PC im Eigenbau Hilfe erbeten

Diskutiere PC im Eigenbau Hilfe erbeten im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Und schon bin ich wieder mit einigen Fragen zurück PS: Das System werde ich wenn überhaupt nur minimal übertakten da ich mir Nie Verzeihen könnt ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 31
 
  1. PC im Eigenbau Hilfe erbeten #9
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Und schon bin ich wieder mit einigen Fragen zurück
    PS: Das System werde ich wenn überhaupt nur minimal übertakten da ich mir Nie Verzeihen könnt wenn sich alles in Wohlgefallen auflöst durch Hitzetod usw.

    1:Worin liegen die Vorteile des DFI Mainboards gegenüber dem Asus Board?
    2:Würde sich als Gehäuse ein Thermaltake Kandalf eignen (Find den Look einfach gut, den Preis und die Wakü bestimmung mal aussen vor gelassen)

    Danke im Vorraus

    MFG Xenobolt

  2. Standard

    Hallo Xenobolt,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PC im Eigenbau Hilfe erbeten #10
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    @Xenobolt, bitte keine Doppelpostings. Wenn du zu deinen Beiträgen was hinzufügen willst, dann benutze bitte den Ändern-Button. Danke.

  4. PC im Eigenbau Hilfe erbeten #11
    Foren-Guru Avatar von Feyamius

    Mein System
    Feyamius's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3.500+ Venice E6
    Mainboard:
    MSI K8N SLI Platinum
    Arbeitsspeicher:
    MDT 2x 1024MB DDR-400
    Festplatte:
    Samsung Spinpoint 160GB S-ATA II
    Grafikkarte:
    Leadtek Winfast GeForce 7800GTX
    Soundkarte:
    Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Medion 17" CRT ;)
    Gehäuse:
    Thermaltake Tsunami Dream schwarz/window
    Netzteil:
    Tagan easyCon 530W
    3D Mark 2005:
    -----
    Betriebssystem:
    Windows XP Home SP2
    Laufwerke:
    Plextor 130A & BenQ DW1640

    Standard

    Das DFI ist schneller und stabiler als das ASUS Board. Außerdem kann man damit besser übertakten, was bei dir dann aber egal ist. Ich hätte dir ja noch das MSI K8N Diamond empfohlen, aber da passt kein Thermalright XP-120 drauf.

    Das MSI hätte den großen Vorteil eines sehr guten Soundchips. Bei den anderen Boards würde ich dir dringend eine [/url=http://www.geizhals.at/deutschland/a133475.html]SoundBlaster Audigy 2 ZS[/url] empfehlen, da sonst dein Sound in keinem Verhältnis zum restlichen genialen System steht - und wenn, dann richtig.

    Hast du schon Peripherie (Drucker, Scanner, Tastatur, Maus, Monitor, Boxen)? Wenn nicht, wie ist da dein preislicher Rahmen? Da kann man auch viel falsch machen, muss man aber nicht.


    Bye, Feyamius...
    ...der einfach nur mal ordentlich im Lotto gewinnen will - ist das etwa zuviel verlangt?

  5. PC im Eigenbau Hilfe erbeten #12
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    @mr.sequecer Danke für den Hinweis ich werd es ab sofort beachten.

    @feyamius
    Ich werd dann wohl zum DFI Board greifen und nen SB Audigy dazunehmen.
    An Peripherie fehlt eigentlich nur noch ein guter 19" TFT der scih zum zocken eignet alles andere ist soweit vorhanden.

    Fehlt mir eigentlich nur noch das Gehäuse (und immer noch ein hinweis ob sich das Kandalf abgesehen vom Preis usw für meon System eignen würd)

    MFG Xenobolt

  6. PC im Eigenbau Hilfe erbeten #13
    LoQ
    LoQ ist offline
    Hardware Freak Standardavatar

    Mein System
    LoQ's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 4200+ non overclocked
    Mainboard:
    gigabyte k8nsc
    Arbeitsspeicher:
    2x 1GB Kingston Hyper X DDR 400
    Festplatte:
    2x Samsung SP1614N
    Grafikkarte:
    Asus Ax800pro
    Soundkarte:
    Terratec Auron 5.1 fun
    Monitor:
    BenQ FP937s
    Gehäuse:
    Avance Airliner
    Netzteil:
    Antec Neo Power 480W
    Betriebssystem:
    windoof xp SP2 etc.
    Laufwerke:
    das übliche, also 1x DVD Brenner und CD Brenner

    Standard

    Hallo Xenobolt,
    zum passiv kühlen von Grakas kannst du nochmal hier schauen:
    http://www.computerbase.de/artikel/h...itt_einleitung

    Ansonsten würde ich zwecks besserer Kühlmöglichkeiten (und deshalb leiser) dieses Gehäuselayout empfehlen:
    http://www.planet3dnow.de/artikel/diverses/avance/
    oder hier:
    http://www.hardwareluxx.de/cms/artik...ion=show&id=93
    Grüße LoQ

