Kaufberatung... AGP vs PCI-e und lohnt es überhaupt?

Diskutiere Kaufberatung... AGP vs PCI-e und lohnt es überhaupt? im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Danke für die Antwort Allerdings gibt es glaub ich dabei ein Problem Ich hab ein Pentium4 Somit geht das K8N Neo2 Platinum Board glaub ich ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 31
 
  1. Kaufberatung... AGP vs PCI-e und lohnt es überhaupt? #17
    Newbie Avatar von Sinner

    Standard

    Danke für die Antwort
    Allerdings gibt es glaub ich dabei ein Problem
    Ich hab ein Pentium4
    Somit geht das K8N Neo2 Platinum Board glaub ich nicht da es ja für AMD Prozessoren ist oder nicht.
    Hast du sonst ein Tip für ein P4 Board und was hälst du vom 865PE Neo3-F Board von MSI??
    Tut mir leid dass ich soviele Fragen stelle, doch ich muss mir absolut sicher sein :)

  2. Standard

    Hallo SlainDevil,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kaufberatung... AGP vs PCI-e und lohnt es überhaupt? #18
    Senior Mitglied Avatar von wohtan

    Standard

    was fürn p4 hast du nen p4 der auf mit 478 pins unten dran hat oder nen prescott oder nen p4 5xx ...

  4. Kaufberatung... AGP vs PCI-e und lohnt es überhaupt? #19
    Forum Stammgast Avatar von Matusch

    Mein System
    Matusch's Computer Details
    CPU:
    A64 X2 4400+ Toledo@H²O
    Mainboard:
    Asus A8N Sli
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB MDT
    Festplatte:
    250 GB Hitachi S-ATA II
    Grafikkarte:
    Leadtek 7800GT
    Monitor:
    17´TFT Iiyama
    Gehäuse:
    Avance B031
    Netzteil:
    Tagan easycon 430W
    3D Mark 2005:
    7519
    Betriebssystem:
    XP
    Laufwerke:
    LG 4163b

    Standard

    Einige User rennen nach Neuerscheinungen bzw. Anküdigungen der Industrie herum, wie aufgescheute Hühner.

    Man muss nicht gleich das "alte" System für billiges Geld verkaufen, um beim neuen System die von der industrie "gepriesenen" Vorteile bedingt zu merken.

    So, nach dem Motto: "Hilfe, ich habe ein nforce2, jetzt gibts schon den nforce4!"

    Abwarten und Tee trinken. Wie war das damals noch gleich mit dem Sockeldebakel des A64. Damals dachten auch alle, das der VIA KT 400 dem KT 333 überflügelt, jedenfalls dachten das viele ;). Übrigens tun mir die user Leid, die sich als Erste n A64 geholt haben inkl. der dazu gehörigen schrottigen Boards. Sorry....is halt Neid ;)
    Naja egal. Das PCI-E den AGP vollständig in Pension schickt, wird aber noch ein bisel Zeit beanspruchen.

    P.S: User, die über das nötige kleingeld verfügen, vergessen bitte diesen Post wieder ganz schnell ;) !

  5. Kaufberatung... AGP vs PCI-e und lohnt es überhaupt? #20
    Newbie Avatar von Sinner

    Standard

    Zitat Zitat von wohtan
    was fürn p4 hast du nen p4 der auf mit 478 pins unten dran hat oder nen prescott oder nen p4 5xx ...


    Ich besitze den P4 der mit 478 pins, also den Pentium 4 3200+ FSB 800 BOX

  6. Kaufberatung... AGP vs PCI-e und lohnt es überhaupt? #21
    Senior Mitglied Avatar von wohtan

    Standard

    also wenn du dir ein ein neues p4 board holen willst was pci express hast brauchste ne nuee graka da intels chipsätze nur pci express unterstützen (bisher noch kein 775 board gesehen mit agp [925 chipsatz und besser])
    und neuen ram da ddr2 gebraucht wird außer di willst einen billigeren chipsatz nehmen alla 915 die unterstützen noch ddr...

    also grob geschätzt kommt man für gutes neues intel sys mit 775board und nem 925x chipsatz und ddr2 1024mb dazu ner pci-E graka (die auch rar gesäht sind) net unter 1100 weg ...

