• AMD: neue A68H-Mainboards sowie APU A8-7650K auf der CES 2015 vorgestellt

    Nicht nur Chiphersteller Intel hat zur diesjährigen CES seine neuesten Produkte vorgestellt, auch Konkurrent AMD zeigte einige Neuigkeiten aus seinem Produktportfolio, worunter sich neben einem neuen Prozessor der A8-Serie auch gleich noch ein neuer Mainboard-Chipsatz befand. Während mit dem AMD A8-7650K die bisher leistungsfähige A8-APU vorgestellt wurde, soll mit dem neuen A68H-Chipsatz der mittlerweile recht betagte A58-Chipsatz ersetzt werden, welcher dem Einsteigerbereich von AMDs Sockel FM2+ angehört



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23221-fm2-chipset-950x528.jpg


    Der bisherige A58-Chipsatz von AMD, welcher neben dem A55-Chipsatz den Einstiegsbereich in AMDs FM2+-APU-System darstellt, soll jetzt durch den neuen A68H-Chipsatz ersetzt werden, der durchaus mit einigen Verbesserungen auf sich aufmerksam machen kann. Mit einer fehlenden Unterstützung für USB-3.0 sowie SATA-6GBit/s-Ports, kann der bisherige A58-Chipsatz bezüglich Ausstattung sowie Leistungsfähigkeit schon fast als steinzeitlich angesehen werden. Dies soll sich jetzt mit dem neuen A68H-Chipsatz ändern, welcher den Einstiegssektor für AMDs FM2+-Sockel nahezu revolutionieren wird. Neben zwei USB-3.0-Anschlüssen, für die allerdings zwei USB-2.0-Anschlüsse "geopfert" werden, sollen auch vier SATA-6GBit/s-Schnittstellen die interne Datenübertragung beschleunigen. Hinsichtlich der anderen Spezifikationen soll es keine größeren Veränderungen geben, so dass insgesamt 16 PCIe-2.0/3.0-Lanes ein einen Erweiterungssteckplatz weitergegeben werden können. Über die neuen SATA-Anschlüsse sind weiterhin die RAID-Modi 0, 1 sowie 10 möglich.


    In unserem Preisvergleich sind bisher drei Mainboards mit dem neuen A68H-Chipsatz gelistet, welche vom Kostenpunkt zwischen 40 und 50 Euro immer noch zu den Einsteiger-Mainboards zu zählen sind:


    ASUS A68HM-K ca 45 Euro

    ASUS A68HM-Plus ca 49 Euro

    MSI A68HM-P33 ca 39 Euro



    Neben dem neuen Chipsatz ergänzt AMD sein Produktportfolio auch durch eine neue APU, die auf den Namen A8-7650K hören soll. In Summe arbeitet diese mit zehn Compute Cores, von denen vier als CPU- (Vierkerner) und sechs als GPU-Kerne ans Werk gehen sollen. Mit einem Grundtakt von 3,3 Gigahertz, welcher im Turbo-Modus bei Bedarf auf 3,7 Gigahertz erhöht werden kann, verpasst diese nur um 100 Megahertz den hauseigenen A10-7700K, womit sich AMD hinsichtlich der Leistung und des Preises selber ernsthafte Konkurrenz macht. Die Preisdifferenz soll bei 24 US-Dollar liegen.



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23220-amd-apu-linup-950x531.jpg


    Da es sich auch bei der neuen A8-7650K-APU um ein sogenanntes "K-Modell" handelt, wird es möglich sein, den 100-Megahertz-Unterschied dank des offenen Multiplikators mit Leichtigkeit kompensieren zu können, um zumindest den Standard-Takt des A10-7700K erreichen zu können. Wann der neue AMD A8-7650K in den Handel kommen wird, ist bislang noch nicht kommuniziert worden, die unverbindliche Preisempfehlung soll laut den Kollegen von wccftech.com allerdings bei 105 US-Dollar (rund 89 Euro) liegen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    AMD: neue A68H-Mainboards sowie APU A8-7650K auf der CES 2015 vorgestellt

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Steam-Controller: finales Design könnte schon auf der Games Developer Conference vorgestellt werden - UPDATEGrafikkarte umrüsten: das sollte beachtet werden »
    Ähnliche News zum Artikel

    AMD: neue A68H-Mainboards sowie APU A8-7650K auf der CES 2015 vorgestellt

    AMD Radeon Pro Duo - 16 TFLOPs starke Dual-Fiji-Grafikkarte nun offiziell vorgestellt
    Im Verlauf der gestrigen Nacht hat AMD im Rahmen der in San Francisco stattfindenden Games Developer Conference neben den neuen Produkten... mehr
    GDC 2016: neue Grafikkarten und VR-Technik sollen von AMD via Livestream vorgestellt werden
    Auf der in diesem Jahr in San Francisco stattfindenden Game Developer Conference (14. bis 18. März 2016) plant AMD unter dem Motto... mehr
    Sandisk Extreme PRO microSDXC UHS-II - derzeit schnellste micro-SD-Karte mit 300 MB/s vorgestellt
    Mit der neuen Extreme PRO microSDXC UHS-II hat der Speicherspezialist Sandisk hat im Rahmen des Mobile World Congress die wohl weltweit... mehr
    Gaming-PC bis 500 Euro - November/Dezember 2015
    Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, was für viele Menschen einen Anlass findet, den eigenen Computer zu überholen. Deshalb wollen wir... mehr
    AMD Radeon R9 380X soll am 15. November offiziell vorgestellt werden
    Die Leistungslücke zwischen AMDs Radeon R9 380 und der deutlich schnelleren Radeon R9 390 ist so groß, dass diese durch die kommende R9... mehr

    AMD: neue A68H-Mainboards sowie APU A8-7650K auf der CES 2015 vorgestellt

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.