PC für Bildverarbeitung

Diskutiere PC für Bildverarbeitung im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Derzeit plane ich die Neuanschaffung eines PCs, da mein alter P3 doch etwas zu schlapp für Photoshop CS2 ist. Ich suche einen schnellen PC, aber ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 46
 
  1. PC für Bildverarbeitung #1
    Newbie Standardavatar

    Cool PC für Bildverarbeitung

    Derzeit plane ich die Neuanschaffung eines PCs, da mein alter P3 doch etwas zu schlapp für Photoshop CS2 ist. Ich suche einen schnellen PC, aber nicht zum 3D-Spielen, sondern vor allem mit hohem Datendurchsatz (Platten, USB etc.). Für einen Mac fehlt mir das Geld.

    Ich habe mal ein wenig in den Läden wie Conrad, Arlt, Alternate etc. herumgestöbert und stelle fest, daß die meisten Leute wohl entweder was sehr billiges oder was zum Spielen suchen. Letzteres scheint ja eine Geheimwissenschaft zu sein, da ein Riesentanz um die schnellste 3D-Grafikkarte gemacht wird - was bei meinen zweidimensionalen Bildern eher gar nichts nützen wird.

    Also, spielen will ich nicht, ich habe nur vor, SEHR grosse Bilddateien zu bearbeiten, zu verwalten und zu organisieren. Einer meiner Scanner liefert mir von einem extrem feinkörnigen Negativ locker eine 240-Megabyte-Datei im schmackhaften Tiff-16-bit-Format in RGB - die Rede ist hier von einem einzigen Foto. Die alte Faustregel der Bildverarbeitung: Bildgröße mal drei gleich Arbeitsspeicher für ein einziges Bild. Die neue Faustregel: mal fünf. Ich gehe mal von mindestens 2GB Speicher aus.

    Ich habe zwei Scanner und ein Grafiktablett, die ich alle mit USB2 anschließen will, außerdem eine externe (USB2-) 160er-Festplatte, eine interne Ultra-ATA/IDE-300er, die ich auch einbauen möchte. Dazu kommt ein Epson R2400 (raten wir mal: USB2) und demnächst noch ein kleinerer Drucker. Da ich auch die Neuanschaffung eines Colorvision Spyder2 (Gerät zur Bildschrimkalibrierung) plane wird wohl ab und zu noch ein USB-Anschluß nötig sein.

    Als Software habe ich zunächst mal Windows XP Home, sogar legal gekauft und nicht mit der Hardware gebundelt. Der PC soll aber alternativ auch mit Suse Linux 10 laufen, denn irgendwann will ich Bill Gates' von mir gehassliebtes Betriebssystem von meinem Rechner tilgen. Voraussetzung für Linux ist in der Regel, daß keine Exoten-Hardware verbaut ist, sondern absolut normale, gängige Teile, für die man immer einen Treiber bekommt - ist ja auch kein schlechter Grundsatz bei der Auswahl eine Windows-PCs, damit man nicht nach ein paar Jahren bei Updates im Regen steht.

    Derzeit benutze ich Photoshop CS2. Als Bildverwaltung habe ich das m. E. absolut unschlagbare Programm FotoStation, das ich nicht mehr missen will. Als Scannersoftware benutze ich Vuescan und das Minolta Dimage Elite II Scanprogramm.

    Was ich mir bisher so denke:

    - Ein AMD Athlon sollte es wohl sein, da Intel teurer ist und nach Meinung von C't duchaus mehr Strom braucht. Welcher Athlon? Ja, das wüßte ich gerne. Ein guter Kompromiß zwischen rasend schnell und bezahlbar wäre schön. Ich habe schon mal den Rat gehört, gleich einen Dualprozessor zu nehmen, da hier und da einiges parallel laufen könnte. Hier und da wurde mir geflüstert, ich solle bloß noch bis in die zweite Jahreshälfte warten, dann käme was neues (der Rat gilt seit mehr als 20 Jahren, oder?)

    - Motherboard: keine Ahnung, aber es sollte sehr schnell bei Plattenoperationen und insbesondere USB2 sein (siehe oben!), außerdem seriell, parallel, von mir aus auch katholisch und was man sonst so brauchen kann. Viele USB2-Anschlüsse können bestimmt nicht schaden. Also, in Sachen Motherboard sind meine Hardware-Kenntnisse am Ende, habe keine Ahnung. In einem anderen Forum wurde mir kurz mal das Schlagwort "NVIDIA nForce4 SLI XE" vor das ahnunglose Hirn geballert, wobei ich allerdings auch nach Lektüre der technischen Daten nicht im Geringsten verstanden habe, ob es sich dabei um ein Mutterbrett oder einen Atomreaktor handeln soll

    - Platten: die, die ich habe, will ich einbauen, also vor allem eine 300GB-Ultra-ATA. Für Photoshop denke ich daran, eine sehr schnelle aber nicht so große Platte als Arbeitsplatte anzuschaffen, auf der Photoshop nach Belieben herumkratzen darf.

