• Intelligent Memory stellt erste DDR3-16-GB-Speichermodule für Endkunden vor - UPDATE

    Mit den DDR3-Modulen von einer Kapazität von 16 Gigabyte pro Stück gehört der Speicherhersteller Intelligent Memory zu den ersten, die solch große DDR3-Ram-Bausteine in ihrem Portfolio haben





    Das Maximum der Speicherkapazität bei DDR3-Speichermodulen für den Endkundenmarkt lag bislang bei acht Gigabyte pro Speichermodul. Jetzt zeigt der Speicherhersteller Intelligent Memory erste UDIMMS (Unregistered) mit einer Kapazität von 16 Gigabyte pro Speichermodul, womit theoretisch die doppelte Speicherkapazität auf einem Mainboard genutzt werden kann.


    Allerdings kommen klassische 8-GBit-Bausteine zum Einsatz, die noch im 30-nm-Verfahren gefertigt werden, so die Kollegen von techpowerup. Zum Vergleich: Hersteller wie SK Hynix, Eplida und Micron stellen zwar derzeit nur maximal 8-GB-Module her, haben aber schon auf die 20-nm-Fertigung umgestellt.


    Zudem sollen die extrem großen DDR3-Module nur auf den wenigsten erhältlichen Plattformen eine Kompatibilität aufweisen. Bei AMD-Systemen wird derzeit gar keine Plattform angegeben, die in der Lage ist, mit den Modulen zusammenarbeiten zu können. Intel kann derzeit lediglich die C2000- (Avaton) und E3800-Atome der Bay-Trail-Generation als kompatibel deklarieren. Wer ein ASUS-Mainboard mit X79-Chipsatz sein Eigen nennen kann, sollte auch keine Probleme bekommen, da diese Boards mit einem Memory-Reference-Code speziell für solche Module ausgelegt ist.


    Die Möglichkeit, dass andere Boardhersteller ihre Produkte mit einem BIOS-Update versehen, besteht dennoch, so dass eine nachträgliche Kompatibilität und eine damit einhergehende höhere Speichernutzung gegeben wird.


    Update: 15. Juli 2014 11:40


    Soeben hat uns eine E-Mail eines Distributors für Intelligent Memory erreicht, die dem Artikel der Kollegen von Techpowerup und somit auch unserem ein paar Fehlerchen aufzeigt, die wir gerne richtig stellen möchten.


    Intelligent Memory ist der allererste Speicherhersteller, der die 8 GBit DDR3-Bausteine liefern kann, die dadurch nicht als "klassisch", sondern als nagelneu angesehen werden müssen. Alle anderen Speicherhersteller wie Micron, Samsung oder SK Hynix planen die neuen 8 GBit-Bit-Bausteine erst dann zu fertigen, sobald der neue 20nm-Fertigungsprozess anlaufen wird, was aller Voraussicht nach zum Ende des Jahres 2014 respekive Anfang 2015 geschehen dürfte. Intelligent Memory wollte seine Kunden aber nicht so lange auf die neuen 8 GBit-Bausteine auf den RAMs warten lassen und hat es daher vorgezogen, diese noch mit der 30-nm-Fertigungstechnologie herzustellen, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.


    Auch bezüglich der Kompatibilität hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, denn die neuen 16 GB -DDR3-Module laufen praktisch mit allen Prozessoren - auch AMD - mit Ausnahme der meisten Intel-Prozessoren. Bei den Intel-Boards fehlt derzeit im BIOS noch die Routine für die Erkennung von Speicherchips mit 8 GBit im Speicher-Initialisierungs-Code (Memory Reference Code - oder kurz MRC). Da die neuen 16 GB UDIMMs von Intelligent Memory aber aus genau solchen Chips bestehen, würde sich derzeit das BIOS der meisten Intel-basierten Rechner noch während des Boot-Vorgangs aufhängen. Wie bereits erwähnt, hat Intel bisher nur das BIOS bzw den MRC für die Intel Atom C2000 (Codename Avoton) und für die Intel Atom E3800 (Codename Baytrail-I) angepasst. Daher sind die Module bisher nur auf Intel Boards mit diesen Prozessoren einsatzfähig.


    Bei ASUS seinen X79-Boards, die mit verschiedenen Sockel LGA2011 Intel-Prozessoren ausgestattet werden können, wurde seitens ASUS der Memory Reference Code im BIOS selbst umgeschrieben, so dass Systeme die auf diesen Mainboards basieren, jetzt mit 8 x 16 GB DDR3-RAM ausgestattet werden können, was im Ganzen 128 Gigabyte RAM entspricht. ASUS ist damit der erste Hersteller, der selbständig bewiesen hat, dass auch Intel-Systeme mit dem großen Speicher zurechtkommen können.


    Auch zum Preis gab es eine erste Information, wobei das 16 GB DIMM-Modul vier bis fünf mal teurer sein wird, als vergleichbare 8 GB-DIMM-Module.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Intelligent Memory stellt erste DDR3-16-GB-Speichermodule für Endkunden vor - UPDATE

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Intels 100-Chipsatzserie für Skylake-Prozessoren sollen mehr PCIe-Lanes zur Verfügung stellenSynology DS415play - Multimedia-NAS für 4 Laufwerke ab sofort verfügbar »
    Ähnliche News zum Artikel

    Intelligent Memory stellt erste DDR3-16-GB-Speichermodule für Endkunden vor - UPDATE

    Apple Watch Series 3 - Release, Preis und Gerüchte
    Bei der Apple Watch Series 2 hat sich im Vergleich zum Vorgänger optisch kaum etwas getan. Mit der Watch Series 3 könnte Apple einige... mehr
    Telekom Rufnummer mitnehmen - Nicht möglich & Stornierung aller Anträge
    Das mitnehmen der Rufnummer, beispielsweise von Vodafone, ist nicht mehr möglich. Wer plant zur Telekom zu wechseln, erhält zwangsläufig... mehr
    Alienware 13 - Throttling, Hitzeproblem und Lösung für laute Lüftergeräusche
    Das Alienware 13 verfügt über Leistung, doch ab einer gewissen Hitze setzt das sogenannte "throttling" ein. Werden die Lüfter aufgedreht,... mehr
    Nintendo Switch - Hardware Specs und Line-Up der gewagten Konsole
    Nintendo bringt am 3. März die neue Nintendo Switch heraus. Zu den Hardware Specs ist ein wenig bekannt. Dafür steht das Spiele Line-Up zum... mehr
    Windows 10 Fehler 651 beheben - so geht`s
    Keine Internet-Verbindung unter Windows 10 und die Problembehandlung deutet auf Fehler 651 hin. Wie ihr diesen Fehler beheben könnt,... mehr

    Intelligent Memory stellt erste DDR3-16-GB-Speichermodule für Endkunden vor - UPDATE

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.