• Eine altbekannte Gefahr tritt wieder auf - So begegnen Sie dem Einbrennen auf dem Bildschirm des Smartphones

    Die Gefahr ist bereits aus den Zeiten der Röhrenbildschirme bekannt: Sind auf dem Bildschirm über einen längeren Zeitraum die gleichen Elemente sichtbar, dann können sich diese unter Umständen einbrennen. Mit dem Aufkommen von LC-Displays wurde diese Gefahr weitestgehend gebannt. Zwar verbleiben die Inhalte kurzzeitig auf dem Bildschirm, es handelte sich jedoch nicht um einen langfristigen Effekt. Die in modernen Geräten vermehrt eingesetzten OLED-Displays weisen ein ähnliches Problem wie die Röhrenbildschirme auf. Das dauerhafte Anzeigen gleicher Symbole kann zur Schädigung führen. Zeigen die Leuchtdioden längerfristig statische Elemente an, dann können die organischen Leuchtdioden an Leuchtkraft verlieren. Es entstehen dunkle Flecken, die wie ein Schatten wirken, da die Stellen dunkler sind.



    Der Bildschirmschoner als traditionelle Lösung


    Eine Möglichkeit, dem Einbrennen auf Displays vorzubeugen, sind Bildschirmschoner. Werden abwechselnd unterschiedliche Bilder oder sich bewegende Elemente angezeigt, dann wird die Gefahr des Einbrennens verhindert. Bildschirmschoner sind aus dem Bereich den Computermonitore bereits bekannt. Sie wurden entwickelt, um zu verhindern, dass die gleichen Bilder über einen längeren Zeitraum angezeigt bleiben. Auf dem Smartphone existieren viele potentielle Gefahrenstellen bei der Nutzung. Beispielsweise können das Batteriesymbol, die Uhr oder das Kamerasymbol sich stets an der gleichen Stelle befinden und sich daher "einbrennen". Ein Bildschirmschoner aktiviert sich nur, wenn keine Aktivität festgestellt wird. Aus diesem Grunde ist er nicht wirksam, wenn Sie beispielsweise Nachrichten schreiben, am oberen Rand des Displays jedoch einige Symbole dauerhaft sichtbar sind.


    Umfassender Schutz des Smartphones


    Ein Smartphone ist nicht nur vor dem Einbrennen von Bildschirminhalten sondern auch vor Kratzern und Displayrissen zu schützen. Hochwertige Handyhüllen und Handytaschen sind geeignet, um Schäden zu vermeiden. etuo.de bietet passend für zahlreiche Modelle die passenden Schutzhüllen. Gleichzeitig profitieren die Nutzer von der Personalisierung der Geräte. Hüllen und Taschen sind farblich abgestimmt auf die Jahreszeit, besondere Anlässe oder individuelle Farbpräferenzen erhältlich. In einer Handytasche ist das OLED-Display vor schädlichen äußeren Einflüssen bestens geschützt. Für den umfangreichen Schutz ist es wichtig, sowohl auf physikalische Ebene als auch über die Software für Sicherheit zu sorgen.


    Der Schutz durch die Software


    OLED-Displays werden unter anderem in der Samsung-Galaxy Serie S eingesetzt. Das Problem des Einbrennens ist den Geräteherstellern bekannt. Eine effektive Lösung findet auf Software-Ebene statt. Die Pixel-Verschiebetechnik verändert die Anzeige, ohne dass dies dem Nutzer bewusst ist. Aufgrund der großen Anzahl an Pixeln ist es möglich, durch die Änderung der Position des Displayinhaltes die Gefahr des Einbrennens zu verhindern. Die einzelnen Pixel dürfen hierbei nur für eine begrenzte Zeit eine bestimmte Farbe tragen. Jeder Hersteller entwickelt hierbei seine eigenen Lösungen, welche das Problem des Einbrennens auf OLED-Bildschirmen bekämpfen.


    Welche Maßnahmen kann ich selbst ergreifen?


    Außerhalb des Gebrauchs sollten Sie das Smartphone in den Stand-by-Modus schalten. Viele Geräte deaktivieren sich selbstständig, sobald einige Sekunden lang keine Aktivität festgestellt wird. Diese automatische Funktion ist traditionell verbaut, um Energie zu sparen. Beim Ladevorgang ist sie bei einigen Modellen nicht verfügbar, hier müssen Sie per einfachem Tastendruck in den Stand-by-Modus schalten.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Eine altbekannte Gefahr tritt wieder auf - So begegnen Sie dem Einbrennen auf dem Bildschirm des Smartphones

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Schwierige Wahl des Internetproviders: Details machen den Unterschied │ - »
    Ähnliche News zum Artikel

    Eine altbekannte Gefahr tritt wieder auf - So begegnen Sie dem Einbrennen auf dem Bildschirm des Smartphones

    Apple Watch Series 3 - Release, Preis und Gerüchte
    Bei der Apple Watch Series 2 hat sich im Vergleich zum Vorgänger optisch kaum etwas getan. Mit der Watch Series 3 könnte Apple einige... mehr
    Telekom Rufnummer mitnehmen - Nicht möglich & Stornierung aller Anträge
    Das mitnehmen der Rufnummer, beispielsweise von Vodafone, ist nicht mehr möglich. Wer plant zur Telekom zu wechseln, erhält zwangsläufig... mehr
    Alienware 13 - Throttling, Hitzeproblem und Lösung für laute Lüftergeräusche
    Das Alienware 13 verfügt über Leistung, doch ab einer gewissen Hitze setzt das sogenannte "throttling" ein. Werden die Lüfter aufgedreht,... mehr
    Nintendo Switch - Hardware Specs und Line-Up der gewagten Konsole
    Nintendo bringt am 3. März die neue Nintendo Switch heraus. Zu den Hardware Specs ist ein wenig bekannt. Dafür steht das Spiele Line-Up zum... mehr
    Windows 10 Fehler 651 beheben - so geht`s
    Keine Internet-Verbindung unter Windows 10 und die Problembehandlung deutet auf Fehler 651 hin. Wie ihr diesen Fehler beheben könnt,... mehr

    Eine altbekannte Gefahr tritt wieder auf - So begegnen Sie dem Einbrennen auf dem Bildschirm des Smartphones

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.