• Nvidia zeigt neue Quadro-Workstation-GPUs auf Maxwell-Basis für den Notebook-Bereich

    Der Chip- und Grafikkartenhersteller Nvidia hat auf Basis der Maxwell-Architektur jetzt auch seine neuen Quadro-Karten für den mobilen Workstation-Bereich angekündigt. Die als M5000M, M4000M, M3000M, M2000M, M1000M sowie die als M600M bezeichneten Grafikkarten sollen bis zu doppelt so schnell wie ihre Vorgängermodelle auf Basis der Kepler-Architektur rechnen können



    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/23495-nvidia-quadro-m5000m.jpg


    Nachdem Nvidia die ersten Desktop-Workstation-Karten vor gut einem halben Jahr auf den Markt gebracht hat, folgen jetzt die mobilen Ableger der Quadro-Serie. Beim Top-Modell, der Nvidia M5000M setzt der Hersteller auf einen teildeaktivierten GM204-Chip, welcher mit 1.536 aktiven Shadereinheiten sowie einem acht Gigabyte großen Grafikspeicher ausgestattet ist. Was in den Angaben von Nvidia fehlt sind die entsprechenden Taktraten, weshalb bislang auch hinsichtlich der Rechenleistung nur Vermutungen angestellt werden können. Laut Aussage von Nvidia sollen die neuen Maxwell-Ableger aber gut doppelt so schnell wie deren Vorgänger auf Kepler-Basis sein, welche bis heute in Workstation-Notebooks zu finden sind, aber jetzt durch Mexwell endgültig abgelöst werden.





    Nvidia-Quadro-Modell
    M5000M
    M4000M
    M3000M
    M2000M
    M1000M
    M600M
    GPU GM204 GM204 GM206 GM107 GM107 GM107
    Fertigungsverfahren 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
    Transistoren 5,2 Milliarden 5,2 Milliarden 2,94 Milliarden 1,87 Milliarden 1,87 Milliarden 1,87 Milliarden
    Shadereinheiten 1.536 1.282 1.024 640 512 384
    Grafikspeicher GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
    Speicherkapazität 8 GB 4 GB 4 GB 4 GB 2 GB 2 GB
    Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 256 Bit 128 Bit 128 Bit 128 Bit
    Speicherbandbreite 160 GB/s 160 GB/s 160 GB/s 80 GB/s 80 GB/s 80 GB/s
    Leistungsaufnahme 100 W 100 W 75 W 55 W 40 W 30 W
    Schnittstelle PCIe x16 PCIe x16 PCIe x16 PCIe x16 PCIe x16 PCIe x16



    Die neuen mobilen Quadro-Karten für Workstation-Notebooks sollen noch im Laufe dieses Jahres vorgestellt werden, wobei diese dann bei Boardpartnern wie Dell, HP sowie Lenovo zu finden sein werden.




    via NVIDIA
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Nvidia zeigt neue Quadro-Workstation-GPUs auf Maxwell-Basis für den Notebook-Bereich

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    Meinung des Autors
    Auch wenn Workstation-Notebooks eher ein Nischenprodukt darstellen, sollte auch dort in regelmäßigen Abständen die Chiptechnologie auf den aktuellsten Stand gebracht werden, welcher derzeit Maxwell heißt. Aber 100 Watt Leistungsaufnahme für eine Notebook-Grafikkarte ist dennoch eine Ansage, findet ihr nicht auch?Jetzt kommentieren!
    « Nvidias GP100-Chip: Testmuster des GM200-Nachfolgers könnte schon in die Testphase gehenIntel Cannonlake: Consumer-Version des Skylake-Erben dürfte endlich mit mehr als vier Kernen kommen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Nvidia zeigt neue Quadro-Workstation-GPUs auf Maxwell-Basis für den Notebook-Bereich

    Nvidia GeForce GTX 1070 und 1080 sollen ab Mai 2016 verfügbar sein
    Laut neuesten Meldungen soll Nvidias neue Grafikkartengeneration in Form der GeForce GTX 1070 sowie GeForce GTX 1080 auf Basis der neuen... mehr
    GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor
    Auf der diesjährigen GPU Technology Conference (GTC) hat Grafikkarten-Spezialist Nvidia nun den Maxwell-Nachfolger "Pascal" GP100 in Form... mehr
    Jon Peddie Research erkennt leichten Aufwärtstrend bei den Enthusiasten-GPUs von AMD und Nvidia
    Wer die AMD-Entwicklung der letzten Monate noch im Hinterkopf hat wird wissen, dass hinsichtlich der Prozessoren und Grafikchips deutliche... mehr
    Nvidia GeForce GTX 950 - neue Referenz in der unteren Mittelklasse?
    Wer noch vor 10 Jahren 150 bis 180 Euro für eine Grafikkarte investiert hat, konnte mit ein wenig Glück schon ein Modell der Oberklasse... mehr
    Nvidia GeForce GTX 980 Ti: 6 GB Videospeicher mit 384-Bit-Interface gilt als bestätigt
    Nvidia scheint wieder ein paar Informationen bezüglich des angekündigten Consumer-Flaggschiffs alias GeForce GTX 980 Ti herausgegeben zu... mehr

    Nvidia zeigt neue Quadro-Workstation-GPUs auf Maxwell-Basis für den Notebook-Bereich

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.