BIOS-Chip selber programmieren

Diskutiere BIOS-Chip selber programmieren im BIOS & Mods Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Liebe Alle, nach einer fehlgeschlagenen bios-Manipulation (siehe thread unter Abit Mainboards) stelle ich mir die Frage, wie ich einen bios chip selber wieder neu beschreiben ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 11
 
  1. BIOS-Chip selber programmieren #1
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard BIOS-Chip selber programmieren

    Liebe Alle,

    nach einer fehlgeschlagenen bios-Manipulation (siehe thread unter Abit Mainboards) stelle ich mir die Frage, wie ich einen bios chip selber wieder neu beschreiben kann.

    Logischerweise kann das nicht in dem (bzw. mit dem) Computer geschehen, in dem der bios chip steckt, denn ein solcher Computer tut erstmal gar nichts. Er hat komplett "vergessen", daß er sowas wie einen Hauptspeicher oder gar ein Diskettenlaufwerk hat, denn wenn das wenigstens ginge, dann könnte man ja ein neues, funktionierendes bios flashen.

    Also, wie kriege ich die "bios-Informationen" wieder auf den chip? Wie so oft benötige ich hier eine Maschine, die mir hilft die andere Maschine wieder flott zu kriegen. Da ich, wie die meisten, die sich hier tummeln, einen Zweit-PC zur Verfügung habe, wäre es ja kein Problem ETWAS an eine der vielen Schnittstellen zu hängen und mit einem Speziellen Programm den bios chip, mit dem defekten bios, neu zu beschreiben.

    Das Problem liegt

    1. an dem ETWAS

    und

    2. an dem Speziellen Programm.

    Aus dem ETWAS ergibt sich dann ja automatisch die zu nutzende Schnittstelle. Ich tippe da insgeheim auf die serielle (COM1) Schnittstelle, die fast so alt wie das bios selber ist.

    Kann hier jemand zu den Problemfeldern 1. + 2. etwas beisteuern?

    Auf folgender site habe ich etwas zu den zu nutzenden Utensilien für ein solches Unterfangen gefunden:

    http://www.biosflash.com/index.htm

    Weitere derartige sites wären natürlich nützlich.

    So gesehen ist die Überschrift "BIOS-Chip selber progrmmieren" natürlich ein wenig hochtrabend, ich will ja nicht ein neues bios "erfinden", sondern das bereits "Erfundene" wieder auf den chip, auf dem es drauf war, aufspielen. Aber ich will es selber machen! Klar kann ich bei dem Verein unter dem o.g. link so einen chip für ca. EUR 20,- inkl. Versand kaufen oder programmieren lassen - aber ich finde das Thema spannend.


  2. Standard

    Hallo *frank40,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BIOS-Chip selber programmieren #2
    Tastatur Quäler Avatar von Eclipse

    Standard

    Also, ich verstehe das richtig, dass du mehr Informationen möchtest?

    Ich weiß, dass heise eine Zeit lang (vielleicht auch immernoch) diese BIOS-Flash-Platinen verkauft hat.
    Du könntest vielleicht mal bei denen anfragen, ob sie dir ein wenig helfen können. Die Redakteure scheinen meistens auf Mails zu antworten, und fragen kostet ja nichts.

    www.heise.de

  4. BIOS-Chip selber programmieren #3
    Mouse - Schieber Avatar von nice

    Mein System
    nice's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750
    Mainboard:
    MSI P43 NEO3
    Arbeitsspeicher:
    4x2GB (MDT/Geil Mischbestückung)
    Festplatte:
    3x Samsung T166 500Gb 16Mb
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 2 Platinum
    Monitor:
    Iyama Prolite E431S + HP w2207h
    Gehäuse:
    Aerocool Baydream
    Netzteil:
    Tagan U01 480W
    Laufwerke:
    TSST AD-7173A,TSST SH-D163B Kreon

    Standard

    das ging irgendwie mit netzwerkkarten,die noch einen boot-rom aufnehmen können und nem freeware-programm

    such mal nach sowas (wollts mal testen,bei mir gings nicht)

  5. BIOS-Chip selber programmieren #4
    Hardware - Kenner Avatar von Maddin86

    Mein System
    Maddin86's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 2500+ AQZEA der auf 2400 Mhz kann
    Mainboard:
    ABIT NF7-S 2.0
    Arbeitsspeicher:
    2x512MB BlueMedia im Dualchannel
    Festplatte:
    160GB Samsung 80GB WD
    Grafikkarte:
    ATI RADEON 9700 Sapphire schwarzes Layout!!
    Soundkarte:
    Soundstorm des Abit
    Monitor:
    19" AOC
    Gehäuse:
    Chiectec Mesh LCX-01
    Netzteil:
    Seasonic S12-380
    Betriebssystem:
    Windows XP mit allen wichtigen Updates
    Laufwerke:
    CDRW; DVD-RW

