• ASUS GeForce GTX 780 DirectCu II kommt in zwei Varianten

    Auf der diesjährigen Computex in Taipeh verhielt sich ASUS bezüglich der zwei Nauzugänge der GeForce GTX 780 DirectCu II noch verschlossen. Erst auf einer anschließenden Pressekonferenz letztes Wochenende wurden die zwei Grafikboliden offiziell vorgestellt



    ASUS wird gleich zwei Modelle des derzeitigen Flaggschiffs der GTX-700-Karten ins Rennen schicken. Anders als bei der GeForce Titan schreibt NVIDIA seinen Boardherstellern bei der Gestaltung der GeForce GTX 780 keine Restriktionen vor. Somit kann ASUS seine Neulinge mit einem eigenen Kühlsystem, höheren Taktraten sowie einem veränderten Platinenlayout ausstatten.


    Dank eines Dual-Slot-Kühlers mit zwei großen, unterschiedlich arbeitenden Lüftern, 8-Millimeter starken Kupfer-Heatpipes sowie zahlreichen Aluminum-Finnen sollen beide Karten im "Republic-of-Gamers-Design" hühler uns auch leiser als die Konkurrenz arbeiten.

    Einer der beiden Lüfter verrichtet seine Arbeit wie gewohnt im Axial-Design, während der andere die Vorteile der Axial- und Radial-Bauweise in sich vereint. ASUS verspricht sich durch die Verwendung beider Bauweisen einen höheren Luftdruck mit der daraus resultierenden besseren Kühleffizienz. Im Vergleich zur Referenz soll der GK-110-Chip somit bis zu 30 Prozent kühler gehalten werden, und das bei geringerer Lautstärke.

    Das angesprochene Platinenlayout wurde auch, wie bei den Direct-Cu-II-Karten üblich, ebenfalls verändert worden. Um eine bis zu 2,5-fach längere Lebenszeit der Karten zu gewährleisten, wurde bei beiden Modellen ausschließlich hochwertige Bauteile verwendet.



    Bild 1 von 5
    Bild 2 von 5https://www.teccentral.de/artikel-attachments/18228-techpowerup-asus-gtx780-dc2-02-899x700.jpg
    Bild 3 von 5https://www.teccentral.de/artikel-attachments/18229-techpowerup-asus-gtx780-dc2-03-950x616.jpg
    Bild 4 von 5https://www.teccentral.de/artikel-attachments/18230-techpowerup-asus-gtx780-dc2-04-950x584.jpg
    Bild 5 von 5



    Die Unterschiede in beiden Karten liegen in der Taktung. Neben einem Modell mit Referenztakt besitzt das "Schwestermodell" einen GPU-Takt von 889 MHz respektive mindestens 941 MHz im Boost-Modus, welches dann mit der Endung OC (OverClocked) gekennzeichnet ist. Am 3.072 Megabyte großem Video-Speicher wurde seitens ASUS nichts verändert, geht also wie die Referenz mit 1.502 MHz zu Werke und besitzt weiterhin ein Speicherinterface von 384 Bit.


    ASUS hat laut den Kollegen von techpowerup noch keinen Termin einer Veröffentlichung bekannt gegeben, jedoch kann man davon ausgehen, dass mit über 600,- Euro zu rechnen ist, da das günstigste Referenzmodell derzeit kaum unter diesem Betrag zu bekommen ist.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    ASUS GeForce GTX 780 DirectCu II kommt in zwei Varianten

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Seasonic SS-1200XP3: 1200-Watt-Netzteil mit 80-Plus-Platinum-Zertifikat gezeigtSamsung XP941: neue SSD-Serie mit PCIe-Schnittstelle soll enorme Transferraten von bis zu 1,4 GB/s bieten »
    Ähnliche News zum Artikel

    ASUS GeForce GTX 780 DirectCu II kommt in zwei Varianten

    Nvidia GeForce GTX 1070 und 1080 sollen ab Mai 2016 verfügbar sein
    Laut neuesten Meldungen soll Nvidias neue Grafikkartengeneration in Form der GeForce GTX 1070 sowie GeForce GTX 1080 auf Basis der neuen... mehr
    ASUS GeForce GTX 950 2G ohne separaten Stromanschluss angekündigt
    Nvidias Einsteiger-Gaminggrafikkarten der GeForce GTX 950-Serie, welche auf der aktuellen Maxwell-Architektur basieren, genießen einen sehr... mehr
    DirectX 12: Multi-GPU-Setup aus Radeon und GeForce im ersten Test
    Mit Windows 10 ist auch die neue Grafik-Schnittstelle DirectX 12 eingeführt worden, welche das Novum mit sich bringt, erstmalig eine... mehr
    Nvidia GeForce GTX 950 - neue Referenz in der unteren Mittelklasse?
    Wer noch vor 10 Jahren 150 bis 180 Euro für eine Grafikkarte investiert hat, konnte mit ein wenig Glück schon ein Modell der Oberklasse... mehr
    Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! - Test der derzeit schnellsten High-End-Grafikkarte für den Consumer-Markt
    Viele PC-Gamer haben bereits auf das neue Windows 10 upgegradet und freuen sich auf das kommende DirectX 12, welches durchaus... mehr

    ASUS GeForce GTX 780 DirectCu II kommt in zwei Varianten

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.