PC für Bildverarbeitung

Diskutiere PC für Bildverarbeitung im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Also eine Matrox kann auch 3D, kommt halt auch auf die Grafikkarte an, aber z.B. eine G450 (mal ne agp karte) kann auch 3D, kann ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 46
 
  1. PC für Bildverarbeitung #17
    Foren-Guru Standardavatar

    Mein System
    Moddingnuss's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6750@3,7GHz
    Mainboard:
    Gigabyte GA-X38-DQ6
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB DDR2-1066 Corsair Dominator
    Festplatte:
    Samsung HD103LJ
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870@935/1250@EK waterblock
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Audigy 2ZS
    Monitor:
    Samsung 223BW
    Gehäuse:
    LianLi PC7 Plus II B
    Netzteil:
    Seasonic M12-600W
    3D Mark 2005:
    aaaalt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate x64
    Laufwerke:
    Samsung SH183L

    Standard

    Also eine Matrox kann auch 3D, kommt halt auch auf die Grafikkarte an, aber z.B. eine G450 (mal ne agp karte) kann auch 3D, kann halt blos nich mit vergleichbaren Produkten mithalten, da sie auf 2D optimiert is ;)

  2. Standard

    Hallo cmox,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PC für Bildverarbeitung #18
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    MoBo:
    Asus A8N-E, NF4 (Nforce3 würd ich nicht mehr nehmen), unterstützt max. 10xUSB
    CPU:
    Entwedwer wie "Idefix" schon gesagt hat Athlon64 x2 3800 (dual core)
    oder wenn Photoshop kein Vorteil draus ziehen kann, dann einen 3700+ (single core)
    GraKa:
    Sapphire X1300,passiv http://geizhals.at/deutschland/a169482.html
    oder
    wenn 2xdvi gewünscht
    http://geizhals.at/deutschland/a171933.html
    oder
    wenn 2xdvi+passiv MSI X1600
    http://geizhals.at/deutschland/a188248.html
    RAM:
    2x1024 MDT DDR400
    als HD:
    die ich wenn ich das richtig verstanden hab du nur für Photoshop haben willst eine Samsung Spinpoint P120 http://geizhals.at/deutschland/a141465.html
    als Brenner LG GSA-4167B
    http://geizhals.at/deutschland/a151926.html
    an alle die meinen Photoshop braucht sonstwas für Hardware (ala Raptor), dem sei gesagt mein Bruder arbeitet ohne Probleme damit auf nem Sempron 2600+ mit 512 MB und einer 80GB Maxtor-Platte
    Zitat Zitat von cmox
    Tja, und dann soll das Ding auch nicht die Welt kosten und am liebsten ohne langes Basteln einsatzbereit sein.

  4. PC für Bildverarbeitung #19
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Ich arbeite auch mit 'ner 60er Seagate Platte zügig mit PS... Allerdings gings damals mit meinem Raid0 DEUTLICH zügiger, das macht sich gerade beim täglichen/beruflichen Benutzen bezahlt...

    Übrigens ist auch die X1300 völlig fehl am Platz... Ne Matrox ist hier das A und O.

    MfG
    Iopodx

  5. PC für Bildverarbeitung #20
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von Iopodx
    Übrigens ist auch die X1300 völlig fehl am Platz... Ne Matrox ist hier das A und O
    da bin ich anderer Meinung. Mittlerweile ist die Signalqualität bei fast allen Karten , vor allem bei der normalen Arbeitsauflösung eines 19" (vor allem am DVI Ausgang) ähnlich gut. Das einzige, was dem Einsatz der Karte hier wiedersprechen könnte, wenn ein Gerät zur Farbkalibrierung eingesetzt würde, weil das auf die i.d.R. Kartenabhängig ist. Aber das weiss ja nur der Threadsteller.

  6. PC für Bildverarbeitung #21
    Senior Mitglied Avatar von sL4y3rs

    Mein System
    sL4y3rs's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon x²3800+
    Mainboard:
    Gigabyte K8NF9 Ultra
    Arbeitsspeicher:
    1GB Kit MDT PC3500
    Festplatte:
    250GB Samsung SP2504C
    Grafikkarte:
    ATi Sapphire x800GTO²
    Soundkarte:
    onboard Sound AC'97
    Monitor:
    Samsung SyncMaster700IFT
    Netzteil:
    Enermax
    Betriebssystem:
    Windows XP
    Laufwerke:
    LG DVD Brenner

    Standard

    Ich würd für Büro einen Pentium D empfehlen, da er darin schneller ist und das zeigen auch Benchmarks. Der AMD ist nur von Vorteil, wenn man auch noch spielt!

  7. PC für Bildverarbeitung #22
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Wow!

    In Worten: WOW!

    Mal ganz im Ernst: vielen, vielen Dank, ich lerne hier bei Euch im Rekordtempo.

    Und natürlich bringt jede Antwort eine neue Frage mit sich...

    Also, zunächst mal habe ich mich umgehört, was Photoshop und Dual-Prozessoren angeht: sehr viele Funktionen können diese nutzen, insofern führt wohl kein Weg an der CPU-Schizophrenie vorbei.

