Aufklärung nötig - Bios Einstellungen Abit IP43

Diskutiere Aufklärung nötig - Bios Einstellungen Abit IP43 im BIOS & Mods Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Sersn, könnte nun auch mal etwas Hilfe beim richtigen deuten/erkennen der Bioseinstellungen gebrauchen. AMI 2.61 1. welche Aufgabe hat die Einstellung "FSB Strap to NB"? ...



 
  1. Aufklärung nötig - Bios Einstellungen Abit IP43 #1
    PC Schrauber Avatar von POINTman

    Mein System
    POINTman's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X6 - 1075T @ Thermalright Archon
    Mainboard:
    Gigabyte 790FXTA-UD5
    Arbeitsspeicher:
    4x 4096MB Kingston HyperX Predator DDR3/1866/CL9
    Festplatte:
    1x Kingston HyperX 3K 240 GB, 1x WD Scorpio Black (1TB)
    Grafikkarte:
    MSI R6950 Twin Frozr III @ HD6970
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Titanium
    Monitor:
    LG IPS277, LG Flatron E2360V
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Netzteil:
    Cooler Master Silent Pro Gold
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows 7 64bit
    Laufwerke:
    LG GH22NS30
    Sonstiges:
    D-Link DWA547 WLan-Karte

    Standard Aufklärung nötig - Bios Einstellungen Abit IP43

    Sersn,

    könnte nun auch mal etwas Hilfe beim richtigen deuten/erkennen der Bioseinstellungen gebrauchen. AMI 2.61

    -pic_1004.jpg

    1. welche Aufgabe hat die Einstellung "FSB Strap to NB"?

    2. MCH wird wohl die Spannung für die NB sein. Inwieweit hängt diese mit der "CPU VTT Voltage" zusammen?

    3. "ICH" und "ICHIO" werden wohl die Spannungen für die Southbridge sein. In welchem Maß sollten diese beim OC mit angehoben werden?

    4. Welche Funktionen haben die beiden letzten Menüpunkte auf dem Bild?

    Ich hoffe es kann mir jemand helfen etwas Licht ins dunkel zu bekommen......

    Danke schonmal!

    MfG - Frank

  2. Standard

    Hallo POINTman,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aufklärung nötig - Bios Einstellungen Abit IP43 #2
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Standard

    Zitat Zitat von POINTman-10 Beitrag anzeigen
    1. welche Aufgabe hat die Einstellung "FSB Strap to NB"?
    Schau mal hier... LINK
    FSB Strap to NB = Memory Frequency Latch
    Zitat Zitat von POINTman-10 Beitrag anzeigen
    2. MCH wird wohl die Spannung für die NB sein. Inwieweit hängt diese mit der "CPU VTT Voltage" zusammen?
    MCH= Memory Hub Controller - - der Speicherkontroller. Und hat mit der "CPU VTT" gar nichts zu tun! ;)
    Zitat Zitat von POINTman-10 Beitrag anzeigen
    3. "ICH" und "ICHIO" werden wohl die Spannungen für die Southbridge sein. In welchem Maß sollten diese beim OC mit angehoben werden?
    Richtig, Spannungen für den HDD-Controller, dem Intel ICH-Teil! Brauch nicht angepasst zu werden!
    Zitat Zitat von POINTman-10 Beitrag anzeigen
    4. Welche Funktionen haben die beiden letzten Menüpunkte auf dem Bild?
    Die GTLREF ist dir "Referenz"-Spannung der CPU die intern verwendet wird für die Signalstärke des Taktes. Bei steigendem FSB/Takt kann eine Erhöhung dieser zu besserer Stabilität beim OC führen, muss aber nicht und ist mit noch mehr vorsicht zu behandeln als die VCore der CPU selber!
    (Also wenn man nicht weis was man macht - besser Finger weg!)

    Die "PWM Load Line Funktion" ist das Teil welches das "runterfahren" der CPU-Spannung bei Last verhintert, welches aber von Intel so für ihre CPUs vorgesehen ist, da bei mehr Wärme (Last) die Leitfähigkeit erhöht wird und daher weniger Spannung benötigt wird. Bei OC kann es aber gerade dadurch unter Last zu insabilitäten kommen - daher kann man diesen VDroop mit dieser Option unterbinden und die VCore bleibt "Stabiler"!
    (Kann also beim OC hilfreich sein - nur die Temps besser beobachten!)

  4. Aufklärung nötig - Bios Einstellungen Abit IP43 #3
    PC Schrauber
    Threadstarter
    Avatar von POINTman

    Mein System
    POINTman's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X6 - 1075T @ Thermalright Archon
    Mainboard:
    Gigabyte 790FXTA-UD5
    Arbeitsspeicher:
    4x 4096MB Kingston HyperX Predator DDR3/1866/CL9
    Festplatte:
    1x Kingston HyperX 3K 240 GB, 1x WD Scorpio Black (1TB)
    Grafikkarte:
    MSI R6950 Twin Frozr III @ HD6970
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Titanium
    Monitor:
    LG IPS277, LG Flatron E2360V
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Netzteil:
    Cooler Master Silent Pro Gold
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows 7 64bit
    Laufwerke:
    LG GH22NS30
    Sonstiges:
    D-Link DWA547 WLan-Karte

    Standard

    Sersn,

    das sind doch schon mal Aussagen mit denen man weiterarbeiten kann.

    Nur mit dem "Memory Frequency Latch" komm ich noch nicht so richtig klar.
    Hab schon verstanden das es mit dem RAM-Teiler zu tun hat aber ich kann dort "nur" 166Mhz, 200Mhz, 333Mhz einstellen. "AUTO" wäre auch noch möglich.

