• Safedisc-Problem: Spiele unter Windows Vista bis 8.x trotzdem starten - so geht´s

    Microsoft hat mit dem zum Patch-Day ausgerollten Update KB3086255 nun auch für die Betriebssysteme Windows Vista, Windows 7 und Windows 8.x die Unterstützung des Safedisc-Kopierschutz entzogen. Allerdings lässt sich der speziell für ältere Spiele notwendige Dienst im Vergleich zu dem neuen Windows 10 wieder im Autostart aktivieren, insofern Bedarf besteht. Wie das funktioniert, zeige ich euch in diesem Praxis-Tipp



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23486-bf1942-screenshot_4-640x480.jpg

    Battlefield 1942, der Urahn der Serie ist nur eines der Games, welches sich nicht mehr durch den deaktivierten Safedisc-Dienst spielen lässt. Schade, denn es ist ein echter Klassiker, dessen Wiederspielbarkeitswert extrem hoch ist.


    Noch am Dienstag-Abend hat Microsoft im Zuge seines allmonatlichen Patch-Days mit dem Update KB3086255 auch Windows Vista, Windows 7 sowie Windows 8.x die Unterstützung des für ältere Spiele notwendigen Safedisc-Kopierschutzes entzogen, da dieser Sicherheitslücken in den Windows-Versionen offenbart, die dadurch geschlossen werden konnten.


    In dem neuen Windows 10 wird der Safedisc-Kopierschutz von Hause aus nicht mehr unterstützt, was derzeit auch noch ein Grund für viele Spielefans ist, (noch) nicht auf das neue Betriebssystem umzusteigen. Diejenigen, die auf Safedisc-geschützte Games nicht verzichten wollen, haben zumindest in Windows Vista, Windows 7 sowie Windows 8.x die Möglichkeiten, den Dienst wieder automatisch anlaufen zu lassen, wovon der Konzern auf der eigenen Microsoft-Hilfeseite aber ausdrücklich abrät.


    Variante 1- verhindern des Updates KB3086255:


    Falls noch nicht erfolgt, kann man die Installation des Updates KB3086255 unterbinden, was allerdings zur Folge hat, dass dieses mit späteren Updates erneut installiert werden könnte



    Variante 2 - Editieren über einen Befehl in der Eingabeaufforderung:


    Startet eure Eingabeaufforderung mit Administrator-Rechten und gebt folgende Befehle ein.


    sc config secdrv start= disabled

    deaktiviert den Safedisc-Dienst


    sc config secdrv start= demand

    deaktiviert den Autostart des Safedisc-Dienstes


    sc config secdrv start=auto

    aktiviert den Autostart des Savedisc-Dienstes


    sc start secdrv

    startet den Safedisc-Dienst manuell


    sc stop secdrv

    stoppt den Safedisc-Dienst manuell



    Variante 3 - Editieren der Registry


    Wer den Safedisc-Dienst direkt in der Registry editieren möchte, geht folgendermaßen vor.




    • gebt unter "Start" im Suchfeld "regedit" ein und öffnet den Dienst mit Admin-Rechten
    • navigiert zu dem Pfad HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Servic es\secdrv
    • Rechtsklick auf den Eintrag "Start" und wählt "Ändern"
    • folgende Zahlen bei "Wert" haben folgende Effekte
    • 4 = deaktiviert den Safedisc-Dienst
    • 3 = aktiviert den Safedisc-Dienst
    • 2 = Safedisc-Dienst wird automatisch gestartet
    • gebt die von euch gewünschte Einstellung als Zahl ein und bestätigt mit Enter




    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23488-registry-editor.jpg


    Variante 4 - Editieren über die Einstellungen des Gerätemanagers:



    1. öffnet den Gerätemanager und klickt dort unter "Ansicht" auf "Ausgeblendete Geräte anzeigen"
    2. sucht jetzt in der Liste nach "Nicht-PNP-Treiber" und dort nach "Security Driver"
    3. Doppelklick auf "Security Treiber" und auf den Reiter "Treiber"
    4. hier könnt ihr bei "Start" den Typ über ein Dropdown-Menü wählen




