Booten von S-ATA Raid

Diskutiere Booten von S-ATA Raid im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Also das System ist so wie in der SIg angegeben. Bis heute hatte ich auf den SATA Raid Platten ein Win XP und auf der ...



 
  1. Booten von S-ATA Raid #1
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    SirSydom's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 3800+
    Mainboard:
    MSI K7N-Neo4 Platinum
    Arbeitsspeicher:
    4*512MB Corsair VS PC400
    Festplatte:
    2* Samsung Spinpoint T166 500GB 2* Hitachi T7k250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI NX7800GS-TD256
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    LG L2000CN + LG L1915SV
    Gehäuse:
    Aopen H700B
    Netzteil:
    beQuiet BQT P5 470W

    Standard

    Also das System ist so wie in der SIg angegeben.

    Bis heute hatte ich auf den SATA Raid Platten ein Win XP und auf der IDE auch ein XP. Die IDE war zuerst da. Dann habe ich die SATA angeschlossen und auch darauf ein XP installiert.

    Ich bekamm immer einen Bootmanager (von Windows nehm ich an) wo ich auswählen konnte welchés OS ich will.

    Heute hab ich dann die IDE Platte formatiert (mit Partition Magic 8) und die S-ATA System Partition "aktiv" gesetzt.

    Jetzt kommt beim Booten immer der Fehler "ntldr fehlt" und ich finde im BIOS keine Einstellung um von S-ATA zu booten, nur HDD 1-0, Floppy, CDROM, SCSI USB aber kein SATA.

    Was soll ich machen? Neu installieren will ich nicht!

    Achja, auf die IDE soll Debian drauf, das booten von XP auf SATA soll aber auch ganz ohne IDE Platte funzen..

    Wärs vielleicht ne Möglichekeit ne Floppy zu nehmen und von der zu booten und dann auf S-ATA XP Partition zu starten.. ?
    Gibts da Progs?

  2. Standard

    Hallo SirSydom,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Booten von S-ATA Raid #2
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    SirSydom's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 3800+
    Mainboard:
    MSI K7N-Neo4 Platinum
    Arbeitsspeicher:
    4*512MB Corsair VS PC400
    Festplatte:
    2* Samsung Spinpoint T166 500GB 2* Hitachi T7k250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI NX7800GS-TD256
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    LG L2000CN + LG L1915SV
    Gehäuse:
    Aopen H700B
    Netzteil:
    beQuiet BQT P5 470W

    Standard

    Sorry, hab mich vertan stimmt gar nicht..

  4. Booten von S-ATA Raid #3
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi,

    Zunächst BIOSeinstellung: Um die SATAplatte als Bootplatte anzumelden funktioniert entweder HDD 0 oder SCSI - ausprobieren.

    Das von Dir beschriebene Problem hatte ich bereits einige male. Dabei ist es unabhängig davon ob eine Platte mit mehreren Betriebssystemen mit Bootmanager oder mehrere Platten mit mehreren Betriebssystemen mit Bottmanager betroffen sind.

    Der Bootmanager legt Informationen im MBR (master boot record) der Bootplatte ab. Wenn man nun eine Partition / Platte löscht (=formatiert o.ä.), so daß eines der im Bootmanager verzeichneten Betriebssysteme nicht mehr vorhanden ist, so greift der Bootmanagerbeim Neustart ins leere und das System hält wegen eines fatal errors an.

    In Deinem Falle vermute ich, daß die SATA-platte bereits vor deinem letzten Eingriff Bootplatte war und dort auch der Bootmanager sein Unwesen treibt.

    Lösung: Vom Plattenhersteller tools für die SATA-Platte auf der entsprechenden website besorgen: das sind i.d.R. images für Disketten mit denen man das System booten kann.

    Je nach Hersteller aus der tool-Vielfalt der Diskette ein Testprogramm für die SATA-Platte laufen lassen (manchmal muß man dies auch 2-3 mal tun bis die Platte erkannt wird). Manchmal wird auch ein Reperaturprogramm für den MBR angeboten.

    War die Bootplatte die IDE-Platte, dann das oben Gesagte für diese Platte anwenden.

    Mit diesem Vorgehen habe ich schon öfter ein System wieder zum laufen gebracht, ohne daß eine Neuinstallation nötig war.

    (Z.B. Linux und WIN98 auf einer Platte, wobei ich die Linuxpartition wieder formatiert habe - Ergebnis: streikendes System)

  5. Booten von S-ATA Raid #4
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    SirSydom's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 3800+
    Mainboard:
    MSI K7N-Neo4 Platinum
    Arbeitsspeicher:
    4*512MB Corsair VS PC400
    Festplatte:
    2* Samsung Spinpoint T166 500GB 2* Hitachi T7k250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI NX7800GS-TD256
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    LG L2000CN + LG L1915SV
    Gehäuse:
    Aopen H700B
    Netzteil:
    beQuiet BQT P5 470W

    Standard

    ich habe jetzt zuerst versucht, auf der IDE Platte wieder XP zu installieren inder Hoffnung das ich dann wieder auf die andere zugreifen kann.. jedoch hat das nicht funktioniert.

    Dann habe ich mit Hilfe der Wiederherstellungskonsole "fixmbr" ausgeführt, der MBR wurde als fehler´haft bezeichnet und ich habe einen neuen schreiben lassen. Dies wurde laut Meldung "einwandfrei" gemacht.

    Jedoch bekomme ich die selbe Fehlermeldung "NTLDR fehlt" *argh*

  6. Booten von S-ATA Raid #5
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    SirSydom's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 3800+
    Mainboard:
    MSI K7N-Neo4 Platinum
    Arbeitsspeicher:
    4*512MB Corsair VS PC400
    Festplatte:
    2* Samsung Spinpoint T166 500GB 2* Hitachi T7k250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI NX7800GS-TD256
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    LG L2000CN + LG L1915SV
    Gehäuse:
    Aopen H700B
    Netzteil:
    beQuiet BQT P5 470W

    Standard

    So, ich habe es jetzt endlich geschafft! *froi*

    So, ich weiß euch zerrei0t es vor Spannung wie ich es geschafft hab.

    Also der NTLDR ist ja der NT- Bootloader und hat nicht wirklich was mit dem MBR zu tun.

    Ich hab dann einfach nachgesehen was auf der (fehlerhaften) partition drauf is, und siehe da, kein ntldr, kein ntdetect.com und keine bios.ini.

    Nunja, ich hab dann einfach die NTLDR und ntdetect einer anderen XP Intallations genommen, die auf die S-ATA Win Partition kopiert - und siehe da: es funktioniert!


Booten von S-ATA Raid

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

bootmanager xp on sata raid

sata raid und bootmanager

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.