Die Kfz-Meckerecke "Des deutschen liebstes Kind"

Diskutiere Die Kfz-Meckerecke "Des deutschen liebstes Kind" im Auto, Sport & Freizeit Forum im Bereich Ausserhalb der Computerwelt; Zitat von Frank Wenn ich nur wenig Geld ausgeben will/kann, würde ich weiter Benz fahren. Kann jede Werkstatt reparieren und günstig im Unterhalt ist er ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 18
 
  1. Die Kfz-Meckerecke "Des deutschen liebstes Kind" #9
    Mouse - Schieber
    Threadstarter
    Avatar von nice

    Mein System
    nice's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750
    Mainboard:
    MSI P43 NEO3
    Arbeitsspeicher:
    4x2GB (MDT/Geil Mischbestückung)
    Festplatte:
    3x Samsung T166 500Gb 16Mb
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 2 Platinum
    Monitor:
    Iyama Prolite E431S + HP w2207h
    Gehäuse:
    Aerocool Baydream
    Netzteil:
    Tagan U01 480W
    Laufwerke:
    TSST AD-7173A,TSST SH-D163B Kreon

    Standard

    Zitat Zitat von Frank Beitrag anzeigen
    Wenn ich nur wenig Geld ausgeben will/kann, würde ich weiter Benz fahren. Kann jede Werkstatt reparieren und günstig im Unterhalt ist er auch. Bei normaler Pflege sind 3-500.000 KM kein Problem.
    Die muss man erst mal runterfahren....
    ohne frage. aber da liegt auch wieder die nächste geschichte... billige autos werden schon von natur aus weniger gepflegt, schlechtere pflege ergibt eine schlechtere zukunft. naja, und setz dich bitte mal in nen w168.. dann sag mir mal, der sei "hochwertig" verarbeitet... ich glaube kaum. meine mutter nennt den nicht grundlos westtrabbi.
    wenn ich sehe, dass kollegen mit ihren 10 jahre alten vw´s noch zur inspektion gehen und jedes jahr 500€ und mehr dafür hinlegen, frage ich mich persönlich schon. in meinen augen - mag auch ansichtssache sein - kann mans nach der garantiezeit auch selbst machen. bissl filter und öl wechseln ist fix gemacht und kostet alles in allem keine 100€ - und bei 100€ hat man schon sämtliche filter dabei. ab und an mal klimacheck, wenn vorhanden und gut ist.
    aber manch einer ist eben bereit, für sein altes auto noch richtig viel geld in die wartung zu investieren. im kopf läufts unter verschleiss und die leute sind zufrieden. das nutzen auch die hersteller: da werden auch mal sachen repariert, die nicht aufgeführt werden, um dem kunden vorzugaukeln, sein auto sei auch noch im alter gut.
    auf arbeit haben wir das schon mit dem passat cc erlebt, meine mutter beim w168. blöd nur, dass die mit ihrer nicht genannten reparatur damit unsere arbeit am auto manipuliert haben - und wir durften den fehler suchen... bis wir das rausgefunden haben.

    ebenso hatten deutsche sich so jahre lang bei den adac-quoten hochgeschmuggelt. der mobilitätsservice war so gestrickt, dass die fehler nicht beim adac auftauchten.. und ja, da waren die deutschen zeitlich weit vorraus. mittlerweile habens alle, aber es war lang so.

    Ein weiterer Vorteil beim Verkauf, für einen Benz bekommt man immer Geld !
    der wert ist immer eine geschichte. ich frage mich zum beispiel auch, wieso soch leute jahreswagen bei vw kaufen, wenn man für kleines zusätzliches geld bereits einen neuwagen nach eigenen vorstellungen bekommt. die leute machens trotzdem. wie schon erwähnt... ich hätt mir auch nen 1.4er golf ohne ausstattung selben baujahres für das geld holen können - ich seh da ehrlich nicht annähernd eine relation.

