• Computex 2015: GeForce GTX 980 Ti kommt als günstige Variante zur fast gleich schnellen Titan X

    Im Zuge der Computex hat der Chiphersteller Nvidia seine neue GeForce GTX 980 Ti vorgestellt, welche wie zu erwarten gewesen ist, der Leistung der deutlich teureren GeForce GTX Titan X in kaum etwas nachsteht. Mehrere Boardpartner, darunter MSI, Gigabyte und auch Zotac haben sich Nvidia angeschlossen und Modelle mit eigenen Kühler-Kreationen vorgestellt, die allesamt keine Probleme haben sollen, auch aktuelle 4K-Games wiedergeben zu können



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23419-card-front.jpg


    Wie auch die GeForce GTX Titan X basiert auch die neue GeForce GTX 980 Ti auf dem GM200-Chip der Maxwell-Generation mit acht Milliarden Transistoren und soll sogar mit den gleichen Taktraten wie denen des derzeitigen Flaggschiffs rangieren. Das bedeutet, dass die Modelle in der Basis-Version mit einem Grundtakt 1.000 Megahertz und im Boost-Modus auf bis zu 1.075 Megahertz beschleunigen. Einer der größten Unterschiede zur Titan X lässt sich im halbierten Grafikspeicher finden, welcher bei der GeForce GTX 980 Ti "nur" sechs, statt der bisherigen zwölf Gigabyte GDDR5-RAM aufweist. Allerdings ist der Speicher wie beim großen Bruder wiederum mit einem 384-Bit großem Interface angebunden, wodurch dieser schneller als bei der mit vier Gigabyte ausgestatteten GeForce GTX 980 (non Ti) "freigeschaufelt" werden dürfte.


    Hinsichtlich der Shader-Einheiten kann die GTX 980 Ti mit 2.816 Stück aufwarten, was einer minimalen Reduzierung entgegen der 3.072 Stück der Titan X entspricht. Da die bisherige GeForce GTX 980 allerdings mit 2.048 Shadereinheiten zurecht kommen musste, entspricht das hierzu einer Steigerung von fast 50 Prozent.



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23420-image008.png
    eines der ersten Custom-Modelle - GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming aus dem Hause Gigabyte


    Bis auf die minimale Beschneidung des GM200-Chips sowie der Halbierung des Speichers gleicht die GeForce GTX 980 Ti ihrem größeren Bruder, der GeForce GTX Titan X mehr als der deutlich kleineren GeForce GTX 980. Während für die GeForce Titan X derzeit allerdings rund 1.200 Euro fällig sind, wirkt die GeForce GTX 980 Ti mit ihren rund 740 Euro dagegen schon fast wie ein Schnäppchen, auch wenn das immer noch eine Stange Geld darstellt. Nvidia scheint aber gezwungen zu sein, den Preis in diesen Regionen zu fixieren, da die bereits angekündigte Radeon R9 390X aus dem Hause AMD ebenfalls in den Startlöchern stehen soll, von der auf der Computex allerdings bisher noch nichts zu sehen ist.


    Vergleich der Nvidia-Grafikkarten-Serien:



    GeForce-Modell
    GTX 980 Ti
    Titan X
    980
    970
    960
    GPU Standard-Takt
    1.002 1.002 1.126 1.050 1.126
    GPU Boost-Takt
    1.075 1.075 1.216 1.178 1.178
    ROPs
    96 96 64 56 32
    Texels
    176 192 128 104 64
    Shader-Einheiten
    2.816 3.072 2.048 1.664 1.024
    Speicherbandbreite
    384 384 256 224 + 32 128
    GDDR5-Transferrate
    7 GT/s 7 GT/s 7 GT/s 7 GT/s 7 GT/s
    Speichergröße
    6 GB 12 GB 4 GB 3,5 + 0,5 GB 2 GB
    TDP
    250 W 250 W 165 W 145 W 120 W
    Preisvorstellung
    650 USD 1.000 USD 500 USD 330 USD 200 USD


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Computex 2015: GeForce GTX 980 Ti kommt als günstige Variante zur fast gleich schnellen Titan X

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Die Grafikkarten der GTX 980 Ti- Serie sollen also in der Lage sein, sämtliche aktuellen Gaming-Titel mit extrem hohen Grafik-Details in 4K flüssig darstellen zu können? Na warten wir mal die ersten Banchmarks und AMDs Konter ab, wenn er denn irgendwann mal kommen sollte. Ich finde aktuelle Benchmarkergebnisse mit der 980 Ti echt witzig, da diese Benchmarks nur für Nvidia-Fanboys gemacht werden. Um das Ganze wirklich objektiv bewerten zu können, sollte man auch noch die Tage abwarten können, bis AMD seine R9 390X nachschiebt.Jetzt kommentieren!
    « WLAN - Praxistipps zur Verbesserung der drahtlosen VerbindungAMD kündigt für den 16. Juni 2015 die neuen Fiji-GPUs mit HBM-Speicher an »
    Ähnliche News zum Artikel

    Computex 2015: GeForce GTX 980 Ti kommt als günstige Variante zur fast gleich schnellen Titan X

    Nvidia GeForce GTX 1070 und 1080 sollen ab Mai 2016 verfügbar sein
    Laut neuesten Meldungen soll Nvidias neue Grafikkartengeneration in Form der GeForce GTX 1070 sowie GeForce GTX 1080 auf Basis der neuen... mehr
    ASUS GeForce GTX 950 2G ohne separaten Stromanschluss angekündigt
    Nvidias Einsteiger-Gaminggrafikkarten der GeForce GTX 950-Serie, welche auf der aktuellen Maxwell-Architektur basieren, genießen einen sehr... mehr
    Office-PC 2015: leise und starke Arbeitsmaschinen für´s Büro
    Viele Nutzer haben mich angesprochen, ob ich ihnen doch mal einen Office-PC zusammenstellen kann, da die Modelle aus dem Einzelhandel... mehr
    DirectX 12: Multi-GPU-Setup aus Radeon und GeForce im ersten Test
    Mit Windows 10 ist auch die neue Grafik-Schnittstelle DirectX 12 eingeführt worden, welche das Novum mit sich bringt, erstmalig eine... mehr
    IFA 2015: Reinkarnation der Razer Diamondback mit 16.000 dpi
    Razers Diamondback ist eine Maus, die zur Legende avanciert ist. Dieses Eingabegerät ist bei vielen Gamern dermaßen beliebt, da sie sich... mehr

    Computex 2015: GeForce GTX 980 Ti kommt als günstige Variante zur fast gleich schnellen Titan X

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.