MS Office 2003 vs. Open Office

Diskutiere MS Office 2003 vs. Open Office im Anwendungsprogramme, Freeware, Tools, Shareware, Software Forum im Bereich Software; Hallo ich bin momentan am überlegen, ob ich mir MS Office 2003 kaufe, ich komme sehr günstig ran, oder auf Open Office umsteige. Ich habe ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 17
 
  1. MS Office 2003 vs. Open Office #1
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hallo

    ich bin momentan am überlegen, ob ich mir MS Office 2003 kaufe, ich komme sehr günstig ran, oder auf Open Office umsteige.

    Ich habe noch nie mit Open Office gearbeitet, sondern seit Lebzeiten mit Office von MS.

    Nun wollte ich wissen, wie haltet ihr das, Open Office oder MS Office?

    ArmAgedon

  2. Standard

    Hallo ArmAgedon,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MS Office 2003 vs. Open Office #2
    Hardware - Kenner Avatar von Tweed

    Mein System
    Tweed's Computer Details
    CPU:
    2500+ Barton unlocked
    Mainboard:
    ASUS A7N8X
    Arbeitsspeicher:
    2X512 DRR400 Kingston
    Festplatte:
    1x 120 Maxtor 1x 300 Seagate
    Grafikkarte:
    X800pro
    Soundkarte:
    soundstorm von Asus
    Monitor:
    19" TFT
    Gehäuse:
    Cooler MAster Stacker
    Netzteil:
    430 Watt
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    also wenn du sehr günstig an das MS Office rankommst, dann nehm das lieber. Es kommt halt darauf an, was du mit dem Office machen willst. Word vs. Textverarbeitung von Open Office unterscheiden sich meiner Meinung kaum. Exel und Open Office kann ich nicht beurteilen. Was Powerpoint vs. Open Office angeht, ist ein gewaltiger unterschied! In der Sache Icht Open Office ziemlich kompliziert. Man muss sich halt einarbeiten. Der jeniger der mit Powerpoint schon Jahre lang gearbeitet hat, muss sich dann halt umgewöhnen. Die Seitenübersicht von Powerpointz finde ich einfach besser!

    Also wenn ich du wäre, dann würde ich zu MS Office greifen :bj

  4. MS Office 2003 vs. Open Office #3
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Ich würde OpenOffice nehmen, da es kostenlos ist und es auch für andere Systeme gibt. Die Bedienung ist schon etwas anders im Gegensatz zum M$-Office, aber man gewöhnt sich schnell daran. Es wird auch bei mir in der Firma eingesetzt (wieso ca. 400€ pro Rechner zahlen, wenn man es auch umsonst und legal kriegt?), wir sind damit zufrieden. Es ist allerdings auch etwas Arbeit bei der Installation angesagt, aber die Links und Hinweise gebe ich hier auch an:

    - Java herunterladen (oben rechts auf das grüne Feld klicken und das Offlinepaket runterladen) und installieren.
    - OpenOffice herunterladen (eine Stadt auswählen, die am nächsten liegt)
    - Die Rechtschreibkontrolle (systemunabhängig, soll also auch mit Linux usw. gehen!) installieren, Anleitung hier

    OpenOffice ist auch gut kompatibel zu M$-Office, OpenOffice läuft auch auf älteren Windows-Versionen (ab 98, mit 95 noch nicht probiert) sowie Linux, Solaris, MacOS und weitere Portierungen für BeOS, FreeBSD, AIX usw.). M$-Office 2003 läuft hingegen nur auf Windows 2000 und XP (98 und ME werden nicht mehr unterstützt, da geht es nur bis OfficeXP).

    Steige ruhig auf OpenOffice um, dafür ist es nie zu früh. Microsoft wird (was Bugs, "nach-Hause-Telefonieren", Systemanforderungen, Lizenzpolitik usw. angeht) immer schlimmer. Falls Du später mal auf Linux umsteigen solltest, dann brauchst Du Dich auch nicht auf ein anderes Office umgewöhnen.

    @MasterHHS: Scheinst ja so richtig Pro-M$ zu sein... Aber als ich noch in Deinem Alter war, war ich auch so richtig Pro-MS, allerdings war da Win95 (sogar ohne Zwangsregistrierung und MS-Spyware) neu rausgekommen...

