• DDR4: erste Speicherriegel werden in Japan bereits angeboten

    Die neuen Hawell-E Prozessoren von Intel werden erst im September auf den Markt kommen, werfen jedoch jetzt schon ihre Schatten voraus. Für den Einsatz der neuen Chipsätze wird auch eine neue Form von Arbeitsspeicher benötigt, der unter dem Namen DDR4 auf den Markt kommen wird. Die ersten dieser neuarigen Speicherbausteine werden jetzt in Japan angeboten, allerdings zu einem stolzen Preis


    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/22323-intel-haswell-e-achtkern.png

    Vor knapp einem Monat hat Intel die neueste Generation seiner Prozessoren vorgestellt, die als Haswell-E vermarktet und über sechs beziehungsweise acht Kerne verfügen werden. Der Arbeitsspeicher neben diesen Prozessoren soll deutlich größer als bei den bisherigen Rechnern, was eine komplett neue Architektur notwendig macht. Diese wird parallel mit der Markteinführung von Haswell-E erscheinen und den Namen DDR4 bekommen. Damit werden später Arbeitsspeichergrößen von bis zu 24 Terabyte möglich sein.


    Erste Prototypen hatte der Speicherhersteller SK Hynix schon im April gezeigt, Anfang Juni wurde dann bereits ein erstes Motherboard für die neuen Speicherbausteine vorgestellt. Diese sind ab sofort erhältlich, wenn auch nur in Japan. Dort werden nach Angaben von tomshardware jetzt DDR4-Riegel mit 16 und 32 GB angeboten, die jeweils zwei 8 GB beziehungsweise 16 GB große PC4-17066-Riegel zusammenführen. Der Speichertakt liegt bei 2.133 MHz, was bei der DDR3 der maximale, bei DDR4 jedoch der minimale Takt ist. Die ersten Käufer müssen für die - bislang nicht wirklich verwendbaren - Speichersätze gut bei Kasse sein, denn die Preise werden mit umgerechnet fast 260 und über 500 Euro angegeben.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    DDR4: erste Speicherriegel werden in Japan bereits angeboten

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Nvidia GeForce GT 730 - drei neue Modelle mit älterer Kepler- und sogar Fermi-ArchitekturtechnikAMD FX-Series: angekündigter Prozessor mit Wasserkühlung sorgt für Verwirrung »
    Ähnliche News zum Artikel

    DDR4: erste Speicherriegel werden in Japan bereits angeboten

    Japan Display stellt acht Zoll großes 4K-IPS-Display mit sehr geringem Energiebedarf vor
    Das der Trend zu imer größeren Auflösungen im TV- oder Monitorbereich nicht abzureißen scheint, ist vielleicht irgendwo noch... mehr
    DDR4: Corsair Module bei britischem Händler aufgetaucht - bislang maximal 16 GB und 2800 MHz
    Mit den kurz vor der Markteinführung stehenden Haswell-E Prozessoren wird auch eine neue Speichertechnik zum Einsatz kommen. Die ersten... mehr
    AMD Radeon R9 290 erfolgreich zur Radeon R9 290X geflasht und durch Overclockers UK zum Verkauf angeboten
    Der britische Onlineshop Overclockers UK hat zur Radeon R9 290X geflashte Radeon R9 290 im Angebot, welche dennoch mit Garantie beworben... mehr
    AMD Radeon HD7990: erstes Malta-Exemplar noch vor der Veröffentlichung zum Kauf angeboten - UPDATE!
    Bereits vor dem erwarteten offiziellen Start von AMDs eigenentwickletem Modell der Radeon HD 7990, ausgestattet mit gleich zwei... mehr

    DDR4: erste Speicherriegel werden in Japan bereits angeboten

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.