  7. Kaufberatung... AGP vs PCI-e und lohnt es überhaupt? #22
    Hardware - Kenner Avatar von ANBU_ELWOOD_HUANG

    Mein System
    ANBU_ELWOOD_HUANG's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium Dualcore 5200 @ 12,5x256mhz = 3,2Ghz
    Mainboard:
    Gigabyte EP45 DS3P
    Arbeitsspeicher:
    2x1024mb DDR2 Aeneon by Quimoda ehemals Infineon @800mhz
    Festplatte:
    160/320/500 [Gb] [Hitachi Deskstar]
    Grafikkarte:
    Sparkle 9800GT Passiv avéc 120mm Coolermaster Lüfter ^^
    Soundkarte:
    Onboard intel HD blaa
    Monitor:
    PHILIPS 109 s4 19" crt
    Gehäuse:
    Coolermaster cavalier
    Netzteil:
    Tagan 600W
    3D Mark 2005:
    KA
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows XP home 32-bit SP3
    Laufwerke:
    NEC COMBO

    Standard

    Ich glaub Pci-E hat keine vorteile,
    denn Im moment kein Leistungsvorteil gegenüber AGP 8x (nur teurer , nur "Midrange" grakas vorhanden) ,
    auss dem halte ich von SLI garnix , is nur teuer
    Ausserdem :
    Wer sich vor nem halben jahr ne Radeon 9800 bzw. ne Geforce Fx5900 oder ähnliches gekauft hat , kann immernoch Flüssig spielen aber z.B. der shader 3.0 wird nicht mehr unterstützt (z.B. Farcry Patch 1.3 ,quelle Gamestar) also es sind nich mehr alle grafik features möglich.
    Dasselbe kann ich mir für nächstes Jahr vorstelln wenn die GF6600 PCi-E Besitzer von
    heute aufrüsten müssten/wollen und dann gibts wieder neue Software die nich unterstützt wird und man hat dann zwar durch 2 karten sehr viel Power aber wofür???

    SLI is für mich nur was für leute die sich zwei highend karten auf einmal leisten können/wollen. Und deswegen ne tolle Möglichkeit für Hersteller ihren Gewinn zu erhöhen, da man ja dann immer gleich zwei karten bräuchte :)
    sollte das irgendwann für spiele notwendig sein , fang ich mit Brettspielen an
    "MONOPOLY RULEZZZZ"
    oder ich bleib bei c&c 3 dem ohnehin besten Spiel allerzeiten

  8. Kaufberatung... AGP vs PCI-e und lohnt es überhaupt? #23
    Senior Mitglied Avatar von wohtan

    Standard

    Zitat Zitat von ANBU_ELWOOD_HUANG
    Ich glaub Pci-E hat keine vorteile,
    denn Im moment kein Leistungsvorteil gegenüber AGP 8x (nur teurer , nur "Midrange" grakas vorhanden) ,
    auss dem halte ich von SLI garnix , is nur teuer
    Ausserdem :
    Wer sich vor nem halben jahr ne Radeon 9800 bzw. ne Geforce Fx5900 oder ähnliches gekauft hat , kann immernoch Flüssig spielen aber z.B. der shader 3.0 wird nicht mehr unterstützt (z.B. Farcry Patch 1.3 ,quelle Gamestar) also es sind nich mehr alle grafik features möglich.
    Dasselbe kann ich mir für nächstes Jahr vorstelln wenn die GF6600 PCi-E Besitzer von
    heute aufrüsten müssten/wollen und dann gibts wieder neue Software die nich unterstützt wird und man hat dann zwar durch 2 karten sehr viel Power aber wofür???

