Rechnerneubau

Diskutiere Rechnerneubau im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Man kann Festplatten Geschwindigkeit nicht in Mhz messen. Naja die Platte ist die langsamste Komponente in einem Rechner und in einem gut eingerichteten Array ist ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 17
 
  1. Rechnerneubau #9
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Man kann Festplatten Geschwindigkeit nicht in Mhz messen.

    Naja die Platte ist die langsamste Komponente in einem Rechner und in einem gut eingerichteten Array ist sie doppelt so schnell, das merkt man schon.

    Du weisst aber das du mit dem Board nur einen RAID mit 2 Serial ATA Platten aufbauen kannst..oder ?

    DAS 8RDA von Epox ist meiner Meinung nach ein besseres NFORCE 2 Board.....

    Ich kann Mindfactory empfehlen...bisher nur gute Erfahrungen :bj

  2. Standard

    Hallo desmo900,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rechnerneubau #10
    Foren - Bewohner Avatar von Napsterkiller

    Mein System
    Napsterkiller's Computer Details
    CPU:
    AMD 64 X2 5000+
    Mainboard:
    Asus M2N
    Arbeitsspeicher:
    4 GB
    Festplatte:
    Sata 160GB Samsung
    Grafikkarte:
    8800 GT
    Soundkarte:
    On Board
    Monitor:
    Viewsonic VP17b
    Gehäuse:
    Ultron...
    Netzteil:
    Be Quiet 430Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Home Premium
    Laufwerke:
    Plextor CD Brenner und Nec DVD Brenner

    Standard

    Wenn du aber was haben willst wie schon gesagt hast was net in ein paar monaten schnee von gestern ist dann würd ich mal auf einen 2400 XP setzen weil das bisschen was der mehr kosten ist ja wirklich net die Welt

  4. Rechnerneubau #11
    M@C
    M@C ist offline
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Hi,
    mach' die mal nicht zu viele Gedanken, denn leider ist das, was du heute kaufst in einem Jahr absoluter Schnee von gestern. Leider ist das die Realität :-( Also, denk d'rüber nach, was du heute brauchst und mit dem Rechner machen willst.

    Ich bin ein PC-Heavy-User und zocke wirklich bis der Rechner qualmt, allein, im Netzwerk mit Freunden und im Internet. Ich habe im Erstrechner einen Athlon XP 1800+ und habe bis heute absolut kein Spiel gespielt, daß auch nur annähernd geruckelt hat (ich spiele in 1024x768, 32Bit). Warum nix ruckelt? Weil die CPU alleine kein Kriterium für dicke Geschwindigkeit ist! Der ganze Rechner macht's.

    Der XP 1800+ ist eigentlich völlig ausreichend für 3D Games (z.B. Gothic2, UT3, Counter-Strike, SplinterCell usw.), allerdings ist der XP 2100+ wirklich nur unwesentlich teurer und daher beim Neukauf natürlich vorzuziehen. Mehr CPU-Leistung bringt's nicht, investiere das Geld lieber in eine größere Grafikkarte (die kannst du nämlich in eine zukünftige Rechner-Generation mitnehmen, meistens nicht aber die CPU oder die RAM, da sich ja laufend was ändert).

    IDE Raid (Raid 0) ist auch ein heftiger Performance-Gewinn, du brauchst aber dafür 2 gleiche Platten (lohnt sich aber auf jeden Fall).

