850 Euro: Desktop PC Kauf!

Diskutiere 850 Euro: Desktop PC Kauf! im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Das läuft aber intern in der CPU ab... Für das System sind es zwei CPUs, die dann über ACPI angesprochen werden. Ein Haken: Die virtuelle ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 29
 
  1. 850 Euro: Desktop PC Kauf! #9
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Das läuft aber intern in der CPU ab... Für das System sind es zwei CPUs, die dann über ACPI angesprochen werden. Ein Haken: Die virtuelle CPU (beim P4 die zweite CPU, beim EE die dritte und vierte CPU) läuft langsamer, so kann ein Programm, was sich die "falsche" CPU ausgesucht hat, auch langsamer laufen als wie auf ner echten CPU / Kern.
    Bei den DualCores (und echten Multiprozessor-Systemen) ist es egal, auf welcher CPU (oder Kern) die Software läuft, da jede CPU (oder Kern) auch gleich schnell ist.

    Bei mir hatte sich auch Software, die ursprünglich für HT optimiert wurde (z.B. TMPGEnc), riesig über den X2 gefreut...

  2. Standard

    Hallo Ekkke,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 850 Euro: Desktop PC Kauf! #10
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Zitat Zitat von Jeck-G
    Das läuft aber intern in der CPU ab...
    Wie ich schon sagte.

    Zitat Zitat von Jeck-G
    Für das System sind es zwei CPUs, die dann über ACPI angesprochen werden. Ein Haken: Die virtuelle CPU (beim P4 die zweite CPU, beim EE die dritte und vierte CPU) läuft langsamer, so kann ein Programm, was sich die "falsche" CPU ausgesucht hat, auch langsamer laufen als wie auf ner echten CPU / Kern.
    Bei den DualCores (und echten Multiprozessor-Systemen) ist es egal, auf welcher CPU (oder Kern) die Software läuft, da jede CPU (oder Kern) auch gleich schnell ist.
    Stimmt, das Prob kommt noch hinzu...

  4. 850 Euro: Desktop PC Kauf! #11
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    ich habe also das Mainboard ausgewechselt.

    Ich habe mich für das

    Gigabyte K8NF9-Ultra, S.939 NVIDIA NFORCE4 Ultra, ATX 91 Euro (ist billiger und reicht wohl für meine Bedürfnisse)

    entschieden.

    Einen Teil des Geldes kann ich dann in die bessere GraKA stecken:

    Gigabyte GV-NX76T256DB-RH NVIDIA 7600GT, 256MB, PCIe 180 Euro

    Gilt es sonst noch irgendwo was zu verbessern oder unnötiges rauszuschmeißen?

    Kühler für den CPU würde ich einen Thermalright

    Thermalright XP 90-C Heatsink
    http://www.pc-cooling.de/de/K%FChler.../Thermalright/
    100700600/Kombinationen/Thermalright+XP+90-C+Heatsink.html

    oder Thermalright XP 120 Heatsink
    http://www.pc-cooling.de/de/K%FChler...+Heatsink.html

    damit kühlt sich mein System schon sehr passiv...ist das ok, wenn ich praktische gar keine aktiv gekühlten Komponenten habe? Als Gehäuse würde ich dann dies hier nehmen:

    Thermaltake Soprano SWS
    http://www.pc-cooling.de/de/Geh%E4us...prano+SWS.html

    oder

    Sunbeam Silent Twister SB - ohne Netzteil
    http://www.pc-cooling.de/de/Geh%E4us...+Netzteil.html

    die haben beide einige Lüfter eingebaut. Ist mein System damit eher lauter oder leiser (im Vergleich dazu keine passiv gekühlten Komponenten und weniger Lüfter im Gehäuse)

    mfg
    Ekkke

  5. 850 Euro: Desktop PC Kauf! #12
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Stimmt...
    Ultra Boards sind selten passiv gekühlt, deshalb hatte ich an das Gigabyte Board garnicht mehr gedacht. Aber das soll unproblematisch und zuverlässig sein und das Geld ist in einer besseren GraKa tatsächlich besser angelegt.

    Die Thermalright Kühler sind aber keine Passivkühler. Beide müssen mit einem Lüfter betrieben werden. Für den reinen Passivbetrieb empfehlen sich eher Kühler im Towerdesign - beispielhaft dafür kannst du dir mal den Scythe Ninja ansehen! Dafür muß die Gehäusebelüftung aber schon sehr gut sein und Bauteile wie die Spannungswandler brüten dann so vor sich hin. Ein laues Lüftchen im Case hat noch nie geschadet...
    Lieber einen der beiden vorgenannten Thermalrights mit einem langsam drehenden Lüfter!