    man siehts ja auch bei apple, marketing ist alles. das sieht man auch, wenn man mal die deutsche golf-quote mit der europäischen ohne deutschland vergleicht. der golf verkauft sich nur in deutschland so extrem gut, im ausland nicht wirklich. und dass ein a3 gleich nochmal 2 klassen teurer ist, obwohls nur ein golf in anderem gehäuse ist, begründet sich bei mir nicht. 200meter von uns weg stehen lieferungen an die vag.. dort werden die tachos hergestellt und verladen. drauf steht da zum beispiel: kombiinstrument für golf6,a3,a4,oktavia (...natürlich jeweils mit den gegerationen bezeichnet). trotzdem gibts kollegen, die ernsthaft glauben, ihre audis hätten ausgewählte teile und viel bessere komponenten als ein läppischer vw. ebenso siehts bei ner mutter eines freundes aus - die arbeitet in der innenraumteileherstellung für die vag. aber das glauben die wenigsten.
    so ists ja auch normal, dass sich audi-fahrer gern skoda-teile einbauen lassen. haargenau das selbe, nur billiger. macht natürlich nur die freie werkstatt, keine vertragswerkstatt.

  2. Standard

    Hallo nice,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Die Kfz-Meckerecke "Des deutschen liebstes Kind" #10
    PC Schrauber Avatar von POINTman

    Mein System
    POINTman's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X6 - 1075T @ Thermalright Archon
    Mainboard:
    Gigabyte 790FXTA-UD5
    Arbeitsspeicher:
    4x 4096MB Kingston HyperX Predator DDR3/1866/CL9
    Festplatte:
    1x Kingston HyperX 3K 240 GB, 1x WD Scorpio Black (1TB)
    Grafikkarte:
    MSI R6950 Twin Frozr III @ HD6970
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Titanium
    Monitor:
    LG IPS277, LG Flatron E2360V
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Netzteil:
    Cooler Master Silent Pro Gold
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows 7 64bit
    Laufwerke:
    LG GH22NS30
    Sonstiges:
    D-Link DWA547 WLan-Karte

    Standard

    Sersn,

    so dann häng ich mich hier auch mal mit rein......

    Ein pfleglicher Umgang und realtiv regelmäßige Wartung sind das A und O wenn man lange Spaß an seinem mobilen Begleiter haben möchte! Wenn ich aber sehe, wie unachtsam und nachlässig viele heute mit ihren Autos umgehen dann frage ich mich wirklich ob das Geld irgendwo vom Himmel fällt.
    Jeder jammert das alles teurer wird aber dort wo man mit etwas arbeitsaufwand oder Eigeninitiative sparen könnte, wirds übergangen.

    Und Frank, Mercedes ist schon lange nicht mehr das was es mal war, vor vllt. 20 Jahren. Die Qualität ist deutlich gesunken und viele kleinere Mängel (vor allem Rost!) tauchen immer wieder auf. Nur weiß MB dies eben geschickt zu vertuschen, indem in den meisten Fällen alles auf Kulanz abgewickelt wird. Somit sind die Kunden zufrieden und die breite Masse bekommt kaum etwas mit davon. Bei anderen Herstellern (egal ob VAG, Fiat, Ford, Toyota usw.) muß man seine Garantieansprüche fast regelmäßig einklagen, um sie durchzusetzten. Da liest man dann eher mal negative und zornige Berichte, klar.
    Traurig aber die Entwicklungszyklen werden immer kürzer und der Kunde wird immer mehr zum "Beta-Tester"! Und das zu einem durchschnittlichen Anschaffungspreis von 15 - 20000€.

    Bei normaler Pflege sind 3-500.000 KM kein Problem.
    Klar, aber das schaffen andere Modelle auch. Wir haben einen Passat und einen Octavia in der Kundschaft mit über 300000km auf dem Tacho. Stellt sich nur die Frage, wer in unserer Zeit als privater Nutzer solche Laufleistungen überhaupt schafft!? Heute will doch keiner mehr sein Auto 20 Jahre fahren. Die Motoren sind meist auch nicht das Hauptproblem. Vielmehr sind es teure Teile wie die ABS/ESP Einheit, Servopumpe, Turbolader, Getriebe oder die ganzen kleinen Sensoren die nach einer gewissen Nutzungsdauer eine Weiternutzung unrentabel (weil zu kostspielig) werden lassen. Sollte man sich mal die Teilepreise anschauen......

