PC friert ein / Absturz

Diskutiere PC friert ein / Absturz im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Hi, also wie schon im Topic erwähnt kommt es vor das sich mein PC aufhängt und dabei einfriert und nur durch einen reset wieder neubootet. ...



 
  1. PC friert ein / Absturz #1
    Newbie Standardavatar

    Standard PC friert ein / Absturz

    Hi,

    also wie schon im Topic erwähnt kommt es vor das sich mein PC aufhängt und dabei einfriert und nur durch einen reset wieder neubootet. Beobachtet habe ich dieses in erster Line bei Spielen und wenn ich 3dmark05 laufen lasse.
    So erstmal ein paar Infos zu meinem System. Im Rechner verbaut:

    Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional
    Version 5.1.2600
    OS Service Pack Service Pack 2
    Internet Explorer 6.0.2900.2180

    CPU Typ AMD64 3000+@4000+, 2500 MHz (9 x 278)
    Motherboard Name ASUS A8N SLI
    Motherboard Chipsatz Nivdia Nforce 4
    Arbeitsspeicher 1024 MB (2x 512MB MDT)
    BIOS Typ Award (06/16/05)
    BIOS Version 1009

    Grafikkarte Gigabyte GeForce 6800 GT PCIExpress (256 MB)
    Grafikkartenchip NVIDIA GeForce 6800 Series GPU (256 MB)
    Soundkarte NVIDIA(R) nForce(TM) Audio Codec Interface

    Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk
    Festplatte SAMSUNG SP1614C (160 GB, 7200 RPM, Serial-ATA/150)
    Optisches Laufwerk PIONEER DVD-RW DVR-105 (DVD:4x/2x/12x, CD:16x/8x/32x DVD-RW)
    Optisches Laufwerk PLEXTOR CD-R PX-W2410A (24x/10x/40x CD-RW)
    Netzwerkkarte NVIDIA nForce Networking Controller - Paketplaner-Miniport

    Netzteil Chieftech 350Watt

    Das Mainboard habe ich mit CPU, Kühler und Speicher bei Ebay gekauft, dort wurde es auch als AMD64 3000+@4000+ angeboten. Leider habe ich nach dem Einbau die Setup Defaults geladen und so war die Übertaktung wieder weg. Der Verkäufer hat mir Freundlicher Weise die BIOS Einstellungen zukommen lassen. Diese sehen wie folgt aus:

    Menü Erweitert  CPU Konfig  DRAM Konfig  MaxMemClock 
    DDR 266

    Menü Erweitert  CPU Konfig  DRAM Konfig  CAS  2,5

    Menü Erweitert  CPU Konfig  DRAM Konfig  RAS to CAS  3

    Menü Erweitert CPU Konfig  DRAM Konfig  MinRAS active Time  8

    Menü Erweitert  CPU Konfig  DRAM Konfig  ROW precharge Time  3

    Menü Erweitert  CPU Konfig  Hyper Transport Frequency  2x

    Menü Erweitert  Jumper Free Konfig  Overlock Profile  Manual

    Menü Erweitert  Jumper Free Konfig  CPU Frequ.  278

    Menü Erweitert  Jumper Free Konfig  CPU Multiplier  x9

    Menü Erweitert  Jumper Free Konfig  CPU Voltage  1,55V

    Menü Erweitert  Jumper Free Konfig  PCI Clock Syn. Mode  33.33MHz

    An Treibern benutze ich:

    nVIDIA Detonator 78.01
    nVIDIA nForce4 amd 6.66 winxp2k
    DirectX 9.0c

    Ich habe darauf hin erstmal den Arbeitsspeicher eine Nacht lang mit memTEST86 getestet. Es hat insgesamt 32 Durchläufe geschafft und keine Fehler gefunden. Dann dachte ich mir dass eventuell die Soundkarte, der Soundblaster Live Audigy schuld sei und habe ihn ausgebaut. Das Problem bestand weiterhin. Als nächstes hatte ich, aufgrund einiger kurzer BlueScreens, die Festplatte in verdacht und habe diese mit s0kill einmal komplett Platt gemacht und WinXP neuinstalliert. Leider ist das Problem nach wie vor da. Ich habe nun einfach mal das Netzteil gegen ein Revoltec 450Watt Netzteil getauscht, wo auch ein 24er Pin anstatt wie bei meinem alten nur ein 20er fürs Mainboard dran war ( ATX -> ATX2.0 -> ATX ). Brachte leider auch nix. Deshalb ist das alte wieder dran.