    Standard

    Naja besorg dir einen pc mit GLEICHEM mobo und mach den an, dann den bios chip rasuziehen und den defekten einsetzten, dann neu flashen und der sollte wieder futzen. so macht man das eigentlich immer. ist das einfachste und billgste, wie GENAU das futzt WORAUF du achten musst weis ich nicht, da ich es bis jetzt noch nciht gemacht habe, aber dafür gibt es ja www.google.de

  6. BIOS-Chip selber programmieren #5
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hi,

    zunächst vielen Dank für die bereits erfolgten Antworten.

    Der Vorschlag mit einer Netzwerkkarte mit boot-rom klingt interessant. Die hätte den Vorteil, daß man diese in verschiedene Rechner stecken kann, die gerade ihr bios "verloren" haben. Der Sache gehe ich mal nach.

    Diese bios-flash-platine fände ich auch klasse; ich hab mich mal auf der heise site umgesehen, aber ich denke, die haben die nicht mehr, Antwort von einem Redakteur habe ich bis jetzt noch nicht.

    Was ich in KEINEM Fall tun werde, ist aus einem laufenden System den bios chip rausziehen und kann es auch keinem empfehlen. Es ist schon schwer genug diesen chip bei ausgebautem MoBo herauszunehmen, bei einem laufenden System kommen neben der schwereren Erreichbarkeit des chips noch (Über-)Spannungsgefahren hinzu

    Bei den beiden oberen Ansätzen, die gerne weiterverfolgen möchte, bin ich für weiere Hinweise dankbar. Wenn ich Näheres erfahre, poste ich es hier.

  7. BIOS-Chip selber programmieren #6
    Volles Mitglied Avatar von Mosi

    Standard

    Bios-Baustein im Betrieb tauschen hat bei einem Freund damals hervorragend funktioniert. Nicht immer so ängstlich, Junge!

    Allerdings war das auch ein recht großer Baustein, daher kommt es sicherlich auch auf die Bauform an.

  8. BIOS-Chip selber programmieren #7
    Hardware - Kenner Avatar von Ben Psyko

    Mein System
    Ben Psyko's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6600 3,2Ghz @1,26V| 3,6Ghz @1,48V @Wakü
    Mainboard:
    ASUS Commando R.O.G. @testing
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB G.E.i.L. CL4 PC2-4300 @ PC2-6400 CL4
    Festplatte:
    4x Hitachi T7K250 250Gb SATA2 @ RAID5
    Grafikkarte:
    Sapphire X1950XTX @ 756Mhz Core 2268Mhz RAM @ Wakü
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster X-Fi Platinum
    Monitor:
    Samsung 931BF (19" 2ms)
    Gehäuse:
    PsyCon (Casecon)
    Netzteil:
    be quiet! Dark Power Pro P6 600Watt
    Betriebssystem:
    Windows 2000 Professional
    Laufwerke:
    LG GSA-H10N / BenQ DW1640

    Standard

    warum willst du den bios chip denn "reparieren" ??
    man kann die chips doch auch nachkaufen irgendwo für n paar euros.
    bei ebay hab ich mal welche gesehen .....
    klar ist das ganze interessant aber ich weis nicht recht ob sich die kosten
    bzw. der aufwand lohnt, denn sowas macht man ja normal nicht oft...

  9. BIOS-Chip selber programmieren #8
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Standard

    http://www.bios-kompendium.de/ - brauxt keen Ebay, isses hierwo besser das!!!


BIOS-Chip selber programmieren

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

bios chip programmieren

bios programmieren
bios selber programmieren
bios chip selber programmieren
bios selber schreiben
bios chip beschreiben
bios neu programmieren
bios chip programmierung
bios programmierer
bios chip programmer
bios chip neu beschreiben
eigenes bios programmieren
bios programieren
bios chip programmierer
bios selbst schreiben
bios chip selber beschreiben
bios selbst programmieren
bios chip selber flashen
bios chip selbst programmieren
flash bios chip programmer
bios umprogrammieren
bios programmiersprache
bios rom programieren
bios chip brennen

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.