    Ein weiterer Vorteil beim Verkauf, für einen Benz bekommt man immer Geld !
    Stimmt auch, nur sollte man sich auch die Frage stellen, ob dies in einem ordentlichen Verhältniss zur Anschaffung steht!? Und ich kaufe doch kein Auto nur weil ich weiß ich bekomme in 10 Jahren auch noch etwas mehr Geld dafür als für den anderen........


    Also nicht das hier ein falscher Eindruck entsteht aber ich bin absolut kein Fan von Französischen (und italienischen) Autos.
    Die Teilepreise in Werkstätten sind eine Frechheit und im Zubehörmarkt findet man nur sehr begrenzt Ersatz. Aber selbst dort sind die Preise noch deutlich höher als für gängige deutsche Modelle.
    Die Qualität will ich hier gar nicht so in Frage stellen. Dort hat sich die letzten Jahre einiges positives getan. Und man bekommt eben, wie Nice schon angemerkt hat, viel Ausstattung für kleines Geld. Beim Design waren sie schon immer etwas spezieller aber das ist eh Geschmackssache.

    MfG - Frank

  4. Die Kfz-Meckerecke "Des deutschen liebstes Kind" #11
    Mouse - Schieber
    Threadstarter
    Avatar von nice

    Mein System
    nice's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750
    Mainboard:
    MSI P43 NEO3
    Arbeitsspeicher:
    4x2GB (MDT/Geil Mischbestückung)
    Festplatte:
    3x Samsung T166 500Gb 16Mb
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 2 Platinum
    Monitor:
    Iyama Prolite E431S + HP w2207h
    Gehäuse:
    Aerocool Baydream
    Netzteil:
    Tagan U01 480W
    Laufwerke:
    TSST AD-7173A,TSST SH-D163B Kreon

    Standard

    ich kann dir voll und ganz zustimmen, aber der danke-button geht nicht.
    Beim Design waren sie schon immer etwas spezieller aber das ist eh Geschmackssache.
    ein sehr wichtiger aspekt... denn mal ehrlich, die deutschen sehen doch innerhalb einer gegeration/ci alle gleich aus, ob vw/audi/mercedes. aus der vag ist eigentlich nur seat anschaulich (imho). die franzosen trauen sich was. die ergebnisse sind nicht immer positiv (vel satis/wind/espace/scenic), dafür kommen aber auch sehr hübsche raus (laguna2, 407 coupe, 607, c4, c6).
    und beim deutschen musst du schön überlegen, ob das nun ein golf oder polo im rückspiegel ist. oder von der silhouette(sprich bei dämmerung), ob a4/oktavia/passat.

    dazu kommt dann noch die extrem deutsche presse. auch der megane 2 cc hatte das selbe dach, wie der eos (beide von karmann). nur beim eos wurde es in der deutschen presse als die revolution gepriesen. eideautos haben auch sehr ähnliche silhouetten, nur die optischen akzente machen da den extremen unterschied.
    wenn man sich dagegen britische automagazine ansieht, merkt man, dass dort das weltbild in sachen autos extrem anders ist. dort sind deutsche nix besonderes, auffällig positiv kommt mir dort nur honda vor, vorallem der civic. aber den hab ich noch nicht mal aus der nähe gesehen.

  5. Die Kfz-Meckerecke "Des deutschen liebstes Kind" #12
    PC Schrauber Avatar von POINTman

    Mein System
    POINTman's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X6 - 1075T @ Thermalright Archon
    Mainboard:
    Gigabyte 790FXTA-UD5
    Arbeitsspeicher:
    4x 4096MB Kingston HyperX Predator DDR3/1866/CL9
    Festplatte:
    1x Kingston HyperX 3K 240 GB, 1x WD Scorpio Black (1TB)
    Grafikkarte:
    MSI R6950 Twin Frozr III @ HD6970
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Titanium
    Monitor:
    LG IPS277, LG Flatron E2360V
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Netzteil:
    Cooler Master Silent Pro Gold
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows 7 64bit
    Laufwerke:
    LG GH22NS30
    Sonstiges:
    D-Link DWA547 WLan-Karte