    Solangsam weiß ich nicht mehr weiter wie ich das Problem lösen kann. Was mich auch etwas stutzig macht ist das ein Riegel vom Arbeitsspeicher on Slot 1 aufm Mainboard ist, der andere in Slot 3. Aber bei ebay Stand das er DualChannel fähig sei. Müsste der 2 dann nicht in Slot2 sitzen ? Ich habe es so gelassen da es so angeliefert wurde.

    Bitte helft mir, falls ihr noch mehr Infos braucht sagt mir bescheid. Das System war teuer genug und soll auch funktionieren


    Gruß Kuja

    P.S: Als ich vorhin nach der Direct X Version gucken wollte hing er sich schon wieder auf, was ungewöhn ich ist, den in Windows lief es soweit

  2. Standard

    Hallo Kuja,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PC friert ein / Absturz #2
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Allein der übertaktete Prozessor frisst schon eine Menge und dazu kommt dann noch die stromhungrige 6800Gt und die anderen Komponenten. Mein Tipp: Kauf dir schnellstmöglich ein neues Markennetzteil mit mindestens 400Watt, sonst hast du bald was kaputt gemacht.

    Auch wenn es offenbar nicht am Netzteil liegt solltest du dir ein neues kaufen.
    Lass mal 12-24 Stunden Prime 95 laufen und schau mal in das Mainboard manual.
    Manche Boards zicken etwas rum, wenn das Ram Modul im "falschen" Slot steckt.

  4. PC friert ein / Absturz #3
    Computer - Papst Avatar von BassBoXX

    Standard

    @morris

    Naja, man muss es nich direkt neukaufen, sonder erstmal Ursachenforschung betreiben. Klar kann es auch am Netzteil liegen, aber:

    @topic: Erstmal die Defaults laden ich hab so die Vermutung, dass es damit laufen wird....

    Temperaturen+Spannungen solltest du mal posten!

  5. PC friert ein / Absturz #4
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    installiere mal Everest und poste die werte die unter computer > sensoren stehen
    dann würde ich wie BassBoXX schon vorgeschlagen hat deine kiste @defaults testen
    ansonsten würde ich auch mal prime95 laufen lassen
    das ist ein intensiver stresstest für die cpu und ram
    lass unter options > torture test den in-place large test laufen
    der test sollte auch ein paar std fehlerfrei durchlaufen

  6. PC friert ein / Absturz #5
    Volles Mitglied Avatar von ricomat

    Standard

    zunächst würde ich mal versuchen, meine cpu NICHT um über 33% zu übertakten sondern vielleicht lieber mal gar nicht :D

    außerdem würde ich mal (eventuell von einem kumpel) einen anderen speicherriegel testen. am besten von einem anderen hersteller. es ist möglich, dass obwohl ein test keine fehler aufweist, das mainboard und der ram einfach nicht kompatibel sind.

    sind die riegel eigentlich double oder single sided? da gibt es bei amd nämlich im duak channel betrieb ab und zu mal pobleme. nimm doch einfach mal einen riegel raus und teste das system dann!

    übrigens ist das schon ok, dass der eine riegel im ersten und der zeite im dritten slot steckt. die dual channel verteilung ist von mainboard zu mainboard verschieden. normalerweise sind die zusammen passenden slots farblich gekennzeichnet.


PC friert ein / Absturz

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.