTC, Thermalright HR-05 + HR-09, Scythe Kama Meter

    Standard

    Ich gehe auch davon aus, das der Registrycleaner ein wenig zu gründlich war.

    Das Verhalten deiner Programme ist eigentlich nahezu das gleiche, als wenn man Windows neu installiert und auf einer anderen Partition vorher installierte Programme versucht zu starten - die Informationen der Registrierung sind weg, deshalb mault Office rum, das es eigentlich gar nicht so richtig installiert ist, die anderen Programme sind nicht mehr registriert und laufen als Testversion. Warum allerdings das öffnen von Programmen mit der Installation von Office verknüpft wurde, ist mir n Rätsel.
    Mit ausreichend einarbeitungszeit in die Funktion und den Aufbau der Registrierung könnte man die Probleme theoretisch (!) wieder richten - aber ich denke, das ist ne Arbeit von einigen Wochen, die einige graue Haare beschert und sich nicht wirklich lohnt, sofern man nicht unbedingt die Nummer von seinem Schweizer Bankkonto retten muss ;)

    Oder man installiert alle Programme neu und stellt somit die meisten Informationen der Registrierung wieder her. Danach wird das System aber extrem zugemüllt sein und immer noch nicht 100%ig laufen. Zur Datenrettung aber allemal noch tauglich.

    Andere Möglichkeit wäre, wie oben schon erwähnt ein Hardwaredefekt, so das zB deine Festplatte ausgerechnet an der Stelle einen defekt ausweist, auf der die Systemregistrierung liegt oder der Speicher beim schreiben wichtiger Informationen mal schlapp gemacht hat. Beides recht unwahrscheinlich, aber durchaus nen Test wert.

    Um eine Windows-Neuinstallation kommst Du aber wohl nicht herum, sofern Du wieder ein sauber laufendes System haben möchtest.


Virus? Auf jeden Fall ist der Wurm drin ...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.