Reboot ohne Fehlermeldung - PC komplett neu

Diskutiere Reboot ohne Fehlermeldung - PC komplett neu im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; So, Zwischenmeldung :) Ich habe mir auch ATITool runtergeladen, um diese Artefakte suchen zu lassen. Ich habe dann Prime95 und das ATITool gleichzeitig laufen lassen, ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 17
 
  1. Reboot ohne Fehlermeldung - PC komplett neu #9
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    So, Zwischenmeldung :)

    Ich habe mir auch ATITool runtergeladen, um diese Artefakte suchen zu lassen. Ich habe dann Prime95 und das ATITool gleichzeitig laufen lassen, dabei kam dann nach ca 40 Minuten wieder der schwarze Bildschirm mit dem Hinweis "Out of range".

    Ich habe regelmässige "Berichte" aus Everest rausgespeichert, hier mal ein Überblick:

    Nach 5 Minuten:
    Code:
    Temperaturen:
          Motherboard                                       48 °C  (118 °F)
          CPU                                               46 °C  (115 °F)
          1. CPU / 1. Kern                                  52 °C  (126 °F)
          1. CPU / 2. Kern                                  51 °C  (124 °F)
          Grafikprozessor (GPU)                             54 °C  (129 °F)
          Seagate ST3160811AS                               [ TRIAL VERSION ]
    
        Kühllüfter:
          CPU                                               659 RPM
          Gehäuse                                           677 RPM
    
        Spannungswerte:
          CPU Core                                          1.38 V
          +3.3 V                                            3.33 V
          +5 V                                              4.95 V
          +12 V                                             [ TRIAL VERSION ]
          +5 V Bereitschaftsmodus                           4.95 V
          VBAT Batterie                                     3.01 V
    Nach 20 Minuten (ab hier liess ich dann das ATITool auch noch laufen):
    Code:
     Temperaturen:
          Motherboard                                       48 °C  (118 °F)
          CPU                                               46 °C  (115 °F)
          1. CPU / 1. Kern                                  53 °C  (127 °F)
          1. CPU / 2. Kern                                  52 °C  (126 °F)
          Grafikprozessor (GPU)                             57 °C  (135 °F)
          Seagate ST3160811AS                               [ TRIAL VERSION ]
    
        Kühllüfter:
          CPU                                               669 RPM
          Gehäuse                                           675 RPM
    
        Spannungswerte:
          CPU Core                                          1.36 V
          +3.3 V                                            3.34 V
          +5 V                                              4.97 V
          +12 V                                             [ TRIAL VERSION ]
          +5 V Bereitschaftsmodus                           4.92 V
          VBAT Batterie                                     3.01 V
    Nach 35 Minuten:
    Code:
    Temperaturen:
          Motherboard                                       48 °C  (118 °F)
          CPU                                               48 °C  (118 °F)
          1. CPU / 1. Kern                                  55 °C  (131 °F)
          1. CPU / 2. Kern                                  54 °C  (129 °F)
          Grafikprozessor (GPU)                             64 °C  (147 °F)
          Seagate ST3160811AS                               [ TRIAL VERSION ]
    
        Kühllüfter:
          CPU                                               686 RPM
          Gehäuse                                           669 RPM
    
        Spannungswerte:
          CPU Core                                          1.36 V
          +3.3 V                                            3.33 V
          +5 V                                              4.97 V
          +12 V                                             [ TRIAL VERSION ]
          +5 V Bereitschaftsmodus                           4.95 V
          VBAT Batterie                                     3.01 V
    Und nach 40 Minuten:
    Code:
    Temperaturen:
          Motherboard                                       51 °C  (124 °F)
          CPU                                               46 °C  (115 °F)
          1. CPU / 1. Kern                                  55 °C  (131 °F)
          1. CPU / 2. Kern                                  54 °C  (129 °F)
          Grafikprozessor (GPU)                             74 °C  (165 °F)
          Seagate ST3160811AS                               [ TRIAL VERSION ]
    
        Kühllüfter:
          CPU                                               703 RPM
          Gehäuse                                           667 RPM
    
        Spannungswerte:
          CPU Core                                          1.36 V
          +3.3 V                                            3.34 V
          +5 V                                              4.97 V
          +12 V                                             [ TRIAL VERSION ]
          +5 V Bereitschaftsmodus                           4.95 V
          VBAT Batterie                                     3.01 V
    Kurz danach war der Rechner dann weg.