    - Ein DVD- und CD-Brenner, der alles liest, schreibt und gar nicht sooo schnell sein muß.

    - Der eine oder andere Erweiterungs-Steckplatz (was ist bloß PCI, PCIe und überhaupt?), der einigermaßen zukunftssicher sein soll wäre auch nicht zu verachten. Ich ahne, daß wohl PCIe das ist, was man heute so anschafft.

    - RAM: naja, ganz viel und noch viel mehr und dann noch ungeheuer erweiterbar - 2GB dürfte ein Anfang sein. Eine einigermaßen zukunftssichere Technik, so hat mein ahnungsloses Hirn wahrgenommen, heißt "DDR2" - ich dachte schon, der Arbeiter- und Bauernstaat bekommt ein Update...

    - Als Bildschirm habe ich einen normalen 19-Zöller, der aber gut kalibrierbar ist, vielleicht brauche ich irgendwann mal so einen digitalen Anschluß für den in ein, zwei Jahren fälligen Ersatz. Wie man einen zweiten Bildschirm an einem PC anschließt um die ganzen Paletten darauf unterzubringen wie bei einem Mac weiß ich nicht - irgendwelche Tipps?

    - Grafikkarte? Naja, was Tolles für 2D, das keine Zicken und wenig Krach macht :-)

    - Netzwerk: 100MBit oder mehr - habe noch zwei Computer.

    Tja, und dann soll das Ding auch nicht die Welt kosten und am liebsten ohne langes Basteln einsatzbereit sein.

    Irgendwelche Vorschläge, oder Anregungen, wie ich mir etwas passendes zusammenstellen oder am liebsten gleich irgendwo fertig kaufen kann?

  2. Standard

    Hallo cmox,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PC für Bildverarbeitung #2
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Preislimit?

    Board: DFI LANparty UT nF3 Ultra-D
    CPU: X2 3800+/ X2 4200+
    HDDs: 4x 80GB Hitachi
    Graka: Matrox G550
    NT: Enermax 365Watt
    RAM: 2x 1024MB MDT

    Macht etwa 900-1100€, schätz ich mal..

    Edit:// für 2.Bildschirm: Einfach 2.Bildschirm anschließen und im Matrox Treibermenü einstellen...

    MfG
    Iopodx

  4. PC für Bildverarbeitung #3
    Senior Mitglied Avatar von sL4y3rs

    Mein System
    sL4y3rs's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon x²3800+
    Mainboard:
    Gigabyte K8NF9 Ultra
    Arbeitsspeicher:
    1GB Kit MDT PC3500
    Festplatte:
    250GB Samsung SP2504C
    Grafikkarte:
    ATi Sapphire x800GTO²
    Soundkarte:
    onboard Sound AC'97
    Monitor:
    Samsung SyncMaster700IFT
    Netzteil:
    Enermax
    Betriebssystem:
    Windows XP
    Laufwerke:
    LG DVD Brenner

    Standard

    Ganz klar eine Empfehlung für eine Dualcore CPU, jedoch würde ich für Bildbearbetung einen Pentium D vorziehen, da er darin schneller ist. Vielleicht einen Pentium D 840 mit 2*3,2GHz pro Kern und 2GB Ram. Dazu eine SATAII HDD, Spnpoints von Samsung sind sehr gut. HAbe die Spinpoint SP2504SC. Diese liefert sehr gute Ergebnisse mit der Zugriffszeit und weist auch sonst keine Probleme auf. Was ist denn eine Matrox? Ich könnte dir als Grafikkarte die x800GTO² ans Herz legen, da diese sehr gute Ergebnisse liefert und auch noch im Preislichem Rahmen ist (<200€) und du kannst sie wunderbar zu ner x850XT PE overclocken, so wie ich.
    Ein Preisliches Limit wäre vielleicht nicht schlecht ;)

  5. PC für Bildverarbeitung #4
    JpG
    JpG ist offline
    Hardware Freak Standardavatar

    Mein System
    JpG's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo E6400@2.4 Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5W Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    2*1024MB MDT-DDR2-667
    Festplatte:
    Samsung Spinpoint SATA 2*200GB
    Grafikkarte:
    Connect3D X1800 XT
    Soundkarte:
    Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    BenQ FP931 [19"]
    Gehäuse:
    Chieftec CS901
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500W
    3D Mark 2005:
    9139
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. SP2
    Laufwerke:
    DVD-Brenner und Laufwerk

    Standard

    Eine X800GTO² is ja mal total fehl am Platz, er möchte ja Bildbearbeitung machen. da kommt ne Matrox schon besser!

    Ich würde mich da an die Konfig von Iopodx halten, sieht mir sehr Vernünftig aus. Das mit dem Pentium D ist me gute Idee, aber in der Welt kenn ich mich jetzt nicht so ganz aus.

    Ein Lob auch an cmox, denn genauso beschreibt man ein Problem und bekommt schnelle Hilfe!

