NEWS: BIOS Tool Collection - BNOBTC v5 - BIOSe ganz einfach modifizieren.

Diskutiere NEWS: BIOS Tool Collection - BNOBTC v5 - BIOSe ganz einfach modifizieren. im BIOS & Mods Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi Borg Number One! Respeckt für deine Arbeit ! Wollte einmal fragen, ob an einem Gigabyte Nforce 4 Bios etwas zu machen ist - die ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 14 von 34 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte
Ergebnis 105 bis 112 von 272
 
  1. NEWS: BIOS Tool Collection - BNOBTC v5 - BIOSe ganz einfach modifizieren. #105
    Tastatur Quäler Avatar von innocent

    Mein System
    innocent's Computer Details
    CPU:
    AMD Ahtlon X2 @ 2,5 Ghz
    Mainboard:
    DFI LanParty Nforce 4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    2 Gb Samsung UCCC
    Festplatte:
    RaptorX 150 Gb, Samsung 500 Gb, 200 Gb, Seagate 1500 Gb
    Grafikkarte:
    AMD Radeon HD 4870
    Soundkarte:
    warte auf meine X-Fi aus der RMA
    Monitor:
    DELL 24"
    Gehäuse:
    LianLI Standardtower
    Netzteil:
    500 Watt Seasonic S12
    Betriebssystem:
    Vista HomePremium 32bit, MacOS X (MacBook)
    Laufwerke:
    LG DVD-Toaster

    Standard

    Hi Borg Number One!
    Respeckt für deine Arbeit !
    Wollte einmal fragen, ob an einem Gigabyte Nforce 4 Bios etwas zu machen ist - die Einstellungen fürs Übertakten sind nächmlich arg beschränkt! Gibt es da eventuel eine Möglichkeit? Wenn ja suche ich natürlich sofort genauere Informationen über das Bios raus

  2. Standard

    Hallo Borg Number One,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NEWS: BIOS Tool Collection - BNOBTC v5 - BIOSe ganz einfach modifizieren. #106
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Guten Tag.

    Ist es dieses Gigabyte Mainboard?
    http://www.nethands.de/pys/show.php4?user=m4st3r


    Zitat Zitat von M4ST3R
    Hi Borg Number One!
    Respeckt für deine Arbeit !
    Wollte einmal fragen, ob an einem Gigabyte Nforce 4 Bios etwas zu machen ist - die Einstellungen fürs Übertakten sind nächmlich arg beschränkt! Gibt es da eventuel eine Möglichkeit? Wenn ja suche ich natürlich sofort genauere Informationen über das Bios raus

  4. NEWS: BIOS Tool Collection - BNOBTC v5 - BIOSe ganz einfach modifizieren. #107
    Tastatur Quäler Avatar von innocent

    Mein System
    innocent's Computer Details
    CPU:
    AMD Ahtlon X2 @ 2,5 Ghz
    Mainboard:
    DFI LanParty Nforce 4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    2 Gb Samsung UCCC
    Festplatte:
    RaptorX 150 Gb, Samsung 500 Gb, 200 Gb, Seagate 1500 Gb
    Grafikkarte:
    AMD Radeon HD 4870
    Soundkarte:
    warte auf meine X-Fi aus der RMA
    Monitor:
    DELL 24"
    Gehäuse:
    LianLI Standardtower
    Netzteil:
    500 Watt Seasonic S12
    Betriebssystem:
    Vista HomePremium 32bit, MacOS X (MacBook)
    Laufwerke:
    LG DVD-Toaster

    Standard

    Ja genau das ist es, es gibt aber mehrere Varianten, es müsste noch eine Deluxe oder Pro Variante geben. Gibts da was zu machen?
    Wenn ja, welche genauren Informationen brauchen Sie?
    Danke schonmal!

  5. NEWS: BIOS Tool Collection - BNOBTC v5 - BIOSe ganz einfach modifizieren. #108
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Guten Tag.