    Das Thermaltake Gehäuse wird von der Materialanmut definitiv höherwertiger sein, wobei mir persönlich die Optik von dem Sunbeam Gehäuse fast mehr zusagt. Das Kühlkonzept stimmt auf jedenfall bei beiden.

  6. 850 Euro: Desktop PC Kauf! #13
    Volles Mitglied Avatar von Fabi0711

    Mein System
    Fabi0711's Computer Details
    CPU:
    AMD 64 Athlon X2 3800+
    Mainboard:
    Asus A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024 GB MDT Dualchannel (@ 1T)
    Festplatte:
    Maxtor Diamond10 200GB SATA + WDT 38GB
    Grafikkarte:
    Palit/Xpertvision Geforce 7900GT + Zalman VF900CU @ ~2400 RPM
    Soundkarte:
    Realtec AC97 Onboardsound
    Monitor:
    Medion MD41077EA [17" LCD]
    Gehäuse:
    3R Silversystems Miditower ATX
    Netzteil:
    Be Quiet Blackline 470W
    3D Mark 2005:
    8872fps
    Betriebssystem:
    Windows XP Sp2
    Laufwerke:
    PIONEER DVD-ROM DVD-106

    Standard

    Servus,
    Ich hab mir die letzten Tage selber n PC zusammengestellt und bin dabei auf 855€ gelangt.
    Ich sag dir kurz mein System:

    AMD Athlon 63 X2 3800+ 250€
    2x 1024MB DDR MDT PC400 150€
    Asrock 939Dual-SATA2 S939 ULi M1695 FSB 1000MHz AGP PCIe ATX 60€
    Tagan TG480-U01 480W ATX S-ATA 70€
    Modding Case Silver bei Ebay 35€
    CoolerMaster Hyper 6 40€ (CPU-Lüfter)
    Giga-Byte GeForce 7900 GT 276€

    Sind ca. 855€

  7. 850 Euro: Desktop PC Kauf! #14
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    hi, danke an alle für die weiteren Infos...ich werde meinen Rookie Status in puncto Hardware bald schon ad acta legen können;)

    @ Oli, muß ich dann zu den Thermalright noch einen Lüfter extra bestellen, oder ist der bereits dabei?

    Mal noch ne andere Frage: Bekomm ich die Kabel eigentlich mitgeliefert, bei den Komponenten oder muß ich mir die noch besorgen?

  8. 850 Euro: Desktop PC Kauf! #15
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    die Frage mit dem Lüfter hat sich erledigt. Hab schon Bundles gesehen mit Lüfter. Allerdings kostet das so 60-70 Euro. Das find ich schon etwas viel...ist dieser Lüfter hier soviel schlechter?

    http://www.pc-cooling.de/de/K%FChler...g+Typhoon.html

    kostet halt doch etwas weniger...

  9. 850 Euro: Desktop PC Kauf! #16
    Senior Mitglied Avatar von Onleini

    Mein System
    Onleini's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo E6750 @ 3,2GHz
    Mainboard:
    MSI P35 Neo2-FR
    Arbeitsspeicher:
    6144MB Corsair&OCZ
    Festplatte:
    640GB WD Black, 2,5TB WD Green
    Grafikkarte:
    XFX GeForce 8800GT "XXX" mit AC Accelero S1
    Soundkarte:
    Soundblaster X-Fi Music
    Monitor:
    IIyama E2003WSV-B1
    Gehäuse:
    Coolermaster CM690
    Netzteil:
    BeQuiet P6 Pro 530Watt
    Betriebssystem:
    Win7 Business
    Laufwerke:
    Toshiba HD-DVD-ROM & LG DVD-Brenner

    Standard

    Hi,

    der Big Typhoon ist schon schick, allerdings in der Montage wohl nicht ganz einfach.

    Ich schliesse mich dem Tipp von DreamCatcher an und lege dir den Scythe Ninja Plus ans Herz. Wenn dein Gehäuse einen guten Luftstrom hat, kannst du das Ding vollständig passiv betreiben. Sollte das nicht gehen ist ein recht leiser 120mm-Lüfter, den man auch noch runterreglen kan, schon dabei.

    Mit dem Kühler machst du eigentlich nichts falsch. Die 35€ sind gut angelegt.

    Gruß
    Jan

    edit: zur Montage des Big Typhoon --> KLICK


850 Euro: Desktop PC Kauf!

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.