    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23487-geraetemanager.jpg


    Microsoft empfiehlt einerseits den Safedic-Dienst deaktiviert zu lassen, kann aber andererseits noch nicht bei jedem Spiel sicherstellen, dass dieses weiterhin funktionieren wird. Demnach ist es ein schmaler Grat zwischen der Systemsicherheit und der Möglichkeit, das mit dem PC tun zu können, was viele Nutzer jahrelang ohne Probleme getan haben - nämlich ihre Lieblingsspiele zum Laufen zu bekommen. Die Empfehlung Microsofts, die entsprechenden Spiele erneut käuflich zu erwerben, kann eigentlich nicht als ernsthafte Aussage angesehen werden, da viele ehrliche Spieler auf diese weise doppelt zur Kasse gebeten werden.


    Besonders schlimm kann auch die Aussage seitens Microsoft gewertet werden, dass das neue Windows 10 damit beworben wurde, dass nahezu alle Anwendungen, die unter Windows 7 und auch Windows 8.x liefen, auch auf dem neuen Windows 10 laufen werden. Durch den letzten Patch kann man diese Aussage allerdings für bare Münze nehmen - es sei denn, man reaktiviert den Safedisc-Dienst, zumindest unter den älteren Betriebssystemen.


    Im Grunde liegt es jetzt in der Pflicht der Publisher - zu denen unter anderem auch Microsoft gehört - für die betroffenen Safedisc-geschützten Spiele einen entsprechenden Patch auszurollen, damit die einstigen und vor allem ehrlichen Käufer diese Produkte weiterhin nutzen können. Oder wie seht ihr das?

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Safedisc-Problem: Spiele unter Windows Vista bis 8.x trotzdem starten - so geht´s

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Das Microsoft den Safedisc-Dienst deaktivieren möchte, ist vielleicht irgendwo verständlich, doch ist es zu einer Unsitte geworden, die Nutzer nicht mehr darüber zu informieren. Genauso desaströs ist der Zustand, dass aktuell zu den wenigsten Anwendungen eine Lösung angeboten wird. Und jemanden zu sagen, er soll sich bitte diese Anwendung erneut kaufen, setzt allem irgendwo die Krone auf. Es wird langsam mal Zeit, dass die Softwarepublisher für Abhilfe in Form von legalen Patches sorgen. Jeden, der sich jetzt einen No-CD oder No-DVD-Patch von diversen Grauzonen-Seiten besorgt, kann ich mittlerweile nur unterstützen, da einem als ehrlicher Kunde auch keine Wahl mehr bleibt.Jetzt kommentieren!
    « IFA 2015: Reinkarnation der Razer Diamondback mit 16.000 dpiBiostar und ASRock stellen Skylake-Hybrid-Boards für DDR3- und DDR4-Speicher vor »
    Ähnliche News zum Artikel

    Safedisc-Problem: Spiele unter Windows Vista bis 8.x trotzdem starten - so geht´s

    Apple Watch Series 3 - Release, Preis und Gerüchte
    Bei der Apple Watch Series 2 hat sich im Vergleich zum Vorgänger optisch kaum etwas getan. Mit der Watch Series 3 könnte Apple einige... mehr
    Telekom Rufnummer mitnehmen - Nicht möglich & Stornierung aller Anträge
    Das mitnehmen der Rufnummer, beispielsweise von Vodafone, ist nicht mehr möglich. Wer plant zur Telekom zu wechseln, erhält zwangsläufig... mehr
    Alienware 13 - Throttling, Hitzeproblem und Lösung für laute Lüftergeräusche
    Das Alienware 13 verfügt über Leistung, doch ab einer gewissen Hitze setzt das sogenannte "throttling" ein. Werden die Lüfter aufgedreht,... mehr
    Nintendo Switch - Hardware Specs und Line-Up der gewagten Konsole
    Nintendo bringt am 3. März die neue Nintendo Switch heraus. Zu den Hardware Specs ist ein wenig bekannt. Dafür steht das Spiele Line-Up zum... mehr
    Windows 10 Fehler 651 beheben - so geht`s
    Keine Internet-Verbindung unter Windows 10 und die Problembehandlung deutet auf Fehler 651 hin. Wie ihr diesen Fehler beheben könnt,... mehr

    Safedisc-Problem: Spiele unter Windows Vista bis 8.x trotzdem starten - so geht´s

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.