    SLI is für mich nur was für leute die sich zwei highend karten auf einmal leisten können/wollen. Und deswegen ne tolle Möglichkeit für Hersteller ihren Gewinn zu erhöhen, da man ja dann immer gleich zwei karten bräuchte :)
    sollte das irgendwann für spiele notwendig sein , fang ich mit Brettspielen an
    "MONOPOLY RULEZZZZ"
    oder ich bleib bei c&c 3 dem ohnehin besten Spiel allerzeiten
    ich will dichpersönlich net beleidigen aber dein neid hört man schon raus ...

    also wer sich dei neuste hardware leisten ok ... aber das sli keinen sinn macht das kann man net sagen ... wenn ich mir den spass mit sli leisten könnte würde bei mir 2x6800ultra platzt im rechner finden und 2nts ...

    für kranke und freaks braucht man kranke hardware und das net gnaz billig is naja damit muß man leben ...

  9. Kaufberatung... AGP vs PCI-e und lohnt es überhaupt? #24
    Hardware - Kenner Avatar von ANBU_ELWOOD_HUANG

    Mein System
    ANBU_ELWOOD_HUANG's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium Dualcore 5200 @ 12,5x256mhz = 3,2Ghz
    Mainboard:
    Gigabyte EP45 DS3P
    Arbeitsspeicher:
    2x1024mb DDR2 Aeneon by Quimoda ehemals Infineon @800mhz
    Festplatte:
    160/320/500 [Gb] [Hitachi Deskstar]
    Grafikkarte:
    Sparkle 9800GT Passiv avéc 120mm Coolermaster Lüfter ^^
    Soundkarte:
    Onboard intel HD blaa
    Monitor:
    PHILIPS 109 s4 19" crt
    Gehäuse:
    Coolermaster cavalier
    Netzteil:
    Tagan 600W
    3D Mark 2005:
    KA
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows XP home 32-bit SP3
    Laufwerke:
    NEC COMBO

    Standard

    na klar wärn zwei gf6800 ultras besser , keine frage, aber bin jetz 16 viel geld hab ich nich viel geld und krieg auch nich nebenbei mal eben sonne fette hardware geschenkt.
    Trotzdem bin ich nich neidisch eher sauer. Es gibt immer noch bessern Krams der dementsprechend teurer is , is halt so. Ich kann damit leben.

    Vielleicht lieg ich auch falsch mit meiner meinung über PCI-E völlig daneben aber ich find im Moment isses reine Abzocke (keine mehr Leistung aber mehr geld) ein test agp gegen PCI-E in denen es deutliche untershiede bei der selben Karte gibt würd mich überzeugen.
    Aber wenn Farcry auf na Aldi Radeon 9800 mit hohen settings flüsssig läuft (1024x768 alles high bzw. ultrahigh) wozu brauch man dann bitte 2 grafikkarten, sowieso die doppelte leistung haben??? für hohe fps zahlen ok.

    aber mein prob is ein ganz anderes, nämlich die software, was fängt man mit 2 ultras die vielleicht die nächste direct x generation nicht mehr komplett unterstützen an???


    Unterstützen diese karten auch kommende Engines (z.B. "raytracing quake engine"
    die momentan in entwicklung ist) nur weil zwei vorhanden sind?

    glaub ich nich

    Wird irgendein Spielhertseller (der seine Produkte verkaufen will) ein spiel programmieren lasssen, welches diese monster teure Hardware braucht ????

    (wohl eher nich)

    Also PCI-E ist ja grund sätzlich keine schlechte Idee nur im moment fehlen mir einfach passende argumente dafür.
    Die Update-fähigkeit (für neue karten, zb x-850) von jetzigen Intelcpu-MOBOs (oder msi neo4) wäre vielleicht der einzige vorteil von pci express.


Kaufberatung... AGP vs PCI-e und lohnt es überhaupt?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.