Fiese Probleme mit neuer Hardware

Diskutiere Fiese Probleme mit neuer Hardware im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Hallo Forum! Als frisch registrierter User brauche ich auch direkt mal euren Rat. Ich habe vor ner Woche einen Aufrüstsatz für den Rechner meiner Frau ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 10
 
  1. Fiese Probleme mit neuer Hardware #1
    Newbie Standardavatar

    Unglücklich Neue Hardware - Fehler beim Festplattenzugriff

    Hallo Forum!

    Als frisch registrierter User brauche ich auch direkt mal euren Rat.

    Ich habe vor ner Woche einen Aufrüstsatz für den Rechner meiner Frau bei Alternate bestellt.

    Folgende Komponenten sind verbaut:

    Gigabyte MA770-UD3 Rev. 2.0 (Sockel AM2+, AMD770, neuestes Bios geflashed) (NEU)
    Athlon II X2 250 (2x3GHz, Sockel AM3, wird offiziell von Gigabyte für das Board supported) (NEU)
    Athlon X2 7850 (war der erste Prozessor den ich bestellt hatte, s.u.) (NEU)
    Powercolor Radeon 4870 (NEU)
    GeIL DIMM 4 GB DDR2-800 Kit GB24GB6400C4DC, Black Dragon Series (angeblich 4-4-4-12@2V) (NEU)
    Coolermaster eXtremePower 550W PSU (NEU)
    Samsung HDD mit 500GB (SATA) (Alt)
    DVD-Laufwerk (diverse, s.u.) (Alt)

    Mit dem ganzen Geraffel hab ich nüscht als Ärger. -.-

    Aber eins nach dem anderen...

    Die Hardware kam an, alles zusammengebaut, sprang auch direkt an.
    (Da war der 7850 verbaut)
    Dann habe ich versucht, WinXP zu installieren. Die Installation brach immer an der gleichen Stelle ab (Datei ks.sys konnte nicht kopiert werden).
    OK, also CD defekt. Mit anderer CD das gleiche Ergebnis.
    Hmmm, Laufwerk kaputt? Verschiedene DVD-Laufwerke mit verschiedensten XP-CDs (Home und Prof.) ausprobiert, kein Erfolg. Abbruch immer bei der gleichen Datei...

    OK, was macht man bei seltsamen Problemen? Richtig, neuestes BIOS flashen.
    Gedacht, getan - aktuelle BIOS-Revision geflashed.

    Siehe da, WinXP installiert sich.

    Prima, also fix Chipsatz- und Grafiktreiber installiert.
    World of Warcraft von der alten Platte meiner Frau rüberkopiert und gestartet --> Fehlermeldung (Konnte Datei XYZ nicht laden)
    Hmmm, komisch.
    Versucht, das Spiel neu zu installieren --> Abbruch der Installation wg. angeblich defekter Installationsmedien.
    (War allerdings die Download-Variante, also nix mit kaputter CD oder so.)

    Dann hab ich mal versucht 3DMark06 zu installieren --> CRC-Fehler bei der Installation
    Das fand ich dann schon sehr seltsam und mir schwante nix Gutes.

    Ich hab dann memtest über Nacht laufen lassen, keine Fehler gefunden.
    Prime95 Torture-Test lief ebenfalls 1A über mehrere Stunden, keine Fehler, keine Probleme.

    Dann hab ich mal probiert, von großen Dateien MD5-Prüfsummen berechnen zu lassen. --> Die MD5SUM war bei jedem Durchlauf ne andere... oO
    OK, sowas hatte ich schonmal, damals war das IDE-Kabel defekt.
    Also hab ich alle SATA-Kabel die ich noch hatte (insg. 5 stück) durchprobiert, immer das Gleiche.
    Am Kabel wird's also nicht liegen...
    Platte in einen anderen Rechner eingebaut --> Alles OK.

    Beim Alternate-Support angerufen.
    Dabei kam raus, dass die 7850 CPU auf der Boardrevision 2.0 nicht mehr unterstützt wird (warum auch immer).
    Rev. 1.0 hatte den 7850 noch in der Kompatibilitätsliste.

    Ich sollte mich nun also entscheiden, ob ich CPU oder Board einsenden möchte.
    Da das Board schwieriger auszubauen ist hab ich mich für CPU entschieden und stattdessen dann einen Athlon II X2 250 bestellt.
    (Diese CPU wird mit dem aktuellsten BIOS offiziell unterstützt. Da ich das BIOS ja schon drauf hatte also kein Problem...)

    Mit der neuen CPU macht die Kiste aber genau die gleiche Zicken.

    Als einzige Fehlerquellen kommen für mich nun nur noch RAM oder Mainboard in Frage.
    (Ich gehe mal davon aus, dass das Netzteil ausreichend Saft liefert...)
    Da ich leider keine Austauschkomponenten da habe möchte ich euch gerne Fragen ob ich mit dem RAM alles richtig gemacht habe...

