• Nvidia GeForce GTX 970 zeigt sich im Referenzdesign

    Anders als gewohnt, ist die Nvidia GeForce GTX 970 erstmals im Partnerdesign erschienen, wobei das Referenzdesign des Herstellers lange Zeit auf sich warten lies. Jetzt hat der britische Händler overclockers.co.uk in Zusammenarbeit mit einem OEM-Hersteller eine GTX 970 im Referenzdesign entwickelt, wobei sowohl PCB als auch Kühler der GTX 980 (mit 970-Schriftzug) von Nvidia eingesetzt werden. Die Entwicklung hält sich dabei penibel an die Referenzvorgaben



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/22939-gx-205-ok_97657_600.jpg


    Nvidias derzeitiges Flaggschiff für den Custom-Markt, die GeForce GTX 980 ist während ihrer Veröffentlichungsphase ausschließlich im Referenzdesign erhältlich gewesen, so wie es seit gefühlten Ewigkeiten bei den Grafikkartenherstellern der Fall ist. Dagegen hat das kleinere Schwestermodell, die GeForce GTX 970, sein Debüt ausschließlich im Partnerdesign feiern können, was mit individuellen Kühlmethoden der Partnerhersteller einherging.


    Die Boardpartner EVGA, Gainward, Galax, Palit sowie PNY bieten zwar ein so genanntes "Pseudo-Referenzdesign", welches aber mit verkürzter Platine sowie überlappenden DHE-Kühler (Direct Heat Exhaust - Luft wird mit Radiallüfter an der Slotblende ausgeführt) daher kommt. Allerdings lässt sich bei diesem Design erkennen, dass es sich nicht um einen echten Nvidia-Kühler für die GTX 970 handelt, sondern um das Design der GTX 760 handelt, was auch anhand der PCBs zu erkennen ist.



    Bild 1 von 4https://www.teccentral.de/artikel-attachments/22941-gx-205-ok_101441_600.jpg
    Bild 2 von 4https://www.teccentral.de/artikel-attachments/22942-gx-205-ok_101442_600.jpg
    Bild 3 von 4https://www.teccentral.de/artikel-attachments/22943-gx-205-ok_101443_600.jpg
    Bild 4 von 4https://www.teccentral.de/artikel-attachments/22940-gx-205-ok_98233_600.jpg



    Jetzt haben die Kollegen von overclockers.co.uk in Zusammenarbeit mit dem OEM-Hersteller PC Partner, der beispielsweise auch für Sapphire und Inno3D fertigt, das wahrscheinlich weltweit erste Referenzdesign für die GTX 970 entwickelt. Der Kühler wie auch das PCB stammen direkt von Nvidia, wie sie in der Form auch schon bei der GTX 980 eingesetzt werden. Nur die Blende wurde durch den passenden GTX-970-Schriftzug verziert. Die Spannungswandler sollen sich in den gleichen Kunststoff-"Gehäusen" befinden und in gleicher Form auf der Platine verklebt sein, wie schon auf der GTX 980. Auf diese Weise soll das Spulenfiepen nahezu unterbunden worden sein, so die Hersteller.


    Durch den Nvidia-Kühler soll der Preis des Referenz-Designs allerdings bei rund 320 britischen Pfund liegen, was umgerechnet 400 Euro entspricht. Die Karten mit einem Partner-Kühler können wesentlich günstiger gefertigt werden, weshalb die Boardpartner bisher auch kein Referenzdesign auf den Markt gebracht hätten. Eine Partnerkarte mit eigenem Design ist bereits ab 300 Euro zu bekommen. In Deutschland wird der Online-Händler Caseking die Vermarktung des Referenzdesigns übernehmen, doch ist bisher noch kein Preis bekannt.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Nvidia GeForce GTX 970 zeigt sich im Referenzdesign

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Dell UltraSharp U3415W: Dell präsentiert ebenfalls 34 Zoll Curved Display in 21:9 SeitenverhältnisNvidia Tesla K80: neue Server-GPU kommt mit Dual-GK210 sowie 24 Gigabyte VRAM »
    Ähnliche News zum Artikel

    Nvidia GeForce GTX 970 zeigt sich im Referenzdesign

    Nvidia GeForce GTX 1070 und 1080 sollen ab Mai 2016 verfügbar sein
    Laut neuesten Meldungen soll Nvidias neue Grafikkartengeneration in Form der GeForce GTX 1070 sowie GeForce GTX 1080 auf Basis der neuen... mehr
    GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor
    Auf der diesjährigen GPU Technology Conference (GTC) hat Grafikkarten-Spezialist Nvidia nun den Maxwell-Nachfolger "Pascal" GP100 in Form... mehr
    ASUS GeForce GTX 950 2G ohne separaten Stromanschluss angekündigt
    Nvidias Einsteiger-Gaminggrafikkarten der GeForce GTX 950-Serie, welche auf der aktuellen Maxwell-Architektur basieren, genießen einen sehr... mehr
    Jon Peddie Research erkennt leichten Aufwärtstrend bei den Enthusiasten-GPUs von AMD und Nvidia
    Wer die AMD-Entwicklung der letzten Monate noch im Hinterkopf hat wird wissen, dass hinsichtlich der Prozessoren und Grafikchips deutliche... mehr
    DirectX 12: Multi-GPU-Setup aus Radeon und GeForce im ersten Test
    Mit Windows 10 ist auch die neue Grafik-Schnittstelle DirectX 12 eingeführt worden, welche das Novum mit sich bringt, erstmalig eine... mehr

    Nvidia GeForce GTX 970 zeigt sich im Referenzdesign

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.