Foren Newbie nach PC-Eigenbau

Diskutiere Foren Newbie nach PC-Eigenbau im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Hallo zusammen, Nach meiner Registrierung hier hieß es: Hallo kjuu, unsere Aufzeichnungen belegen, dass sie bisher noch nichts in unserem Forum geschrieben haben. Warum schreiben ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 17
 
  1. Foren Newbie nach PC-Eigenbau #1
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard Foren Newbie nach PC-Eigenbau

    Hallo zusammen,

    Nach meiner Registrierung hier hieß es:
    Hallo kjuu,
    unsere Aufzeichnungen belegen, dass sie bisher noch nichts in unserem Forum geschrieben haben. Warum schreiben sie nicht in unserem Newbie-Forum einfach ihren ersten Beitrag, in welchem sie sich kurz vorstellen?
    Ok, warum auch nicht? Hier bin ich also, ihr dürft mich kjuu nennen, wie englisch "Q". Ja genau, kein geringerer als der aus dem Kontinuum bei Star Trek ;), falls ihr den kennt.

    Hab mir gerade einen neuen Wunsch-PC zuammengebaut, alle Teile komplett selber ausgesucht, bei versch. Lieferanten besorgt und mühsam zusammengebaut. Und siehe: Er funktioniert *brustschwell* ! Abgesehen von der Kühlung allerdings, aber das erklär' ich im Kühlungs-Forum, vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen.

    Hab' recht gute Teile verbaut, für insgesamt knapp 1100 Euro:

    Gehäuse:
    A-plus Blockbuster (kein Tower sondern fast würfelförmig aus Aluminium, nur 2,5 kg schwer) mit 12cm-Lüfter zum Rausblasen hinten oben u. 8cm-Lüfter zum Reinsaugen unten vorn.
    Mainboard:
    Asus P5B VM DO = Mikro-ATX mit onboard Sound (8-Kanal HD) onboard Grafik (Intel), 10*USB, 8*SATA, 2xFireWire
    Prozessor:
    Intel Core 2 Duo E6600 @2.4 GHz mit normalem Intel-Kühler
    Ram: 2 x 1GB Cellshock 800Mhz 4-4-4-12 (zu schnell für's Board, daher nur mit 667 MHz getaktet)
    Festplatten:
    – 3 x 400GB Seagate Barracuda ES ( S-ATA-300 ) als RAID 5, also für 800 GB Nutzdaten.
    – 2 x 80 GB Western Digital Caviar SE (S-ATA 300) für's Betriebssystem (Win XP Professional), davon 62 GB als RAID 1 (Mirror) und 20 GB als RAID 0 für temp.Dateien und Auslagerungsdaten (wenn solche je enstehen sollten bei 2GB RAM)
    Opt. Laufwerke:
    – 1 x Samsung DVD Brenner,
    – 1 x Samsung DVD-ROM
    Netzteil:
    Seasonic S12 380W, Lüfter bläst von oben auf die PCI-Steckplätze (alle leer).

    Asus empfiehlt für's Board zwar ein Netzteil mit mindestens 400W, aber der Proz. frisst ja nur 65W, die 5 Platten ca. nochmal 65W (=5*13W), da bleibt doch eigentlich noch jede Menge "Luft" für die Brenner und restlichen Schnickschnack, oder? Die Spannung geht jedenfalls bis jetzt nicht in die Knie.

    Jetzt fehlt aber noch eine Wasserkühlung, denn der Prozessor heizt sich auf sagenhafte 64 °C auf, wenn er ein bisschen zu tun hat, im Leerlauf immerhin noch 52 °C, wobei der Proz-Lüfter schon mit 2220 rpm schuftet. Das will ich ihm auf dauer nicht zumuten, dem Prozessor meine ich, und auch meinen Ohren nicht (Lüftergeräusche)...

    So, jetzt hab' ich hier genug geprahlt, ich mach dann mal im Kühlungs-Forum weiter...

    Ciao, kjuu

  2. Standard

    Hallo kjuu,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Foren Newbie nach PC-Eigenbau #2
    Senior Mitglied Avatar von SuperGollom

    Mein System
    SuperGollom's Computer Details
    CPU:
    Core2Duo E4400@2,66GHz
    Mainboard:
    Gigabyte P965 DS3
    Arbeitsspeicher:
    4x1024Mb MDT PC-6400
    Festplatte:
    2x160Gb Hitachi im Raid 0
    Grafikkarte:
    Sparkle 8800 GTS 640mb
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Extreme Music
    Monitor:
    Ilyama
    Gehäuse:
    Coolermaster Mystique
    Netzteil:
    BeQuiet Dark Power Pro 530
    Betriebssystem:
    Vista Business 32Bit
    Laufwerke:
    DVD-ROM+DVD-Brenner

    Standard

    Äh, ein Teil der Platten ist sicher extern, oder?

    Ansonsten sind die Temps schon ein wenig hoch, allerdings musst Du auch die Größe Deines Gehäuses bedenken...

  4. Foren Newbie nach PC-Eigenbau #3
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Nö, die Platten sind alle drin, unglaublich aber wahr. Zwei davon hab ich noch senkrecht stehend auf dem Gehäuseboden angebracht, was so vom Gehäusehersteller aber nicht vorgesehen. Ingesamt gibt es wohl jetzt zu wenig Luftzirkulation... siehe Kühlungs-Forum...