    Bitte genau entscheiden und nicht darauf hinweisen, dass es noch diese und jene Variante gibt.

    Welches Board hast Du jetzt genau?

    Zitat Zitat von M4ST3R
    Ja genau das ist es, es gibt aber mehrere Varianten, es müsste noch eine Deluxe oder Pro Variante geben. Gibts da was zu machen?
    Wenn ja, welche genauren Informationen brauchen Sie?
    Danke schonmal!

  6. NEWS: BIOS Tool Collection - BNOBTC v5 - BIOSe ganz einfach modifizieren. #109
    Newbie Standardavatar

    Standard

    danke Borg Number One

    werd mal an den support schreiben ..

    wenn ich infos habe poste ich sie mal

    mach weiter so - bist sehr hilfreich für alle

  7. NEWS: BIOS Tool Collection - BNOBTC v5 - BIOSe ganz einfach modifizieren. #110

    Standard Phoenix ServerBios

    Hallo,
    erstmal Respekt für das Wissen und die Informationen in diesemThread :-)
    Ich hoffe, daß mir jemand auf die Sprünge helfen kann.
    Ich habe hier zwei Quad Xeon II/III Server Ac450NX Sc450NX von Intel. SC450 ist eigentlich HP Netserver LxR8000, aber bis auf Frontpanel und SCSI Backplane Baugleich zu SC450NX von Intel. AC verträgt CPU´s bis zu 550Mhz Xeon III, SC bis zu 900Mhz Xeon III. Beide takten mit 100Mhz FSB, low Voltage CPU, passiv, Slot2.
    Ich bastele schon eine Weile daran, komme aber jetzt nicht mehr weiter. Beide haben Phoenix ServerBios 4.6. Die Bios Images sind in 9Teile a´65Kb gesplittet. Der AC wurde von mir schon auf original Intel geflasht, nachdem ich die Header der Images geändert habe, sodaß der Flasher nicht wegen eines falschen Biostyps meckert. Soweit war ich erfolgreich. Mein Server zeigt nun Intel Server an anstatt HP Netserver beim Post. Was ich ändern möchte, und was auch irgendwie machbar sein muß, sind die CPU Stepping und Typen vom SC450 in das AC Bios zu implementieren. Alle Chips sind gleich, nur besitzt der AC einen Hotplug PCI-Channel mehr.
    Mein Wissenstand zum Phoenix Server Bios: LZARI komprimiert, mit Phoedeco extrahierbar, aber wahrscheinlich nicht korrekt. Die Biosteile sind verkettet und ich bin mir nicht sicher ob es stimmt...Nachdem entpacken liegen mir 23 Dateien vor, mit denen ich insofern nicht viel machen kann, da ich nicht sicher bin, wie ich die CPU implementieren kann. Beide Intel Images stimmen im entpackten Zusatand überein, nur der AC hat einen Block mehr aufgrund des PCI Hotplug. Ein Block ist auch CPU benannt und größer als der des AC, wo ich mal vermute, daß hier mehr Angaben sind, aufgrund der höheren Anzahl der möglichen verwendbaren Prozessoren. Bei einem direkten Hexvergleich stimmen mehrere Bllöcke exakt überein, da hier wohl auch die gleichen Typen abgelegt sind.
    Wie ich aber diese Bioseinzelteile verändern und editieren kann weiß ich nicht. Genausowenig ist mir klar, wie ich die Komprimierung und den Wiederaufbau der 9 Blöcke erreiche. Ich kann kein Einzelimage machen, da dies nicht geflasht wird. Intel hat hier ganze Arbeit geleistet.
    Ich habe schon Erfahrungen mit SCSI Hex-Programmierung und den Bioseinstellungen der Platten und diese auch von HP oder Compaq auf Seagate Original gemacht, aber hier ist es Neuland für mich. Die meisten Tools für Phoenix habe ich (Ausnahme den Dev-Kit) sowie Assembler und Disaasembler.
    Falls jemand sich fragt warum das alles:
    Ich würde gern den AC450NX benutzen, da es Rackserver ist, mein SC450 ist in einem Towergehäuse untergebracht und ist 19"x70x80cm also nicht gerade klein. Weiterhin möchte ich meine SCSI Platten in seperaten Rackmounts plazieren, die eigentlich keinen Platz mehr haben...
    Naja, und lernen kann man nie genug :-)

    Wer gibt mir Erleuchtung? ;-)

    Grüße an alle und Thx´s vorab für jeden Tip

  8. NEWS: BIOS Tool Collection - BNOBTC v5 - BIOSe ganz einfach modifizieren. #111
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Guten Tag.

