CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen

Diskutiere CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Hallo zusammen, bis gerade auf das Board hier gestossen und hoffe auf Eure Hilfe... :) Zunächst habe ich "nur" eine relativ einfache (?) Frage: wie ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 12
 
  1. CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen #1
    Newbie Standardavatar

    Frage CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen

    Hallo zusammen,

    bis gerade auf das Board hier gestossen und hoffe auf Eure Hilfe... :)

    Zunächst habe ich "nur" eine relativ einfache (?) Frage:
    wie hoch darf die CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen in etwa sein (Athlon XP mobile 2000+, DVD-ROM im DMA2-Modus)???
    Bei mir bewegt sie sich zur Zeit bei etwa 30-40 % was ich eher viel finde. Bewege ich gar meine USB-Maus schnellt sie auf 70-80 % hoch. Kann das sein?

    Falls ich was vergessen habe zu erwähnen, was für die Lösung des Problems wichtig ist, bitte ich um Nachsehen. Trage es gerne nach :)

    Ach ja: der Chipsatz ist ein VIA ProSavage KN133

    Danke im Voraus und viele Grüsse,
    JoNA

  2. Standard

    Hallo JoNA,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen #2
    Foren-Guru Avatar von Kuchen

    Standard

    wie viele anwendungen hast du denn am laufen , und was hast du für einen ram ? oder wie viel ?

    >> kuchen

  4. CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von Kuchen
    wie viele anwendungen hast du denn am laufen , und was hast du für einen ram ? oder wie viel ?

    >> kuchen
    Hi kuchen! Danke erstmal fürs lesen :)

    Habe keine weiteren Anwendungen laufen außer eben PowerDVD und TaskManager. Auch kein AntiViren Programm oder so.
    RAM: weiß den Hersteller nicht, 2 x 256 SDRAM-Riegel.

    Kann es evtl. ein IRQ-Problem sein? Die USB-Hostcontroller teilen sich den IRQ mit ziemlich vielen anderen Geräten. In der Sysinfo steht unter IRQ 9:

    Microsoft ACPI-konformes System
    O2Micro OZ6912- CardBus Controller
    VIA OHCI-konformer IEEE 1394 - Hostcontroller
    VIA Rev 5 oder höher USB universeller Hostcontroller
    VIA Rev 5 oder höher USB universeller Hostcontroller
    VIA AC´97 Audiocontroller
    Smart Link 56K Modem
    VIA-kompatibler Fast Ethernet-Adapter
    Kann das das Problem sein?

    Hatte auch schon mit Freezes zu tun...vorwiegend im Inet (über ein USB-DSL-Modem). Chipsatzteiber sind übrigens auch neu....BIOS auch.

    JoNA

  5. CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen #4
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    30 - 40% CPU-Last sind für das DVD-Abspielen normal (bei diesem Prozessor). Die Maus würde ich eher an den PS2-Anschluss hängen und das DSL (wenn Du später ein neues DSL-Modem kaufen solltest) über normales LAN machen (Modem mit Netzwerkanschluss, hätte auch den Vorteil, dass man einen Router dazwischenhängen kann).

    So wie ich das sehe, hast Du ein Notebook (wegen dem Chipsatz), manche Modelle haben kein PS2-Mausanschluss (wie bei meinem Toshiba SM30-841), da geht halt leider nur USB. Der PS2-Anschluss macht nämlich (für heutige Rechner) keine CPU-Last, sonst wären die damaligen 286er (wo der PS2-Anschluss rauskam) beim Bewegen der Maus abgekackt. Vielleicht bringt ein Maustreiber-Update was (oder nimm einen Standardtreiber won Windows).

  6. CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen #5
    Volles Mitglied Avatar von dsquared

    Standard

    hi,

    also powerdvd beansprucht sehr viel cpu last...

    ich wuerds einfach mal mit dem vlc player versuchen... der nimmt net so viel in anspruch:-)...

    cu

    dsquared

  7. CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen #6
    Foren-Guru Avatar von Xell

    Mein System
    Xell's Computer Details
    CPU:
    Pentium M 1400MHz
    Mainboard:
    Asus(i855PM)
    Arbeitsspeicher:
    1024MB DDR333 CL2
    Festplatte:
    80GB Seagate 5400.3
    Grafikkarte:
    Radeon Mobility 9600
    Soundkarte:
    integriert(ICH-4M)
    Monitor:
    15,4'' WXGA
    Gehäuse:
    Asus M6700N
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Da mein Pentium M selbst mit 600MHz noch weniger Last verursacht, würde ich sagen, dass dein Chipsatz(integrierte Grafik!?) sehr langsam ist.

  8. CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen #7
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hi zusammen, danke für Eure Antworten.
    Ich werde alle mal nacheinander abarbeiten:

    @Jeck-G
    zur USB-Maus: ich habe nun mal eine reine USB-Maus mit integrierten Flashspeicher (PnP, d.h ohne TreiberCD, wird von WinXP automatisch erkannt --> Standardtreiber also), und ich habe die Maus vorher ohne gleichzeitige DVD-Abspielen benutzt, da stieg die CPU-Last so gut wir gar nicht an (max. 6%). Ist für mich also keine akzeptable Lösung, die Maus nicht mehr bzw. am PS-Anschluss zu benutzen....
    DSL-Modem: ich habe aber zur Zeit nur das Modem (AT-AR 215) und möchte damit auch ins Internet, das kann doch jetzt nicht sein, dass ich das Ding nicht benutzen kann...Meiner Meinung nach liegt hier ein Hardware-Problem (beim IRQ-Sharing) vor. Wie gesagt, das Notebook ist früher auch oft (vorzugsweise im Internet, z.B. wenn ich irgendwas angeklickt oder gescrollt habe UND ZWAR mit der besagten USB-Maus) eingefroren...Deswegen war es auch schon zur reparatur (dabei wurde der Heatsink und Lüfter gereinigt)

    @dsquared
    zu PowerDVD: ohne Maus überstieg die CPU-Last bei PowerDVD kaum 20-30% und es ist doch seltsam, dass die Auslastung bei gleichzeitigem Maus- und DVD-Betrieb plötzlich auf 70-90% ansteigt, oder?
    Daher auch meine Vermutung mit den IRQ-Konflikten...Oder lieg ich da völlig auf dem falschen Dampfer???

    @Xell
    ja genau...hast Du mal den Link zum Chipsatz angeguckt? Da ist ja so ziemlich alles integriert und teilt sich mit dem USB-Hostcontroller einen IRQ. Kann ich denn irgendwas dagegen machen, dass der so langsam ist? (neue Treiber sind schon drauf)

    Ansonsten mache ich mit dem Notebook wirklich nix außer Internet und Office, also keinerlei 3D-Games die die Grafik oder die CPU übermäßig beanspruchen würden.

    Hat noch jemand ne Idee?
    Grüsse,
    JoNA

  9. CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen #8
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hmm...
    Kann mir denn wirklich keiner sagen, ob das mit den IRQ-Konflikten sein kann?
    Oder irgendeinen Tipp geben, was ich noch tun kann?
    Das wär super :) ....


CPU-Auslastung beim DVD-Abspielen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

dvd abspielen cpu

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.