• Razer Wildcat: für E-Sportler besser als Microsofts Xbox One-Elite-Wireless-Controller?

    Vielen von euch wird der Hersteller Razer durch Produkte wie zum Beispiel die Mäuse "DeathAdder" und "Naga" oder auch die mechanische Tastatur "BlackWidow" bekannt sein, die sich durch ihre Qualität aber auch durch ihren recht hohen Preis auszeichnet. Jetzt möchte das Unternehmen mit einem ebenso qualitativ hochwertigen Xbox One Controller namens "Wildcat" sein Portfolio erweitern, welcher als Zielgruppe hauptsächlich Pro-Gamer und E-Sportler vorsieht, aber natürlich auch ganz normale Casual-Spieler ansprechen soll



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23477-rzr_wildcat_05.jpg


    Anders als der von Microsoft im Rahmen der diesjährigen E3 vorgestellte Xbox Elite Wireless Controller soll der "Wildcat-Controller" aus dem Hause Razer mit einem Gesamtgewicht von 260 Gramm deutlich unter dem von "anderen Tournament-Controllern" liegen, die auf ein Kampfgewicht von 348 Gramm kommen. Obwohl von Razer keine Konkurrenz-Namen genannt wurden, liegt es Nahe, dass es sich hierbei um den Xbox Elite Wireless Controller handeln muss, da dieser genau diese 348 Gramm aufweist. Die Gewichtsersparnis wird bei dem Wildcat zum Beispiel durch Carbonstahl-Verstärkte Analogsticks erreicht, was die Haltbarkeit allerdings nicht beeinträchtigen soll.



    Bild 1 von 3https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23480-razer-01-03.jpg
    Bild 2 von 3https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23479-razer-01-02.jpg
    Bild 3 von 3https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23478-razer-01-01.jpg



    Um seinen hohen Preis von einer UVP von 179,99 Euro auch gegenüber dem rund 150 Euro kostenden Xbox Elite Wireless Controller auch rechtfertigen zu können, kommt Razers "Wildcat" mit vier zusätzlichen Tasten, die Razer mit M1 bis M4 beschriftet hat. Wer sich bei den Razer-Produkten ein wenig auskennt weiß, dass diese M-Tasten vollkommen frei mit diversen Funktionen ausgestattet werden können. Während zwei dieser M-Tasten zusätzliche Schultertasten sind, lassen sich die anderen zwei in Form von Aluminium-Trigger ("Hyperesponse Multi-Funcion Triggers") auf der Rückseite des Controllers finden, die bei Nichtverwendung sogar abgenommen werden können.



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23481-rzr_wildcat_08.png


    Um eine möglichst lange Lebensdauer seines Produktes zu gewähren, hat Razer nicht nur auf die hochwertigen Materialien wie Aluminium oder den Carbonstahl gesetzt, sondern liefert zusätzlich noch einen Gummischutz für die beiden Analog-Sticks sowie die beiden Griffstücke. Der neue "Wildcat"-Controller soll die bisherigen Xbox-One Artikel wie das Headset "Razer Kraken" oder den Arcade Stick "Atrox" ab Oktober diesen Jahres zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 179,99 Euro unterstützen.





    Für unsere Technik-Verliebten, hier noch einmal die Spezifikationen in der Übersicht:




    • 2 shoulder Hyperesponse Multi-Function Bumpers
    • 2 removable Hyperesponse Multi-Function Triggers
    • 4 Hyperesponse ABXY action buttons
    • 4 button Quick Control Panel
    • Optional trigger stops for rapid-fire
    • Zero slow-turn analog joysticks
    • 3.5 mm audio port for stereo audio output and microphone input





    • Optional rubber palm grips
    • Quick-release cable feature
    • Carrying case
    • Detachable 3 m / 10 ft lightweight braided fiber cable with Micro-USB connector
    • Approximate size : 106 mm / 4.17” (Length) x 156 mm / 6.14” (Width) x 66 mm / 2.60” (Height)
    • Approximate weight (without cable) : 260 g / 0.57 lbs

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Razer Wildcat: für E-Sportler besser als Microsofts Xbox One-Elite-Wireless-Controller?

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Ob man mit einem Controller gut spielen kann oder nicht, kommt auf jeden Einzelnen persönlich an. Ich komme mit diesen Controllern nicht klar, zumindest bei solchen Games, die ich mit Maus und Tastatur wesentlich besser spielen kann. Aber für den gemütlichen Feierabend oder ein regnerisches Wochenende auf der Couch kann ich mir schon gut vorstellen, mit solch einem, Controller ganz entspannt und zurückgelehnt spielen zu können. Ob man nun für den Xbox Elite Controller 150 Euro, oder für den Razer Wildcat 180 Euro bezahlen müsste, ist dann in dieser Preisregion schon fast zweitrangig. Wirklich "günstig" ist keines der beiden Produkte.Jetzt kommentieren!
    « AMDs Radeon R9 Nano offiziell angekündigt - inklusive Preis - inklusive Teaser-TrailerIFA 2015: Intel stellt 21 neue Skylake-Desktop-CPUs der 6. Generation vor »
    Ähnliche News zum Artikel

    Razer Wildcat: für E-Sportler besser als Microsofts Xbox One-Elite-Wireless-Controller?

    Razer Blade Stealth - 12,5 Zoll großes UHD-Ultrabook wird mit Razer Core zum Gaming-Notebook
    Im Rahmen der aktuellen CES (Consumer Electronics Show) im us-amerikanischen Las Vegas zeigt Razer sein neues Blade Stealth, ein 12,5 Zoll... mehr
    IFA 2015: Reinkarnation der Razer Diamondback mit 16.000 dpi
    Razers Diamondback ist eine Maus, die zur Legende avanciert ist. Dieses Eingabegerät ist bei vielen Gamern dermaßen beliebt, da sie sich... mehr
    Xbox One soll unter DirectX 12 ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten können, wodurch dann auch Spieletitel in 1.080p laufen sollten
    Der Gründer sowie gleichzeitige CEO von Stardock, Brad Wardell, hat sich zu der neuen DirectX-12-API von Microsoft geöußert und verspricht... mehr
    Xbox One: erste Preissenkungen gesichtet
    In Großbritannien beginnt Microsoft, als ersten großen europäischen Markt, die Preise für die Xbox One sinken zu lassen, wodurch dir... mehr
    PlayStation 4 und Xbox One sollen eine doppelt so hohe Leistung wie ein PC mit vergleichbarer Hardware liefern
    Die aktuellen Spielekonsolen sollen eine doppelt so hohe Performance bringen, wie ein PC mit vergleichbarer Hardware-Ausstattung. Dieser... mehr

    Razer Wildcat: für E-Sportler besser als Microsofts Xbox One-Elite-Wireless-Controller?

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.