Neue Komponenten - Neue Probleme

Diskutiere Neue Komponenten - Neue Probleme im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Soo, da bin ich wieder. Nochmal danke für eure Hilfe bisher! =) Nachdem Memtest auch nach 48 Std. nichts feststellen konnte, werde ich das Board ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 19
 
  1. Neue Komponenten - Neue Probleme #1
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Soo, da bin ich wieder.
    Nochmal danke für eure Hilfe bisher! =)

    Nachdem Memtest auch nach 48 Std. nichts feststellen konnte, werde ich das Board einschicken. Auf das es danach reibungslos funktioniert ;)

  2. Standard

    Hallo zeronex,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neue Komponenten - Neue Probleme #2
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Unglücklich Neue Komponenten - Neue Probleme

    Hallo zusammen!

    Ich hoffe ich bin hier richtig :D ..Nachdem ich mich nun nach langer Zeit für ein Setup entschieden habe und alles bis auf die finale Grafikkarte eingetroffen ist, wurde das System natürlich schon einmal ans Laufen gebracht. Zumindest war das mein Plan..

    Verbaut sind:

    CPU: AMD Phenom II X4 955
    Speicher: 2x2 GB OCZ Reaper 1333 Mhz
    Board: ASUS M4A79XTD-Evo
    Netzteil: BE-QUIET! Pure PowerL7 530 Watt
    GraKa: (übergangsweise) Geforce 6600GT
    HDD: Samsung Spinpoint F1 HD642JJ 640 GB SATA II
    Der Rest ist ja uninteressant...

    Installiert werden sollte Windows 7 ... aufgrund der Aktualität habe ich mir da keine Sorgen über die Sata-Platte gemacht, welche bei Windows XP beispielsweise nur über Umwege zu verwenden war.

    Nun zum Problem; wo fang' ich denn mal an? ...
    OK, ich habe soweit alles eingebaut und miteinander verbunden. Dies wurde eingehend überprüft
    Also Windows 7-CD rein und los geht's. Erstes Problem war jedoch, dass Windows 7 meine Festplatte nicht wahrzunehmen schien. Selbst mit entsprechenden Treiber (von der Treiber CD und aus dem Netz) ließ sich kein Speichermedium finden.
    Dies führte mich natürlich direkt ins BIOS. Hier war die Festplatte jedoch aufgeführt ... mit allen wichtigen Daten und Werten. Soweit OK.

    Daraufhin habe ich einige Einstellungen ausprobiert. Angefangen mit der Deklaration der Platte. Eingestellt war IDE. Ein umstellen auf AHCI brachte keinerlei Veränderung. Alle anderen Werte im BIOS blieben unangetastet! (Abgesehen von der Einstellung zur Bootreihenfolge) Dies beweist auch ein mehrmaliges Entfernen der BIOS-Batterie für jeweils 15 Min.

    Als nächsten Schritt habe ich mir das Benutzerhandbuch des Boards geschnappt und die entsprechenden Abschnitte gelesen. Mir war nämlich aufgefallen, dass es 6 Sata-Anschlüsse gab und irgendwie noch einen zusätzlich, dessen Bezeichnung mit einem weiteren "E" am Ende gekennzeichnet war.
    Ich habe also erstmal alle 6 Sata-Ports durchprobiert und am Ende diesen Extra-Port. Einziger Unterschied bestand hierbei darin, dass das Mainboard beim Bootvorgang bzw. beim initialisieren des SATA-Controllers plötzlich meine Festplatte aufführte, nachdem dort immer stand, dass keine Platte gefunden wurde.
    Auflösung war, dass der eine "Extra-Port" zum SATA-Controller von Marvell gehört und die restlichen von der Southbridge verwaltet werden sollen. Deswegen tauchte die Platte plötzlich beim Initialisieren des Controllers auf. Was eine derartige Verteilung der Anschlüsse sowie deren Vernetzung mit den jeweiligen Verwaltungsstellen auf sich hat, ist mir ein Rätsel.

    Genauso rätselhaft ist aber auch, dass der PC neuerdings direkt nach der Initialisierung des Marvell-SATA-Controllers (erfolgt am Schluss des "POST"-Vorganges) einfach neustartet. Eine Erklärung hierfür bleibt der PC mir schuldig.
    Noch komischer ist, dass der PC sich nicht so verhält, sobald er ohne Festplatte gestartet wird?!
    Stecke ich sie nach dem Start ans Netzteil (ich weiß, sollte man nicht machen, aber ich war verzweifelt ) läuft es ganz normal ... also so normal wie es halt anfangs war.


    Bin wirklich verwirrt und weiß nicht mehr weiter. Ist plötzlich was kaputt? Hab ich womöglich was zerschossen?! :? War und bin eigentlich immer sehr vorsichtig.
    Ein testen der Festplatte ist aufgrund veralteter PC-Alternativen im Haus nicht möglich


    Liebe Grüße,

    zeronex

    //Edit: Mir ist da noch was eingefallen! In meiner Verzweiflung habe ich mal eine fertig eingerichtete IDE-Platte mit Windows XP angehängt. Diese wurde erst gar nicht erkannt. Nicht einmal im BIOS..

