• Intel Haswell-E: geköpfte CPU zeigt verlöteten Heatspreader

    Ein bei der Webseite von ocdrift.com eingegangener Intel Core i7-5960X soll dort kurzerhand geköpft worden sein, um nachprüfen zu können, ob die Verlötung des Heatspreaders mit dem Prozessor-Die wenigstens in den neuen high-end Prozessoren der neuen Sockel-2011-Generation Bestand haben wird



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/22402-5960x-delidded-ocdrift.jpg


    Der Chip-Gigant Intel muss sich seit seiner ersten Ivy-Bridge-Generation für den Mainstream-Sockel 1155 bei der Overclocking-Gemeinde lautstarken Kritiken erwehren, da dort der Heatspreader, sprich die Metallabdeckung über dem Prozessor-Die nicht mehr wie bei der Sandy-Bridge mit diesem verlötet ist, sondern durch eine günstigere, aber auch ineffizientere, spezielle Wärmeleitpaste ersetzt worden ist. Bei den Devil´s Canyon-Prozessoren der Haswell-Refresh-Serie soll bei den K-Prozessoren wenigstens die Qualität der Wärmeleitpaste nachhaltig verbessert worden sein.


    Wie jetzt die Webseite ocdrift.com berichtet, soll dort ein angeblicher Intel Core i7-5960X geköpft worden sein, um nachprüfen zu können, ob Intel auch bei den high-end Prozessoren die Fertigungsweise von Verlötung auf Wärmeleitpaste umgestellt hat. Dabei hat sich herausgestellt, dass Intel wenigstens bei der Haswell-3/EP-Reihe weiterhin auf das Lötverfahren setzt, was allerdings der Versucht-CPU das "Leben" gekostet hat, da es diese durch das Köpfen komplett zerstört und somit unbrauchbar gemacht hat. Die daraus gewonnene Erkenntnis belegt demnach aber, dass Intel bei den bisherigen Sockel-2011-Prozessoren in Form der Sandy-Bridge-E-, Ivy-Bridge-E- und jetzt auch Haswell-E-Baureihe, die im September ihr Debüt feiern soll, weiterhin auf die Technik des Verlötens setzt.


    Auf der irreperabel beschädigten CPU lassen sich insgesamt 12 Kerne zu 3 x 4 Kerngruppen mit dem dazwischenliegenden L3-Cache erkennen, wodurch bezweifelt werden darf, dass es sich hier tatsächlich um einen Intel Core i7-5960X handeln dürfte. Allerdings wäre es hinsichtlich der Yield-Rate sowie der Verwendung eines teildefekten Modells möglich, einen Zwölf-Kern-Prozessor auf acht Kerne herunterstufen zu können, womit der finale Core i7-5960X tatsächlich als teildeaktivierter 12-Kerner daherkommen könnte. Es könnte sich demnach tatsächlich um eine Haswell-EP-CPU handeln, bei der die vier restlichen Kerne zum Zeitpunkt des Engineering-Samples noch deaktiviert gewesen sind.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Intel Haswell-E: geköpfte CPU zeigt verlöteten Heatspreader

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Project CARS - Slightly Mad Studios geben Systemanforderungen bekanntSSD-Entwicklung - Preisverfall bei Solid State Drives hält laut Marktforschern weiterhin an »
    Ähnliche News zum Artikel

    Intel Haswell-E: geköpfte CPU zeigt verlöteten Heatspreader

    Intel Skylake-R: stromsparende CPUs mit Iris-Pro-Grafikeinheit erstmals auf Preisliste geleaked
    Der Chip-Hersteller Intel drei weitere Prozessoren auf seiner OEM-Preisliste hinzugefügt, welche demnächst als Skylake-CPUs mit dem... mehr
    Intel Skylake: neue Prozessoren der Mobile- und Celeron-Sparte in offizieller Preisliste sichtbar
    Der Chiphersteller Intel hat seine neue Skylake-Plattform bereits mit Prozessoren der Serien Pentium, Core i3, Core i5 sowie Core i7 auf... mehr
    Intel Skylake: Microcode 0x74 beseitigt die CPU-Abstürze bei Berechnungen mit AVX-Code
    Schon Anfang Januar hat Intel in einer offiziellen Bekanntgabe bestätigt, dass die Prozessoren der neuen Skylake-Generation unter bei... mehr
    Intel Broadwell-E: erste Preise der neuen High-End-Prozessoren geleaked
    Intels bevorstehendes Lineup der Broadwell-E-Prozessoren für den Sockel LGA2011v3 beinhaltet zwei Sechskern-Prozessoren, einen Achtkerner... mehr
    Intel Xeon E3-1200 v5 - Intel stellt Skylake-Xeon-Prozessoren für kleine Server und Workstations vor
    Mit den neuen Xeon-Prozessoren der E3-1200 v5 Familie bringt Chiphersteller eine weitere Prozessorlinie der Skylake-Architektur auf den... mehr

    Intel Haswell-E: geköpfte CPU zeigt verlöteten Heatspreader

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.