    Der absolut schnellste und beste Mainboard-Chip für den Athlon ist der nForce2. Als Board empfehle ich dir mit bestem Gewissen das Asus A7N8X Deluxe. Ein besseres Board gibt's nicht zur Zeit. Das Board trägt wesentlich zur Stabilität deines Systems bei. Spar hier nicht zu viel, sonst sparst du am falschen Ende. Asus ist zwar etwas teurer, aber stabil und das rechtfertigt die paar Euros mehr. Ich habe schon fast jede Board-Marke verbaut und mit Abstand die wenigsten Probleme wirst du mit Asus erleben. MSI und Epox sind aber auch ok, aber Finger weg von Gigabyte, die machen sehr viel Probleme (Abstürze, Inkompatibilitäten usw.).
    Zurück zum Asus A7N8X Deluxe: Wenn du dir das leistest (und das solltest du :-)), dann achte darauf, daß du RAM und CPU mit gleichem FSB kaufst, da der nForce2 auf synchronen Betrieb ausgelegt ist. Daher machen DDR400 RAM keinen Sinn, da es keine CPU mit FSB400 gibt. Für DDR333 RAM gibt es nur den Athlon XP2700+ und 2800+ mit FSB333, darunter haben quasi alle Athlons FSB266 und sind mit DDR266 RAM zu betreiben (das Gesagte gilt aber nur für Boards mit dem nForce2 Chip!!!). Für alle RAM gilt: nur welche mit CL2 kaufen. Das gibt wieder Performance.
    Die Grafikkarte ist heute bzgl. Games mit das Wichtigste im Rechner. Zur Wahl steht eigentlich hier Geforce4 oder ATI. Der ATI 9700 (Pro) ist der schnellste Chip heute, der ATI 9500 Pro ist langsamer, aber auch ok. Geforce 4 4200 ist in Preis/Leistung klasse, der GF4 4600 verdammt schnell. Was nehmen? Natürlich Geforce4, da nVidia von Spieleherstellern immer zuerst unterstützt wird und die Features ausgereizt werden. Ich kenne ATI noch aus MACH32 Zeiten (das war ein VGA-Chip vor knapp 9 Jahren) und habe bis heute nicht erlebt, daß ATI stabile Treiber schreiben konnte. Die Karten sind qualitativ prima, aber die Treiber reizen die Karten aus und bringen die Stabilität im System und da hat's halt schon immer bei ATI gehapert. Also greif zur Nummer 1 am Markt und kaufe die ne GF4, da bist du auf dem sichereren Weg, oder warte auf die Geforce FX (ab Februar am Markt), die wird der Überhammer (aber TEUER!!!).

    Nicht zu vergessen ist für ein stabiles System ist ein ausreichend dimensioniertes Netzteil (Enermax ist generell sehr gut, aber etwas lauter), eine gute Gehäusekühlung bei Athlons (2 Kühler blasen vorne kalte Luft ins Gehäuse, zwei ziehen die warme Luft hinten aus dem Gehäuse raus) und ein gutes Gehäuse (Chieftech ist absolut ok). Das Toshiba DVD Laufwerk ist sehr gut, der Yamaha Brenner sch..., nimm lieber den Plextor (99 Euro bei Arlt Computer). Maxtor Festplatten sind ok, aber Seagate und IBM auch (ist echt egal, aber nimm welche aus den schnellen Serien dieser Hersteller, es gibt nämlich bei allen Firmen verschiedene Serien, langsame für ALDI Rechner und schnelle für Kenner). Bei RAM achte auf CL2 und kauf dir Markenware (Original-Platine mit Original-Chips), z.B. von Infinion, Samsung oder wenn du viel Geld hast von Corsair.

    Und last but NOT least: die Bios Einstellungen entscheiden zwischen Performance/Stabilität und Problemen/Abstürzen!!!!!!!!& #33;!!!!

    Viel Spaß beim Bauen und ich hoffe, ich konnte dir helfen.
    Gruß
    M@C

  5. Rechnerneubau #12
    M@C
    M@C ist offline
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Hi nochmal,

    kleiner Nachtrag:
    Das Asus A7N8X Deluxe hat keinen IDE-RAID-Controller onBoard, nur einen für Serial-ATA Festplatten. Das bedeutet - wenn du RAID nutzen willst - brauchst du noch einen RAID Controller für IDE-Platten, z.B. von Promise (RAID Marktführer) oder von Dawicontrol (billiger und auch gut).

    So long.

    Gruß
    M@C

  6. Rechnerneubau #13
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Kann mich M@C nur anschließen :bm


    Nur als kleinen Nachtrag vielleicht noch....der onboard Sata Raid ist sehr wohl mit zwei IDE Platten nutzbar.
    Eine Platte an den IDE Raid Port und mittels SATA -> IDE- Adapter die andere an einen SATA - Port. Funktioniert recht gut.

    Die Adapter kosten ca. 30 Euro.