    Und zwar:
    Die Dinger sind vom Hersteller für den Betrieb bei 4-4-4-12@2V bei 800MHz spezifiziert.
    Der Rechner erkennt sie als 5-5-5-15@1.8V (afaik ist das der JEDEC-Standard).

    Kann man die so laufen lassen (5-5-5-15)? Oder muss man den schnellen Speicher dann auch schnell betreiben?
    (Ich habe den Speicher schon in allen möglichen Kombinationen eingebaut, d.h. die Riegel gegeneinander getauscht, in die zweite Bank eingebaut usw.)

    Nächste Frage: Chipsatz-Treiber.
    Ich hab die Treiber installiert (von der AMD-Seite und auch von der MB-CD) sehe aber im Gerätemanager von Windoof trotzdem nur "Standard-PCI-IDE-Controller" usw.
    Ist das bei den AMD-Plattformen so richtig? Oder liegt da vllt. der Hund begraben?
    Falls dies das Problem sein könnte, wie installiert man die Treiber denn richtig? Bzw. wie kriege ich die korrekten Treiber in den Gerätemanager?
    (Über die Standard-Windows Mechanismen hatte ich bislang keinen Erfolg, d.h. Gerät entfernen und neu erkennen lassen)

    Falls ihr noch weitere Hinweise habt was ich ausprobieren könnte dann meldet euch bitte.

    Ansonste schicke ich den ganzen Rümpel am Montag zur Gutschrift zurück...
    (Das würde allerdings mein armes Techniker-Ego ankratzen.)


    Ich hoffe, ihr habt noche eine zündende Idee.

    LG,

    Shuzz

  2. Standard

    Hallo Shuzz,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fiese Probleme mit neuer Hardware #2
    PC Schrauber Avatar von POINTman

    Mein System
    POINTman's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X6 - 1075T @ Thermalright Archon
    Mainboard:
    Gigabyte 790FXTA-UD5
    Arbeitsspeicher:
    4x 4096MB Kingston HyperX Predator DDR3/1866/CL9
    Festplatte:
    1x Kingston HyperX 3K 240 GB, 1x WD Scorpio Black (1TB)
    Grafikkarte:
    MSI R6950 Twin Frozr III @ HD6970
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Titanium
    Monitor:
    LG IPS277, LG Flatron E2360V
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Netzteil:
    Cooler Master Silent Pro Gold
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows 7 64bit
    Laufwerke:
    LG GH22NS30
    Sonstiges:
    D-Link DWA547 WLan-Karte

    Standard

    Sersn,

    Zitat Zitat von Shuzz Beitrag anzeigen
    Kann man die so laufen lassen (5-5-5-15)? Oder muss man den schnellen Speicher dann auch schnell betreiben?
    Die Speicher sollten , egal mit welchen Timings, wie angegeben laufen! Außer es liegen eben Fehler vor.

    Hast du mal geschaut ob die Speicher vom Board unterstützt werden!?
    Sind alle Speicherbänke belegt? Da könnte es auch noch Probleme geben.........

    MfG - Frank

  4. Fiese Probleme mit neuer Hardware #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von POINTman Beitrag anzeigen
    Sersn,


    Die Speicher sollten , egal mit welchen Timings, wie angegeben laufen! Außer es liegen eben Fehler vor.

    Hast du mal geschaut ob die Speicher vom Board unterstützt werden!?
    Sind alle Speicherbänke belegt? Da könnte es auch noch Probleme geben.........

    MfG - Frank
    Es ist nur eine Speicherbank (d.h. zwei von vier Slots) belegt.

    Der Speicher steht nicht explizit in der Kompatibilitätsliste.
    Muss man darauf denn explizit achten? Bei CPUs kann ich das ja noch verstehen, aber beim Speicher auch?
    (Sind ja immerhin Markenmodule.)

    Danke für Deine Antwort!

    LG,

    Shuzz

  5. Fiese Probleme mit neuer Hardware #4
    PC Schrauber Avatar von POINTman

    Mein System
    POINTman's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X6 - 1075T @ Thermalright Archon
    Mainboard:
    Gigabyte 790FXTA-UD5
    Arbeitsspeicher:
    4x 4096MB Kingston HyperX Predator DDR3/1866/CL9
    Festplatte:
    1x Kingston HyperX 3K 240 GB, 1x WD Scorpio Black (1TB)
    Grafikkarte:
    MSI R6950 Twin Frozr III @ HD6970
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Titanium
    Monitor:
    LG IPS277, LG Flatron E2360V
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Netzteil:
    Cooler Master Silent Pro Gold
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows 7 64bit
    Laufwerke:
    LG GH22NS30
    Sonstiges:
    D-Link DWA547 WLan-Karte

    Standard

    Sersn,

    Zitat Zitat von Shuzz Beitrag anzeigen
    Muss man darauf denn explizit achten? Bei CPUs kann ich das ja noch verstehen, aber beim Speicher auch?
    (Sind ja immerhin Markenmodule.)
    Kann Probleme geben, ja. Am Besten vllt. noch mal direkt beim Boardhersteller nachfragen.

