Älteres Asus-Mainboard mit diversen Macken

Diskutiere Älteres Asus-Mainboard mit diversen Macken im ASUS Motherboard, Mainboard Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Hallo, tut mir leid, dass ich es so grob umschreiben muss, aber es ist ein ziemlich komplexes Problem. Ich besitze einen etwas älteren Billigrechner (800 ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 14
 
  1. Älteres Asus-Mainboard mit diversen Macken #1
    Newbie Standardavatar

    Standard Älteres Asus-Mainboard mit diversen Macken

    Hallo,

    tut mir leid, dass ich es so grob umschreiben muss, aber es ist ein ziemlich komplexes Problem. Ich besitze einen etwas älteren Billigrechner (800 MHz Celeron), der mit einem Asus-Mainboard bestückt ist. Er hat zwei Macken, die ganz besonders nerven:

    1. teilweise gibt es ohne Ankündigung einen Reset. Auf vielen Seiten steht zu dem Thema, dass es wohl am überlasteten Netzteil liegt, was aus verschiedenen Gründen wahrscheinlich auch stimmt (Verbesserung nach Ausbau der ext. Soundkarte und des zweiten Lüfters, häufigeres Auftreten bei hoher Systembelastung).
    2. Die Soundausgabe und auch Line-In funktionieren wunderbar, aber die Mikrophonaufnahme ist trotz aktiviertem Mikrophonverstärker viel zu leise.


    Um das Energieproblem zu beheben, möchte ich gern einen der recht unterschiedlichen RAM-Riegel ausbauen, am besten den, der mehr Strom zieht, und wollte fragen ob es eine Möglichkeit gibt herauszufinden welcher das ist. Für das Problem mit dem zu leisen Mikrophon-Eingang habe ich bis jetzt noch keinen Lösungsansatz finden können und wollte nach entsprechenden Vorschlägen fragen.

    Vielen Dank im Voraus!

    Unzi

  2. Standard

    Hallo unzi,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Älteres Asus-Mainboard mit diversen Macken #2
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Liste erst mal auf was alles in der Kiste drin ist. Genaue Bezeichnung des Mainboards wäre sinnvoll. Und schau mal nach dem Netzteil. Typ, Wattzahl und das was raus kommt wären wichtig.

    Mainboardbezeichung und die Spannungen von Netzteil kannst du mit dem Programm Everest Home überprüfen. Schau daß du die alte Version 2.20 irgendwo findest. Die war noch Freeware und zeigt auch noch alles an.

    Und das mit den RAM-Riegeln ist käse. Die laufen alle mit einer Spannung. Da hat nicht einer mehr und der andere weniger.

  4. Älteres Asus-Mainboard mit diversen Macken #3
    Hardware - Kenner Standardavatar

    Standard

    Probier die Rams mal einzeln, bei zwei verschiedenen wäre das mein erster Tipp

  5. Älteres Asus-Mainboard mit diversen Macken #4
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Das mit den RAMs hat sich erledigt, nachdem einer von beiden durchgebrannt ist. Jetzt läuft das System wieder stabil. War wohl ne falsche Diagnose ;)

    @LoneWolf: Es ist ein CUSI-M mit LAN, die Netzteilleistung und -spannung habe ich in Everest nicht gefunden, unter welchen Bereich steht das denn?

    Danke!

    Unzi

  6. Älteres Asus-Mainboard mit diversen Macken #5
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Bei Everest schaust du links nach Computer -> Sensoren, und rechts nach Spannungswerte.

  7. Älteres Asus-Mainboard mit diversen Macken #6
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ach die meinst du:

    Spannungswerte:
    CPU Core - 1.68 V
    +2.5 V - 2.48 V
    +3.3 V - 1.58 V
    +5 V - 4.89 V
    +12 V - 11.78 V
    +5 V Bereitschaftsmodus - 4.87 V
    VBAT Batterie - 2.80 V

    Ich habe aber keine Ahnung was die bedeuten, kann mir das vielleicht jemand erklären? Danke! Unzi

  8. Älteres Asus-Mainboard mit diversen Macken #7
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Cool

    Zitat Zitat von unzi
    Ach die meinst du:

    Spannungswerte:
    CPU Core - 1.68 V
    +2.5 V - 2.48 V
    +3.3 V - 1.58 V
    +5 V - 4.89 V
    +12 V - 11.78 V
    +5 V Bereitschaftsmodus - 4.87 V
    VBAT Batterie - 2.80 V

    Ich habe aber keine Ahnung was die bedeuten, kann mir das vielleicht jemand erklären? Danke! Unzi
    +3.3 V - 1.58 V
    Na da ist doch klar das es Probleme gibt!
    Teste mal mit nem anderen NT - oder Kauf dir gleich ein gutes Marken -NT (Seasonic S12 oder Tagan U15 z.B.!)
    Schau mal HIER nach und den LINK im Post!

  9. Älteres Asus-Mainboard mit diversen Macken #8
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Und du meinst damit hängt die Schwäche des Mic-Eingangs zusammen? Ich bin ja kein Bastler oder Übertakter, solange die Kiste läuft, will ich kein Geld für ein neues Netzteil ausgeben (zumal nicht bei so ner alten Mühle). Das einzige was mich wurmt ist eben dass das Mic nicht richtig geht. Und meinst du nicht die Netzteile sind vielleicht ein bisschen überdimensioniert? Bis zu 580 Watt?


Älteres Asus-Mainboard mit diversen Macken

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

mainboard spannung bei 11.78

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.