• Windows 8: VLC Player endlich veröffentlicht - verwirrende Aussagen, Mängel bei der Funktionalität

    Um Filme, Musik und Streams abzuspielen wird vielfach der sehr beliebte und kostenlose VLC Player verwendet, doch die Nutzer Windows 8 und Windows 8.1 mussten bislang auf eine entsprechende App für Microsofts aktuellstes Betriebssystem verzichten. Jetzt wurde die App endlich veröffentlicht, doch aufgrund widersprüchlicher Aussagen und Problemen bei der Nutzung kann das fertige Produkt nicht wirklich überzeugen


    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/21863-vlc-player-windows-8.jpg

    Obwohl Windows 8 und das Update auf Windows 8. bereits seit einer gefühlten Ewigkeit auf dem Markt sind, hat es Videolan erst jetzt geschafft, den VLC Player als App zu veröffentlichen. Dabei hat es an Ankündigungen zum Funktionsumfang und vor allem zum Termin nie gemangelt. Seit dem gestrigen Mittwoch ist die App endlich im Windows Store verfügbar, doch die Konfusion rund rund um den Player ist groß. Dafür ist vor allem Jean-Baptiste Kempf von Videolan verantwortlich, der in seinem Blog widersprüchliche und teilweise sogar falsche Angaben macht.


    Das fängt schon damit an, dass die App im Store als normale Anwendung gekennzeichnet ist, im Blog allerdings als Beta-Version ausgewiesen wird. Zudem lautet die Beschreibung im Store folgendermaßen: "VLC for Windows 8 is an experimental port of VLC media player for the WinRT platform". Dies ist definitiv falsch, denn der Player ist mitnichten für Windows RT geeignet, weshalb er auf den Tablets Surface und Surface 2 mit diesem Betriebssystem auch nicht lauffähig ist. Diesen Fehler hat man wohl bei Videolan inzwischen selber bemerkt und arbeitet an einer Korrektur, denn der im Screenshot aus dem Windows Store (Bild oben) erkennbare Schriftzug "VLC for WinRT" wurde inzwischen durch "VLC for Windows 8" ersetzt. Komplett richtig müsste es übrigens "VLC for Windows 8 and Windows 8.1" lauten, denn die App läuft unter beiden Versionen. Auch wenn man dies noch unter Anfangsschwierigkeiten verbuchen kann, ist es dennoch verwirrend.


    Dabei könnte man über diese Fehler getrost hinwegsehen, sofern das ausgelieferte Produkt einwandfrei funktioniert. Im Prinzip ist das auch so, doch die Baustellen innerhalb der Anwendung sind unübersehbar. Das beginnt bereits beim fehlenden Zugriff auf die Einstellungen, weshalb keine Änderungen innerhalb der App vorgenommen werden können, was zum Beispiel die Auswahl der Medienunterstützung angeht. Darüber hinaus berichten Nutzer in den Bewertungen von Abstürzen sowie einer unübersichtlichen Sortierung der auf dem Rechner gespeicherten Inhalte - sofern diese überhaupt zu sehen sind, was offenbar auch nicht zuverlässig funktioniert. Zudem hakt es auch immer wieder bei der Bedienung, wenn beispielsweise ausgeblendete Funktionsleisten erst nach mehreren Versuchen wieder eingeblendet werden.


    Letztlich drängt sich ziemlich schnell der Verdacht auf, dass Videolan den Diskussionen um die zigfache Verschiebung ein Ende bereiten wollte und deshalb ein unfertiges Produkt veröffentlicht hat. Natürlich sollte man das durchaus relativieren, denn Videolan arbeitet gemeinnützig und kostenfrei. Die wiederholten und vor allem vollmundigen Ankündigungen haben jedoch nun mal Erwartungen geweckt, denen die fertige App leider in vielen Punkten nicht gerecht wird. In einer Bewertung im Windows Store ist es treffend beschrieben: "evtl. wird's ja nach einem Jahr besser". Bis zu diesem Zeitpunkt werden dann eventuell die jetzt erneut angekündigten Versionen für Windows RT und Windows Phone 8 fertiggestellt sein, die es eigentlich ebenfalls bereits seit längerer Zeit geben sollte.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 8: VLC Player endlich veröffentlicht - verwirrende Aussagen, Mängel bei der Funktionalität

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Apple iOS 7.1 veröffentlicht - Telekom entfernt damit SIM-Lock auf allen iPhonesAMD Catalyst Beta: Fehler im Treiber führt zu Überhitzung - am Update wird gearbeitet »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 8: VLC Player endlich veröffentlicht - verwirrende Aussagen, Mängel bei der Funktionalität

    Apple Watch Series 3 - Release, Preis und Gerüchte
    Bei der Apple Watch Series 2 hat sich im Vergleich zum Vorgänger optisch kaum etwas getan. Mit der Watch Series 3 könnte Apple einige... mehr
    Telekom Rufnummer mitnehmen - Nicht möglich & Stornierung aller Anträge
    Das mitnehmen der Rufnummer, beispielsweise von Vodafone, ist nicht mehr möglich. Wer plant zur Telekom zu wechseln, erhält zwangsläufig... mehr
    Alienware 13 - Throttling, Hitzeproblem und Lösung für laute Lüftergeräusche
    Das Alienware 13 verfügt über Leistung, doch ab einer gewissen Hitze setzt das sogenannte "throttling" ein. Werden die Lüfter aufgedreht,... mehr
    Nintendo Switch - Hardware Specs und Line-Up der gewagten Konsole
    Nintendo bringt am 3. März die neue Nintendo Switch heraus. Zu den Hardware Specs ist ein wenig bekannt. Dafür steht das Spiele Line-Up zum... mehr
    Windows 10 Fehler 651 beheben - so geht`s
    Keine Internet-Verbindung unter Windows 10 und die Problembehandlung deutet auf Fehler 651 hin. Wie ihr diesen Fehler beheben könnt,... mehr

    Windows 8: VLC Player endlich veröffentlicht - verwirrende Aussagen, Mängel bei der Funktionalität

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.