• Nvidia GeForce GT640 und GT630: Refresh-Versionen zeigen sich mit neuer GK208-GPU im Grafikkarten-Budget-Segment

    Nvidia stockt sein Grafikkarten-Aufgebot für Desktop Syteme mit den Refresh-Varianten der GeForce GT640 und GeForce GT630 im unteren Preis- und Leistungs-Bereich, auf



    Bisherige Ableger der unteren Leistungsklassen bei Nvidia, die GeForce GT620, GT630 oder die GT640 basieren mit ihren GF108- oder GK107-Grafikchips noch auf der älteren Fermi-Architektur. Diese sollen nun in Kürze durch neue GPUs mit Kepler-Architektur (GK208) abgelöst werden, wie neues Bildmaterial aus dem asiatischen Raum verrät. Dort sind zwei neue Nvidia-Grafikkarten von ZOTAC abgelichtet worden, die auf den neuen Grafikprozessor aufbauen, welcher im 28nm-Prozess mit aktueller Kepler-Architektur hergestellt ist.


    https://www.teccentral.de/artikel-attachments/18553-4gamer-nvidia-g208-gt630-640-02-950x633.jpg

    Die ZOTAC GeForce GT 640 wie auch die ZOTAC GeForce GT 630 Zone Edition sind dabei einfache Refresh-Varianten der bisherigen Einstiegslösungen für den Desktop-Markt von Nvidia. Eine offizielle Ankündigung dazu ist von Seiten des Entwicklers bisher noch nicht erfolgt. Die technischen Details zu den neuen Budget-Modellen scheinen aber schon sicher zu sein, so wird die ZOTAC GeForce GT 640 mit der GK208-400-GPU wie der Vorgänger-Chip über 384 CUDA-Cores verfügen, diesen aber mit 1046 MHz ansteuern. Das Speicherinterface hingegen ist auf nur noch 64-Bit beschnitten worden, dafür ist in der neuen Ausführung der GT640 schnellerer GDDR5-Speicher mit einer Taktfrequenz von effektiven 5000 MHz vor zu finden. Zudem soll sich die neue Revision auch deutlich effizienter zeigen, denn die maximale Leistungsaufnahme wird von vormals 65 W auf jetzt nur noch 49 W sinken.


    Bild 1 von 5
    Bild 2 von 5https://www.teccentral.de/artikel-attachments/18556-4gamer-nvidia-g208-gt630-640-05-950x633.jpg
    Bild 3 von 5
    Bild 4 von 5https://www.teccentral.de/artikel-attachments/18554-4gamer-nvidia-g208-gt630-640-03-950x633.jpg
    Bild 5 von 5


    Die kleinere ZOTAC GeForce GT 630 Zone Edition wird in der Neuauflage mit einem GK208-301 bezeichneten Grafik-Chip ausgestattet, der 384 Shadereinheiten mit einer Taktung von 902 MHz vorweisen kann und ebenfalls über einen 64-Bit-Datenbus mit dem Speicher kommuniziert. Dieser wird aber weiterhin im langsameren DDR3-Standard ausgeführt sein, was den effektiven Datendurchsatz und die Leistung der Karte doch deutlich schmälern sollte. Die maximale Leistungsaufnahme soll bei der neuen GeForce GT 630 nur noch 25 W betragen, der direkte Vorgänger lag hier noch bei satten 65 W. In ersten Benchmarks zeigten sich beide neuen Kepler-Ableger, GeForce GT640 sowie GeForce GT630 als weniger leistungsfähig wie die direkten Vorgänger mit Fermi-GPU, dafür sind die neuen Kepler-Grafikkarten von Nvidia aber auch deutlich sparsamer im Umgang mit Strom und somit für den Einsatz in kleineren HTPC-Systemen prädestiniert.


    Die neue ZOTAC GeForce GT 630 ZONE Edition ist bereits beim großen Online-Händler Amazon zu einem Preis von rund 50 Euro gelistet. Die leistungsfähigere ZOTAC GeForce GT 640 hat sich bisher noch nicht im Handel gezeigt.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Nvidia GeForce GT640 und GT630: Refresh-Versionen zeigen sich mit neuer GK208-GPU im Grafikkarten-Budget-Segment

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Cooler Master JetFlo 120: leiser 120mm-Lüfter mit gutem AirflowQPAD QH-85: Headset für Audiophile in weiß »
    Ähnliche News zum Artikel

    Nvidia GeForce GT640 und GT630: Refresh-Versionen zeigen sich mit neuer GK208-GPU im Grafikkarten-Budget-Segment

    Nvidia GeForce GTX 1070 und 1080 sollen ab Mai 2016 verfügbar sein
    Laut neuesten Meldungen soll Nvidias neue Grafikkartengeneration in Form der GeForce GTX 1070 sowie GeForce GTX 1080 auf Basis der neuen... mehr
    GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor
    Auf der diesjährigen GPU Technology Conference (GTC) hat Grafikkarten-Spezialist Nvidia nun den Maxwell-Nachfolger "Pascal" GP100 in Form... mehr
    ASUS GeForce GTX 950 2G ohne separaten Stromanschluss angekündigt
    Nvidias Einsteiger-Gaminggrafikkarten der GeForce GTX 950-Serie, welche auf der aktuellen Maxwell-Architektur basieren, genießen einen sehr... mehr
    Jon Peddie Research erkennt leichten Aufwärtstrend bei den Enthusiasten-GPUs von AMD und Nvidia
    Wer die AMD-Entwicklung der letzten Monate noch im Hinterkopf hat wird wissen, dass hinsichtlich der Prozessoren und Grafikchips deutliche... mehr
    DirectX 12: Multi-GPU-Setup aus Radeon und GeForce im ersten Test
    Mit Windows 10 ist auch die neue Grafik-Schnittstelle DirectX 12 eingeführt worden, welche das Novum mit sich bringt, erstmalig eine... mehr

    Nvidia GeForce GT640 und GT630: Refresh-Versionen zeigen sich mit neuer GK208-GPU im Grafikkarten-Budget-Segment

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?


Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.