ASUS P5B Bios 0806

Diskutiere ASUS P5B Bios 0806 im ASUS Motherboard, Mainboard Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; Hi :) Jetz wirds mir langsam echt komisch mit dem Board. Als kürzlich hatte ich das BIOSupdate gemacht und wenn ich im BIOS auf "HardwareMonitor" ...



 
  1. ASUS P5B Bios 0806 #1
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard ASUS P5B Bios 0806

    Hi :)

    Jetz wirds mir langsam echt komisch mit dem Board.
    Als kürzlich hatte ich das BIOSupdate gemacht und wenn ich im BIOS auf "HardwareMonitor" Funktionen zugreifen wollte dann dauerte es ein wenig bis das Fenster aufging. (bis die Lüfterdrehzahl erkannt war). Aber es ging auf.

    Ich weiss aber auch, das das mal *garnicht ging*!
    Dann kann ich mich noch ganz dunkel daran erinnern, das es da einen Bug gab. (Weiss aber nicht mehr was man umstellen musste damit das Menü aufging).

    Und ich weiss das es jetzt mit der 0806 nicht mehr geht Also ich hab jetzt schon 2 mal ca 5 minuten gewartet, ob nicht doch noch das Menü aufgeht aber *nein*.
    *hängt*
    "STRG+ALT+ENTF"
    -->
    Und was mach ich nu?

    Weiss da jemand etwas? Ich wollte mal durchchecken wie die Q-Fan Einstellungen sind.
    Ich hatte mal einen Lüfter mehr dran, als ich das noch eingestellt hatte im BIOS aber der existiert nicht mehr.
    Und nu?

    Und ich bräuchte bitte noch einen Tipp. Also ich bin VON AMD Platinen gewohnt die *CPU OVERTEMP* Einstellen zu können. Wo geht das bei dem BIOS?
    Also angenommen ein Lüfter würde versagen, kann ich sicher sein, das ohne zusätzliche Software der Rechner in angemessenem Rahmen notabschaltet?

    Gruss

    R

  2. Standard

    Hallo revealed,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ASUS P5B Bios 0806 #2
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Also mit STRG+ALT+ENTF öffnest du den Taskmanager ! was willst den damit ?

    Zu deinem Bord dürfte es auch " PC-Probe II " mitgeliefert worden sein !

    Damit kannst du deine Temp und die Einstellungen machen !

  4. ASUS P5B Bios 0806 #3
    Junior Mitglied Avatar von rslk.Erazer

    Mein System
    rslk.Erazer's Computer Details
    CPU:
    INTEL Core2Quad Q6600 @3150 MHz
    Mainboard:
    ASUS P5B Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    4 GB Kingston HyperX 800 MHz
    Festplatte:
    400GB SAMSUNG HD401LJ; 160GB SAMSUNG SP1614C
    Grafikkarte:
    XFX GF GTX280 @2500/700/1400
    Soundkarte:
    Intel 82801HB ICH8
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 226BW 22"
    Gehäuse:
    APlus El Diabolo Advance
    Netzteil:
    CoolerMaster 650W
    Betriebssystem:
    Windows Vista Home Premium 64bit

    Standard

    Zitat Zitat von upsmatrix Beitrag anzeigen
    Also mit STRG+ALT+ENTF öffnest du den Taskmanager ! was willst den damit ?

    Zu deinem Bord dürfte es auch " PC-Probe II " mitgeliefert worden sein !

    Damit kannst du deine Temp und die Einstellungen machen !

    Das sollte wohl bedeuten, dass er seinen PC neu starten musste weil er sich erhangen hat :D

  5. ASUS P5B Bios 0806 #4
    Computer Doktor Avatar von fRaNkLiN

    Mein System
    fRaNkLiN's Computer Details
    CPU:
    Core i5-3570K @4.2GHz
    Mainboard:
    ASUS P8Z77-V Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    32GB GeIL Black Dragon DDR3-1333
    Festplatte:
    Samsung SSD 840 Pro 256GB, 2x Seagate Barracuda 1TB (RAID1)
    Grafikkarte:
    PowerColor HD7970 LCS
    Soundkarte:
    Asus Xonar Essence STX
    Monitor:
    DELL Ultrasharp U2410
    Gehäuse:
    Cooler Master ATCS840
    Netzteil:
    Seasonic M12II-620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional x64
    Laufwerke:
    Samsung SH-B123L

    Standard

    Zitat Zitat von upsmatrix Beitrag anzeigen
    Also mit STRG+ALT+ENTF öffnest du den Taskmanager ! was willst den damit ?

    Zu deinem Bord dürfte es auch " PC-Probe II " mitgeliefert worden sein !

    Damit kannst du deine Temp und die Einstellungen machen !
    Geht ja auch ums Bios, ne

    @topic: Hab beim googlen auch nix gefunden, lediglich immer der Ratschlag, zurückzuflashen auf ne ältere Version.

  6. ASUS P5B Bios 0806 #5
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    hmm das is aber irgendwie keine Lösung.

    Also stabil läuft der Rechner ja im Betrieb. Meint ihr ich komm da bei ASUS durch, dass diese wenigstens Kenntnis von der Problematik nehmen, falls noch nicht bereits bekannt?

