Aufnahme von kasette

Diskutiere Aufnahme von kasette im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; mahlzeit!! ich wollte gerne meine alten kasetten auf cd brennen und habe mein kasettendeck an pc angeschlossen. die kasetten kann ich auch übern pc hören. ...



 
  1. Aufnahme von kasette #1
    Mitglied Standardavatar

    Mein System
    Nova's Computer Details
    CPU:
    AMD Opteron 180
    Mainboard:
    ASUS A8n-Sli
    Arbeitsspeicher:
    Corsair Twinx 4x512mb CL2
    Festplatte:
    2x Maxtor à 300GB
    Grafikkarte:
    Pny 8800gt
    Soundkarte:
    Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 226BW 22"
    Gehäuse:
    Thermaltake
    Netzteil:
    Be Quiet 600 Watt
    3D Mark 2005:
    k.A.
    Betriebssystem:
    XP Prof
    Laufwerke:
    Nec 2500a & 4571
    Sonstiges:
    TV karte Hauppauge

    Standard Aufnahme von kasette

    mahlzeit!!

    ich wollte gerne meine alten kasetten auf cd brennen und habe mein kasettendeck an pc angeschlossen. die kasetten kann ich auch übern pc hören.

    zu meiner frage wie kann ich diese kasetten auf festplatte überspielen?

    danke im voraus

  2. Standard

    Hallo Nova,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aufnahme von kasette #2
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Standard

    Mein Vorschlag: Mitm Winamp (Nullsoft Diskwriter Plugin) als wav auf die Platte schreiben und dann mit CDex in mp3 umwandeln.

  4. Aufnahme von kasette #3
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Meistens ist bei einer Soundkarte auch ein Aufnahmeprogramm dabei (für's Recording lieber eine Soundkarte nehmen, wer weiß, was die A/D-Wandler bei OnBoard taugen...), z.B. Wavelab Lite (Bearbeitungsprogramm) oder auch ein einfaches "AudioRack" (mit CD-Wiedergabe, Mixer, "Wave-Rekorder", hatte sowas bei meinen alten Soundkarten).

    Ich habe es bei mir so aufgebaut: Vom Tape-Deck gehe ich ins Mischpult (kein DJ, sondern kleine PA-Mische mit 8 Zügen (4 Mono, 4 Stereo), ist außerdem die "Zentrale" meiner Stereoanlage), von da aus in die Soundkarte (Terratec DMX, die erste Version, hat übrigens bessere Qualität als die damals aktuelle SB Live). An der Mische kann ich noch die Frequenzen einstellen (EQ), außerdem wird das Aussteuern wesentlich einfacher als mit dem Windows-Mixer. Zusätzlich habe ich noch ein defektes MD-Deck (MiniDisc), eignet sich noch gut als externer A/D-Wandler (d.h. ich gehe digital über optisches Kabel in die Soundkarte, also nicht über LineIn).

  5. Aufnahme von kasette #4
    Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    Nova's Computer Details
    CPU:
    AMD Opteron 180
    Mainboard:
    ASUS A8n-Sli
    Arbeitsspeicher:
    Corsair Twinx 4x512mb CL2
    Festplatte:
    2x Maxtor à 300GB
    Grafikkarte:
    Pny 8800gt
    Soundkarte:
    Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 226BW 22"
    Gehäuse:
    Thermaltake
    Netzteil:
    Be Quiet 600 Watt
    3D Mark 2005:
    k.A.
    Betriebssystem:
    XP Prof
    Laufwerke:
    Nec 2500a & 4571
    Sonstiges:
    TV karte Hauppauge

    Standard

    Danke leutz!
    habe ein weg gefunden und zwar mit musicmatch einfach eine line-in aufnahme starten. ach ja es wird gleich in mp3 gespeichert

  6. Aufnahme von kasette #5
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von Jeck-G
    Meistens ist bei einer Soundkarte auch ein Aufnahmeprogramm dabei (für's Recording lieber eine Soundkarte nehmen, wer weiß, was die A/D-Wandler bei OnBoard taugen...), z.B. Wavelab Lite (Bearbeitungsprogramm) oder auch ein einfaches "AudioRack" (mit CD-Wiedergabe, Mixer, "Wave-Rekorder", hatte sowas bei meinen alten Soundkarten).

    Ich habe es bei mir so aufgebaut: Vom Tape-Deck gehe ich ins Mischpult (kein DJ, sondern kleine PA-Mische mit 8 Zügen (4 Mono, 4 Stereo), ist außerdem die "Zentrale" meiner Stereoanlage), von da aus in die Soundkarte (Terratec DMX, die erste Version, hat übrigens bessere Qualität als die damals aktuelle SB Live). An der Mische kann ich noch die Frequenzen einstellen (EQ), außerdem wird das Aussteuern wesentlich einfacher als mit dem Windows-Mixer. Zusätzlich habe ich noch ein defektes MD-Deck (MiniDisc), eignet sich noch gut als externer A/D-Wandler (d.h. ich gehe digital über optisches Kabel in die Soundkarte, also nicht über LineIn).
    Entweder so, oder wie ich es damals gemacht hatte, hatte ca 30 Kasetten auf DAT aufgenommen, und dann z.b mit einer Streamer am PC ausgelesen als Wav gespeichert und dann in MP3 gewandelt.

    Nachteil ist, das dieser allerdings keine 44.1 analog aufnehmen konnte, so würde beim wandeln von 48 Khz in 44.1 Khz ein gewisser Verlust enstehen, den man aber bei alten Kasetten die eh nicht 100% waren in kauf nehmen kann.

    Eine sehr gutes Musikpacket war, wenn nicht sogar das beste ! - Die Terratec DMX Fire 24/96 und einer externen Box mit allen wichtigen Anschlüssen, die war klanglich der Soundblaster 5.1 digital überlegen. für Musik wird man da wohl kaum was besseres für kleines Geld finden.

    Leider nur für Games total ungeeinget, weswegen ich die Karte damals verkauft habe. Und für Musikhören tuts die Creative auch, aber zu aufnehmen war die Terratec besser, zumal sie auch direkt in 44.1 Khz aufnehmen kann, die Creative Karten samplen das Signal hoch und dann wieder runter was wieder zu Verlusten führt.


Aufnahme von kasette

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.