    Gruß

  6. PC für Bildverarbeitung #5
    Hardware - Kenner Avatar von Fubash

    Standard

    Grundsätzlich sicherlich gute Konfiguration von Idefix, evtl. würde ich überlegen statt 4 Hitachis (find ich übertrieben - dann hätte er fünf Platten im Rechner ) nur eine einzige zügige Systemplatte zu wählen, evtl. sogar eine Raptor. Das wär dann sehr schnell und recht sicher - Datenspeicher hat er ja mit der 300er eh genug.

    Grafikkarte bitte eben keine Zockerkarte (@sL4y3rs), die macht nur unnötig Lärm die matrox ist da schon sehr fein.

  7. PC für Bildverarbeitung #6
    Foren-Guru Avatar von Xell

    Mein System
    Xell's Computer Details
    CPU:
    Pentium M 1400MHz
    Mainboard:
    Asus(i855PM)
    Arbeitsspeicher:
    1024MB DDR333 CL2
    Festplatte:
    80GB Seagate 5400.3
    Grafikkarte:
    Radeon Mobility 9600
    Soundkarte:
    integriert(ICH-4M)
    Monitor:
    15,4'' WXGA
    Gehäuse:
    Asus M6700N
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Idefix' Konfig gefällt mir soweit schon recht gut, es lässt sich aber noch was daran verbessern.

    1. Als Board könnte man etwa das K8N Neo2 von MSI benutzen.
    2a. Als Festplatte möchte ich auch in Richtung des Fubash'schen Vorschlags gehen und die Raptor 150GB empfehlen - das ist die beste Systemplatte, die man sich vorstellen kann und die sequentielle Leserate lässt auch im Vergleich zu einem RAID0 keine Wünsche offen.
    Bei vielen Zugriffen hängt die Platte alles andere ab(incl. der alten Raptoren mit 36GB/74GB).
    2b. Falls nicht soviel Speicher benötigt wird, wird man evtl mit dem(etwas lauteren) gespann aus zwei Raptor 74GB im RAID0 sogar noch glücklicher. Der Preis dieser Konfig ist allerdings noch ein Stück höher als der einer Raptor 150GB.

    Ansonsten schöne Konfig und mit 2*1024MB auch noch erweiterbar(bis zu 4*1024MB auf sowohl dem DFI als auch dem von mir vorgeschlagenen und immer wieder gerne genomenen MSI).

  8. PC für Bildverarbeitung #7
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Danke für euer Lob=). Aber: Ein Argument für die Raptor? Ein bissl sicherer, fürs System aber relativ unwichtig! Die 4 Hitachis sind ca. 75% schneller als die Raptor, und etwa so schnell wie 2 150GB Raptors.

    MfG
    Iopodx

  9. PC für Bildverarbeitung #8
    LoQ
    LoQ ist offline
    Hardware Freak Standardavatar

    Mein System
    LoQ's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 4200+ non overclocked
    Mainboard:
    gigabyte k8nsc
    Arbeitsspeicher:
    2x 1GB Kingston Hyper X DDR 400
    Festplatte:
    2x Samsung SP1614N
    Grafikkarte:
    Asus Ax800pro
    Soundkarte:
    Terratec Auron 5.1 fun
    Monitor:
    BenQ FP937s
    Gehäuse:
    Avance Airliner
    Netzteil:
    Antec Neo Power 480W
    Betriebssystem:
    windoof xp SP2 etc.
    Laufwerke:
    das übliche, also 1x DVD Brenner und CD Brenner

    Standard

    Gehe auch fast mit Iopodx konform, allerdings scheint mir geht es gar nicht darum mehr speicherplatz aufzubauen, sondern eine weitere platte, die für akute photoshoparbeiten dediziert läuft, speicherungen finden dann ja auf der 300er statt etc. deshalb einfach eine kleine schnelle und leise platte, denn mit der matrox und dem rest kann man ja recht leise bauen. ich würde also das geld das man bei der platte sparen kann in ein superleises seasonic netzteil stecken oder hier: http://www.ichbinleise.de/product_in...roducts_id=912
    das MSI Board denk ich ist für non o-clocker eine sehr gute wahl.
    ich weiß, dass die samsung - platten nicht die schnellsten sind (z.B. im Vergleich mit der raptor), allerdings würde ich ne 80 spinpoint mit 8mb cache nehmen und damit weiter in richtung silent gehen....
    wenn das "ding nicht die welt" kosten soll scheint mir ein x2 auch für zu teuer...dann sollte die dualchannel möglichkeit von amd reichen und etwas zwischen 3000+ und 3500+ gewählt werden....weniger strom, weniger temperatur also auch eher in richtung silent...
    grüße LoQ
    P.S.: ich weiß, dass silent auch nicht im mittelpunkt stand und von einem gehäuse für das ganze noch gar nicht geredet wurde.....ich hätt da ja noch ne idee...;-)


PC für Bildverarbeitung

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.