• Sony "Project Morpheus": Virtual Reality-Headset für die PlayStation 4 enthüllt

    Der japanische Hersteller Sony hat auf der Games Developer Conference den ersten Prototypen einer Virtual Reality-Brille vorgestellt, die unter dem Namen "Project Morpheus" von Präsident der SCE Worldwide Studios Shuhei Yoshida präsentiert auf wurde



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/21876-project_morpheus.jpeg


    Obwohl der Name des Projekts, angelehnt an den Gott der Träume aus der griechichen Mythologie, laut Yoshida erst in der vergangenen Woche festgelegt wurde, klingt die Namensgebung dennoch nicht nach einem Zufall. "Virtual Reality ist seit der Erfindung des Computers ein Traum vieler Gamer. Viele von uns bei PlayStation haben von VR und davon, was es für die Gaming-Community bedeuten könnte, geträumt" so Yoshida. Seiner Meinung nach sollte sich die Videospiele-Industrie in Zukunft in diese Richtung bewegen. Seit über drei Jahren würde der Hersteller mit Prototypen von Virtual-Reality-Headsets experimentieren wobei letztendlich das "Project Morpheus" die derzeitige Spitze des Forschungsprozesses darstellt.


    Sony geht im Gegensatz zur VR-Brille Oculus Rift noch einen ganzen Schritt weiter, da die eigene VR-Brille einen Lösungsansatz zur Steuerung im virtuellen Raum bietet. Somit befinden sich, ähnlich wie beim Dual-Shock-Controller der PlayStation 4, die Lichtquellen an bestimmten Fixpunkten des VR-Headsets, die wiederum von der PlayStation-Kamera erfasst werden können. Gemeinsam mit den im Headset integrierten Sensoren lässt sich darüber die blickrichtung sowie Spielerbewegung im Raum messen. Falls ein Spiel die Unterstützung dafür bietet, kann sogar ein "PlayStation Move"-Controller zur Steuerung beispielsweise eines Schwertes im virtuellen Schwertkampf angewandt werden.


    Der Prototyp der "Project Morpheus"-VR-Brille verfügt über einen fünf Zoll großen LCD-Bildschirm mit einer Gesamtauflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten, wovon jedes Auge aber "nur" 960 x 1.080 Bildpunkte erfasst. Das Sichtfeld beträgt 90 Grad und lässt sich entsprechend der Kopfbewegung mit Hilfe des integrierten Beschleunigungssensors sowie Gyroskops "in Echtzeit" darstellen. Der Prototyp ist derzeit in der Lage, sowohl die Drehung als auch die Position des Kopfes in 360 Grad mit einer Abtastrate von 1.000 Hz erfassen zu können. Die Verbindung zur PlayStation 4 erfolgt über ein HDMI- sowie ein zusätzliches USB-Kabel wobei zwischen Headset und Konsole eine kleine Weiche in Form einer Box untergebracht ist, die das Signal an ein weiteres Gerät, z.B. an einen Fernseher weitergeben kann. Eine kabellose Verbindung zur VR-Brille soll vorerst nicht geplant sein.


    Als weitere technische Innovation wäre bei der als "Project Morpheus" genannten VR-Brille die "3D Audio"-Funktion zu nennen, hinter der sich eine eigens von Sony entwickelte Technologie verbirgt, die in der Lage ist, die Soundkulisse in der virtuellen Realität noch eindrucksvoller darstellen zu können. Die Geräusche sollen stereoskopisch wiedergegeben werden können, was im Beispiel eines überfliegenden Helikopters die Geräusche räumlich korrekt nicht nur vor, hinter und neben der Person darstellt, sondern auch über dem Spieler der Sound korrekt dargestellt werden kann.

    Zur Games Developer Conference fiel auch der Begriff "Social Screen" im Zusammenhang mit der VR-Brille, womit der Nutzer der VR auch während seiner Spielpartie die Möglichkeit bekommt, das Geschehen nicht nur über die Brille, sondern auch das auf dem Fernseher mitbekommen zu können. In diesem Zusammenhang erwähnte Anton Mikhailov, Senior Software Engineer bei Sony Computer Entertainment, dass der Spieler die Möglichkeit des assymmetrischen Gameplays erhält, mit dem Freunde direkt am Fernseher Monster kontrollieren können, die der Spieler mit der VR-Brille als "Held" zu bekämpfen hat.


    Da es sich bei "Project Morpheus" derzeit noch um einen Prototypen handelt, konnte Sony einen Veröffentlichungstermin bisher noch nicht präzisieren. Das Software Development Kit fpr die "Morpheus" würde sich nach wie vor noch in der Entwicklung befinden und erst veröffentlichet werden, sobald es fertig gestellt ist. Selbst Fragen aus dem Puplikum, die diesbezüglich gestellt wurden, sind von Anton Mikhailov scherzhaft mit "Wir kommen damit so schnell wie möglich zum kleinstmöglichen Preis heraus" beantwortet worden.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Sony "Project Morpheus": Virtual Reality-Headset für die PlayStation 4 enthüllt

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « AMD Radeon R9 295 X2: Details einer Dual-GPU inklusive Hybrid-Wasserkühlung von AMD aufgetauchtAMD FirePro: kommt eine Workstation-Grafikkarte mit Hawaii-GPU bereits am 26. März? »
    Ähnliche News zum Artikel

    Sony "Project Morpheus": Virtual Reality-Headset für die PlayStation 4 enthüllt

    Samsung SSD 850 Evo - erste 4 TB-SSD ab sofort im Handel verfügbar
    Aktuelle SSD-Speicherlaufwerke gelangen hinsichtlich ihrer Kapazität in Regionen, mit denen sie die größeren HDD-Laufwerke so langsam... mehr
    AMD Radeon R9 390 könnte demnächst auch mit 4 statt 8 GB Grafikspeicher in den Handel kommen
    Als AMD die Radeon R9 390 (X) als Refresh der einstigen Radeon R9 290 (X) neu aufgelegt hat, wurde ausschließlich die 8 Gigabyte-Variante... mehr
    GeForce GTX 960 kommen jetzt auch mit 4 GB Videospeicher
    Es war im Grunde nur eine Frage der Zeit, bis sich erste Partnerhersteller dazu entschließen, Nvidias neue Mittelklasse-Grafikkarten der... mehr
    AMDs Fiji-XT-GPU muss offenbar konstruktionsbedingt mit 4 Gigabyte HBM-Speicher auskommen
    Wer ein wenig die Entwicklung bei AMD im Auge behält, wird bereits festgestellt haben, dass auf den Roadmaps der kommenden R300-Serie die... mehr
    Sony Walkman NW-ZX2: Reinkarnation des Walkmans auf der CES 2015 gezeigt
    Der originale Sony Walkman hat eine ganze Generation mit mobiler Musik versorgt und konnte von seinem Marktantritt ab dem 1. Juli 1979 bis... mehr

    Sony "Project Morpheus": Virtual Reality-Headset für die PlayStation 4 enthüllt

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.