    1.)
    Es ist einwandfrei, dass Du schon das notwendige Wisssen und die notwendigen Faehigkeiten besitzt, die man so fuer das BIOS-Modifiziern benoetigt.

    2.)
    Diese Masche der Aufsplittung von BIOS-Update-Dateien bin ich schon seit langem von Intel gewohnt.
    Bis heute habe ich noch nicht verstanden, warum die das machen.

    3.)
    Um ersteinmal ganz einfach zu beginnen, moechte ich wissen, ob Du vollstaendige BIOS-Abdruecke mit den heruntergeladenen Flash-Tools von den Intel-BIOS-Update-Paketen anfertigen kannst.

  9. NEWS: BIOS Tool Collection - BNOBTC v5 - BIOSe ganz einfach modifizieren. #112

    Standard

    Hallo,
    also ich hatte versucht mit dem original Tool von Intel (iFlash) ein Biosbackup zu machen, wird versagt, sei auf diesem System (beiden SC und AC) nicht möglich. Weiterhin mit Uniflash, hier wird aber nur ein 128kb aus dem Speicherbereich gezogen... Andere Tools habe ich mir auch angeschaut, aber alle Tools greifen nur auf den Speicherbereich zu und "dumpen" diesen. Als Info: meine Biosse sind auf einem E28016SA Intel Flash Chip mit 16Mb (1024Mb Seg.) untergebracht.
    Ein weiterer Versuch von mir war die Abschnitte mittels Hexeditor zu verbinden, also 1 Teil, zu erstellen, was aber nicht erfolgreich ist(und wohl auch nicht klappen kann...Prüfsumme tippe ich) auch wenn die Header bis A0 entfernt werden mit Ausnahme des 1. Teils (.bio).
    Ein weiterer Gedankensprung war, auf dem Mainboards nach einem Jumper für die Sicherung des Bios zu schauen, aber auch Fehlanzeige...
    Um ein Image zu erstellen müßte ich den Chip entfernen, was bei der Bauform des Chips einem Mainboardweitwurf in die Mülltonne gleichkommt...;-)
    Übrigens sind die verwendeten Biosupdates für LXr8000 von HP gleich gesplittet wie bei Intel Original. Ich habe die Updatediskette von HP komplett extrahiert und auch die Biosbausteine analysiert. Naja, kein großer Unterschied zu Intel, mit Ausnahme des Frontpanels und dem SCSI Backplane und den Headern erkennbar im Hexvergleich. Ich habe beide Rev. 12 Byteweise verglichen.
    Gibt es noch Tools für einen direkten Auslesevorgang des Bios? Ich habe Tagelang gesucht...


NEWS: BIOS Tool Collection - BNOBTC v5 - BIOSe ganz einfach modifizieren.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

bnobtc download

bios tool collection

amibcp v7.51 download

bnobtc-borg number ones bios-tool-collection

amibcp8 download

bnobtc-borg download

winnet p640 manual
bnobtc-borg
bios tools
bios tool
bnobtc borg number ones bios tool collection
borg number one
samsung x30 bios update
bnobtc bios tool sammlung download
amibcp download
amibcp 8 download
winnet p640 bios
bnobtc - bios tool
bnobtc version 5
borg number ones bios tool collection
borg number one bios tool collection download
bnobtc - bios tool sammlung
bnobtc v5 download
amibcp v7.51
bnobtc v5

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.