    Also bei dem 0701 Update war folgendes dabei:

    0701 vom 05.10.2006

    1. Enhance memory compatibility
    2. Fix DRAM frequency incorrectly display problem under auto, standard and AI N.O.S mode
    3. Reduce system full reset of times
    4. Patch some VGA card can't found when NB Vcore value has been set too high
    5. Fix DDR frequency 889 unstable by SPD
    6. Add new CPU Ucode to support Kentsfield B3 stepping CPU
    7. Improve S3 resume time
    8. Fix FSB not correct displayed in BIOS setup when CPU has been set to non-standard frequency
    9. Fix chassis fan 2 speed not correct when fan speed too low.
    Aber derzeit hatte ich eben noch einen Fan mit Potentiometer dran. Dieser ist aber mittlerer Weile altersschwach geworden - (hatte ich schon ewig am Laufen auch in einem anderen Rechner).
    Deswegen ist der im Müll gelandet. Und der Anschluss frei.

    interessant dabei:
    "ChaFan1" müsste jetzt der einzige 100 % freie Lüfteranschluss auf meinem Board sein.

    Aber ich habe ja schon lange das 0806 Drauf. Ich hatte nur nicht versucht in das Menü reinzukommen und jetzt hock ich hier und wundere mich.

    werde mal das BIOS zurücksetzen und dann versuchen in das Menü reinzukommen und dann wieder Einstellen und dann geb ich hier Bescheid.

    Aber ich glaube da musste man nur AI Nap oder sowas irgendwie kurzzeitig umstellen -> das werd ich auch noch kurz versuchen.

    (gebe bescheid)

    report: (ohne Bios oder CMOS Clear gemacht zu haben).

    Wenn ich im BIOS versucht hatte, unter "POWER" --> den Punkt "HARDWAREMONITOR" zu starten, dann hing das Board sich bei der Fan Erkennung Auf, es half nur "STRG + ALT + ENTF" Um dem Rechner neuzustarten.

    Lösung:

    1x Unter dem Punkt "Advanced" ---> "Jumperfree Configuration" --- "AI Tuning" auf "[STANDARD]" stellen.

    Danach wieder auf "HARDWAREMONITOR" und siehe da --> es geht.

    Dabei ist zu Beachten: Nach der Prozedur geht es auch mit der Einstellung "[MANUAL]" bei AI Tuning wieder.

    Vermutliche Ursache:

    Während des BIOS Upgrade von 0701 auf 0806 sowie während dem ursprünglichen Einstellen von AI Tuning befand sich ein Lüfter mehr am "CHA Fan1" Anschluss. Dieser war eben zum Zeitpunkt an dem der Fehler bemerkt wurde nicht mehr am Anschluss vorhanden.

    Auf gut Deutsch: Ich konnte das jetzt nicht reproduzieren. Aber es geht wieder.

    Ok und nachdem das für mich geklärt ist, kann mir jemand noch hiermit helfen?::

    Und ich bräuchte bitte noch einen Tipp. Also ich bin VON AMD Platinen gewohnt die *CPU OVERTEMP* Einstellen zu können. Wo geht das bei dem BIOS?
    Also angenommen ein Lüfter würde versagen, kann ich sicher sein, das ohne zusätzliche Software der Rechner in angemessenem Rahmen notabschaltet?
    Mit zusätzlicher software meine ICH PC Probe. Ich will, wenn es um den Schutz der CPU geht nicht von irgendeiner Software abhängig sein, die sich aufgrund einer Instabilität unter Umständen aufhängen könnte.

    gruss

    R

  7. ASUS P5B Bios 0806 #6
    Hardware - Experte Avatar von Ownly

    Mein System
    Ownly's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6300 @2,8Ghz @WaKü
    Mainboard:
    Gigabyte P35-DS3 @1600Mhz @ WaKü
    Arbeitsspeicher:
    3072Mb OCZ XTC Gold 800er @ 800Mhz
    Festplatte:
    2x 160Gb Samsung, 2x 500Gb Western Digital
    Grafikkarte:
    Zotac 9600GT @ 775Mhz @ WaKü
    Soundkarte:
    Realtek onboard
    Monitor:
    24" Acer X243WD
    Gehäuse:
    Cooler Master Centurion 5 @WaKü
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500W
    Betriebssystem:
    XP Professional
    Laufwerke:
    Samsung
    Sonstiges:
    Eheim 1048,360 Radi, Nexxos 3x, LüSt, HD's entkoppelt

    Standard

    never touch a running system... ;)

    Auch wenn die Asus PC-Probe II eigentlich nich so befriedigend is, sollte sie für deine "PC-Notfall-Ausschalt-Temperatur" genügen..

    Gruß

  8. ASUS P5B Bios 0806 #7
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    aber wenn ich garkeine Zusatzsoftware am Laufen habe, schaltet das ding dann nicht ab oder wie?

    Also angenommen ich würde ein alternatives OS verwenden, für das es schilchtweg kein ASUS PC Probe II Gibt.

    Dann müsste für soetwas doch irgendwie gesorgt sein?

    Das macht mir Angst! Angenommen der Original Intel Kühler würde irgendwann einmal das Zeitliche segnen, dann hätte ich Angst, wenn es so ist, - dass eben dann meine CPU den Sockel durchlötet und dann höchstwarscheinlich noch etwas mit sich reissen könnte.

    Gibt es dazu keinerlei Hardwareseitigen Schutz?


ASUS P5B Bios 0806

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.