    Standard

    Sersn,

    denn mal ehrlich, die deutschen sehen doch innerhalb einer gegeration/ci alle gleich aus, ob vw/audi/mercedes. aus der vag ist eigentlich nur seat anschaulich
    Jo stimmt aber das ist ja alles gewollt so....... damit die Familienzugehörigkeit klar erkennbar bleibt.
    Deutsche Autos, zumindest im bezahlbaren Segment, werden wohl immer ein Stück weit pragmatisch und bieder sein. Nicht das wir es nicht könnten aber dann würde sie wohl kein UR-Deutscher mehr kaufen.

    wenn man sich dagegen britische automagazine ansieht, merkt man, dass dort das weltbild in sachen autos extrem anders ist.
    Ist mir auch schon aufgefallen. Dort stehen Honda und Volvo hoch im Kurs. Vor allem durch ihre sportlicheren Modelle.
    Deutsche Modelle sind für die Insolaner zu "normal" und zu unspäktakulär. Aber die Qualität hat trotzdem einen hohen Stellenwert, natürlich nicht zu vergleichen mit dem der Deutschen.

    MfG - Frank

  6. Die Kfz-Meckerecke "Des deutschen liebstes Kind" #13
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard

    Öhm, ich glaube ihr habt da etwas falsch verstanden. Ich kenne einige Leute die sich locker einen neuen Benz kaufen könnten, fahren real aber eher W202 oder W210. Für 2500-3000 Euro bekommt man schon welche mit etwas über 100.000 und 6-7 Jahre alt, sogar mit Klima, Scheckheft und Automatik. Unterm Strich kann man kaum billiger fahren...

  7. Die Kfz-Meckerecke "Des deutschen liebstes Kind" #14
    Mouse - Schieber
    Threadstarter
    Avatar von nice

    Mein System
    nice's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750
    Mainboard:
    MSI P43 NEO3
    Arbeitsspeicher:
    4x2GB (MDT/Geil Mischbestückung)
    Festplatte:
    3x Samsung T166 500Gb 16Mb
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 2 Platinum
    Monitor:
    Iyama Prolite E431S + HP w2207h
    Gehäuse:
    Aerocool Baydream
    Netzteil:
    Tagan U01 480W
    Laufwerke:
    TSST AD-7173A,TSST SH-D163B Kreon

    Standard

    die verstrickungen innerhalb der firmen passen eh nicht zu den gängigen vorurteilen.
    das ganze mal aus renault-sicht - andere firmen sind da aber nicht anders:
    früher haben die mit volvo zusammen gearbeitet (daraus zum beispiel resultierend ist der euro-v6), aber auch ein 1.8l-motor, den renault ziemlich selten verbaute und die grundlage der kompletten motorenpalette des megane/r19.
    in der näheren geschichte der zusammenschluss mit nissan... wieviele nissan-fans wollen nicht wahr haben, dass es auch im 350z renault-motoren gab. nissan als firma mit sehr gutem ruf und renault mit schlechtem ruf... ein deutliches kontrastprogramm. derzeit sind im groben die ganzen kleinen motoren von renault, die großen von nissan und die diesel von renault. in dieser zeit ist volvo mit ford aktiv.
    ~2009 führt ford mit dem rs eine angeblich revolutionäre vorderachsaufhängung ein. mit selbiger aufhängung fährt der megane rs schon seit 2007 rum - so erfolgreich, dass die 300ps des ford nicht reichen, den megane r26 mit 230 ps in silverstone paroli zu bieten.(siehe youtube, britische reportage, leicht zu finden).
    derzeit arbeitet renault mit mercedes zusammen. seit der pleite matras, welche die platform um laguna und größeren renaults entwickelte, scheint renault die obere sparte abzustoßen, der laguna-nachfolger wird ein gelabelter samsung sm5, der fluence (größenordnung megane 3 als limousine) ist ein samsung sm3. sie scheinen sich vollkommen in ein anderes segment zu schieben, die marke bleibt aber dank der verstrickungen weiterhin in den höheren klassen existent. wie aber schon erwähnt, auch früher waren die größeren nur matras, nie wirklich renaults.

