• Linksys WRT1900AC: Router-Klassiker WRT54G mit moderner Technik neu aufgelegt

    Mit dem neuen WRT1900AC-Router möchte Linksys an den Erfolg seines berühmten WRT54G-Routers anknüpfen und wird wie beim Original ebenfalls auf ein Linuy-Betriebssystem setzen. Obwohl der neue WRT1900AC äußerlich sehr stark an den Klassiker angelehnt ist, hat der Hersteller moderne und schnelle Hardware mit einem Dual-Core-Prozessor sowie WLAN nach dem 802.11ac-Standard integriert



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/21496-linksys-wrt-front.jpg


    Der neue Dual-Band-Router WRT1900AC soll endlich an die einstigen Erfolge des Klassikers WRT54G anknüpfen, was schon dem Design des Routers zu entnehmen ist. 2003 ist Linksys mit dem WRT54G ein Überraschungserfolg gelungen, welcher sich jetzt, elf Jahre später, wiederholen soll. Da der Hersteller von Beginn an auf Linux als Betriebssystem setzte, konnten zudem diverse alternative Firmware-Varianten entwickelt werden, was den WRT54G lange einer sehr großen Beliebtheit erfreute. Da mittlerweile viele alternative, auf Linux basierende Betriebssysteme auf den unterschiedlichsten Router-Typen diverser anderer Hersteller laufen, tat sich Linksys bisher mit einer Neuauflage des Klassikers jedoch schwer.



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/21497-linksys-wrt-rear.jpg


    Die technischen Spezifikationen könnten den neuen WRT1900AC durchaus wieder zu einer Berühmtheit machen, denn den Antrieb übernimmt ein ARM-Dual-Core-Prozessor, welcher mit jeweils 1,2 Gigahertz taktet sowie von 256 Megabyte DDR3-Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der interne Flash-Speicher wird mit 128 Megabyte angegeben. Der Dual-Band-Router verfügt neben einem WLAN-Modul, welches nach dem 802.11ac-Standard funkt und mit ganzen vier Antennen ausgestattet ist, zusätzliche Gigabit-Ethernet-Anschlüsse sowie eSATA, USB 2.0 und USB 3.0.

    Als Dual-Band-Router ist der WRT1900AC in der Lage, sowohl im Bereich von 2,4 und 5 Gigahertz zu funken. Während im 2,4 GHz-Bereich Bandbreiten von bis zu 600 Megabit pro Sekunde erreicht werden, sind im 5 GHz-Bereich sogar bis zu 1.300 Gigabit pro Sekunde möglich. Im WLAN-Modus nutzt der Router trotz der vier vorhandenen Antennen immer nur drei, aber dafür immer die drei, die die besten Übertragungsraten bieten.


    In einem Gemeinschaftsprojekt mit der OpenWRT-Community arbeitet der Hersteller Linksys momentan an einer Open-Source-Version des Router-Betriebssystems, welche zum Marktstart des Routers zur Verfügung stehen soll. Gleichzeitig stellt Linksys die notwendige Hardware sowie SDKs und auch APIs zur Verfügung, damit auch andere Entwickler ihre Software an den Router anpassen können.



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/21498-networkmap_online_and_offline.jpg


    Bei Auslieferung an den Handel soll zudem die Management-Software "Smart Wi-Fi" mitgegeben werden, womit die Benutzer die Möglichkeit erhalten, über einen Browser das Heimnetz verwalten zu können, auch über mobile Apps von Unterwegs. So kann zum Beispiel der Verbindungsstatus von sämtlichen in das Netzwerk integrierten Geräten kontrolliert werden, oder auch einem Gast der zeitweise Zugang ermöglicht werden.

    Als Neuerung beim WRT1900AC ist eine so genannte "Smart-Wi-Fi-Funktion Network Map" zu nennen, welche eine visuelle "Karte" aller mit dem Router verbundenen Geräte erstellt und verwalten lässt.


    Bereits im Frühjahr soll der neue Linksys WRT1900AC zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 279 Euro auf den Markt kommen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Linksys WRT1900AC: Router-Klassiker WRT54G mit moderner Technik neu aufgelegt

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Lenovo Thinkvision Pro2840m auf CES präsentiert: 28 Zoll-Monitor mit 4K-Auflösung für 599 Euro ab AprilToshiba W50 & P50t: Notebooks mit 4k-Displays sowie Nvidia Quadro-Grafik auf der CES gezeigt »
    Ähnliche News zum Artikel

    Linksys WRT1900AC: Router-Klassiker WRT54G mit moderner Technik neu aufgelegt

    Xilence SSD-Docks: interne SSD-/HDD-Laufwerksaufnahmen mit Hot-Swap-Funktion werden neu aufgelegt
    Die beliebten internen SSD-/HDD-Docks für Desktop-Systeme werden vom Zubehörspezialisten Xilence nach dessen Umstrukturieren wieder ins... mehr
    QPAD-Germany: ausgefallene Gamer-Bundle für Einsteiger, Profi-Zocker und Style-Liebhaber aufgelegt
    Zubehör-Spezialist QPAD aus Schweden, will als Gaming-Größe weiter durch starten und hat zum eigenen Start des Weihnachtsverkaufs drei... mehr
    STEELSERIES SENSEI [RAW] NA’VI EDITION: erfolgreiche Gaming-Maus wird in Sonder-Edition aufgelegt
    Mit erstklassigen Switches und einem hochwertigen Lasersensor, bietet die SteelSeries Sensei [RAW] beste Performance für Gamer, dieses... mehr
    XFX Radeon HD 7990 Triple Dissipation: AMDs Dual-GPU-Flaggschiff mit neuer Kühllösung neu aufgelegt
    Grafikkartenentwickler XFX hat sich ans Werk gemacht, der AMD Radeon HD 7990 als aktuell schnellsten Grafikkarte am Markt, auf Basis des... mehr
    Kingston Na`Vi Limited Edition: SSDs und Speicherkits der HyperX-Serie werden im Look der ESports-Gamer aufgelegt
    In Zusammenarbeit mit dem international erfolgreichen E-Sport-Team Natus Vincere (kurz Na`Vi), bringt Kinston eine neue Serie limitierter... mehr

    Linksys WRT1900AC: Router-Klassiker WRT54G mit moderner Technik neu aufgelegt

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.