• ASRock FM2A88X-ITX: neues ITX+-Mainboard für den FM2+ Sockel gesichtet

    ASRock gehört im Mainboardsegment mittlerweile zu den wichtigen und auch Richtungweisenden Herstellern. Mit dem FM2A88X-ITX+ zeigt ASRock ein Mainboard im ITX-Format, welches den neuen Sockel FM2+ unterstützt und mit dem A88X-Chipsatz ausgestattet ist



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/20371-fm2a88x-itx-m-.jpg


    Die Ausstattung der Micro-Boards kann sich durchaus sehen lassen. Wie bei den "Großen", erfolgt die Stromversorgung des Prozessors über vier Phasen. Die beiden DDR3-Speicherbänke werden zusätzlich über zwei weitere Phasen mit Strom versorgt. Laut ASRock können jeweils bis 16 Gigabyte DDR3-Speicherriegel mit bis zu 2.400 Megahertz Takt eingesetzt werden, was dank des A88X-Chipsatzes selbst Overclocker freuen dürfte.



    Bild 1 von 3https://www.teccentral.de/artikel-attachments/20372-fm2a88x-itx-m-1.jpg
    Bild 2 von 3https://www.teccentral.de/artikel-attachments/20373-fm2a88x-itx-m-2.jpg
    Bild 3 von 3https://www.teccentral.de/artikel-attachments/20374-fm2a88x-itx-m-3.jpg


    Aufgrund des ITX-Formfaktors bleibt dem Käufer lediglich Platz für eine PCI-Express 3.0 x16 Karte. Die meisten Funktionen sind jedoch mit an Board, worunter beispielsweise mehrere Monitorausgänge wie HDMI,DVI-D und VGA, einem auf dem Realtek ALC1150 - 7.1 CH HD Audio Chip, Gigabit-LAN sowie Dual-Band-WLAN zählen.

    Bis zu sechs Laufwerke lassen sich über SATA-Ports mit jeweils 6 Gb/s ansprechen, wobei an einen mSATA-Slot ebenfalls gedacht wurde. Neben vier USB 2.0 Ports sind über die ATX-Blende noch zwei weitere USB 3.0 Ports verfügbar.



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/20370-asrock_fm2a88x-itx.jpg
    Kompatibilitätsliste Prozessoren


    Momentan hat ASRock noch keinen Informationen bekannt gegeben, wann und zu welchem Preis das neuen FM2A88X-ITX+ in den Handel gelangen wird.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    ASRock FM2A88X-ITX: neues ITX+-Mainboard für den FM2+ Sockel gesichtet

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (2)
    Soziale Netzwerke:
    « Archos stellt mit dem 80b, 101 sowie 97b Platinum HD neue Tablets vorAMD Radeon R7 240, 250, 260 und R9 270: erste Volcanic-Island-Grafikkarten der Mittelklasse bereit für den Handel »
    Ähnliche News zum Artikel

    ASRock FM2A88X-ITX: neues ITX+-Mainboard für den FM2+ Sockel gesichtet

    Biostar und ASRock stellen Skylake-Hybrid-Boards für DDR3- und DDR4-Speicher vor
    Intels neue Skylake-Prozessoren können laut Hersteller sowohl mit DDR4- aber auch mit dem älteren DDR3(L)-Ram zusammen arbeiten. Wie viele... mehr
    ASRock X99E-ITX/ac: erstes Mini-ITX-Board für Haswell-E
    Bisher war es bei Intels aktueller High-End-Plattform für die Haswell-E-Generation auf Mainboard-Formfaktoren wie ATX oder Micro-ATX zu... mehr
    Nvidia GM200: erste Bilder des kommenden High-End-Grafikchips gesichtet
    Bislang sind oftmals nur Spekulationen und Gerüchte zu Nvidias kommender High-End-GPU GM200 aufgetaucht. Doch jetzt scheint es langsam... mehr
    Intel NUCs: erste Geräte mit Broadwell-CPUs gesichtet
    Intels Mini-PCs, auch als NUC bezeichnet, sind auf der Herstellerseite mit der neuen Broadwell-Architektur gesichtet worden. Zur kommenden... mehr
    DDR4-2133-RAM im Low-Profile-Format mit 18,7 Millimetern gesichtet
    Bisherige RAM-Module des neuen DDR4-Arbeitsspeichers waren nur im Standard-Format zu bekommen, was oftmals die Wahl des CPU-Kühlers für die... mehr

    ASRock FM2A88X-ITX: neues ITX+-Mainboard für den FM2+ Sockel gesichtet

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Gleich 2 x HDMI = 2 x Lizensgebühren. DisplayPort kostet nichts und fehlt beim Mainboard. Das soll mal jemand verstehen…
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Das ITX-Format ist im Grunde aber für Desktop-PCs oder HTPCs gedacht, also wozu einen DisplayPort verbauen?

      Bei einem HTPC nutze ich den Rechner an einem Fernseher und vielleicht einem kleinen Monitor zur Einrichtung. Zumal DisplayPort nur für Auflösungen jenseits der 1.080p interessant sind, alles andere kann HDMI wunderbar abdecken. Die Monitor-Grafik-Ausgänge sind für die APU gedacht, die selbst bei mittelmäßig aufwendigen Games in FHD schon ins schwitzen geraten, also wozu DisplayPort?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.