    Ich habe im Anschluss nochmal nur die GraKa belastet mit dem ATITool und auch dies mit Everest überwacht. Die GPU-Temperatur ging wieder über 70° und pendelte sich nach ca 20 Minuten bei 77° ein.

    Es kam aber nicht zum reboot.

    Ich habe in der Zwischenzeit nachgesehen:

    Es gibt kein BIOS-Update, das einzige von Asus verfügbare BIOS ist schon bei mir vorinstalliert. (Version 0601)
    Ich habe anschliessend den Chipsatz-Treiber von NVidia runtergeladen (für nforce 570SLI) und bei mir installiert.
    Anschliessend habe ich nochmals die Speichereinstellungen überprüft - das Board hat den Speicher nicht wie ich dachte auf 667 gestellt, sondern auf 555..

    Ich habe den Takt hierfür nun im BIOS auf 667 gestellt, allerdings weiss ich nicht, wie ich die vom Hersteller gegannten 4-4-4-8 im BIOS einstellen soll.. dort muss ich nämlich 5 verschiedene Werte für den Speicher eintragen und zudem auswählen, ob ich "1 clock" oder "2 clock" benutze..
    An der Stelle komme ich nicht weiter.

    Ich überprüfe jetzt nochmal, ob der Rechner mit den neuen Chipsatz-Treibern stabiler ist, wenn nicht -> Hilfe bei den Speichereinstellungen im Asus Board wäre gut.. oder halt noch die älteren GraKa-Treiber installieren.

  2. Standard

    Hallo Cybi,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reboot ohne Fehlermeldung - PC komplett neu #10
    Hardware - Kenner Avatar von ANBU_ELWOOD_HUANG

    Mein System
    ANBU_ELWOOD_HUANG's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium Dualcore 5200 @ 12,5x256mhz = 3,2Ghz
    Mainboard:
    Gigabyte EP45 DS3P
    Arbeitsspeicher:
    2x1024mb DDR2 Aeneon by Quimoda ehemals Infineon @800mhz
    Festplatte:
    160/320/500 [Gb] [Hitachi Deskstar]
    Grafikkarte:
    Sparkle 9800GT Passiv avéc 120mm Coolermaster Lüfter ^^
    Soundkarte:
    Onboard intel HD blaa
    Monitor:
    PHILIPS 109 s4 19" crt
    Gehäuse:
    Coolermaster cavalier
    Netzteil:
    Tagan 600W
    3D Mark 2005:
    KA
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows XP home 32-bit SP3
    Laufwerke:
    NEC COMBO

    Standard

    Ähnliche fehler verursacht bei meinem a8n sli die Nvidia-Firewall , wenn die bei dir dabei ist einfach mal deinstallieren.
    Die firewall ist auf der Cd für chipsatz/onboard komponenten. heisst vllt auch netzwerk suite oder so , ist aber der größte mist.
    Beim a8n sli ist sie bei den Lan treibern dabei , müsste bei dir auch so sein denke ich mal, also einfach nur die treiber ohne zusatzprogramme aufspielen.
    vllt auch versuchen den netzwerkadapter unter windows zu instllieren und dann die treiber manuell von der cd suchen.

    wenn du dir nicht sicher bist ob du die firewall drauf hast kannst du einfach mal im bios den netzwerkadapter deaktiviern.
    Die firewall crahst nämlich gerne dessen treiber (meine vermutung) --> reboot

  4. Reboot ohne Fehlermeldung - PC komplett neu #11
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    Ich habe den Takt hierfür nun im BIOS auf 667 gestellt, allerdings weiss ich nicht, wie ich die vom Hersteller gegannten 4-4-4-8 im BIOS einstellen soll.. dort muss ich nämlich 5 verschiedene Werte für den Speicher eintragen und zudem auswählen, ob ich "1 clock" oder "2 clock" benutze..
    An der Stelle komme ich nicht weiter.
    ok also die RAM kannst du eigendlich VIA Spd erkennen lassen im idealfall. Wenn du die RAM von Hand einstellen möchtest, müsstest du im BIOS - "SPD" deaktivieren. Und die Konfiguration für die RAM auf manuell stellen.