  5. Foren Newbie nach PC-Eigenbau #4
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Du brauchst keine Wasserkühlung, ein gescheiter Luftkühler tut es auch.

  6. Foren Newbie nach PC-Eigenbau #5
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Klar könnte ich noch an der Luftkühlung rumbasteln, aber das Gehäuse ist recht klein, und ich müsste dann z.B. einen Ansaugkrümmer vom CPU-Lüfter nach außen anbringen, was schwer machbar ist (über der CPU ist eine Gehäuseverstrebung im Weg. Die Northbridge hätte davon fast nichts (der Kühlkörper dort wird auch richtig heiß)
    Mehr Lüfter am Gehäuse geht auch kaum, die müssten dann in die seitlichen Schaufenster, wo sie die restliche Sicht auf das Kunstwerk innen vollens versperren würden, und das Ganze würde wohl dadurch auch nicht leiser.

    Hab's mir oft hin und her überlegt, will's aber wirklich mit Wasserkühlung probieren. Das soll hoch wirkungsvoll sein. Wenn nicht, würde man nicht Motoren damit kühlen können...

  7. Foren Newbie nach PC-Eigenbau #6
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Klar kühlt eine Wasserkühlung gut, die kostet dann allerdings so um die 200-300 Euro und ist wahnsinnig unflexibel. Und wenn sie richtig gut kühlen soll auch eher lauter als ein gescheiter Silent-Lüfter!

    Du brauchst auch keine Krümmer basteln oder so einen Spielkram, wenn du mit dem Intel-Boxed-Kühler genannte Temperaturen hast, kommst du mit einem gescheiten Luftkühler für ca. 30 Euro auf ca. 50! Viel weniger wirst du auch mit Wakü nicht haben... dafür aber 200 Euro weniger und verlorene Flexibilität!

  8. Foren Newbie nach PC-Eigenbau #7
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Du meinst also, ein gescheiter CPU-Kühler könnte sie auf 50° runterbringen? Damit wäre ich eigentlich zufrieden, aber die Monstren, die da angeboten werden, passen halt nicht rein: Über dem Intel-Kühler ist nur noch ca. 1 cm Platz, vom Mainboard bei der Northbridge sind nach oben auch nur ca. 6,5 cm. Über der CPU (ohne Intel-Kühler) noch weniger.
    Eine Wasserkühlung würde dort aber kaum Platz brauchen und die sperrigen Teile davon kann ich an anderen Stellen schon noch unterbringen.
    Außerdem will ich auch mal Übertaktungsversuche machen, das kann ich aber momentan ganz vergessen. Von einer Wasserkühlung verspreche ich mir da viel mehr.
    Und was den Peis angeht: mit 150-200 Euro maximal kann man schon etwas hinbekommen, nach dem, was ich so herausgefunden hab. Ich brauch' ja nicht die teuerste, leistungsfähigste Pumpe und alles. Im Prinzip tut's auch jede 15-Euro-Pumpe aus dem Zoohandel, so sie denn ins Gehäuse passt...

    Nachdem ich für das ganze Teil schon recht viel ausgegeben habe, kommt's mir auf die 200 Euro auch nicht mehr an, zumal von einer gescheiten Kühlung recht vielabhängt, u.A. die Lebensdauer. Ich finde, das wäre am falschen Ende gespart. 65 Watt Abwärme allein am Prozessor müssen halt irgendwie weggeschafft werden, von der heißen Northbridge, den vielen Festplatten, Brenner, RAM gar nicht zu reden. Ich glaub' einfach nicht ganz, dass es besonders effektiv wäre, die heiße Luft nur im Gehäuse herumzuwirbeln und mehr Aussenlüfter kann bzw. will ich wie gesagt nicht montieren.

  9. Foren Newbie nach PC-Eigenbau #8
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Mit der Wasserkühlung kommt drauf an wenn du platz für ne "richtige" also keine externe lösung hast kannste ja 2 240er Radis wie (lang /breit issen das gehäuse?) drauf baun AGB aussen an die Rückseite machen (reicht ja en kleiner) und halt die pumpe da müsstest du halt schaun ob du se rein bekommst und schon ist nix mehr mit unflexsibel , gut das ding wiegt dann zwar ca.2-3 kilo mehr aber von 2,5 + Hardware (1gk? ka.) + das ist mehr als akzebtabel. Da wiegt sogar mein TFT noch mehr ca.7kg.

    Und mein Pc wiegt mit nem Mora an der Seite ca. 25-30kg.

    Also ich würd versuchen wenn du das Geld hast eine reinzubauen kommt auch besser find ich, klar wer mit seinem PC angeben muss hats schon sicher nötig^^ aber finde einfach Wakü auch wenn man immer noch was hört (kann man ja nit verhindern) toller


    mfg
    phil

    EDIT: Kosten:
    2x 240er Radi 55 Euro Watercool HTF3.(vll. en anderen weil Gehäuse ist schwarz oder? aber am preis ändert was nicht so viel -5-10 Euro)
    Pumpe:20-30 Euro
    CPU-Kühler:25-offen
    AGB: 30 Euro von Watercool
    ____
    195 mit verand /die preise sind von pc-cooling , also gehts noch um einiges billiger allerdings grad keine lust für alles den billigsten preis zu suchen.Denke mit den 2 Radis könntest du so gar passiv betrieb ausprobieren, zur not Noiseblocker Blacksilent, gut und günstig.


Foren Newbie nach PC-Eigenbau

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.