Ständig Reboot mit A7V266-E

Diskutiere Ständig Reboot mit A7V266-E im ASUS Motherboard, Mainboard Forum im Bereich Motherboard, Mainboard; war mal wieder nicht eingeloggt !! Update den Fix gibt es nur auf Anfrage bei MS Gruß Darkrain...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 25 bis 31 von 31
 
  1. Ständig Reboot mit A7V266-E #25
    Newbie Standardavatar

    Standard

    war mal wieder nicht eingeloggt !!

    Update

    den Fix gibt es nur auf Anfrage bei MS

    Gruß Darkrain

  2. Standard

    Hallo Mc Lane,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ständig Reboot mit A7V266-E #26
    Mc Lane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Jo, habe DirectX 8.1 und Win XP.
    Danke für den Link, mal schauen, ob ich noch dazu komme, das zu testen.

  4. Ständig Reboot mit A7V266-E #27
    Senior Mitglied Avatar von CooperX

    Standard

    kriegt man diesen fix auch woanders her? hab zwar nur ganz selten abstürze, allerdings kann so ein fix ja nicht schaden.

    hab allerdings keinen bock, ms mal wieder mein komplettes system zu offenbaren :ag


    ciao

  5. Ständig Reboot mit A7V266-E #28
    Mc Lane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Eigentlich kann der Fix mir ja gar nicht helfen, weil der Fehler auch unter WinME auftrat.

    Auf alle Fälle ist das Board jetzt eingeschickt und von Asus werde ich wohl für den Rest meines Lebens die Finger lassen.

    Ich hab so langsam den Eindruck, dass die sich bei Boards, die an Zeitschriften oder so zum Testen geschickt werden viel Mühe geben, dann super Ergebnisse bekommen und dann nur noch Mist produzieren.

    Ein Freund von mir hatte in seinem Rechner ein Asus Board (dem macht in Sachen Computer keiner so leicht was vor :9 ) - nicht gelaufen, Ersatz geholt, nicht gelaufen, Ersatz geholt, nicht gelaufen, neues Board von Abit - funzt einwandfrei.
    Zitat von ihm: "Asus Boards für Intel sind gut, für AMD sind Schrott"
    Naja, eigentlich schade.

  6. Ständig Reboot mit A7V266-E #29
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Hi,

    ich habe das A7V 266E und das A7V266 EX und beide Boards laufen absolut stabil, auf dem EX habe ich mehrere PCI Karten wie WinTV ,ISDN und NW sowie Sound und habe NULL Probs , allerdings sollte mann seinen Rechner auch richtig konfigurieren können , habe nen Samsung Speicher drinn mit den schärfsten Timings.

    Dein prob hört sich nach einem Temp Prob an , kann es sein das du den Jumper für die Temp auf Palomaino stehen hattest.

    Marc

  7. Ständig Reboot mit A7V266-E #30
    Mouse - Schieber Avatar von Yetie

    Standard

    Hi..
    Also bei mir lag es an der Temp im Rechner. Ich denke er mochte die Temp von ca. 70 Grad nicht. :9
    Der Raidcontroller mochte die Temp auch nicht er hat dann nämlich auch nicht mehr mein RAID 0 Verbund gefunden.

    Naja jetzt ist sie wieder auf 55 Grad und das ist jetzt auch so gut, denke ich.


    MFG Yetie :bj

  8. Ständig Reboot mit A7V266-E #31
    Mc Lane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Nein, Temp-Problem ist ausgeschlossen.
    Ich habe den Kühler später sogar mal von einem Computerhändler selbst draufmachen lassen, natürlich ohne Erfolg.

    Es gab auch Situationen, bei denen der Rechner bei größter Hitze stabil lief und bei Eiseskälte instabil lief. Ich habe das sogar mal mit Fön getestet und das MB bis auf 47 Grad hochgeheizt, der Computer zeigte allerdings keine Reaktion.

    Ich hab übrigens schon alle Jumpereinstellungen durch.
    Ob Palomino/reserved oder Athlon/Duron und Temp-Einstellung auch Athlon/Duron machte einen Unterschied in der Anzeige von 10 Grad aus.

    Und auch beim höheren Wert von 60 Grad (bei Athlon/Duron)
    sollte der Prozessor keine Probleme bereiten.

    Außerdem hab ich 3 Gehäuselüfter drinnen.
    Und noch was:
    Wenn die Speichertimings ganz scharf waren, lief er auch nicht instabiler als davor und umgekehrt brachten auch ganz softe Speichereinstellungen nichts. Das System ist absolut korrekt konfiguriert.

    Vielleicht kaufe ich mir ja nochmal das Asus A7V333, wenn das nicht läuft, kann ich es ja ohne Probs innerhalb von 14 Tagen zurückschicken und ein anderes nehmen. Ich bin nicht unbedingt so der Kenner, aber auch nicht gerade ein Newb. Ich habe mir deswegen auch immer die beste Hilfe geholt, die ich kriegen konnte.

    Was würdet ihr denn sagen, welches Hardwareteil schuld ist, bei folgender Situation:
    Grafikkarte wurde ausgetauscht (Radeon 8500 durch GeForce 2 pro)
    Rams wurden ausgetauscht (Micron durch Infineon)
    (auch 1 Ram-Chip läuft nicht)
    Mein 350 Watt Netzteil durch ein 400 Watt Netzteil ausgetauscht.
    ACPI aus
    VCore erhöht
    Spannung allgemein erhöht (Ram, usw...)
    Temps getestet
    Netzwerkkarten raus
    alle Bios-Einstellungen schon durch
    alle Bios-/Treiberversionen
    FSB runter
    IRQ´s gecheckt

    Bleiben nur noch Prozessor und Mainboard.
    Prozessor ist wesentlich unwahrscheinlicher.
    Was hätte ich denn noch machen sollen??


Ständig Reboot mit A7V266-E

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.