    Clock müssten bei deinen RAM die "T" sein, also als Beispiel 4-4-4-12 -2T ?
    Jedenfalls die Anderen Werte davor kannst du im idealfall chronologisch eintragen. Es ist mittlerer Weile selten, dass die Werte irgendwie in einer anderen Reihenfolge angegeben werden.

    Eventuell hilft dir der link hier: http://www.teccentral.de/forum/showthread.php?t=55534

    weiter? ich hab dort meine RAM eingestell, ich habe allerdings ein Anderes Board, auch von ASUS. (da muss mann aber viel selber ausloten, wenn mann alle Werte feintunen möchte, und dazu sollte mann mit der Prozedur eines CMOS/clear vertraut sein).

    Weiterhin könnte ich mir vorstellen, dass bei deinem PC AI NOS schwierigkeiten mit der Grafikkarte machen könnte. Diese wird schon recht warm bei dir.

    Also meine 7900 GTX wird bei Lüftkühlung unter Vollast meistens nur CA 60 Grad.

    Lass doch eventuell das Case offen.

    Die Spannungen schaun schonmal ganz ok aus eigendlich, auch wenn die Trialversion mit der 12 Volt schiene nicht sehr aussagekräftig ist. Versuch doch mal die "2.2".

    Ansonsten sind sicherlich Memtest ergebnisse das wichtigste momentan und ob deine Hardware eventuell zu warm wird, oder ob es an Windows liegt, kannst du noch ausloten, wenn du weisst ob der RAM mit dem Board einwandfrei läuft. -> MEMTEST.

    Ansonsten sind mir die XFX karten als Halodris mit dynamischer Übertaktung bekannt. Da scheint bei bestimmten Karten etwas nicht einwandfrei zu funktionieren. Google doch mal testweise nach deiner Kartenbezeichnung und lies ein wenig in Foren über sie ;|


    gruss

    R

  5. Reboot ohne Fehlermeldung - PC komplett neu #12
    PC Schrauber Avatar von Adonay

    Mein System
    Adonay's Computer Details
    CPU:
    i7-4770K @stock
    Mainboard:
    AsRock Z87 Extreme 4
    Arbeitsspeicher:
    2x 8GB Crucial Ballistix Sport 9-9-9-24
    Festplatte:
    2x Samsung Evo 500GB
    Grafikkarte:
    Zotac GTX780 Amp! Edition
    Soundkarte:
    Realtek Alc1150
    Monitor:
    LG 24EB23PY-B / Hanns G HL195
    Gehäuse:
    Corsair Carbide 540 Air
    Netzteil:
    bequiet Dark Power Pro 650W
    Betriebssystem:
    Windows 8.1 x64

    Standard

    Ich würde sagen die Spannung für die CPU ist "etwas" hoch!!!

    Haste da was im Bios eingestellt?

    Die Vcore bei dem E6400 sollte doch eigentlich bei max. 1,2V liegen?!

  6. Reboot ohne Fehlermeldung - PC komplett neu #13
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    ahso und zu XFX teilweise vielleicht interessant:

    http://www.teccentral.de/forum/showt...045#post474045

    Ich selber habe mit Everest das Prob dass die Werte aufgrund der jungen Chipsatzunterstützung nicht sehr aussagekräftig sein müssen.

    eventuell sicherheitshalber im BIOS AI NOS auf manuell stellen und von Hand sauber einstellen, dann würde wenigstens die CPU und PCIE bus usw nicht dynamisch um bis zu "7%?" übertaktet werden.

    gruss

    R

  7. Reboot ohne Fehlermeldung - PC komplett neu #14
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Da bin ich wieder :)

    Ich habe gestern Abend noch einen "Extrem"-Test gemacht.