    Eventl. gibt es auch Probleme mit dem Chipsatz!? Vllt. mal im Netz nach Infos suchen.

    MfG - Frank

  6. Fiese Probleme mit neuer Hardware #5
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Moin moin,

    habe gestern Abend noch was getestet: WoW vom anderen Rechner auf ne externe USB-Platte gezogen und dann auf der neuen Kiste von dieser Platte aus gestartet.

    Lief einwandfrei, mein Weibchen konnte mehrere Stunden am Stück ohne Abstürze oder sonstwas spielen.

    Am Speicher wird es also vermutlich nicht liegen, ich tippe mittlerweile eher auf das Board selbst.

    Wobei ich immer noch nicht rausgefunden habe, wie genau die Geräte im Gerätemanager aussehen müssen damit die IDE-Treiber auch ordentlich laufen.

    Vllt. finde ich dazu ja noch was, leider ist Google an der Stelle ziemlich schweigsam...

  7. Fiese Probleme mit neuer Hardware #6
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Ausrufezeichen HDD Veränderung möglich... evtl. für Sys unbrauchbar

    ... Folgende Komponenten sind verbaut:

    Gigabyte MA770-UD3 Rev. 2.0 (Sockel AM2+, AMD770, neuestes Bios geflashed) (NEU)...
    Wenn du schreibst "neuestes Bios geflashed", meinst du damit das GA-MA770-UD3 v.2.0 - FD ?! Du musst dort ja leider unterscheiden bei den Board-Revisionen...
    Auch kann es durchaus sein, das deine HDD (die ja wohl schon gebraucht in einem anderen System / einer anderen Konfig. lief) durch den Einbau ins UD3 nun "einen Fehler eingebaut bekommen hat" - - GBT bietet übers BIOS eine Funktion (die wohl immer noch standardmäßig eingeschaltet ist?!) ein Backup des BIOS auf HDD abzulegen, dazu bedient es sich der HPA-Zone einer HDD und wirft teils wichtige andere Infos über den Haufen!
    Wenn deine HDD also z.B. partitioniert ist kann sie damit mehr oder weniger "unbrauchbar" für jedwede Win-Install. gemacht worden sein.
    Ob eine andere HPA angelegt wurde kannst du z.B. mit dem ES-Tool von Samsung erkennen - dies gibt dir die "Native Größe" und die "Reale" der HDD an... dieser ist dann bei einer Veränderung unterschiedlich!
    (Die Treiber haben sich wohl auch geändert, zumindest wohl die Bezeichnung von ATI... sie laufen nun unter dem Begriff "RAID"-Treiber.)
    Auch solltest du evtl. dein Problem mal gleich im GBT-Support Forum stellen... ... oder mal dort auf die Suche gehen.
    habe gestern Abend noch was getestet: WoW vom anderen Rechner auf ne externe USB-Platte gezogen und dann auf der neuen Kiste von dieser Platte aus gestartet.
    Lief einwandfrei, mein Weibchen konnte mehrere Stunden am Stück ohne Abstürze oder sonstwas spielen.
    Sagt mir eigentlich, das es wirklich nur ein Treiberproblem sein kann... es sei denn es hat tatsächlich deinen HDD-Controllerchip erwischt. Wie gesagt, mal im GBT Forum nachfragen...

  8. Fiese Probleme mit neuer Hardware #7
    Hardware - Kenner Standardavatar

    Standard

    Hast du die Platte mal an den anderen SATA Ports geklemmt? Die SATA sind ja auch abwärtskompatibel, versuch es doch mal mit SATA1 sofern es sich auf der Platte Jumpern lässt. Für mich klingt das auch so als sei die Festplatte die Fehlerquelle.

    Hast du die SATA Einstellungen im Bios mal durch? ich würde mal mit AHCI Versuchen.

  9. Fiese Probleme mit neuer Hardware #8
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Usch:
    FD?!? oO
    Als ich auf der gigabyte-Seite war gab's da nur ne Version FCa?

    Oh, ich seh grad: Das FD gibt's nur auf der taiwanesischen Gigabyte-seite, ich hatte mein BIOS von der deutschen gigabyte-seite runtergeladen -.-
    Werde dann heute Abend nochmal das neue BIOS (FD) runterladen und ausprobieren.


    Das mit dem BIOS-Backup ist ja ne totale Sauerei -.-
    Mein Mainboard hat nicht von selbst auf meine HD zu schreiben!

    Wie krieg ich die Platte denn wieder fit? LowLevel-Format? Oder reicht neu partitionieren?

    Vielen Dank für Deine Hinweise!
    (So, und nun geh ich noch ne Runde im gigabyte-forum suchen/posten... )


    Opa Hartrock:
    Die Ports hab ich alle durchprobiert, hilft nix. :/
    IM AHCI-Modus bootet XP leider nicht mal, ich schätze ich müsste es dann auch gleich im AHCI-Mode installieren? D.h. mit Bootdisk für die Treiber usw?


    Grüße,

    Shuzz


Fiese Probleme mit neuer Hardware

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

ks.sys konnte nicht

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.