Kurze Frage zu Onboard-Sound.

Diskutiere Kurze Frage zu Onboard-Sound. im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Klar geht das auch mit onboard-Sound. Benötigt wird meist ein Line-In und den hat auch jede onboard-Lösung die ich kenne....



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 28
 
  1. Kurze Frage zu Onboard-Sound. #9
    Hardware - Kenner Avatar von Fubash

    Standard

    Klar geht das auch mit onboard-Sound. Benötigt wird meist ein Line-In und den hat auch jede onboard-Lösung die ich kenne.

  2. Standard

    Hallo Feyamius,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kurze Frage zu Onboard-Sound. #10
    Volles Mitglied Avatar von P.K.

    Mein System
    P.K.'s Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon LE-1640 (Single-Core, 2,6 Ghz)
    Mainboard:
    Biostar A740G M2+
    Arbeitsspeicher:
    2 GB
    Festplatte:
    WD 160 GB
    Grafikkarte:
    Onboard
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    Benq FP567s
    Netzteil:
    Ultron UN-380PFC
    Betriebssystem:
    Windows XP
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    TV-Karte: Leadtek Winfast TV 2000 XP Expert

    Standard

    Zitat Zitat von Fubash
    Klar geht das auch mit onboard-Sound. Benötigt wird meist ein Line-In und den hat auch jede onboard-Lösung die ich kenne.
    Normalerweise wird ein interner Anschluss benötigt, wie z.B. der für das CD/DVD-Laufwerk oder AUX-Anschluss.
    Bezüglich TV-Karten kann ich die "Leadtek Winfast TV 2000 XP Expert" empfehlen, die habe ich selber und bin voll zufrieden. Gibt es mittlerweile auch für unter 50 €.

  4. Kurze Frage zu Onboard-Sound. #11
    Volles Mitglied Avatar von DukeZ

    Standard

    nochmal zu meiner frage wegen der leistung. denn zur zeit nutze ich den onboard sound (sys siehe sig--> nethands). kann mir jemand eine ungefähre einschätzung geben wieviel % leistung mir eine soundkarte bringen würde, z.b. eben die audigy 2 ZS kostet ja immerhin auch 50€. deshalb bin ich am überlegen ob sich das von der performance lohnt da mir die soundquali an sich reicht.

  5. Kurze Frage zu Onboard-Sound. #12
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Zitat Zitat von DukeZ
    nochmal zu meiner frage wegen der leistung. denn zur zeit nutze ich den onboard sound (sys siehe sig--> nethands). kann mir jemand eine ungefähre einschätzung geben wieviel % leistung mir eine soundkarte bringen würde, z.b. eben die audigy 2 ZS kostet ja immerhin auch 50€. deshalb bin ich am überlegen ob sich das von der performance lohnt da mir die soundquali an sich reicht.
    1-2% messbar, 0% spürbar

  6. Kurze Frage zu Onboard-Sound. #13
    Foren-Guru Avatar von Xell

    Mein System
    Xell's Computer Details
    CPU:
    Pentium M 1400MHz
    Mainboard:
    Asus(i855PM)
    Arbeitsspeicher:
    1024MB DDR333 CL2
    Festplatte:
    80GB Seagate 5400.3
    Grafikkarte:
    Radeon Mobility 9600
    Soundkarte:
    integriert(ICH-4M)
    Monitor:
    15,4'' WXGA
    Gehäuse:
    Asus M6700N
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias
    1-2% messbar, 0% spürbar
    Sorry, Tobi - aber ist das ist ja wohl Quatsch!
    Insbesondere bei 3D-Sound, worum es dem Schreiber ja bestimmt auch ging.

    Aus einem Artikel von 3dcenter.de "Der Einfluß von 3D-Sound auf die Performance". Dort heißt es:
    "Im Schnitt unserer Tests benötigte die Audigy2 glatte 320 MHz weniger CPU-Power eines Athlon 64 Prozessors, um auf dieselbe Performance wie der auf dem benutzten Abit-Mainboard integrierte Reaktek ALC658 6-Channel AC'97-Codec zu kommen."

    Hier der vollständige Artikel: http://www.3dcenter.de/artikel/2005/08-04_a.php

  7. Kurze Frage zu Onboard-Sound. #14
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    und nicht nur das: die einstellmöglichkeiten sind neben der miserablen qualität auch noch so sparsam dass man zB bei dem realtek ALC850 oder wie sich das dingen aufm K8N Neo2 Platinum nennt noch nicht mal ne bassumleitung bzw. Übergangsfrequenz einstellen kann. ich hab sage und schreibe 3 tage lang das edle stück "verwendet" bis ich mir ne audigy 2ZS zugelegt habe (die man obendrein auch noch per software zur audigy 4 modden kann). ein unterschied wie tag und nacht. die in meinen augen einzige brauchbare onboard soundlösung war der soundstorm der leider nicht weiterentwickelt wurde... alles was realtek aufm deckel stehen hat kann man knicken. ist jetzt der dritte versuch den ich gestartet habe und jedesmal dieselbe herbe enttäuschung. manchmal kommts mir so vor als ob ausser den zusätzlichen kanälen in den letzten 5 jahren keine weiterentwicklung stattgefunden hat.

  8. Kurze Frage zu Onboard-Sound. #15
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Standard

    Also Soundstorm gabs NUR auf Nforce2-Highend-Brettern!
    Keine andere Onbaord-Soundlösung kommt da ran - weder in Bezug auf den Klang noch in Bezug auf die CPU-Entlastung.
    Der Creative-Chip auf den besseren So-939-Boards is zwar nich schlecht, aber eben kein Soundstorm...
    Die höhere CPU-Belastung - wie groß sie jetzt auch genau sein mag - is nich der Knackpunkt fast aller Onboard-Soundlösungen, sondern häufig auftretende Probleme v.a. beim Zocken, wie Knacksen bei Mausbewegung oder Abstürze wegen Treiberprobs oder...!

    Und das Realtek-Zeugs... --> Dazu is eigentlich alles gesagt!

  9. Kurze Frage zu Onboard-Sound. #16
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Zitat Zitat von Xell
    Sorry, Tobi - aber ist das ist ja wohl Quatsch!
    Insbesondere bei 3D-Sound, worum es dem Schreiber ja bestimmt auch ging.

    Aus einem Artikel von 3dcenter.de "Der Einfluß von 3D-Sound auf die Performance". Dort heißt es:
    "Im Schnitt unserer Tests benötigte die Audigy2 glatte 320 MHz weniger CPU-Power eines Athlon 64 Prozessors, um auf dieselbe Performance wie der auf dem benutzten Abit-Mainboard integrierte Reaktek ALC658 6-Channel AC'97-Codec zu kommen."

    Hier der vollständige Artikel: http://www.3dcenter.de/artikel/2005/08-04_a.php
    Ok, dann nehme ich das mit den 1-2% natürlich zurück

    Ich kann das an meinem System jedenfalls nicht nachvollziehen, ich hab mit der Audigy weder mehr Benchmarkpunkte, noch mehr FPS in Games...

    In Punkto Performance lohnt es sich daher meiner Meinung nach nicht.


Kurze Frage zu Onboard-Sound.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

msi 8kn neo4 platinum creative audio onboard

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.