• SSD-Lebensdauer-Belastungstest bei Techreport: Samsung 840 (non Pro) zeigt im Vergleich leichte Schwächen

    Bisher wurden SSD-Speicher noch nie so einem ausführlichen Test unterzogen, wie es die Kollegen von Techreport die letzten drei Monate durchgeführt haben. Insgesamt fünf der beliebtesten und gängigsten SSDs wurden einem Dauertest unterzogen, indem kontinuiertlich Daten auf die Laufwerke geschrieben und wieder gelöscht wurden



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/21309-drives1.jpg


    SSDs wird im Allgemeinen eine eingeschränktere Lebensdauer als ihren HDD-Verwandten zugesagt, was somit auch den größten Nachteil einer SSD darstellt. Jeder Schreibvorgang nutzt dabei die jeweilige Flashzelle kontinuierlich ab, wodurch sich die Schreibvorgänge physikalisch bedingt immer weiter verringern. Zusätzlich hängt die Lebenszeit, bzw. die Anzahl der Schreibvorgänge von dem Aufbau der Zellen sowie dem eingesetzten Controller ab. Die zwei wichtigsten Arten von Speicherzellen sind die MLCs (Multi-Level Cells), bei denen zwei Bits auf eine Zelle geschrieben werden, was im gängigen 25 -nm-Verfahren bis zu 3.000 mögliche Schreibvorgänge erlaubt. Der neuere und produktionsbedingt günstigere Standard ist das TLC (Triple-Level-Cell)-Verfahren, wo gleich drei Bits auf einer Speicherzelle Platz finden müssen. Dadurch verkürzt sich aber die Lebenszeit auf geschätzte 1.000 Schreibzyklen pro Zelle.


    Die Kollegen von Techreport haben vor drei Monaten mit einem Langzeittest begonnen, welcher praxisnahe Ergebnisse liefern sollte. Zu den Testkandidaten zählen folgende SSDs:




    • Corsair Neutron GTX 240GB
    • Intel 335 Series 240GB
    • Kingston HyperX 3K240GB
    • Samsung 840 Series 250GB
    • Samsung 840 Pro 256GB



    Im Test wurden mittels Anvil Storage Utilities pausenlos sequentiell Daten auf die SSDs geschrieben und zusätzlich zum Vergleich auf einer weiteren Kingston HyperX um 46 Prozent komprimierte Daten geschrieben, wohingegen die anderen fünf Testkanditaten eine 100-Prozentige Auslastung erfuhren.


    Eine Zwischenauswertung macht das Team von Techreport aller 100 Terabyte Daten, wobei mittlerweile der dritte Zyklus vollendet ist. Das bedeutet also im Rückschluss, dass mittlerweile jeder Testprobant mehr als 300 Terabyte an Daten schaufeln musste. Vor der eigentlichen Auswertung wurde jede SSD mittels Secure Erase auf Werkszustand zurück gesetzt. Das Ergebnis nach dem dritten Durchlauf ist überraschend, denn Hinsichtlich der Leistung sind kaum bis gar keine Einbußen zu vernehmen gewesen. Einzig die Samsung 840 Series (ohne Pro) zeigte einen leichten Verschleiß der Flashzellen. Nach dem dritten Durchlauf musste die SSD 833 Flashzellen auswechseln womit 1,2 Gigabyte Kapazität "getauscht" worden.


    Allerdings kam es auch vor, dass die defekten Speicherzellen nicht schnell genug gewechselt werden konnten und somit beim Schreibvorgang auf eine bereits defekte Speicherzelle geschrieben wurde. Das hatte zur Folge, dass im Test eine 200 Gigabyte große Datei auf der Samsung 840 Series unbrauchbar war und erneut kopiert werden musste, dann allerdings auf bereits ausgetauschte Zellen geschrieben hat und letztenendes auch funktioniert hat.


    Als Fazit lässt sich anmerken, dass man sich trotz der kleineren Schwächen von der Langlebigkeit beeindruckt zeigt, da selbst die Herstellerangaben von unter 200 Terabyte deutlich übertroffen worden sind. Solange man diese SSDs nicht in Servern oder Umgebungen mit hohem Datentranfer einsetzt, dauert es bei einem normalen Betrieb rund 35 Jahre, ehe eine Datenmenge von 300 Terabyte erreicht werden. Ein Ende der Tests ist bisher noch nicht in Sicht und selbst der immer als minderwertiger angesehene TLC-Speicher sei aufgrund seines Puffers äußerst zuverlässig. Jedoch wird immer empfohlen, den Status der SSDs in regelmäßigen Abständen auslesen zu lassen, damit Daten nicht womöglich auf defekte Zellen geschrieben und somit unbrauchbar werden könnten.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    SSD-Lebensdauer-Belastungstest bei Techreport: Samsung 840 (non Pro) zeigt im Vergleich leichte Schwächen

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Kingston HyperX-Speicherkits mit 2.800 Megahertz ab sofort im HandelEVGA GeForce GTX 780 Ti "KingPin Edition" mit Power Target und unbegrenzter Spannung angekündigt »
    Ähnliche News zum Artikel

    SSD-Lebensdauer-Belastungstest bei Techreport: Samsung 840 (non Pro) zeigt im Vergleich leichte Schwächen

    Samsung SSD 850 Evo - erste 4 TB-SSD ab sofort im Handel verfügbar
    Aktuelle SSD-Speicherlaufwerke gelangen hinsichtlich ihrer Kapazität in Regionen, mit denen sie die größeren HDD-Laufwerke so langsam... mehr
    Nvidia zeigt neue Quadro-Workstation-GPUs auf Maxwell-Basis für den Notebook-Bereich
    Der Chip- und Grafikkartenhersteller Nvidia hat auf Basis der Maxwell-Architektur jetzt auch seine neuen Quadro-Karten für den mobilen... mehr
    Samsung stellt mit PM1633a die weltweit größte und mit der PM1725 die weltweit schnellste SSD vor
    Der koreanische Elektronikhersteller Samsung hat im Rahmen des Flash Memory Summit 2015 zwei neue SSDs angekündigt, die alle bisherigen... mehr
    AMD Quartalsbericht zeigt erschreckende Verluste durch wegbrechende Umsätze
    Als Intels einzig verbliebener Hauptkonkurrent im weltweiten Prozessormarkt zeigen sich in AMDs aktuellen Quartalsbericht erschreckende... mehr
    Dell P2416: 24-Zöller zeigt sich mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten
    Der Hardwareausrüster Dell kann dank seines großen Portfolios auf nahezu sämtliche Diagonalen sowie Auflösungen zurückgreifen. Der neue... mehr

    SSD-Lebensdauer-Belastungstest bei Techreport: Samsung 840 (non Pro) zeigt im Vergleich leichte Schwächen

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.