  5. MS Office 2003 vs. Open Office #4
    Forum Stammgast Avatar von Flatron

    Standard

    Morgen zusammen.
    @MasterHHS: Scheinst ja so richtig Pro-M$ zu sein... Aber als ich noch in Deinem Alter war, war ich auch so richtig Pro-MS, allerdings war da Win95 (sogar ohne Zwangsregistrierung und MS-Spyware) neu rausgekommen...
    sach mal, hast du schlecht geschlafen oder was? es wurde die Frage gestellt was leute bevorzugen und ihm empfehlen können. da hat er seine Meinung geäussert. solche "dummen" Kommentare kannst dir echt sparen.

    also ich sag es mal so. mit was du arbeiten willst ist deine Entscheidung. beide sind gut. die eine kostet halt was.

    ich selbst benutze auch office2k3. hab 3 lizenzen davon hier und für jede lizenz nur 50€ bezahlt. Es ist gewohnheitssache. open office hab ich zwar auch schon probiert, bin aber wieder zu ms zurück. manche unterstüzungen zum z.b. pocket pc usw. sind bei ms einfach besser.

    wenn du aber wie MasterHHS schon gesagt hat nur Texte und ab und zu mal ne Tabelle machen willst kannst du ruhig open office nehmen.

    PS: ich würde folgendes machen:
    Wenn du noch ein bisschen Zeit hast bis du dich entscheiden musst welches Office du nehmen willst würde ich mir mal das Open Office runterladen und testen. Danach kannst du dich ja immer noch entscheiden

  6. MS Office 2003 vs. Open Office #5
    Hardware - Experte Avatar von tiberius16

    Standard

    Hey!

    Ich bin vor einem halben Jahr auf OpenOffice umgestiegen, weil ich mir das Geld für ein Update auf OfficeXP sparen wollte und unter Linux das gleiche Office haben wollte. Ich habe mit MS seit der Version 6.0 (Win3.11) gearbeitet.

    Mein Fazit seit dem (tägliche Nutzung)

    Nachteile:
    - z.T. andere Bedienung, Einarbeitung nötig, Grundfunktionen sind aber gleich (ist das wirklich ein Nachteil?)

    - keine intergierte Datenbank ala Access. Brauche ich aber nicht, bzw. die alte Version reicht.


    Vorteile:
    -OpenOffice liefert brauchbare pdf-Dateien. Da brauchts bei MS Zusatzsoftware.

    -Funktionalität gleich

    -kleinere Dateien als bei MS

    -keine Speicherung persönlicher Daten in OO-Dateien, im Gegensatz zu MS

    -geringerer Resourcenverbrauch bei OO als bei MS

    -unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis

    Fazit: Ich kaufe kein MS-Office mehr, zumal ich alle alten Dateien mit OO bearbeiten kann. Für den Normalanwender, der nicht auf sehr spezielle Funktionen angewiesen ist, ist OO auf jeden Fall die bessere Alternative :bj

    Cu

    Edit: Hab noch vergessen, dass es ein hervorragendes Forum gibt, wo einem schnell geholfen wird.

  7. MS Office 2003 vs. Open Office #6
    Guest
    Besucher Standardavatar

    Standard

    ich würde sagen, probiers einfach aus - mit dsl (hast du hoffentlich?) ist der download kein problem. in der deutschen version ist die rechtschreibkontrolle usw. bereits integriert.

    für mich haben sich nur drei nachteile ergeben:

    1.) der start dauert länger als bei word, excel

    2.) in der tabellenkalkulation gibt es vba nicht (nur wichtig, wenn du excel Scripts schreibst)

    3.) die Dateien sind nur zu 99 % mit Word kompatibel (ein OpenOffice-Dokument im Word-Format in Word zu öffnen ist kein Problem, andersherum kann es ganz ganz selten mal sein, dass die Formatierung nicht ganz stimmt)

    ansonsten hat es viele geile funktionen, wie z.b. die direkte pdf erstellung und der preis von 0€

  8. MS Office 2003 vs. Open Office #7
    Forum Stammgast Avatar von Flatron

    Standard

    so, muss auch noch mal was loswerden.

    für die free pdf erstellung gibt es auch sehr gute Freeware. ich brauche es für die arbeit. bei mir funkt es einwandfrei.

    die kompatibilität zwischen dem original word dokument und der freeware war bei mir nicht gut. meine "relativ komplexen" von mir erstellten word dokumente konnten nicht in OO übernommen werden. die hätte ich alle neu machen müssen. das war auch ein grund warum ich mir ms gekauft habe.

    (wie schon gesagt. meine zeit ist wichtig und zeit ist geld...) ich habe mir 3 lizenzen für 50€ gekauft. hätte ich die dokumente neu machen müssen hätte ich mehr arbeitszeit vergeudet, was mich teuerer gekommen wäre. so waren die 50€ also billig

    PS: wenn jemand ein Freeware Proggi für PDF files sucht soll er mal "Free PDF" testen

  9. MS Office 2003 vs. Open Office #8
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    jo danke für die ersten antworten

    also 3 linzenzen für 50 eur ist mal wirklich billig, wie hast das geschafft, wenn ich fragen darf.

    ich habe mir jetzt mal OO runtergeladen, und muss ebenfalls feststellen, dass wenn es etwas komplexer zugeht, die word dokumente nicht richtig in OO angezeigt werden....


    aber ansonsten sind die funktionen nicht wirklich anders.

    ArmAgedon


MS Office 2003 vs. Open Office

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.