  7. Rechnerneubau #14
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    sind 266 ram soviel schlechter als 333 ram ?

  8. Rechnerneubau #15
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    mich würd mal interessieren wieviel einem ein A7N8X im gegensatz zu einem A7V333 in sachen geschwindigkeit bringt... realistisch gesehen... natürlich müssten beide plattformaen gleich ausgestattet sein... einen performencegewinn von über 5% kann ich mir da kaum vorstellen...

    und bei einem A7V333 hat man die möglichkeit erstmal einen und später noch einen rambaustein zu kaufen... wenn das geld gerade knapp ist... was raid angeht sind ja wohl bei gleichwertig, da das A7N8X nur über serial-raid verfügt (ok, das is ne wortschöpfung)... außerdem dürfte das A7V333 etwa 30€ billiger sein... beim hersteller würde ich auf jeden fall auf asus setzten...

    bei der grafikkarte würde ich zu einer g4 4200 mit 128MB greifen (z.B. Albatron Medusa Ti4200P), die karten sind gut und relativ günstig...

    beim ram würde ich samsung empfehlen... cl2.5 reicht auch aus... ansonsten kann man die eigentlich auch auf 2 takten...

  9. Rechnerneubau #16
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    :7 Hi, M@C

    Vielen Dank für Deine epische Abhandlung über:-was-zu-wem-und-überhaupt-passt. :bm Habe mir in den letzten Tagen auch so meine Gedanken über die Wahl des Mainboards gemacht und bin ebenfalls zu dem Entschluß gekommen, dem besagten ASUS NForce II Board die Aussicht auf Einzug in meinen Rechner zu erteilen. Wg der Stabilität halt! Ich setze nicht auf OC, will aber für meine Euros ein stabiles, zeitgemäßes System mit anständiger Leistung zu angemessenen Preisen.
    An den Yamaha-Brenner hab ich wegen der guten musikalischen Brenneigenschaften gedacht!? Ist denn die Kompatibilität oder das Lesevermögen bzw. die Kopiereigenschaft dieses Brenners nicht gut?
    Bei der Wahl der Grafikkarte tendiere ich z. Zt. zu einer GF 4 4200 mit 128 MB- ! Eine gute Mischung zw. Preis-/Leistung sehe ich hier eher als gegeben als bei den "neuen" Überkarten Radeon 9700 respektive GeForce FX. Gerade hier ist der Preisverfall mehr als nur ein Hangrutsch. Die Karten sind m.E. beim release eh überzogen teuer, die Treiber dagegen noch nicht ausgereift. O.K, man kann sich neue downloaden, aber das muß wieder der Kunde zahlen, nicht der Hersteller, der verfrüht mit seiner HW auf den Markt drängt, um Kaufkraft abzuschöpfen! Finde ich einfach nicht o.K., dieses Verhalten. Wenn ich bei meiner Arbeit auch nur halbfertiges abliefern würde, könnte ich mir von der "Stütze" nach dem dann zwangsläufigen Arbeitsplatzverlust eh keinen neuen Rechner kaufen! Daran sollten sich auch die Hersteller der HW und SW halten-- ich weiß, Wunschdenken. man wird ja noch mal träumen dürfen?!
    Zurück zum Rechenknecht. Wieso muß ich bei dem synchronen Betrieb von Proz und Ram auf die gleiche Taktfrequenz achten? Ich dachte bis dato, das schnelleres RAM abwärtskompatibel sei und ich den 333er auch mit ner 266er Bustaktfrequenz laufen lassen kann??? :8
    Weiterhin stellt sich mir die Frage: Auch auf dem nForce2 Board zwei gleiche RAM-Riegel à 256MB einsetzen oder lieber einen Dicken 512er? Welches Netzteil kannst Du denn empfehlen, eines was net so lärmt und trotzdem genügend Ampère liefert? Welche Art der Gehäuselüftung ist dringend erforderlich? Lüftergröße? Geräuschentwicklung?
    Ich vergaß fast das wichtigste- welcher "leise" CPU-Lüfter taugt was?

    Nochmals vielen Dank für die Mühe, m.f.G. desmo900

    :af :7


Rechnerneubau

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.