    ähnliches kann man auch über fiat/opel und ford erzählen. die firmen sind einfach extrem verstrickt. auch die zulieferer sind oft einfach nur gleich. die vag kauft sich einfach alles interessante (wollten ja auch schäffler kaufen, schäffler wollte conti kaufen, damit wäre es eine nahezu autarke firma), toyota und alle zugehörigen sind ohnehin schon ein riesen verbund, zu renault gehört elf (oder wie sie gerad heissen).... die globalisierung lässt grüßen.

    Öhm, ich glaube ihr habt da etwas falsch verstanden. Ich kenne einige Leute die sich locker einen neuen Benz kaufen könnten, fahren real aber eher W202 oder W210. Für 2500-3000 Euro bekommt man schon welche mit etwas über 100.000 und 6-7 Jahre alt, sogar mit Klima, Scheckheft und Automatik. Unterm Strich kann man kaum billiger fahren...
    laut mobile.de ... 8 jahre, 150kkm, 5k€ .... 0 ergebnisse

  8. Die Kfz-Meckerecke "Des deutschen liebstes Kind" #15
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard

    Sorry, meinte ca. 10 Jahre und nicht 6-7, da war ich gerade im anderen Thema....

    Aber auch das ist nichts für einen Mercedes. Habe jemanden mal einen 15 Jahre alten W124 Probe fahren lassen, der war völlig von den Socken. Kein rappel, klappern, knarzen oder sonst was und so sieht bei jedem halbwegs gepflegtem MB aus. Erstaunt mich selbst aber auch immer wieder, wenn ich mal in welchen mitfahre, die schon locker 300.000KM auf dem Tacho haben.

  9. Die Kfz-Meckerecke "Des deutschen liebstes Kind" #16
    PC Schrauber Avatar von POINTman

    Mein System
    POINTman's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X6 - 1075T @ Thermalright Archon
    Mainboard:
    Gigabyte 790FXTA-UD5
    Arbeitsspeicher:
    4x 4096MB Kingston HyperX Predator DDR3/1866/CL9
    Festplatte:
    1x Kingston HyperX 3K 240 GB, 1x WD Scorpio Black (1TB)
    Grafikkarte:
    MSI R6950 Twin Frozr III @ HD6970
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Titanium
    Monitor:
    LG IPS277, LG Flatron E2360V
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Netzteil:
    Cooler Master Silent Pro Gold
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows 7 64bit
    Laufwerke:
    LG GH22NS30
    Sonstiges:
    D-Link DWA547 WLan-Karte

    Standard

    Sersn,

    die verstrickungen innerhalb der firmen passen eh nicht zu den gängigen vorurteilen.
    Klar, nur kommt es immer auch auf das komplette Endergebniss an. Manche Kooperationen beziehen sich nur auf einzelne Baugruppen/Teile und manche umfassen eben komplette Fahrzeugpaletten. Siehe Sharan/Galaxy/Alhambra oder auch aktuell der neue Seat Exeo (ala A4).

    Qualitätsunterschiede zeigen sich aber nicht nur bei der Entwicklung sondern eben oft bei der Fertigung. Kann man meist auch nicht 1 zu 1 vergleichen.

    Was ist samsung sm5, sm3 oder ähnliches!? Da weißt du ja mehr als ich......

    Das Thema Zulieferer ist noch mal ein ganz anderer Knackpunkt. Wenn manche wüssten welche Teile wo und wie "universell" (natürlich für das jeweilige Fahrzeug angepasst) eingesetzt werden, würden sie ganz anders denken.

    Kein rappel, klappern, knarzen oder sonst was und so sieht bei jedem halbwegs gepflegtem MB aus.
    Klar die inneren Werte passen meist auch nach Jahren noch ordentlich. Nur sollte man dabei das Wort gepflegt betonen! Denn das macht eben viel aus und nicht nur bei MB!

    MfG - Frank


Die Kfz-Meckerecke "Des deutschen liebstes Kind"

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

renault megane rs ventildeckel schrauben undicht

meckerecke auto

ventildeckelschraube abdichten

pegeot 406 motor eingefroren

vw meckerecke

ventildeckeldichtung renault 3.0 v6 24v undicht

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.