  7. PC im Eigenbau Hilfe erbeten #14
    Foren-Guru Avatar von Feyamius

    Mein System
    Feyamius's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3.500+ Venice E6
    Mainboard:
    MSI K8N SLI Platinum
    Arbeitsspeicher:
    MDT 2x 1024MB DDR-400
    Festplatte:
    Samsung Spinpoint 160GB S-ATA II
    Grafikkarte:
    Leadtek Winfast GeForce 7800GTX
    Soundkarte:
    Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Medion 17" CRT ;)
    Gehäuse:
    Thermaltake Tsunami Dream schwarz/window
    Netzteil:
    Tagan easyCon 530W
    3D Mark 2005:
    -----
    Betriebssystem:
    Windows XP Home SP2
    Laufwerke:
    Plextor 130A & BenQ DW1640

    Standard

    @ Xenobolt:
    Das Kandalf ist zwar für WaKü ausgelegt, man muss aber keine reinmachen.
    Würde sicherlich sehr gut zu deinem High-End-System passen.

    Thermaltake bietet übrigens ein Tragegurtsystem für ihre Tower an, falls du also auf LAN-Parties gehst ab und an, wäre das vielleicht eine Überlegung wert.

    An 19" TFTs kann ich dir nur den hier empfehlen. Geil!
    Werd' ich mir demnächst auch zulegen.


    Bye, Feyamius...
    ...sich mit dem Thermaltake Tsunami zufrieden gebend.

  8. PC im Eigenbau Hilfe erbeten #15
    Hardware - Kenner Avatar von Ben Psyko

    Mein System
    Ben Psyko's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6600 3,2Ghz @1,26V| 3,6Ghz @1,48V @Wakü
    Mainboard:
    ASUS Commando R.O.G. @testing
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB G.E.i.L. CL4 PC2-4300 @ PC2-6400 CL4
    Festplatte:
    4x Hitachi T7K250 250Gb SATA2 @ RAID5
    Grafikkarte:
    Sapphire X1950XTX @ 756Mhz Core 2268Mhz RAM @ Wakü
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster X-Fi Platinum
    Monitor:
    Samsung 931BF (19" 2ms)
    Gehäuse:
    PsyCon (Casecon)
    Netzteil:
    be quiet! Dark Power Pro P6 600Watt
    Betriebssystem:
    Windows 2000 Professional
    Laufwerke:
    LG GSA-H10N / BenQ DW1640

    Standard

    ich denke nicht das ein Passiv kühler es schafft eine 6800Ultra passiv zu kühlen.
    der Thermaltake Schooner schafft ja noch nicht einmal eine X800XT passiv zu kühlen.
    ein Zalman VF-700-CU sollte es schon sein.

  9. PC im Eigenbau Hilfe erbeten #16
    LoQ
    LoQ ist offline
    Hardware Freak Standardavatar

    Mein System
    LoQ's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 4200+ non overclocked
    Mainboard:
    gigabyte k8nsc
    Arbeitsspeicher:
    2x 1GB Kingston Hyper X DDR 400
    Festplatte:
    2x Samsung SP1614N
    Grafikkarte:
    Asus Ax800pro
    Soundkarte:
    Terratec Auron 5.1 fun
    Monitor:
    BenQ FP937s
    Gehäuse:
    Avance Airliner
    Netzteil:
    Antec Neo Power 480W
    Betriebssystem:
    windoof xp SP2 etc.
    Laufwerke:
    das übliche, also 1x DVD Brenner und CD Brenner

    Standard

    Zitat Zitat von Bountyhunter
    ich denke nicht das ein Passiv kühler es schafft eine 6800Ultra passiv zu kühlen.
    der Thermaltake Schooner schafft ja noch nicht einmal eine X800XT passiv zu kühlen.
    ein Zalman VF-700-CU sollte es schon sein.
    Glaub ich auch nicht so recht dran und als möglichen SLI-Verbund eh nicht....da gibts dann wahrscheinlich nur noch Platzprobleme.....

    Zitat aus Computer Base:
    NorthQ 3801
    Ein gelungener Einstieg für den dänischen Newcomer. In den Kühlleistungen musste er sich nur knapp dem Polar-Freezer geschlagen geben, hinsichtlich qualitativer und konstruktionstechnischer Umsetzungen gibt es dagegen kaum Abstriche. Das Problem mit der Isolierung ist für die am Markt erhältlichen Exemplare gelöst, sodass NorthQ mit dem 3801 eine vorzügliche Alternative zum Testsieger bereit stellt. Verstärkt wird die Empfehlung durch die Beilage der optional einsetzbaren und silent-tauglichen 50-mm-Lüfter und die vorhandene Kompatibilität zur GeForce 6800 GT/Ultra-Serie. Im aktiven Betrieb lehrt der 3801 sogar dem Zalman VF-700 das Fürchten, so dass hier ohne Mehrpreis beherzt zugegriffen werden darf.

    EDIT: bezüglich des Cases hier noch die Anmerkung zu dem obigen Beitrag.
    Zu dem gedrehten ATX gibt es jetzt auch noch den fanless !!!! Kühler von Silverstonetek. Kompatibilitätsliste siehe hier:
    http://www.silverstonetek.com/products-nt01v2.0.htm

    Grüße LoQ


PC im Eigenbau Hilfe erbeten

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.