    Wie würde sich dann die Frequenz für den Speicher berechnen?

    MCH= Memory Hub Controller - - der Speicherkontroller. Und hat mit der "CPU VTT" gar nichts zu tun! ;)
    Wofür ist dann die "CPU VTT Voltage"?
    Und warum ist im Bios dann der Hinweis hinterlegt, das die CPU VTT immer niedriger sein muß als die MCH -Spannung!?

    MfG - Frank

  5. Aufklärung nötig - Bios Einstellungen Abit IP43 #4
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Standard

    Zitat Zitat von POINTman-10 Beitrag anzeigen
    Sersn,

    das sind doch schon mal Aussagen mit denen man weiterarbeiten kann.

    Nur mit dem "Memory Frequency Latch" komm ich noch nicht so richtig klar.
    Hab schon verstanden das es mit dem RAM-Teiler zu tun hat aber ich kann dort "nur" 166Mhz, 200Mhz, 333Mhz einstellen. "AUTO" wäre auch noch möglich.

    Wie würde sich dann die Frequenz für den Speicher berechnen?
    Direkt mit dem RAM-Teiler hat es nichts zu tun! Es "begrenzt" normalerweise nur die zur Verfügung stehenden Teiler/Multis.
    Deine (Jede) CPU hat einen vorgegebenen Standard-FSB Takt, der dementsprechend mit dem MCH "verbunden" ist für die RAM-Teiler. Stellt man für die CPU nun einen anderen FSB ein (Was z.B. von FSB266 auf OC-333FSB ist) so würde der MCH "annehmen", das deine CPU einen "Memory Frequency Latch" von 333MHz hat (Gibt ja eben auch CPUs mit diesem Standard FSB) und schaltet andere Teiler dazu frei - ist ja nicht unbedingt verkehrt - aber beim ausschalten des PCs (damit ist "komplett Stromlos" gemeint - NT über schalter aus, Steckdosenschalter...) geht dieser Latch verloren, der PCstartet das nächste mal und liest die CPU aus - aha eine mit Standard-FSB 266 - und schaltet den Latch dazu frei, so nu aber ist das gute Stück OC auf 333MHz - falscher Latch! Hups, geht so ja mit dem eingestellten Teiler nicht - AUS mit der Kiste und neustart mit dem "richtigen" Latch für den eingestellten FSB! Das geschieht eben bei Einstellung "AUTO" im BIOS! Stellt man dagegen den Latch fest schon dem Standard-FSB der CPU ein, kann man
    a) nur die dazu passenden Teiler auswählen (Teils negativ)
    b) eben diesem An-Aus-An entgehen
    Im "Normalfall" kann man diesen Wert aber beruhigt auch auf "AUTO" belassen!
    Wieso bei dir solch "seltsame" Werte vorhanden sind - KA - falsches Board. ;)
    Evtl. gibt es auch ein BIOS-Update welches noch andere Werte dann enthält. (Oder es gibt jemanden hier der das Board auch hat und mehr weis...)
    Zitat Zitat von POINTman-10 Beitrag anzeigen
    Wofür ist dann die "CPU VTT Voltage"?
    Und warum ist im Bios dann der Hinweis hinterlegt, das die CPU VTT immer niedriger sein muß als die MCH -Spannung!?

    MfG - Frank
    Lesestoff...
    Auch wieder eine "Signalstärkenspannung"...

  6. Aufklärung nötig - Bios Einstellungen Abit IP43 #5
    PC Schrauber
    Threadstarter
    Avatar von POINTman

    Mein System
    POINTman's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X6 - 1075T @ Thermalright Archon
    Mainboard:
    Gigabyte 790FXTA-UD5
    Arbeitsspeicher:
    4x 4096MB Kingston HyperX Predator DDR3/1866/CL9
    Festplatte:
    1x Kingston HyperX 3K 240 GB, 1x WD Scorpio Black (1TB)
    Grafikkarte:
    MSI R6950 Twin Frozr III @ HD6970
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Titanium
    Monitor:
    LG IPS277, LG Flatron E2360V
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Netzteil:
    Cooler Master Silent Pro Gold
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows 7 64bit
    Laufwerke:
    LG GH22NS30
    Sonstiges:
    D-Link DWA547 WLan-Karte

    Standard

    Sersn,

    Wieso bei dir solch "seltsame" Werte vorhanden sind - KA - falsches Board. ;)
    Dann wäre es ja langweileig *gäääähn*
    Und außerdem muß man sich so etwas intensiver mit der Materie auseinandersetzten.

    Im "Normalfall" kann man diesen Wert aber beruhigt auch auf "AUTO" belassen!
    Ich denke das dem bei mir nicht so ist, da ich keine RAM-Teiler seperat einstellen kann.

    Aber ich werde mal weiter probieren..... hilfreiche Antworten sind trotzdem erwünscht!

    MfG - Frank

    P.S. Problem ist das ich derzeit nicht über FSB 320 komme, CPU sollte aber problemlos FSB 380 mitmachen


Aufklärung nötig - Bios Einstellungen Abit IP43

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

bios 02.61 memory clock

ami bios einstellungen

ami bios 2.61

bios einstellungen

american megatrends bios 02.61

american megatrends bios einstellungen

ami bios 2.61 einstellungen

abit ip43

abit ip43 manual

ami bios 2.61 manual
ami bios beschreibung
ami bios 1004
content
American Bios Teiler Prozessor
american megatrends bios version 2.61 einstellen
bios richtig einstellen
ami bios cpu
beschreibung bios ami v.02.61
ami bios v.02.61
nbmch
bios update abit 09 pro
AMI bios v 2.61
american megatrends
bios einstellung
ami bios v. 2.61

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.