• Das neue IPhone X - alle relevanten Infos im Überblick

    Seit Anfang November dieses Jahres ist auch hierzulande für alle Nicht-Vertragskunden das iPhone X zu haben. Die ersten Modelle waren selbstverständlich sofort ausverkauft, doch mittlerweile hat Apple für Nachschub gesorgt und so darf nun das "beste iPhone, das es jemals gab" auch ohne Schlangestehen zu verschiedenen Vertragsoptionen erstanden werden. Doch stimmt das Versprechen von Apple? Und lohnt sich der Umstieg wirklich? Die wichtigsten Neuerungen, Vor- und Nachteile des iPhone X offenbaren die folgenden Zeilen.



    Der Bildschirm macht's


    Auf die 8 folgt die 10 - so wird bei Apple scheinbar gerechnet, denn ein iPhone 9 hat der kalifornische Technikriese übersprungen. Die Ziffer X soll schließlich für die Zahl 10 stehen, passend zum zehnjährigen Jubiläum des iPhones. Eine der offensichtlichsten Erneuerungen ist bereits auf den ersten Blick zu erkennen: Das iPhone X kommt in einem neuen Gehäuse aus Aluminium und Glas daher und der Bildschirm nimmt nun bis auf wenige Millimeter die gesamte Front ein. Dem Edge-Display fällt jedoch der Home-Button zum Opfer. So steht dem Nutzer ungeachtet nahezu identischer Ausmaße (143,6 x 70,9 x 7,7 Millimeter) gegenüber dem Vorläufer eine größere Bildschirmfläche zur Verfügung. Das AMOLED-Display stammt jedoch nicht von Apple, sondern vom Erzrivalen Samsung! Der Schritt weg vom Retina-Display hat dem iPhone X allerdings nicht geschadet: Farbraum, Farbtiefe, Helligkeit und nicht zuletzt die native Auflösung von 2.436 x 1.125 Pixel verleihen dem 5,8 Zoll messenden HDR-Screen ein unbestreitbar scharfes Bild. Allerdings geht mit dem neuen Design auch ein Umdenken einher: Der Verzicht auf den Home-Button bedeutet ein völlig neues Bedienungskonzept, an dem sich nicht nur bisherige iPhone-Nutzer gewöhnen müssen: Sämtliche Eingabefunktionen sind nun in die 3D-Touch-Technik integriert.


    Kräftiger, schneller, vielseitiger


    In Sachen CPU und GPU hat Apple ordentlich nachgebessert und so darf das iPhone X tatsächlich als das schnellste und leistungsfähigste iPhone aller Zeiten bezeichnet werden. Der A11 Bionic Chip beispielsweise lässt einen Geschwindigkeitszuwachs von gut 25 Prozent erkennen und dank des integrierten Co-Prozessors sowie der dezidierten Grafikeinheit huschen selbst anspruchsvolle 3D-Games ohne Ruckler über den Schirm. Einen weiteren entscheidenden Fortschritt sowie Vorteil birgt die Dualkamera: Das 12 Megapixel starke Linsenpaar ist mit einem effizienten Tiefensensor, einem zehnfachen optischen Zoom, Rauschunterdrückung und vielen weiteren Extras ausgestattet, die im Vergleich zur iPhone-8-Linse ein deutlich präziseres Bild ersch(l)ießen. Und auch bewegte Bilder überzeugen, denn neben einer nochmals feineren Zeitlupenfunktion unterstützt das iPhone X auch Videoaufnahmen in 4K-Qualität. Einen kleinen Rückschritt lässt die Neuauflage jedoch bei der Akkuleistung erkennen: Zwar fällt die Betriebszeit länger als beim iPhone 7, zugleich aber auch kürzer als beim iPhone 8 aus: Unter realen Bedingungen halten die Kraftzellen nur noch knappe 10 Stunden durch.


    Highlights über Highlights


    Neben der rückwärtigen Dualkamera macht auch die Frontkamera eine Erneuerung aus. In ihr ist schließlich die neue Gesichtserkennung alias Face ID verankert. Diese Authentifizierungstechnik analysiert das Gesicht anhand von 30.000 Punkten, die mittels Infrarotmesser erfasst und vermessen werden. Bisher konnte diese Technik abgesehen durch eine aufwendige sowie unrealistische Gesichtskopie aus einem 3D-Drucker nicht getäuscht werden und so bietet das iPhone X ohne Frage einen Sicherheitsvorsprung gegenüber der Konkurrenz. Nicht zuletzt das nahezu hackerfeste Betriebssystem iOS 11 verpasst der X-Generation einen hohen Schutz vor Datenklau & Co. Ein Alleinstellungsmerkmal innerhalb der iPhone-Familie ist zudem die völlige Resistenz gegenüber Wasser- und Staubpartikel nach dem Schutzstandard IP-67. Leider hat die Versiegelung auch den klassischen 3,5-Millimeter-Ausgang für Kopfhörer und Mikrofon getilgt: Lediglich per Bluetooth oder WiFi dürfen Audiosignale versendet werden. Last but not least offenbaren Quick Charge und Wireless Charge einen Schritt in Richtung modernes Smartphone-Erlebnis: Der Akku ist via USB-C-Lightning-Kabel bereits nach einer halben Stunde zur Hälfte mit frischer Energie versorgt und dank einer optionalen Ladematte unterstützt das iPhone X auch das kabellose Laden per Induktion. Angeboten wird die Neuauflage derweil für 1.149 Euro sowie 1.319 Euro - je nachdem, ob es die (nicht per Micro-SD-Karte erweiterbare) 64-GB- oder die 256-GB-Variante sein soll.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Das neue IPhone X - alle relevanten Infos im Überblick

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Eine altbekannte Gefahr tritt wieder auf - So begegnen Sie dem Einbrennen auf dem Bildschirm des Smartphones │ - »
    Ähnliche News zum Artikel

    Das neue IPhone X - alle relevanten Infos im Überblick

    Eine altbekannte Gefahr tritt wieder auf - So begegnen Sie dem Einbrennen auf dem Bildschirm des Smartphones
    Die Gefahr ist bereits aus den Zeiten der Röhrenbildschirme bekannt: Sind auf dem Bildschirm über einen längeren Zeitraum die gleichen... mehr
    Apple Watch Series 3 - Release, Preis und Gerüchte
    Bei der Apple Watch Series 2 hat sich im Vergleich zum Vorgänger optisch kaum etwas getan. Mit der Watch Series 3 könnte Apple einige... mehr
    Telekom Rufnummer mitnehmen - Nicht möglich & Stornierung aller Anträge
    Das mitnehmen der Rufnummer, beispielsweise von Vodafone, ist nicht mehr möglich. Wer plant zur Telekom zu wechseln, erhält zwangsläufig... mehr
    Alienware 13 - Throttling, Hitzeproblem und Lösung für laute Lüftergeräusche
    Das Alienware 13 verfügt über Leistung, doch ab einer gewissen Hitze setzt das sogenannte "throttling" ein. Werden die Lüfter aufgedreht,... mehr
    Nintendo Switch - Hardware Specs und Line-Up der gewagten Konsole
    Nintendo bringt am 3. März die neue Nintendo Switch heraus. Zu den Hardware Specs ist ein wenig bekannt. Dafür steht das Spiele Line-Up zum... mehr

    Das neue IPhone X - alle relevanten Infos im Überblick

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.