    ATITool laufen lassen - Prime95 laufen lassen - und "Dark Age of Camelot" (3D MMORPG) im Fenstermodus bei 1200*900 laufen gelassen

    Es war die reinste Ruckelorgie - aber der Rechner lief gute 2 Stunden ohne Absturz.

    Bis jetzt scheint es so, als wäre das Problem behoben, seitdem ich die folgenden zwei Änderungen durchgeführt habe:

    - Neue Chipsatztreiber direkt von NVidia installiert
    - Speicher von 555 auf 667 umgestellt (den ganzen Rest habe ich auf "auto" gelassen")


    Nach diesem Test habe ich erstmal meine Frau an Ihren Rechner gelassen - Sie konnte den Rest des Abends dann noch fehlerfrei spielen.

    Danach noch Memtest anzumachen habe ich vergessen, werde das aber heute Nacht einmal durchlaufen lassen.

    Desweiteren: Eine NVidia Firewall konnte ich nicht finden - habe aber auch nur die Boardtreiber ohne irgendwelchen Schnickschnack von der CD installiert.

    Bei der CPU Spannung bin ich etwas verwirrt - ich habe im BIOS nichts eingestellt oder geändert. Ist die Spannung zu hoch?

    Scheinbar scheint jetzt alles zu funktionieren.. aufatmen werd ich aber erst wenn der Fehler über längere Zeit nicht mehr auftritt.

    Ich danke nochmal für die Hilfe - werde aber noch den Speicher testen und das Ergebnis hier posten.

    Gruß,
    Cybi

  8. Reboot ohne Fehlermeldung - PC komplett neu #15
    PC Schrauber Avatar von Adonay

    Mein System
    Adonay's Computer Details
    CPU:
    i7-4770K @stock
    Mainboard:
    AsRock Z87 Extreme 4
    Arbeitsspeicher:
    2x 8GB Crucial Ballistix Sport 9-9-9-24
    Festplatte:
    2x Samsung Evo 500GB
    Grafikkarte:
    Zotac GTX780 Amp! Edition
    Soundkarte:
    Realtek Alc1150
    Monitor:
    LG 24EB23PY-B / Hanns G HL195
    Gehäuse:
    Corsair Carbide 540 Air
    Netzteil:
    bequiet Dark Power Pro 650W
    Betriebssystem:
    Windows 8.1 x64

    Standard

    Zitat Zitat von Cybi
    Bei der CPU Spannung bin ich etwas verwirrt - ich habe im BIOS nichts eingestellt oder geändert. Ist die Spannung zu hoch?
    Also wie schon erwähnt meines Wissens nach ist die Maximalspannung 1,2V...

    Ob das jetzt deine Probleme verursacht muß natürlich nicht sein (kann aber)...dein Prozzi läuft ja auch nicht unbedingt kühl...

    Ich würde mal das machen:
    Zitat Zitat von revealed
    eventuell sicherheitshalber im BIOS AI NOS auf manuell stellen und von Hand sauber einstellen, dann würde wenigstens die CPU und PCIE bus usw nicht dynamisch um bis zu "7%?" übertaktet werden.
    und AI NOS nicht aktiv ist würde ich die Spannung mal auf 1,2V senken und schauen wie es dann läuft...

    Zum Vergleich:
    Selbst mein Prozzi läuft nur mit 1,28V und bisher hab ich ihn unter Last (beide Kerne) noch nicht über 46° Covertemp bekommen (die Cores sind dann etwa bei 58°...

  9. Reboot ohne Fehlermeldung - PC komplett neu #16
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Lächeln

    So, kurze Meldung bevor es zur Arbeit geht:

    Ich habe nun 7,5 Stunden den Memtest laufen lassen. Fehlerfrei.

    Rechner läuft weiterhin stabil.

    Meint ihr wirklich, ich sollte die Spannung runternehmen, auch wenn der Rechner nun läuft?

    Und dieses hier versteh ich nicht so ganz:

    Zitat Zitat von Adonay
    und AI NOS nicht aktiv ist würde ich die Spannung mal auf 1,2V senken und schauen wie es dann läuft...
    Was meinst Du mit "AI NOS nicht aktiv"?

    Gruß,
    Cybi


Reboot ohne Fehlermeldung - PC komplett neu

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.