    2GB RAM sehe ich auf jeden Fall. 4GB auf so ein Board zu basteln funktioniert - habe ich gehört - bei AMD-Prozessoren nicht so toll, bzw. der Speicher kann nicht ganz genutzt werden. Ist da was dran? Früher oder später sind 4GB und mehr bestimmt das, was man schon für Textverarbeitung braucht... ... und eine RAM-Disk als Arbeitsplatte wäre ja mehr als lecker . Photoshop läuft sehr stabil, ich würde nicht vor Angst zittern wenn meine Arbeitsdaten nur flüchtig im Ram stecken.

    A propos DDR2: von einem praktischen Nutzen außer weniger Strombedarf habe ich noch nix gehört. Sehe ich das falsch?

    Die Diskussion über die Platten ist sehr interessant. Dazu habe ich nun mal in der Hilfe von Photoshop nachgesehen und fand dies:

    "Wenn Ihr System einen Vorgang nicht ausführen kann, weil nicht genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung steht, wird von Photoshop und ImageReady eine spezielle Technologie für virtuellen Speicher eingesetzt – die Arbeitsvolumes. Ein Arbeitsvolume ist ein beliebiges Laufwerk bzw. eine Laufwerkspartition mit freiem Speicherplatz. Standardmäßig verwenden Photoshop und ImageReady die Festplatte, auf der das Betriebssystem installiert ist, als primäres Arbeitsvolume. In den Voreinstellungen von Photoshop können Sie unter „Zusatzmodule & Virtueller Speicher“ das primäre Arbeitsvolume ändern und ein zweites, drittes oder viertes Arbeitsvolume angeben, das verwendet wird, wenn das primäre Arbeitsvolume voll ist. Beim primären Arbeitsvolume sollte es sich um die schnellste Festplatte handeln. Stellen Sie sicher, dass genügend defragmentierter Speicherplatz verfügbar ist. Beachten Sie beim Zuweisen von Arbeitsvolumes die folgenden Punkte: Um die Leistung nicht zu beeinträchtigen, sollten sich Arbeitsvolumes auf einem anderen Laufwerk befinden als große Dateien, die bearbeitet werden. Arbeitsvolumes sollten sich nicht auf dem Laufwerk befinden, das für virtuellen Speicher verwendet wird. Arbeitsvolumes sollten sich auf einem lokalen Laufwerk befinden. Der Zugriff sollte also nicht über ein Netzwerk erfolgen. Arbeitsvolumes sollten konventionelle Medien sein, keine Wechselmedien. RAID-Festplatten/Festplatten-Arrays eignen sich sehr gut als Arbeitsvolumes. Laufwerke mit virtuellem Speicher sollten regelmäßig defragmentiert werden."

    Klare Ansage, würde ich sagen. Ich könnte mir sogar vorstellen, eine schnelle Systemplatte zu nehmen, meine 300er als Parkplatz und nach Euren Empfehlungen 1 schnelle Raptor oder 4 zivile Platten im RAID als Arbeitsvolumes. Iopodx schrieb auch was von RAID 0+1 - 2x0, 2x1, das wäre schon was... brauche ich da nicht noch einen Controller?

    Grundsätzlich zu den PLatten: sinnvoll ist die ganze Aktion ja sicher erst, wenn die Daten auch schnell genug von A nach B undsoweiter geschaufelt werden können. Ohne zu wissen, wie das genau funktioniert, macht es bestimmt Sinn, daß die Datenströme vom Prozessor zu den Platten und zwischen den Platten sich nicht in die Quere kommen und keinen Flaschenhals bilden. Wie wird sowas vermieden?

    Grafikkarte: okay, habe verstanden, könnte wohl bei Matrox fündig werden und meinen alten Schirm später als Paletten-Ablage benutzen, das wär super. Der neue käme dann an den Digitalanschluß, das wär's.

  8. PC für Bildverarbeitung #23
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Der Controller ist schon auf dem Board! Ein Raid 0+1 ist ein gespiegeltes Raid 0! Also "doppelte" Performance und trotzdem hohe Datensicherheit! Sicherer als 'ne Raptor aber genauso teuer, und mehr Speicher. 4GB RAM sollte bei den DualCore CPUs von AMD wunderbar gehen!

    MfG
    Iopodx

  9. PC für Bildverarbeitung #24
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Bei vier Platten würde ich eher ein RAID5 nehmen. Auch gute Geschwindigkeit und Sicherheit, aber nur eine Platte Verschnitt (n-1, da die Kapazität von einer Platte für Prüfsummen draufgeht, die Prüfsummen werden auch verteilt) und nicht gleich die Hälfte. Und wenn Du noch sicherer gehen willst, noch ein HotSpare (eine Platte, die dann einspringt, wenn eine ausfällt)...

    Zur CPU: Kein PentiumD, sondern lieber nen X2. Selbst der große PentiumD mit 3,2GHz (840/940) ist kaum schneller als der kleinste X2 (3800+, 2,0GHz) trotz DDR2 gegen DDR1, kostet aber viel mehr als der X2. Und der X2 braucht weniger Strom (Folgekosten!).

    Ich würd für Büro einen Pentium D empfehlen, da er darin schneller ist und das zeigen auch Benchmarks. Der AMD ist nur von Vorteil, wenn man auch noch spielt!
    Zeige mal Benchmarks... Und fürs Büro wäre es doch ratsam, wenn die CPU (und der Rechner) weniger Strom frisst, oder?


PC für Bildverarbeitung

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.