• Intel überarbeitet sein Desktop-Portfolio und bringt weitere drei günstige Prozessoren in den Handel

    Die von Intel neu auf den Markt gebrachten Core i3-3250, Core i3-3245 sowie der Celeron G470 sollen den Einsteiger-Bereich für Desktop-Systeme bedienen




    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/16883-intel-logo-1280.jpg



    Intel erweitert etwas überraschend seine Produktpalette an CPUs für den Desktop-Bereich, wartet doch die Käuferschicht bereits auf die neue Haswell-Generation, welche für Mitte des Jahres angekündigt ist. Der Chipentwickler führt gleich drei weitere preisgünstige Prozessoren für das Einstiegs-Segment ein, welche zum Teil sogar noch auf der Sandy-Bridge-Architektur basieren. Unter diese fällt beispielsweise der Celeron G470 mit einer Taktfrequenz von 2 GHz, der im älteren 32 nm-Prozess hergestellt wird. Der ebenfalls neue Core i3-3250, der den Platz des aktuell erhältlichen Core i3-3240 übernehmen wird, sowie der Core i3-3245 entspringen schon der 22 nm Ivy-Bridge-Fertigung und takten die beiden Prozessor-Kerne mit 3,5 GHz bzw. 3,4 Ghz und stellen damit die beiden schnellsten Dual-Core-Ausführungen im Intel-Portfolio dar. Allen Core i3-Prozessoren ist gemein, das Intel bei diesen Modellen komplett auf einen Turbo-Modus verzichtet. Dafür hält nach bisherigen Informationen die bessere HD4000-Grafikeinheit auch in den günstigen Modellen des Chipentwicklers Einzug.




    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/16884-intel_i3_cpu.jpg



    Der neue Celeron G470 wird wohl für günstige 37 US-Dollar von Intel angeboten werden. Der neue Core i3-3250 und der Core i3-3245 sollen fast gleichauf für 134 bzw. 133 US-Dollar erhältlich sein.




    Quelle: Intel/hwluxx
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Intel überarbeitet sein Desktop-Portfolio und bringt weitere drei günstige Prozessoren in den Handel

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « DevilTech: Gaming-Notebooks mit ersten Haswell-CPUsFuturemark durch Update 1.0.4 jetzt auch kompatibel mit Windows 8 »
    Ähnliche News zum Artikel

    Intel überarbeitet sein Desktop-Portfolio und bringt weitere drei günstige Prozessoren in den Handel

    Samsung SSD 850 Evo - erste 4 TB-SSD ab sofort im Handel verfügbar
    Aktuelle SSD-Speicherlaufwerke gelangen hinsichtlich ihrer Kapazität in Regionen, mit denen sie die größeren HDD-Laufwerke so langsam... mehr
    AMDs Radeon Pro Duo ist ab sofort im Handel erhältlich
    AMDs neues Dual-Core-Top-Modell mit der Bezeichnung "Radeo Pro Duo" ist in dieser Woche wie versprochen im Handel angelangt, womit sie auch... mehr
    Intel Skylake-R: stromsparende CPUs mit Iris-Pro-Grafikeinheit erstmals auf Preisliste geleaked
    Der Chip-Hersteller Intel drei weitere Prozessoren auf seiner OEM-Preisliste hinzugefügt, welche demnächst als Skylake-CPUs mit dem... mehr
    Philips 276E6ADSS - weltweit erster Quantenpunkt-Monitor ab sofort im Handel
    Der Hardwarehersteller MMD welcher unter der Marke Philips produziert, hat jetzt mit dem 276E6ADSS den weltweit ersten Quantenpunkt-Monitor... mehr
    Intel Skylake: neue Prozessoren der Mobile- und Celeron-Sparte in offizieller Preisliste sichtbar
    Der Chiphersteller Intel hat seine neue Skylake-Plattform bereits mit Prozessoren der Serien Pentium, Core i3, Core i5 sowie Core i7 auf... mehr

    Intel überarbeitet sein Desktop-Portfolio und bringt weitere drei günstige Prozessoren in den Handel

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.