• Alienware Alpha- Dells PC-Konsole soll Ende November ab 499 Euro zu haben sein

    Im Rahmen der Gamescom hat der Hardwarehersteller Dell seine bereits im Juni diesen Jahres vorgestellte Steam Machine erstmals außerhalb der USA vorgestellt. Schon alleine das Alienware-Label auf der Front suggeriert dem Käufer hochkarätige Qualität auf kleinstem Raum. Doch Mangels Fertigstellung befindet sich in dem Messemodell nicht SteamOS, sondern ein Windows 8.1 mitsamt "Alpha UI"



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/22485-alpha-top-banner-alpha-xbox360-20140610.png


    Laut Hersteller Dell soll die Alienware-Alpha-Konsole vollständig zu SteamOS kompatibel sein, so dass nach dem offiziellen Release von Valves Betriebssystem problemlos auf dieses gewechselt werden kann. Bis dahin stülpt Alienware ein für den Controller optimiertes Windows 8.1 mitsamt einer "Alpha UI", welches eine ähnliche Optik wie SteamOS aufweist und den Zugriff auf die Kernfunktionen der Konsole erlaubt. Alternativ lässt sich die Alpha auch im Big-Picture-Modus von Steam starten.


    Derzeit sind insgesamt vier Versionen von der Alpha geplant, wobei das Einstiegsmodell zu einem Preis von 499 Euro klar machen soll, wohin die Reise geht. Somit soll die Alpha als Alternative zu den derzeitigen Next-Gen-Konsolen XBox One oder PlayStation 4 angesehen werden, die derzeit zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro angeboten werden.

    Doch im Gegensatz zu den Konsolen von Microsoft oder Sony werkelt im inneren der Alpha keine AMD-Technik, sondern ausschließlich ein Verbund aus Intel und Nvidia.



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/22486-alienware-alpha-1500x677-banner-alphalandingpage.jpg


    Die Grundversion für 499 Euro wird somit mit einem Intel Core i3-4130T, 4 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie einer 500 Gigabyte fassenden Festplatte ausgeliefert werden. Dell soll auf Nachfrage zur Grafikberechnung angegeben haben, dass jede Version mit einem angepassten dedizierten Grafikchip ausgestattet sein soll, der auf Nvidias neuer GTX-800er-Serie auf der Maxwell-Architektur basieren soll, die mit zwei Gigabyte GDDR5-Videospeicher ausgestattet sein wird. Anhand der auf der Gamescom gezeigten Spieletitel vermuten die Kollegen von Hardwareluxx eine GeForce GTX 860M. Allerdings wird der Grafikchip im Gegensatz zu CPU, RAM und Festplatte nicht austauschbar sein, da dieser fest mit dem Mainboard verbunden sein wird.


    Neben einem weiteren Modell mit Core i3-4130T, 8 GB RAM sowie einer 1TB-HDD für 699 US-Dollar soll noch eine Version mit einem Core i5-4590T, 8 GB RAM und 1 TB-Festplatte für 799 US-Dollar angeboten werden. Das Top-Modell wird einen Core i7-4765T, 8 GB RAM und eine 2 TB-HDD beherbergen, schlägt allerdings mit 899 US-Dollar zu Buche. Das Auslieferungsdatum der Alienware-Alpha-Konsole wird im Dell-Shop mit dem 24. November angegeben, wobei auch Deutschland als Verkaufsland gelistet ist.





    Da neben SteamOS auch die Entwicklung des Steam-Controllers ins Stocken geraten ist, wird die Konsole kurzerhand mit einem XBox-360-Controller ausgeliefert, der bei jedem Paket inklusive sein wird. Auch die gezeigten Schnittstellen fallen bei allen vier Varianten relativ einheitlich aus, da Dell hier immer fünf USB-Slots (davon zwei USB-3.0), einen HDMI-In sowie einen HDMI-Out, Gigabit-Ethernet, Bluetooth 4.0 sowie einen optischen Digitalausgang verbaut. Einzig die Konfiguration des WLAN fällt unterschiedlich aus, welches zwar in allen vier Fällen nach dem schnellen ac-Standard funkt, doch durch zwei unterschiedliche Antennenkonfigurationen auch verschiedene Übertragungsraten bereit hält.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Alienware Alpha- Dells PC-Konsole soll Ende November ab 499 Euro zu haben sein

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « USB 3.1 Typ C bekommt Freigabe zur ProduktionDDR4: Corsair Module bei britischem Händler aufgetaucht - bislang maximal 16 GB und 2800 MHz »
    Ähnliche News zum Artikel

    Alienware Alpha- Dells PC-Konsole soll Ende November ab 499 Euro zu haben sein

    Alienware 13 - Throttling, Hitzeproblem und Lösung für laute Lüftergeräusche
    Das Alienware 13 verfügt über Leistung, doch ab einer gewissen Hitze setzt das sogenannte "throttling" ein. Werden die Lüfter aufgedreht,... mehr
    AMD Radeon R9 Nano wird im Preis offiziell von 699 auf 549 Euro gesenkt
    Die aus dem Hause AMD stammende Radeon R9 Nano nimmt mit ihrem Mini-ITX-Format und der damit verbundenen hohen Leistung der darin verbauten... mehr
    AMD Radeon R9 Nano: Aktion lässt Mini-ITX-Karte auf unter 500 Euro fallen
    Obwohl ein Großteil der PC-Hardware vor Weihnachten eher teurer als günstiger wird, scheint das nicht für die kleine aber zugleich extrem... mehr
    AMDs Radeon R9 380X steht bereits ab 246 Euro im Handel
    Die Leistungslücke, die bislang zwischen der Radeon R9 380 und der größeren Radeon R9 390 vorherrschte, ist letzten Freitag mit der neuen... mehr
    Gaming-PC bis 500 Euro - November/Dezember 2015
    Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, was für viele Menschen einen Anlass findet, den eigenen Computer zu überholen. Deshalb wollen wir... mehr

    Alienware Alpha- Dells PC-Konsole soll Ende November ab 499 Euro zu haben sein

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.