  4. Neue Komponenten - Neue Probleme #3
    Hardware - Kenner Avatar von Carville

    Mein System
    Carville's Computer Details
    CPU:
    Core i5-2500k mit Scythe Mugen 2
    Mainboard:
    Asus P8P67
    Arbeitsspeicher:
    2x 4GB DDR3 G.Skill Ripjaw
    Festplatte:
    Corsair Force 3 F90
    Grafikkarte:
    Sapphire HD 6950 2GB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Dell U2311H + U2711
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A70F
    Netzteil:
    Enermax Liberty Eco 400W
    Betriebssystem:
    Win 7 Ultimate
    Laufwerke:
    Samsung

    Standard

    Jumper an der Platte richtig gesetzt?

  5. Neue Komponenten - Neue Probleme #4
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ähm ... wenn ich ehrlich bin, hab' ich bei der SATA-Platte überhaupt keinen Jumper gesetzt.
    Es war irgendwie keiner dabei und es befinden sich auch nur 4 Pins sprich 2 Jumper-Möglichkeiten an der Platte. Da sie alleine im System ist, dachte ich, dass das keine Auswirkungen haben wird. Konnte auch auf der Herstellerseite keinerlei Infos darüber finden =/

  6. Neue Komponenten - Neue Probleme #5
    Computer Doktor Avatar von fRaNkLiN

    Mein System
    fRaNkLiN's Computer Details
    CPU:
    Core i5-3570K @4.2GHz
    Mainboard:
    ASUS P8Z77-V Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    32GB GeIL Black Dragon DDR3-1333
    Festplatte:
    Samsung SSD 840 Pro 256GB, 2x Seagate Barracuda 1TB (RAID1)
    Grafikkarte:
    PowerColor HD7970 LCS
    Soundkarte:
    Asus Xonar Essence STX
    Monitor:
    DELL Ultrasharp U2410
    Gehäuse:
    Cooler Master ATCS840
    Netzteil:
    Seasonic M12II-620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional x64
    Laufwerke:
    Samsung SH-B123L

    Standard

    Ihr habt sonst keinen Rechner mit Sata im Haus?
    Hast du in der Bootreihenfolge mal die Platte nach vorne?
    Der IDE wird ja auch vom Marvell gestellt, von daher musst du den evtl extra aktivieren und in die Bootreihenfolge schieben.

  7. Neue Komponenten - Neue Probleme #6
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Nein, leider besitzt keiner der beiden anderen PCs einen SATA-Anschluss -.-
    Die Bootreihenfolge habe ich diverse male verändert. Auswahlmöglichkeiten sind: HDD (Samsung..), DVD (Lite-On...), externe Medien & Disabled. Ob da die Festplatte nun an erster Stelle steht oder das DVD-Laufwerk, hat leider keine Auswirkung auf mein Problem.
    Was den Marvell-Controller angeht, habe ich diesen im BIOS auf "Enable" gesetzt. Weitere Einstellmöglichkeiten sind nicht vorhanden. Es taucht damit auch keine neue Alternative für die Bootreihenfolge auf.
    Zudem sollte ich vielleicht erwähnen, dass die Festplatte, sobald sie den Marvell-Controller-Port nutzt, nicht auf dem Startbildschirm im BIOS auftaucht (der, wo die Uhrzeit und die DVD- sowie HDD-Laufwerke aufgeführt sind).

  8. Neue Komponenten - Neue Probleme #7
    Computer Doktor Avatar von fRaNkLiN

    Mein System
    fRaNkLiN's Computer Details
    CPU:
    Core i5-3570K @4.2GHz
    Mainboard:
    ASUS P8Z77-V Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    32GB GeIL Black Dragon DDR3-1333
    Festplatte:
    Samsung SSD 840 Pro 256GB, 2x Seagate Barracuda 1TB (RAID1)
    Grafikkarte:
    PowerColor HD7970 LCS
    Soundkarte:
    Asus Xonar Essence STX
    Monitor:
    DELL Ultrasharp U2410
    Gehäuse:
    Cooler Master ATCS840
    Netzteil:
    Seasonic M12II-620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional x64
    Laufwerke:
    Samsung SH-B123L

    Standard

    Das ist normal, denn der Marvell wird erst nach den Geräten der North- und Southbridge initialisiert.
    Er sollte dann in einem eigenen Menü seine angeschlossenen Geräte posten.

    Hast du andere Betriebssysteme zur Verfügung (Vista, XP), um zu testen, ob die die HDD erkennen?

  9. Neue Komponenten - Neue Probleme #8
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ja gut, dem ist ja auch so. Ich versteh auch nur nicht, welcher Sinn hinter dieser Anschlusskombination steckt. Denn dazu kommt, dass sich Einstellungen wie RAID nur über die Southbridge-Anschlüsse nutzen lassen, wenn man dem Handbuch glauben kann.

    Ich hatte das ganze auch schon mit der Windows XP getestet. Problem ist da ja, dass man SATA-Platten nur über Extra-Treiber einbinden kann. Dafür fehlt mir leider das Diskettenlaufwerk bzw. auch der Anschluss am Board.
    Installieren ging jedoch trotzdem. Windows XP erkannte eine Festplatte mit irgendwas um die 130 GB. Davon booten funktionierte natürlich nicht.


Neue Komponenten - Neue Probleme

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

asus m4a79xtd evo erkennt festplatte

wie geht man ins bios asus m4a79xtd evo

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.